BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Redlich

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Modell: E46 - Cabrio - 330Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Ford Kuga, Rasenmähertrecker

Wohnort: Visselhövede

  • Nachricht senden

226

Freitag, 26. Mai 2017, 22:11

Also ich tanke seid einem halben Jahr nur noch bei Aral das Ultimate 102.

Meine Erfahrung ist die, das mein Wagen ca 0,5 Liter weniger verbraucht, und ruhiger läuft.

Ob er nun mehr Leistung hat kann ich nicht beurteilen da ich ein Cruiser bin.


Gruß Tobias

Border

E46-Geschiedener

Beiträge: 6 405

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: VW Golf 7 Variant Highline

Wohnort: Mittelhessen

Danksagungen: 431

  • Nachricht senden

227

Freitag, 26. Mai 2017, 22:13

Also ich tanke seid einem halben Jahr nur noch bei Aral das Ultimate 102.

Meine Erfahrung ist die, das mein Wagen ca 0,5 Liter weniger verbraucht, und ruhiger läuft.

Ob er nun mehr Leistung hat kann ich nicht beurteilen da ich ein Cruiser bin.


Gruß Tobias

Dein Steuergerät kann aber auf 102 Oktan nicht Nachregeln.
98 Oktan ist das Maximum soweit ich weiß. Der Rest ist überschüssiger Oktan der dir nichts bringt, außer ein größeres Loch im Geldbeutel;)
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


Redlich

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Modell: E46 - Cabrio - 330Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Ford Kuga, Rasenmähertrecker

Wohnort: Visselhövede

  • Nachricht senden

228

Freitag, 26. Mai 2017, 22:19

Das sind Dinge davon habe ich kein Ahnung !

Mein Spritverbrauch liegt aber seid dem bei 9,4 l, und das ist das einzige was mich interessiert 😂😂😂😂

Pernod_Teddy

Fortgeschrittener

Beiträge: 593

Registrierungsdatum: 23. Februar 2015

Modell: E46 - Limousine - 325i

Wohnort: Heikendorf

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

229

Samstag, 27. Mai 2017, 08:01

Seit Ultimate muss ich beim N53 keine Injektoren mehr tauschen. Sonst gefühlt alle 5 Monate. Vielleicht ein Zufall, aber ich glaube dran =D

Aus'm Bimmer gesendet.
Gruß Steffen :thumbsup:


Adi

0w40 ist der Teufel!

Beiträge: 3 845

Registrierungsdatum: 24. November 2014

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Wohnort: Lüneburg

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

230

Samstag, 27. Mai 2017, 08:49

Beim N53 mag das bestimmt mehr Auswirkungen haben als bei unseren Motoren.
Das MSG ist ja min. von 07 und kennt daher bestimmt auch Oktanzahlen >98.
Allerdings muss ich auch zugeben, das ich mindestens Super Plus im Tank hab, da ich subjektiv (gerade im Winter) einen besseren Kaltstart habe.
Gruß Adrian



Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
Biete: OEM-HiFi-System Limo komplett
Suche den hinteren OEM-Sonnenschutz.


Pernod_Teddy

Fortgeschrittener

Beiträge: 593

Registrierungsdatum: 23. Februar 2015

Modell: E46 - Limousine - 325i

Wohnort: Heikendorf

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

231

Samstag, 27. Mai 2017, 10:18

Da objektiv der Sprit besser ist, wie ich am N53 merke, hats mein M54 auch verdient :'D

Aus'm Bimmer gesendet.
Gruß Steffen :thumbsup:


Tourer

Desmodromiker

Beiträge: 6 302

Registrierungsdatum: 9. Juli 2014

Modell: E46 - Touring - 318i

Modell 2: E46 - Touring - 325xi

Weitere Fahrzeuge: Ducati Monster 900, Vespa LX50 4V

Wohnort: z' Minga

Danksagungen: 467

  • Nachricht senden

232

Samstag, 27. Mai 2017, 10:38

Die aktuellen Aralsorten sollen ja jetzt alle ein besseres Reinigungsadditiv haben.

Bei meinen beiden habe ich sowohl beim N42 wie auch beim M54 mit 98 Oktan oder mehr
keinerlei Vorteil ausmachen können.
Weder weniger Verbrauch noch mehr Leistung und auch keine Änderung im Laufverhalten.
Ich hab da konsequent drei Füllungen hintereinander mit Superplus getankt.
Nichts zu merken gewesen, dann bin ich wieder auf 95 Oktan zurück.

Ich will das so aber auch nicht als Geldschneiderei abtun.
Nur profitiert vielleicht nicht jeder Motor spürbar davon.

Für's gute Gewissen geb ich dann halt einmal im Jahr den Injektion Reiniger von LM rein.
Kommt mit billiger als Edelsprit.

Bei meinem Firmendiesel hingegen konnte ich schon einen ruhigeren Motorlauf feststellen.
Ein Minderverbrauch wollte sich aber auch hier nicht einstellen.
Peter

Ihr wollt doch alle nur das Eine. Ihr wollt doch nur Sechs 8)

dielette

Petrolhead

Beiträge: 11 568

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E87 123d, VW Tiguan 4 Motion 2.0 TDI

Wohnort: im Süden

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

Border

E46-Geschiedener

Beiträge: 6 405

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: VW Golf 7 Variant Highline

Wohnort: Mittelhessen

Danksagungen: 431

  • Nachricht senden

234

Samstag, 27. Mai 2017, 13:32

Für mich nicht sehr aussagekräftig.
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


benschamin

Schüler

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 30. Mai 2015

Modell: E46 - Cabrio - 318Ci

Wohnort: Reutlingen

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

235

Samstag, 27. Mai 2017, 23:27

Bekannter erzählte mir, er habe testhalber Super+ getankt und war erstaunt das er sofort, als er vom Hof der Tankstelle gefahren war, einen positiven Effekt bemerkt hatte (N42 Motor).

Hab ihm im ersten Moment nicht so recht geglaubt, da ich das gleiche bei mir (N46 Motor), auch schon für 5-6 Tankfüllungen gemacht habe und keinerlei Unterschied gemerkt habe.

Nach etwas hin und her hatte er mich doch rumgekriegt und ich bin Sonntag Abend noch spontan zur nächsten Tanke gefahren. Dies war jedoch eine Shell und hatte nur das sauteure V-Power 100. Gut, dachte mir, eine Ladung schadet nicht und der Spritpreis hielt sich auch in Grenzen.

Die nächsten Kilometer viel mir folgendes auf: Der Motor lief in unteren Drehzahlen plötzlich viel besser und beschleunigte auch merklich schneller. Konnte das ganze recht gut reproduzieren, an einer Steigung mit Rechts-Vor-Links, die ich öfters Fahre. Musste da nämlich immer in den 2. Gang runter schalten, nach dem langsamer werden an den Kreuzungen. Diesmal jedoch schaffte ich das im 3. Gang.

Da mir das V-Power mit ca. 0,19 EUR Aufpreis definitiv zu teuer war, beschloss ich Super+ zu tanken, bei Agip, für etwa 0,08 EUR mehr. Dachte mir, mehr als 98 Oktan kann der Motor eh nicht. Hab ich dann auch für die nächsten Tankladungen gemacht. Dabei viel mir auf, das sich der Wagen wieder "normal" anfühlte. Nix mehr mit hohen Gang die Steigung hoch.

Habe dann noch mal zum Test was mit mehr Oktan genommen. Diesmal Aral Ultimate 102, da dies nicht so viel mehr kostet, als das V-Power.

Und siehe da: Sofort lief der Motor wieder besser. Kann das ein Zufall sein? Einbilden tu ich mir das sicher nicht.

Jetzt die Frage: Wenn es wirklich am Sprit liegt, warum bringen die 100/102 Oktan was, obwohl der Motor theoretisch nur auf 98 ausgelegt ist? Und warum merke ich nix zwischen 95 und 98, aber 98 und 100?

Gibt es Faktoren die die Oktanzahl mindern (Kraftstofffilter, andere Alterserscheinungen, was weiß ich), so das vielleicht von den 100 nur 98 ankommen?
Biete: Fehlerspeicher auslesen/löschen und Fahrzeug codieren in Reutlingen/Tübingen und Umgebung

niemand

Waldorf (nicht Schüler)

Beiträge: 28 966

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Lancia Delta Integrale Benziner 1:8 / Giant Talon 1

Wohnort: Nördlich Berlin

Danksagungen: 1050

  • Nachricht senden

236

Samstag, 27. Mai 2017, 23:44

Also ich persönlich würde den Mineralölkonzernen alles zutrauen, zum Beispiel das der einzige Unterschied zwischen Super und Super plus der Preis ist und wirkliche 98+ Oktan dann 20Cent mehr kosten (ala Ultimate usw.). Wie will der Otto normal Bürger das nachweisen. :whistling:
Zitat:"Wenn Frauen Kopfschmerzen haben, nehmen sie Spalttabletten. Denn Spalt schaltet den Schmerz ab.
Umgekehrt gilt das leider auch.":whistling:



„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.

Tourer

Desmodromiker

Beiträge: 6 302

Registrierungsdatum: 9. Juli 2014

Modell: E46 - Touring - 318i

Modell 2: E46 - Touring - 325xi

Weitere Fahrzeuge: Ducati Monster 900, Vespa LX50 4V

Wohnort: z' Minga

Danksagungen: 467

  • Nachricht senden

237

Samstag, 27. Mai 2017, 23:51

Jetzt die Frage: Wenn es wirklich am Sprit liegt, warum bringen die 100/102 Oktan was, obwohl der Motor theoretisch nur auf 98 ausgelegt ist? Und warum merke ich nix zwischen 95 und 98, aber 98 und 100?
Die Oktan alleine machen den Sprit für unsere Motoren nicht besser.
Aber der Sprit besteht ja auch aus verschiedenen additiven und eventuell
auch weniger bis kein Bioethanol.
Peter

Ihr wollt doch alle nur das Eine. Ihr wollt doch nur Sechs 8)

vschaefer

Drehzahlorgler

Beiträge: 1 534

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Modell: E46 - Limousine - 320i

Wohnort: München

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

238

Sonntag, 28. Mai 2017, 11:51

Jetzt die Frage: Wenn es wirklich am Sprit liegt, warum bringen die 100/102 Oktan was, obwohl der Motor theoretisch nur auf 98 ausgelegt ist? Und warum merke ich nix zwischen 95 und 98, aber 98 und 100?
Die Motoren sind auf 98 Oktan bei ca. 20°C ausgelegt. Steigende Außentemperaturen -> höhere Temperaturen der angesaugten Luft -> höhere Klopfneigung. Die Kombination aus niedriger Drehzahl und hoher Last ist sehr klopfanfällig, das könnt erklären, warum du da plötzlich mehr gespührt hast.
Denselben Effekt kann ich übrigens auch bei meinem M54B22 bestätigen: Bei Aral Ultimate 102 ist er aus dem Drehzahlkeller raus völlig ungewohnt kräftig, könnt man sich glatt daran gewöhnen :thumbup: Hat bei meinem aber ca. 50km gebraucht, bis er kräftiger zugepackt hat.

Gibt es Faktoren die die Oktanzahl mindern (Kraftstofffilter, andere Alterserscheinungen, was weiß ich), so das vielleicht von den 100 nur 98 ankommen?
Motoröl z.B. ;) Wenn deine KGE nicht mehr sauber funktioniert, die Ventilschaftdichtungen nicht ganz dicht sind oder auf anderen Weg Öl in die Brennräume kommt, senkt das recht großzügig die Oktanzahl ab. Da gibts viele Faktoren, die da mit reinspielen - hohe Luftfeuchtigkeit reduziert die Klopfneigung, weil die Wassermoleküle sau viel Wärme aufnehmen können und somit die Temperaturspitzen bei der Verbrennung absenken (der Grund, warum man bei hochgezüchteten Motoren gerne Wasser und Methanol einspritzt)...
Viele Grüße,

Valentin

Mein Nachbar hat sich nen Polo mit 3-Zylinder Motor zugelegt. Weil der so sparsam sein soll.
Aus dem Grund fahr ich nen 6-Zylinder - da spar ich gleich doppelt!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benschamin (29.05.2017)

benschamin

Schüler

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 30. Mai 2015

Modell: E46 - Cabrio - 318Ci

Wohnort: Reutlingen

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

239

Montag, 29. Mai 2017, 11:20

Gibt es Faktoren die die Oktanzahl mindern (Kraftstofffilter, andere Alterserscheinungen, was weiß ich), so das vielleicht von den 100 nur 98 ankommen?
Motoröl z.B. ;) Wenn deine KGE nicht mehr sauber funktioniert, die Ventilschaftdichtungen nicht ganz dicht sind oder auf anderen Weg Öl in die Brennräume kommt, senkt das recht großzügig die Oktanzahl ab.

Danke für den Hinweis! Das könnte es erklären. Mein N46 verbrennt etwa 1l/1.000km vermutlich wegen der Ventilschaftdichtungen.
Biete: Fehlerspeicher auslesen/löschen und Fahrzeug codieren in Reutlingen/Tübingen und Umgebung



Ähnliche Themen