BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


psychonike

unregistriert

1

Mittwoch, 14. April 2010, 19:17

Gewinde Längsträger ausgerissen

Nabend zusammen,

beim Wechsel der Querlenkerlager hats mir eines der Gewinde im Längsträger gekillt. Hat jemand ne Idee, wie man da jetzt am besten vorgeht?

Kann man das Gewinde nachschneiden, oder muss da jetzt schweres Gerät ran?

Besten Dank schonmal.

@Mods: Ist das nun Fahrwerk oder Karosserie? ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »psychonike« (15. April 2010, 07:52)


ed878

Profi

Beiträge: 792

Registrierungsdatum: 7. Februar 2010

Modell: E46 - Limousine - 318i

Wohnort: NRW

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. April 2010, 15:48

Hey.

Also wie ich es verstanden habe, ist es eine Innengewinde in der Bohrung ? oder ...
Und in wie fern gekillt ? hällt die gar nicht ? Würde gerne mal ein Foto sehen ;) So kann man ja nur vermuten.
Du kannst es versuchen noch nachzuschneiden, ob es klappt , ist fraglich.

Ich habe gute erfahrungen gemacht mit dieser 2 Komponenten Knette. Zwar in Modelbau benutzt, aber es hällt BOMBE. diese habe ich ausprobiert:
http://www2.westfalia.de/shops/werkzeug/…stahl_115_g.htm

Nach meinen erfahrungen mit diesen Rep. Sticks , würde ich sagen das Gewinde kann man damit reparieren, gleichmässig verteilen, einfach an den Flanken abziehen( hast dann schon mal Kern Durchmesser von deinem Gewinde) , nach dem aushärten nachschneiden . Wäre am günstigsten ;) . Was für eine Gew. größe ist es ??

Oder du machst neue Gewinde rein, halt nummer größer. Mit'm Bohrer aufbohren und die Gewinde neu rein schneiden . Brauchst dann aber auch neue passende schraube dazu.

V-Pixel

///M Addicted

Beiträge: 8 044

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2007

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E92 335i

Wohnort: Schönberg, Niederbayern

Danksagungen: 142

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. April 2010, 16:20

Hey,
ich glaube ein Helicoil Gewinde wäre an dieser Stelle günstiger :)
Weiß nicht wie sehr diese Knete hält.
Mit freundlichen Grüßen,
Manu :8):


psychonike

unregistriert

4

Donnerstag, 15. April 2010, 16:24

Inwiefern ist einfach ^^. Schraube per Hand reingeschraubt und beim Anziehen mit dem Drehmomentschlüssel rutschte sie durch. Die Gewindereste hingen an der Schraube (die selbst keine Beschädigung hat...).

Habe mal ein wenig rumtelefoniert und unser örtlicher Karosseriebauer meinte neues Gewinde eine Nummer größer und dazu passende Schraube - einige Autohersteller haben das auch so in den eigenen Reparaturdokus vorgesehen.

Man könnte wohl auch mit sog. "Heli-Coils" arbeiten, aber da bin ich skeptisch, ob das so hält.

Ich denke, daß ein neues Gewinde wohl die sinnigste und fachmännische Reparaturoption ist.

Falls alle Stricke reissen bleibt wohl nur eine Öffnung des Bodenblechs im Fahrerfussraum und Austausch der Mutter im Träger selbst *grml*

Tommy Touring

Erleuchteter

Beiträge: 9 947

Registrierungsdatum: 10. Februar 2007

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. April 2010, 20:40

Neues (eine Nr. grösser ;) ) Gewinde ist an dieser sensiblen und arg beanspruchten Stelle das Sinnvollste. :)
Gruss Tommy

330ix

Profi

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 25. Februar 2009

Modell: E46 - Touring - 330xi

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Deutz Bj.52, W50 TLF16, W50 LF16, W50 LA Winterdienst

Wohnort: Eberswalde

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. April 2010, 20:54

moin,
wenn die bohrung vom querlenker es hergibt nimm nen größeren bolzen also neues gewinde schneiden, wenn nich dann kannst du auch ruhig auf heli-coils vertrauen, wenn sie vom markenhersteller sind z.b. würth die verwende ich auch und sind 1a!

psychonike

unregistriert

7

Freitag, 16. April 2010, 08:06

@Tommy: Denke ich auch. Allerdings werde ich das beim Karosseriebauer machen lassen. Bei Sicherheitsrelevanten Bauteilen möchte ich ungern selbst Hand anlegen, wenn ich sowas noch nie gemacht habe.

@330ix: Der Vorteil der HeliCoils wäre, daß man die normalen Schrauben weiter verwenden kann. Gewinde muss ja nun so oder so geschnitten werden. Habe mal den Hersteller (Böllhoff) angeschrieben um in Erfahrung zu bringen, was die Teile so leisten.

@ed878: Diese 2K Knete kenn ich :) Die gibt es schon seit Jahren. In Haus und Garten ist das Zeug super. Auch am Auto hilft es oft weiter ^^ - Aber Fahrwerksteile würde ich mit sowas nicht bearbeiten. Da ist mir das Risiko zu hoch. Am liebsten wäre mir ja der Tausch des kompletten Bauteils aber das wäre wahrscheinlich ein wirtschaftlicher Totalschaden ...

***

Ich muss ja zugeben, nach 2 Tagen Abstinenz vermisse ich meinen E46 ein wenig :/

330ix

Profi

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 25. Februar 2009

Modell: E46 - Touring - 330xi

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Deutz Bj.52, W50 TLF16, W50 LF16, W50 LA Winterdienst

Wohnort: Eberswalde

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. April 2010, 20:02

is ja mein reden wenn die bohrung es hergibt größeren bolzen nehmen!
aber ich glaub das wird eng

psychonike

unregistriert

9

Sonntag, 18. April 2010, 21:16

Habs jetzt vom Fachmann für nen schmalen Taler instandsetzen lassen :)

Dank euch für eure Infos

330ix

Profi

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 25. Februar 2009

Modell: E46 - Touring - 330xi

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Deutz Bj.52, W50 TLF16, W50 LF16, W50 LA Winterdienst

Wohnort: Eberswalde

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. April 2010, 21:43

und was hat der nu gemacht?

psychonike

unregistriert

11

Dienstag, 20. April 2010, 09:19

Er hat ein neues Gewinde geschnitten und dann mit einem Einsatz gearbeitet. So kann man die Herstellerschrauben weiterverwenden :)

330ix

Profi

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 25. Februar 2009

Modell: E46 - Touring - 330xi

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Deutz Bj.52, W50 TLF16, W50 LF16, W50 LA Winterdienst

Wohnort: Eberswalde

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. April 2010, 23:07

also doch heli-coil und was hat er dir abgenommen?