BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Flo330i

Werksfahrer

  • »Flo330i« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 878

Registrierungsdatum: 15. Juni 2010

Modell: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: F31 320d

Wohnort: Odenwald

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Dezember 2015, 13:26

Ein treuer Wegbegleiter geht von Bord (Über die Lebenslänge von Starterbatterien)

Nein, mich müsst ihr noch ertragen, mein E46 geht auch noch nicht.
Ich möchte an dieser Stelle aber ein Loblied auf die unglaubliche Leistung singen, die meine erste Batterie bis heute vollbracht hat. Hergestellt 12/01, seit 08/03(Erstzulassung) treu den Dienst in meinem 330i verrichtet. Das waren bis jetzt immerhin auch 152.500km. Hut ab, das gibt es nicht im Aftermarket zu kaufen, das ist sicher. Mir tut sie fast leid, wenn ich sie zwischen den Jahren jetzt ausbaue. Sie fängt aber an zu schwächeln und falls es doch mal Winter wird, möchte ich mich zuletzt nicht über sie ärgern. Sie darf in Würde in Ruhestand gehen.
Danke, Batterie! ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flo330i« (18. Februar 2016, 09:52)


Dani

Obdachloser M54 Quäler

Beiträge: 11 328

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: E46 - Cabrio - 330Ci

Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 748

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Dezember 2015, 13:33

:'D

Meine erste Batterie Herstelldatum ca. XY/00, EZ 02/01
War drin bis glaub Anfang 2014. Also grob 13 Jahre ihren Dienst verrichtet, dann war die Kapazität irgendwann einfach so gering, dass es nach 20min Radiostellung eng wurde ob er noch starten will oder nicht.
Aber auch dieser Batterie gilt mein Respekt^^

edit: aber ja, ich glaube das passiert dir bei ausnahmslos KEINER Batterie heute mehr, dass die so lange durchhält.

Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

M54/M52TU/M52 (MS43/MS42/MS41) DME Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), Wegfahrsperren und Schlüsselservice, Fahrgestellnummer Anpassungen LSZ/KMB, Diagnose, Codierungen, VANOS Überholung


Danis 325i LPG Vernichter und km Fresser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dani« (22. Dezember 2015, 13:39)


niemand

Waldorf (nicht Schüler)

Beiträge: 29 654

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Lancia Delta Integrale Benziner 1:8 / Giant Talon 1

Wohnort: Nördlich Berlin

Danksagungen: 1098

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Dezember 2015, 13:49

Meine ist auch über 12 Jahre alt geworden und wurde nur vorsorglich ersetzt, kann ja bei dem Alter nicht schaden. :)
Zitat:"Wenn Frauen Kopfschmerzen haben, nehmen sie Spalttabletten. Denn Spalt schaltet den Schmerz ab.
Umgekehrt gilt das leider auch.":whistling:



„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.

Beiträge: 1 703

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Smart C450, Kawasaki ZXR400, Kawasaki ZR7

Wohnort: Siegerland

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Dezember 2015, 15:35

Ebenfalls...erste Batterie, EZ 10/2003, getauscht 11/2015 nach 230.000km...
Klar komme ich irgendwann in die Hölle. Mit VIP-Bändchen und Freigetränk!

---> 330dA [M57N] <---

Fehlerspeicher, Codierungen, MK3/MK4 Update, akustische Blitzerwarnung, Tag-/Nachtansicht, Bootlogo, NAVI-Karten mit Blitzern...

Beiträge: 7 556

Registrierungsdatum: 5. September 2009

Modell: E46 - Limousine - 316i

Modell 2: E46 - Touring - 318i

Weitere Fahrzeuge: G01 X3

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Dezember 2015, 19:07

Ich gib meine Senf auch dazu, meine Batterie hat von 04/99 bis 11/14 durchgehalten :D (ca. 280tkm)

Flo330i

Werksfahrer

  • »Flo330i« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 878

Registrierungsdatum: 15. Juni 2010

Modell: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: F31 320d

Wohnort: Odenwald

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 08:53

Die sind wirklich erstaunlich, die originalen Batterien. Zumindest die von damals.
Alles, was man als Ersatz kauft, macht im Schnitt wohl nicht länger als 5 Jahre. Ich glaube 5 Jahre ist schon ein relativ guter Wert. Das Problem ist, dass die teureren auch nicht länger halten. Ich wollte eigentlich eine in D hergestellte kaufen, wie z.B. Moll für ca. 100€. Nach den Erfahrungswerten habe ich aber zu einer billigen Exide gegriffen. Die kostet 65€ und ärgert mich weniger, wenn die nach 3 Jahren die Grätsche macht.

vschaefer

Drehzahlorgler

Beiträge: 1 701

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Modell: E46 - Limousine - 320i

Wohnort: München

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 09:00

Bin grad echt baff, wie lang bei euch die Batterien durchhalten!
Ich habe meinen letztes Jahr mit einer Batterie von 2010 gekauft (Batterie von nem Markenhersteller - hab grad aber nicht im Kopf, welcher Hersteller), und merke bei der aber bei kälteren Temperaturen schon, dass sie nicht mehr so ganz topfit ist...

Blöd ist halt, dass ich keinen Garagenstellplatz mit Steckdose hab, sondern nur nen Parkplatz im Innenhof - sonst würd ich da einfach jede Nacht n Ladegerät mit "Regenerations-Voodoo-Einhornzauber" Funktion dranklemmen und hätte nie stress ;)
An die Akku-Langläufer: Habt ihr mit solchen Ladegeräten gearbeitet, oder hattet ihr wirklich einfach nur n riesen Glück mit der Qualität der Batterien?

Viele Grüße,
Valentin
Viele Grüße,

Valentin

Mein Nachbar hat sich nen Polo mit 3-Zylinder Motor zugelegt. Weil der so sparsam sein soll.
Aus dem Grund fahr ich nen 6-Zylinder - da spar ich gleich doppelt!

niemand

Waldorf (nicht Schüler)

Beiträge: 29 654

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Lancia Delta Integrale Benziner 1:8 / Giant Talon 1

Wohnort: Nördlich Berlin

Danksagungen: 1098

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 09:18

Also ich hab gar nichts mit meiner ori Batterie gemacht, weder Pflege- noch Erhaltungsladung. Die Batterien ab Werk halten eh immer ewig. Die Hoppecke bei VW (weiß nicht ob auch aktuell) halten auch. Hab auch wieder eine Exide von BMW gekauft. :)
Zitat:"Wenn Frauen Kopfschmerzen haben, nehmen sie Spalttabletten. Denn Spalt schaltet den Schmerz ab.
Umgekehrt gilt das leider auch.":whistling:



„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.

Flo330i

Werksfahrer

  • »Flo330i« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 878

Registrierungsdatum: 15. Juni 2010

Modell: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: F31 320d

Wohnort: Odenwald

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 09:26

Die tägliche Fahrstrecke ist wohl ausschlaggebend. Mein Arbeitsweg von ca. 25km einfach ist da wohl sehr dienlich. Die Batterie wird immer ausreichend geladen. Ich merke nur, dass sie langsam schlapp macht, wenn er mal zwei Tage nicht bewegt wurde. Wenn es dann kalt wird, wird sie den Geist aufgeben.

Strikeeagle

MFT-Lieb-hab-bär

Beiträge: 3 206

Registrierungsdatum: 10. Mai 2013

Modell: E46 - Limousine - 320i

Modell 2: E46 - Cabrio - 330Ci

Weitere Fahrzeuge: sind verkauft

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 10:07

Der Autohersteller verbaut eigentlich immer recht hochwertige Batterien.

Was es im Aftermarket gibt, darf sich eigentlich nicht wirklich Battrie nennen! Hinzu kommen 90% sorgloser Käufer, denen Qualität egal ist. Wie die Nachfrage, so das Angebot.
Wer wirklich langfristig kauft, soll sich Marken wie Excide, Moll oder Banner anschauen. Dort bitte aber auch nicht die billigste Produktreihe kaufen.

Bitte auch nicht vergessen. heute Autos haben viel mehr Stromfresser an Board als der E46. Multimedia, elektronische Helferlein, Funkerei an Versicherung oder Pannenhilfe, Reifenkontrolle ist jetzt auch bei allen Neuwagen vorschrift usw. Rekuperation kommt auch mehr und mehr auf. Das geht voll auf die Batterien

Dennoch, ein hoch auf die guten Batterien.
320i Limo Avusblau - 330Ci Cabrio Stahlblau



Life is like a penis; simple, soft, straight, relaxed and hanging freely.
Then women make it hard.

ParadoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 2. Januar 2013

Modell: E46 - Touring - 320i

Weitere Fahrzeuge: Audi 90 Typ89, Hercules MF3 2-Gang '73

Wohnort: EL

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 13:03

Die alten Battereien waren deutlich besser.
Ich hatte auch schon Audis in denen die ersten Batterien 10-12 Jahren hielten. Im Alltagsbetrieb.
Das schafft heute kaum noch ein Akku. Auch nicht die teuren! Leider.
BMW E46 320i M54 Touring
Audi 90 Typ89 5-Zylinder
Hercules MF3 - 2-Gang handgerissen
Tabbert Comtesse

wenni

Heizölferrari

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 12. Februar 2013

Modell: E46 - Touring - 320d

Modell 2: -

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 13:23

Dieses Reflexladen, oft eh nur ne billige Kopie vom eigentlichen Erfinder, Hr. Hölzl mit dem Texas Instruments Chip, is eh so ne Sache.

Ja es löst die gebildeten Kristalle an den Polen (is das eigentlich auch irgendwie ein böser Ausdruck für irgendwas? :D), aber wo kommen die dann hin? Auflösen tun die sich auch nciht, also setzen sich ab. Geht solange gut bis sich soviel angehäuft hat dass der Haufen die Platten berühren kann. Dann is selbst da schluss.

Muss mal auf meine schauen, denk die is auch noch aus 2005 oder halt davor produziert.

Tourer

Desmodromiker

Beiträge: 6 991

Registrierungsdatum: 9. Juli 2014

Modell: E46 - Touring - 318i

Modell 2: E46 - Touring - 325xi

Weitere Fahrzeuge: Ducati Monster 900, Honda VFR750, Vespa LX50 4V

Wohnort: z' Minga

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 14:31

Ich habe meinen letztes Jahr mit einer Batterie von 2010 gekauft (Batterie von nem Markenhersteller - hab grad aber nicht im Kopf, welcher Hersteller), und merke bei der aber bei kälteren Temperaturen schon, dass sie nicht mehr so ganz topfit ist...

Vielleicht fährst du einfach zu viel Kurzstrecken.
Merk ich bei dem von der Frau auch. Wenn die zwei Wochen nur rumstöpselt, geht die Spannung allmählich auch runter.
Irgendwann hab ich Erbarmen mit dem armen 18er und fahr ihn dann mal 1-2 Stunden.
Im Winter häng ich aber all meine Autos hin und wieder an den Lader.
Gerade mein Firmenwagen läuft viel Kurzstrecke und hat auch noch eine Standheizung, wenn du da nicht nach lädst ist
die Batterie nach zwei Jahren tot.
Und es braucht auch keinen Voodoo-Lader mit Regenerationsprogramm, dass sollte man nur benutzen wenn die Batterie
schon mal tief entladen war, da die Spannung dabei wesentlich höher ist.
Meine Empfehlung ist ein C-Tek Lader mit max. 5-7A im normalen Programm.
Die C-Tek können auch mit AGM umgehen, gerade für neuere Autos interessant und die halten ewig, meines hab ich schon fast 15 Jahre.
Irgend so einem Chinaböller würde ich meine Fahrzeugelektronik nicht anvertrauen.

Peter
Peter

M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelaussstoss :P 8)

vschaefer

Drehzahlorgler

Beiträge: 1 701

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Modell: E46 - Limousine - 320i

Wohnort: München

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 14:44

Ich und Kurzstrecke?? NIEMALS :D
Ne da hast du schon recht, mein Arbeitsweg ist nicht sooo besonders lang, aber je nach Verkehrslage kommen da manchmal auch 40 Minuten in eine Richtung zam...
...Und am Wochenende gibts natürlich auch immer mal längere Strecken mit 2-3 Stunden Fahrzeit.. Wenn man den Motor am Ende abstellt und übers Kombi die Spannung ausliest, sinds selten mehr als 12,2 Volt... Bissl unbefriedigend.
Ich hab hier in der Arbeit sogar noch ein C-Tek MX 4003, das auch das pulsierende Regenerations-Laden beherrscht - aber da wir seit dem Umzug der Firma keine Steckdosen mehr in der Tiefgarage haben, kann ichs nur noch als dekorativen Briefbeschwerer benutzen :(

Viele Grüße,
Valentin
Viele Grüße,

Valentin

Mein Nachbar hat sich nen Polo mit 3-Zylinder Motor zugelegt. Weil der so sparsam sein soll.
Aus dem Grund fahr ich nen 6-Zylinder - da spar ich gleich doppelt!

Tourer

Desmodromiker

Beiträge: 6 991

Registrierungsdatum: 9. Juli 2014

Modell: E46 - Touring - 318i

Modell 2: E46 - Touring - 325xi

Weitere Fahrzeuge: Ducati Monster 900, Honda VFR750, Vespa LX50 4V

Wohnort: z' Minga

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 14:53

sinds selten mehr als 12,2 Volt... Bissl unbefriedigend.

Du solltest die Ruhespannung frühestens nach 15min. messen, vorher sind manche Steuergeräte noch aktiv.
40min. im Leerlauf und mit niedriger Drehzahl sind aber auch nicht so berauschend, wenn du dir mal die
Ladekurve von so einer Lichtmaschine ansiehst. Reichen sollte es aber eigentlich, wenn du nicht zu viel Strom brauchst.
Die Ladespannung würde ich aber trotzdem mal messen, kostet ja nichts.

Peter
Peter

M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelaussstoss :P 8)



""