BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gasdriver320

Autogas inside - Vialle LPI

  • »gasdriver320« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

Modell: E46 - Touring - 320i

Modell 2: -

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. November 2014, 21:17

Sterbende Vialle-Pumpe

Hallo Gemeinde,

bei mir scheint es nun so weit zu sein, dass sich die Pumpe der Vialle LPI 7 verabschiedet. Das Fahrzeug ist ein 320i (Automatik) mit M54-Motor. Die Anlage wurde bei ca. 70Tkm eingebaut. Aktueller Stand ist 208Tkm. Eine funktionstüchtige Pumpe hört man im Normalfall höchstens wenn sie kurz auf hoher Drehzahl beim Motorstart den Kreislauf spült. Bei meiner Pumpe sind inzwischen deutliche Kratz- und Klopfgeräusche zu hören, wenn ich z. B. an der Ampel stehe. Es hört sich so an als würde die Pumpe permanent versuchen mit hoher Drehzahl anzulaufen.

Als ich vor ein paar Wochen gemütlich mit ca. 70 km/h unterwegs war ging plötzlich die Motorkontroll-Lampe für schlechte Abgaswerte an. Das Gaspedal war nur leicht durchgedrückt, die Pumpe somit keinesfalls überfordert. An den Fahreigenschaften änderte sich nichts. Ich habe den Fehlerspeicher vom ADAC auslesen lassen. Darin standen die Fehlercodes 227 (Lamdareglerabweichung Bank 1), 228 (Lamdareglerabweichung Bank 2) und 8 (Luftmassenmesser).

Ich würde mal ausschließen, dass die Lambdasonden defekt sind, da ich alle 4 vor ca. 40Tkm durch neue von NGK ersetzt habe. Ich vermute mal eher, dass die Gaspumpe zu wenig LPG geliefert hat und der Motor kurzfristig zu mager lief, so dass der Fehler dann abgelegt wurde. Ob der Luftmengenmesser auch damit zu tun hat oder dies nur ein Folgefehler aus der defekten Gaspumpe ist weiß ich nicht. Es ist noch immer der erste Luftmengenmesser. Hier stellt sich die Frage ob dieser tatsächlich defekt ist oder ob der Fehler aus dem Pumpendefekt resultiert.

Die Fehler wurden zunächst gelöscht und sind dann auch erstmal nicht wieder aufgetaucht. Selbst bei Fahrten mit dem 1,5-Tonnen-Wohnwagen am Haken durch die Eifel konnte die Gaspumpe genügend LPG nach vorn befördern, obwohl da schon ein recht hoher Verbrauch angefordert wird.

Kürzlich hatte ich dann den Wohnwagen in seine Halle rangiert als plötzlich wieder die MKL aufleuchtete. Der BMW rollte zu diesem Zeitpunkt im Standgas, somit also nur minimaler Gasverbrauch. Merkwürdig, dass die MKL immer dann aufleuchtet, wenn die Gaspumpe eigentlich nicht beansprucht wird. Bislang hatte ich noch keine Möglichkeit den Fehlerspeicher auszulesen, da das Gerät meiner Werkstatt nach deren Aussage derzeit zur Wartung wäre. Ich vermute mal, dass wieder o. g. Fehler abgelegt sind.

Dass die Vialle-Pumpen nicht das gelbe vom Ei sind konnte ich bereits in anderen Foren lesen. Offenbar verabschieden sich die Lager bzw. die Welle, wenn die Ölschmierung nicht mehr gegeben ist. Das Öl vermengt sich wohl mit der Zeit mit dem LPG bzw. ist erst garnicht in den Lagern vorhanden, wenn der Gastank bei Anlieferung zum Umrüster in falscher Position gelagert wurde.

Für neue Pumpen werden einschl. Einbau exhorbitante Preise aufgerufen. Eine Alternative bieten aufbereitete Pumpen, welche von einigen niederländischen Anbietern z. B. über Ebay mit 2 Jahren Gewährleistung angeboten werden. Ich bin mir aktuell noch nicht im Klaren ob ich eine komplett neue Pumpe oder eine aufbereitete holen soll. Angeblich soll Vialle ja inzwischen Pumpen mit Verbesserungen im Sortiment haben, die das Problem nicht mehr haben, so zumindest ein Beitrag in einem anderen Forum.

Ich wollte hier mal anfragen, wer von den Vialle-Fahrern ebenfalls schon vom Pumpentod betroffen war und auf welche Weise ihr Abhilfe geschaffen habt (Einbau einer neuen Vialle-Pumpe, Einbau einer generalüberholten Vialle-Pumpe, Selbstreparatur der Pumpe etc.). Weiterhin würde mich interessieren wie sich der Pumpentod bei Euch angekündigt hat bzw. was ihr für Fehler im Fehlerspeicher hattet. Insbesondere im Hinblick auf meinem Eintrag zum Luftmengenmesser wäre das mal interessant.

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen.
Gruß, Uwe

jockel_111

Anfänger

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 9. Juli 2009

Modell: E46 - Limousine - 330xi

Modell 2: E46 - Touring - 325i

Weitere Fahrzeuge: beide mit Vialle-Gasanlage

Wohnort: Kamp-Lintfort

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. November 2014, 21:53

Bei mir gab es beim Touring eine zeitlang ähnliche Geräusche.
Eines Tages dann an einer Ampel beschleunigt, Mkl ging an, ab da lief er nicht mehr vernünftig auf Gas. Mir war auch aufgrund der vorhergehenden Geräusche klar, daß die Pumpe demnächst ihren Geist aufgibt. Habe bei meiner Gastankstelle, er verbaut auch Vialle-Anlagen, eine neue Pumpe einbauen lassen. Kostenpunkt 465,00 Euro komplett; bei AISB in Baarlo (mein Einbauer in Holland) wollten sie mind. 150,00 Euro mehr haben.
Laufleistung der Pumpe war ca. 110.000 km
M54 m. Vialle LPI

KGB44

Getriebe- Software- und Kompressor-Guru

Beiträge: 2 223

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E36 328iA

Wohnort: Willich / Düsseldorf

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. November 2014, 21:54

Guten Abend Uwe!

Ich würde die Pumpe aufbereiten lassen, denn da gibt es ja auch Garantie drauf.

Zu deinem Problem: Tippe da eher auf Falschluft, denn ein Versorgungsproblem. Entweder die Pumpe fördert, oder halt nicht. Da es sich um eine recht günstige Pumpenkonstruktion handelt, müsse die eigentlich sehr schnell Fressen und dann garnicht mehr laufen. Grundsätzlich ist die DME im Leerlauf und im Leerlaufnahen Bereich "empfindlicher" als z.B. bei Konstantfahrt mit wechselenden Lastverhältnissen. Interessant wäre es zu Wissen, wohin die Lambdaregelung ging. Ich vermute Richtung fett, mit Ergebnis "noch immer zu Mager" - da der Wagen sonst wohl normal läuft, ist Falschluft ein ganz großer Punkt. Vanos und Co können hier nicht verantwortlich sein. Auch der Eintrag in Bezug auf den LMM deuten auf falschluft.

Deine PM beantworte ich späte,r uss wieder loS!
Codieren, Automatikgetriebe-Probleme-Optimieren? Kompressorumbauten? In Düsseldorf/Willich/Jüchen und NRW? Schreibt eine PM!

gasdriver320

Autogas inside - Vialle LPI

  • »gasdriver320« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

Modell: E46 - Touring - 320i

Modell 2: -

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. November 2014, 22:18

Danke für Eure Rückmeldungen.

@jockel: wie lange hat es denn bei Dir gedauert vom Tag an wo die ersten Geräusche auftraten bis zum endgültigen Pumpentod? Du hast nur 465 € für die neue Pumpe einschl. Einbau bezahlt? Das ist ja mal ein richtig guter Kurs. Mir sind da Preise von 800 € bis > 1.000 € bekannt. Wo hast Du den Einbau machen lassen? War das eine komplett neue Pumpe oder eine generalüberholte? Hattest Du vorher was im Fehlerspeicher stehen?

@kgb44: Bei dem "Aufbereiten" sieht es so aus, dass man eine generalüberholte Pumpe einbauen lässt und seine defekte Pumpe an den Anbieter zur Aufbereitung herausgibt. Problem dabei ist, dass es konstruktiv noch immer die "alten" Vialle-Pumpen sind mit ihren entsprechenden Nachteilen, die dann ggf. nach 100Tkm erneut über den Jordan gehen. Somit bin ich da noch am Hadern.

Das mit dem Fressen der Lager kann sich bei der Vialle-Pumpe schon hinziehen. Es gibt da Foreneinträge, wo es mehr als 1 Jahr gedauert hat vom ersten merkwürdigen Geräusch bis zum Pumpentod. Der war da wohl noch ca. 30Tkm mit der defekten Pumpe unterwegs.

An Falschluft hatte ich auch schon gedacht. Hatte den BMW letztens in einer Werkstatt in Meerbusch. Die konnten diesbzgl. nichts finden. Hattest Du und Jan nicht bei unserer letzten Aktion an meiner BMW-Dauerbaustelle nicht auch schon auf Falschluft untersucht? Fakt ist, dass ich seit einigen Jahren mit einem viel zu hohen Verbrauch durch die Gegend fahre, zumindest wenn ich den Verbrauch bei spritmonitor.de mit dem anderer 320-Fahrer vergleiche. Das könnte aus meiner Sicht wiederum auf einen defekten LMM hinweisen. Ob die KGE hierfür auch in Frage käme weiß ich nicht. Wie lange hält denn so ein LMM. Meiner dürfte noch der erste sein (208Tkm gelaufen und 14 Jahre alt). Vielleicht macht es Sinn, dass ich nochmal bei Euch aufschlage.

jockel_111

Anfänger

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 9. Juli 2009

Modell: E46 - Limousine - 330xi

Modell 2: E46 - Touring - 325i

Weitere Fahrzeuge: beide mit Vialle-Gasanlage

Wohnort: Kamp-Lintfort

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. November 2014, 22:43

Ich weiß nicht mehr genau, aber ich schätze es waren ungefähr 3-4 Wochen. Dabei hatte ich aber immer diese lauteren Pumpengeräusche, beim Kombi wahrscheinlich eher zu hören.
Den Fehlerspeicher habe ich, soweit ich mich erinnere, gar nicht auslesen lassen. Auf Benzin lief auf jeden Fall alles normal und durch die Geräusche hatte ich sofort die Pumpe im Verdacht.
Den Einbau hat die Firma Greshake in Moers übernommen, die Pumpe war neu.
M54 m. Vialle LPI

N46B20

Schüler

  • »N46B20« wurde gesperrt

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Modell: Habe noch keinen E46

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. November 2014, 00:00

Mahlzeit! In meiner Kiste werkelt auch so eine Pumpe, ich habe den Wagen mit 150tkm gekauft und dachte damals die Geräsche seien normal, ab und an bei 200 auf der Bahn leichte Ruckler! Dann bei etwa 180tkm der Totalausfall.

Ich hatte auch einen Anbieter bei Ebay gefunden dieser wollte 180(!) Euro für eine AT-Pumpe+Versand,sprich er schickt dir eine zu und du schickst deine alte hin. Da ich mit dem Verkäufer dann telefoniert hatte erfuhr ich von ihm dass er mir diese auch einbauen könne und er mir zeigen kann wie man diese Pumpe genau überholt und welche Fehler er dabei behebt damit sie nicht mehr bzw seiner Auffassung nach die nächsten 200tkm definitiv nicht mehr kaputt geht.

Wenn ich ihn richtig verstanden habe ist er Maschinenbauingenieur und arbeitet bei einem LKW Hersteller in der Entwicklung/Optimierung und macht die Vialle Pumpen mehr oder weniger als sein Hobby und hat nach eigener Aussage schon ein paar tausend überholt was ich absolut glaubhaft fand so wie er eingerichtet war,auftrat und auf alles eine Antwort wusste. Ich werde schauen wo ich die Rechnung habe dann kann ich die Adresse mitteilen. Also mich hat das ganze 180 Euro kosten sollen, er bekam aber von mir noch ein saftiges Trinkgeld und eine gebrauchte Vialle Pumpe die ich mal bei Ebay geschossen hatte geschenkt.

PS: Eine neue Pumpe von Vialle zu verbauen macht lt seiner Aussage keinen Sinn da die Pumpen nie verändert/verbessert wurde (was er tut aber dazu will ich nichts sagen) und somit ebenso verrecken werden.Auch stimmt die Aussage nicht dass im Tank eine Restmenge verbleiben muss,meine Restmenge wurde so eingestellt dass es keine mehr gibt und ich immer manuell umschalten muss wenn er leer ist :)

gasdriver320

Autogas inside - Vialle LPI

  • »gasdriver320« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

Modell: E46 - Touring - 320i

Modell 2: -

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. November 2014, 23:26

@N46B20: hört sich interessant an. Du kannst mir die Daten ja mal per PN senden.

gasdriver320

Autogas inside - Vialle LPI

  • »gasdriver320« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

Modell: E46 - Touring - 320i

Modell 2: -

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. November 2014, 23:31

sehr merkwürdig: ich fahre seit ca. 1 Wo. mit leuchtender MKL durch die Gegend. Heute ist die MKL plötzlich ausgegangen. Spontane Selbstheilung?

Die Gaspumpe zickt aber noch immer. Teilweise sackt im Leerlauf die Drehzahl stark ab und der Motor beginnt zu ruckeln. Problem verschwindet, wenn man auf Benzin umschaltet. Während der Fahrt und bei höheren Drehzahlen scheint die Vialle aber noch einigermaßen zu laufen. Keine Ruckler oder Ähnliches festzustellen. Ich werde wohl den Gastank jetzt noch leer fahren, danach muss ich mir überlegen, wie es am Besten weitergeht.

niemand

Waldorf (nicht Schüler)

Beiträge: 29 459

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Lancia Delta Integrale Benziner 1:8 / Giant Talon 1

Wohnort: Nördlich Berlin

Danksagungen: 1082

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. November 2014, 00:04

Wenn ein Fehler gespeichert wird bleibt er zwar im Speicher stehen, aber wenn er in einem definierten Zeitraum (zB. 20 Warmlaufzyklen) nicht mehr auftritt wird er nicht mehr als aktiver Fehler geführt und die MKL geht wieder aus. :)
Edit sagt: so zumindest bei Abgasrelevanten Fehlern
Zitat:"Wenn Frauen Kopfschmerzen haben, nehmen sie Spalttabletten. Denn Spalt schaltet den Schmerz ab.
Umgekehrt gilt das leider auch.":whistling:



„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.

N46B20

Schüler

  • »N46B20« wurde gesperrt

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Modell: Habe noch keinen E46

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. November 2014, 00:19

War bei mir auch so,dann stehen meist Fehlzündungen in diversen Zylindern im Speicher. Mein Tank war beim Wechsel der Pumpe nicht leer, der gute Mann ist diesbezüglich aber sehr schmerzfrei und erfahren :D Davon ab wird dein Tank wenn die Anlage umschaltet auf Benzin auch nicht richtig leer sein da er ja auf Restmenge programmiert ist.

Teckel

Profi

Beiträge: 1 363

Registrierungsdatum: 13. September 2010

Modell: E46 - Cabrio - 320Ci

Modell 2: -

Wohnort: Gelsenkirchen

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. November 2014, 06:39

Wenn die Pumpe raus ist, kann bestimmt der Schwimmer verändert werden. Dann gibt es keine Restmenge mehr...

Gruß Teckel
12,3 L GAS Vialle LPI 7 Stako Flüssiggastank 67 L + 253.000 km

- Codieren / Fehlerspeicher / VIN - Anpassung / Car- KeyMemory im Raum Gelsenkirchen / Kleve -
- M - Punkt KILLER - Airbagfehler KILLER
- Pixelfehler / LED Reparatur - rote Tachonadeln
- Webasto - Standheizung: Fehler auslesen, ansteuern, testen, Verriegelung aufheben! TTC und TT EVO



Biete:
320 Ci Cabrio Frontschürze Topasblau / GROM iPod Interface / 4 x Alutec 17" Schnitzernachbau schwarz / 4 x M - Konturnachbau silber / Motorraum - Dämmatte / Motorhauben Verschlusshaken / Verschlussdorne / M3 Motorhauben - Dämpfer / Business CD + 6 Fach Wechsler / rote Tachonadeln Mitte grau / E46 Tacho schwarz ~ 45.000 gelaufen incl. Ringen und roten Zeigern

N46B20

Schüler

  • »N46B20« wurde gesperrt

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Modell: Habe noch keinen E46

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. November 2014, 11:50

Wozu Schwimmer verbiegen?? Die Restmenge wird bei diesen Anlagen per Software eingestellt! Allerdings ist es ein Trugschluss zu glauben wenn man die Restmenge per Software auf den Wert "0" Liter stellt dies dann auch 0 entspricht bzw einem leeren Tank entspricht. Bei Vialle ist dem leider nicht so, denn 0 heißt dort nicht mehr als dass dann ab einem gewissen Punkt am Poti die Anlage automatisch sicher und ohne ruckeln auf Benzin umschaltet! Meine steht derzeit auf meine ich 20l (auch nur ein fiktiver Wert) dies heißt dann sinngemäß das die Anlage über den Punkt "0" hinaus noch weiter "20l" aus dem Tank entnimmt was bei meinem Tank bedeutet er wird komplett leer gefahren und es wird nicht automatisch umgeschaltet! Viele Umrüster begründen die Restmenge auch damit das die Pumpe sonst trocken laufen und kaputt gehen würde! Dies ist ebenso falsch,bei der Pumpe handelt es sich um eine Membranpumpe deren bewegliche Teile eine eigene Schmierung haben

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »N46B20« (26. November 2014, 11:59)


Dani

Obdachloser M54 Quäler

Beiträge: 11 278

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: E46 - Cabrio - 330Ci

Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 744

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. November 2014, 16:33

Gibt nen unterschied zwischen Füllstop (der funktioniert über den Schwimmer) und einer ggf. Restmenge im Tank.
Meine KME schaltet z.B. auf Benzin um wenn ein von mir eingestellter Betriebsdruck unterschritten wird, kann sein das das bei den Vialle anders geregelt wird.

Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

M54/M52TU/M52 (MS43/MS42/MS41) DME Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), Wegfahrsperren und Schlüsselservice, Fahrgestellnummer Anpassungen LSZ/KMB, Diagnose, Codierungen, VANOS Überholung


Danis 325i LPG Vernichter und km Fresser

N46B20

Schüler

  • »N46B20« wurde gesperrt

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Modell: Habe noch keinen E46

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. November 2014, 18:33

Gibt nen unterschied zwischen Füllstop (der funktioniert über den Schwimmer) und einer ggf. Restmenge im Tank.
Meine KME schaltet z.B. auf Benzin um wenn ein von mir eingestellter Betriebsdruck unterschritten wird, kann sein das das bei den Vialle anders geregelt wird.
Nein,der Füllstopp wird mechanisch augelöst über den Arm wenn der Schwimmerarm oben ist, die gefünschte fiktive Restmenge gibt man dem Steuergerät per Software vor und dies wird über das Poti am Schwimmer ermittelt, somit schaltet dieser Anlagentyp nicht wie bei deiner KME nach Unterschreitung von Druck "X" um,deine KME ist sicher auch eine Verdampferanlage und hat auch keine Pumpe im Tank

Dani

Obdachloser M54 Quäler

Beiträge: 11 278

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: E46 - Cabrio - 330Ci

Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 744

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 26. November 2014, 18:35

und wo war da jetzt der Grund deinen satz mit "nein" zu beginnen? hab ich iwo iwie was anderes behauptet oder so?

oder ist das bei dir angewohnheit hauptsache nein zu sagen und dann letztendlich doch unbemerkt zuzustimmen?

Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

M54/M52TU/M52 (MS43/MS42/MS41) DME Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), Wegfahrsperren und Schlüsselservice, Fahrgestellnummer Anpassungen LSZ/KMB, Diagnose, Codierungen, VANOS Überholung


Danis 325i LPG Vernichter und km Fresser



""