BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fairlane

Anfänger

  • »Fairlane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Modell: E46 - Coupe - 325Ci

Weitere Fahrzeuge: BMW K1200RS - Der 7er unter den Motorräder -

Wohnort: Mitte Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Januar 2016, 21:19

325 vs. C230K

Hallo Leute,

bevor meine Erinnerungen verblassen, kurz nochmal meine Eindrücke als Umsteiger von MB nach BMW. Ich fahre jetzt seit zwei Wochen den 325 Ci mit 192 PS und davor habe ich 6 Jahre einen C230 Kompressor mit ebenfalls 193 PS gefahren und eigentlich wollte ich auch wieder einen Benz fahren, getreu dem Motto; "Wer einmal hinter dem Stern gesessen, kann ihn nie wieder vergessen!" Nun sind ja wie wir wissen MB und BMW von der techn. Konzeption und dem Qualitätsranking ziemlich dicht beieinander, aber als direkter Umsteiger fallen doch einige herausragende Merkmale auf, die sowohl für den Benz sprechen, als auch für den BMW, wobei ich im Moment nicht genau weiß was ich präferiere?

Nun gut zu den Fakten:
Der Benz war eine schnöde Limousine, aber werksmäßig mit einem Sportfahrwerk ausgestattet, das hieß 30 mm tiefer und ebenso hatte der Benz, wie der BMW eine 5 Gang-Automatik, Heckantrieb hier wie da und die Leistung fast identisch. Aber im direkten Vergleich fühlte sich der Benzmotor unterherum und beim Zwischenbeschleunigen deutlich lebendiger an, was seinen Grund in dem Kompressor hatte, der ab 2200 1/min 280 Nm und gleichbleibend bis 5500 1/min auf die Kurbelwelle wuchtete. Dagegen sehen die Werte des M54 nicht ganz so gut aus, was man auch immer wieder deutlich spürt, wenn man mal auf der Autobahn oder beim Überholen Leistung abfordert. Es braucht Drehzahl und ständiges Herunterschalten.

Was sich dann auch, neben den zwei weiteren Töpfe, negativ auf dem Verbrauch auswirkt. Der BMW liegt klar 1 - 1,5 ltr bei gleicher Fahrweise über den Benz, dessen Verbrauchsspanne bei mir zwischen 9 und 10,5 ltr lag, auf Langstrecke zum Teil unter 9.
Vom Handling her sind sich beide Fahrzeuge fast ähnlich, aber natürlich mit Vorteilen für den BMW, dessen Lenkung einfach exakter und feinfühliger ist. Da konnte die olle Kugelumlauflenkung des Benz nicht mithalten. Ebenso in Sachen Fahrkomfort. Im unteren Drehzahlbereich war der Benz fast ebenso leise und laufruhig wie der BMW, aber wenn man ihm die Sporen gab wurde es doch schon deutlich lauter und ruppiger, als beim BMW, der da wie die sprichwörtliche Turbine aufzieht und mit Laufruhe begeistert.

Was jetzt die Langzeitqualität angeht, kann ich naturgemäß noch keinen Vergleich ziehen, nur der Benz war diesbezüglich ein Musterknabe. Ich hatte das Fahrzeug mit ca. 180tkm gekauft und mit 270tkm abgegeben, sprich fast 90tkm gefahren und neben einiger Verschleißteile, gab es außer der Reihe 1 x den Nockenwellensensor, 1 x LMM, 1 x Querlenker oben, 1x Bremsschalter sowie 2 Zündspulen zu ersetzen. Da sich diese Teile für relativ kleines Geld von namhaften Hersteller über das Internet beschaffen ließen, bleiben die Kosten mit ca. 500 Euro auf 6 Jahre sehr verträglich. Ich bin vorher fast zwanzig Jahre AUDI gefahren und da ging deutlich mehr Geld den Bach hinunter, weil diese Kisten im Dauermodus immer mit irgendwelchen Kleinigkeiten nervten, die es beim Benz schlicht nicht gab.

Nun ja der Benz ist erstmal Geschichte und selbstverständlich macht der BMW auch die sprichwörtliche Freude am Fahren und ist bestimmt kein Langweiler, aber wie lange diese Treue hält? Mal abwarten, ob daraus auch 6 Jahre werden. Das Potential ist ja da, aber ein Auge schielt schon mal zu einem CLK 320 CDI, 224 PS und 500 Nm ab 1750 1/min. Halleluja, aber im Moment preislich noch sehr weit oben für meine Geldbörse.

Bis dann Fairlane

S3BY

Händchenhalter statt Handschalter

Beiträge: 967

Registrierungsdatum: 5. September 2012

Modell: Habe noch keinen E46

Wohnort: Frankfurt a.M.

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Januar 2016, 21:49

Das darfst letzendlich ja du entscheiden. Der E46 ist - egal mit welchem Motor - nichts besonderes mehr, leistungsmäßig und angesichts der Elastizität auch nicht. Aufgeblasene Motoren fahren Kreise um ihn und sind aus wirtschaftlicher Sicht natürlich auch vorzuziehen. Ich sage, der E46 ist mittlerweile ein Liebhaberfahrzeug, denn er ist nunmal was besonderes und ich würde ihn nicht mit einem Benz tauschen wollen, aber das ist leicht gesagt... Hätte ich die Wahl zwischen modernem Benz und BMW, wäre die Wahl klar. BMW ist BMW und Mercedes ist... nunmal Mercedes, Geschmackssache. Danke für deinen Bericht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S3BY« (9. Januar 2016, 22:10)


Tourer

Desmodromiker

Beiträge: 6 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2014

Modell: E46 - Touring - 318i

Modell 2: E46 - Touring - 325xi

Weitere Fahrzeuge: Ducati Monster 900, Vespa LX50 4V

Wohnort: z' Minga

Danksagungen: 478

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Januar 2016, 21:56

Der E46 ist - egal mit welchem Motor - nichts besonderes mehr,

Ich sage, der E46 ist mittlerweile ein Liebhaberfahrzeug, denn er ist nunmal was besonderes

Irgendwie bist du dir da mit dir selber nicht einig :D
Mach dir nichts draus, mir gehts nicht viel besser :gruebel:
Die Drehmomentschwäche untenrum kann manchmal nerven, aber ich fahr den E46 trotzdem gerne :bmw-smiley: :meinung:

Peter
Peter

Ihr wollt doch alle nur das Eine. Ihr wollt doch nur Sechs 8)

Hinkebein

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 16. Mai 2015

Modell: E46 - Limousine - 325i

Wohnort: Ergoldsbach

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Januar 2016, 21:58

Vor Neun Monaten fing ich an mir ein auto zu suchen. Auch ich tendierte zum w203 als 200kompressor oder höher, oder einen 330i e46. Habe schnell gemerkt dass der Benz deutlich durstiger ist, und die Ersatzteile 30% teurer sind. Der Benz ist in meinen AugenAugen aber schon etwas schöner anzusehen.
Habe mich dann nach dem fünften Monat suche für BMW entschieden, da ich gerne mal wieder Leistung haben wollte. Ich war der Meinung dass dazu der BMW besser zum heizen taugt. Einen Benz kann ich mir später immer noch kaufen. Es wurde dann nur ein 325 mit LPG. Doch sollte der wagen viel Kummer machen, wird er gegen einen w203 dran gegeben.

Hinkebein

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 16. Mai 2015

Modell: E46 - Limousine - 325i

Wohnort: Ergoldsbach

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Januar 2016, 22:04

Die alten Kompressoren vom Benz kann man aber gut tunen. Eine andere Riemenscheibe für den Kompressor eingebaut, schon hat er mehr Dampf. Das hätte ich dann damit auch gemacht.

S3BY

Händchenhalter statt Handschalter

Beiträge: 967

Registrierungsdatum: 5. September 2012

Modell: Habe noch keinen E46

Wohnort: Frankfurt a.M.

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Januar 2016, 22:09

Der E46 ist - egal mit welchem Motor - nichts besonderes mehr,

Ich sage, der E46 ist mittlerweile ein Liebhaberfahrzeug, denn er ist nunmal was besonderes

Irgendwie bist du dir da mit dir selber nicht einig :D
Mach dir nichts draus, mir gehts nicht viel besser :gruebel:
Die Drehmomentschwäche untenrum kann manchmal nerven, aber ich fahr den E46 trotzdem gerne :bmw-smiley: :meinung:

Peter


Na Moment, ich sprach von der Leistung. Die ist, man kann fast schon sagen, nicht mehr zeitgemäß. Dennoch ist der E46 für mich eines der schönstes Fahrzeuge, die BMW je entwickelt hat. Er ist für mich die perfekte Mischung aus Klassik und Modernität, da kannte sich BMW damals doch noch aus. Das war, in der Hinsicht, nicht zu toppen.

Fairlane

Anfänger

  • »Fairlane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Modell: E46 - Coupe - 325Ci

Weitere Fahrzeuge: BMW K1200RS - Der 7er unter den Motorräder -

Wohnort: Mitte Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Januar 2016, 22:39

Das ging aber bis....

Die alten Kompressoren vom Benz kann man aber gut tunen. Eine andere Riemenscheibe für den Kompressor eingebaut, schon hat er mehr Dampf. Das hätte ich dann damit auch gemacht.

...MOPF 1999 doch nicht so einfach, weil die Riemenscheibe, wie beim Klimakompressor mit einer Magnetpulverkupplung drehzahlabhängig zugeschaltet worden ist. Riemenscheibe und die Magnetpulverkupplung waren ein Bauteil. Erst die Modelle mit 197 Ps hatten eine starre Verbindung zum Eatonkompressor und allzu doll sollte man es dann auch nicht übertreiben, da es auf der Antriebsseite ein Übertragunggetriebe zum Antrieb der zweiter Verdichterwelle gab, und wenn durch die Übersetzung die Drehzahl zu hoch wurde, verabschiedete sich durch Überhitzung das Öl durch die Dichtringe und der Schaden im Übersetzungsgetriebe war vorprogrammiert.

Bis dann Fairlane

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fairlane« (10. Januar 2016, 16:10)


Hinkebein

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 16. Mai 2015

Modell: E46 - Limousine - 325i

Wohnort: Ergoldsbach

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Januar 2016, 23:00

Wieder was gelernt. Danke.
Ich würde mir wenn dann auch nur einen MOPF zulegen. Mit dem tunen des Kompressors beschäftige ich mich erst dann wieder wenn ich so einen mal haben sollte.



""