BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Border

E46-Liebhaber\\\

Beiträge: 5 359

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Wohnort: Mittelhessen

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 8. Mai 2016, 14:22

Das der Motor mal 100 Grad Motortemperatur hat ist je nach Fahrsituation normal.
Interessant wäre hier mal die Temperatur nach Ladeluftkühler der Ansauglufttemperatur.
Aber generell hast du recht, zwischen Motorkühler und LLK sammelt sich viel Scheiße an.
Den Dreck kriegst auch nur schwer aus den Lamellen raus. Ich habe mir damals einen neuen LLK von Modine gekauft, weil mein LLK ein wenig undicht war.
Kostet im Zubehör zwischen 100-120€.

Hast du mal die Verdichterseite des Turbos angeschaut? bzw das Spiel der Turboladerwelle überprüft?
Wenn das noch in Ordnung ist sollte der Turbo auch noch in Ordnung sein. Wäre halt die Frage woher deine metallischen Geräusche kommen, wenn nicht vom Lader.

Aber an sich bin ich der Meinung, dass wenn das Fahrzeug schon ein wenig auf dem Buckel hat und auch noch gern und viel gefahren wird / gefahren werden soll, es sich lohnt den Turbo vorsorglich zu tauschen. Gerade in der jetzigen Zeit wo es viele Turboinstandsetzer gibt, die sehr gute Arbeit machen und es einfach kein Beinbruch mehr ist ihn instandsetzen zu lassen.
Es würde dich vermutlich weitaus teurer kommen, wenn der Turbo auf irgendeiner Reise oder im Ausland auf der Bahn abraucht und du dann dumm darstehst.

Wo willst den Lader denn instandsetzen lassen? Ich kann Turboservice24 und Turboservice Berlin nur empfehlen.
Mein Lader wird dieses Jahr auch noch den Weg ins Turboservicezentrum Berlin finden und dort Stage 1 optimiert.

Bitte ersetze beim Tausch des Laders auch den Ölabscheider und die Ölzulauf und Rücklaufleitung.
Oft hat man hier verkoktes Öl, gerade bei hohen Temperaturen, sitzen und dies verhindert eine optimale Schmierung des Laders.
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


lingam

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 6. Mai 2016

Modell: E46 - Touring - 320d

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 8. Mai 2016, 18:51

Turbowelle war mein anfängliches Thema. Werde ich morgen prüfen wobei ich mir jetzt ziemlich sicher ist, dass das Geräusch vom Lader kommt.
Wenn der Motor heiß ist kommt das Geräusch immer bei 0,8Bar (ca.2700U/min) Ladedruck. Wenn ich den Motor im Leerlauf hochdrehe gibt es kein Geräusch....
Somit schließe ich Nockenwelle etc. aus. Bleibt nur noch der Turbo, Lichtmaschine oder Automatikgetriebe. Die beiden letzten müssen auch bei kaltem
Motor Geräusche machen.

Das Auto hat 200000 km ich habe alle Rechnungen vom Vorbesitzer. Der Turbo ist erst 50000 km gelaufen. Daher suche ich nach der Ursache.
Leider weiß ich aber nicht wie der Vorgänger mit dem Turbo umgegangen ist.

Ich nehme auch den LLK von Modine
Wollte den Lader kaufen, da gibt es gerade Rabatt...
Den Ölzulaufschlauch hätte ich gewechselt aber das Rücklaufrohr nur gesäubert, oder muss das neu?


http://www.ebay.de/itm/200970381080?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

Den Ölabscheider habe ich bereits getauscht. War etwas verwirrt, habe vorher den e46 mit 136PS gefahren. Da hatte der Abscheider noch ein Tampon.
Hab gesehen da gibt es einen Umrüstsatz, für die 150PS variante aber mit Tampon. Ist das zu empfehlen?

Nochmal dickes Kompliment an das Forum hier und danke für die schnellen und ausführlichen Antworten!

bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 1 264

Registrierungsdatum: 23. August 2015

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 8. Mai 2016, 18:58

Den Turbo würd ich erst mal da lassen wo er ist.
Erstmal prüfst du den Turbo / Welle, ob er Spiel hat oder auch nicht, dann den kaputten Schlauch ersetzen.
Ein neuer Turbo ist gleich bestellet, also prüf das erst mal.
Wäre jetzt mein Vorschlag.
Wenn du das Rohr nach dem prüfen vom Turbo draufmachst , pass auf, das sich die Dichtung nicht verschiebt, alles schon erlebt.
Da du dass ja glaub ich noch nicht gemacht hast, mal zwei Bilder.


Hier siehst du die Dichtung, da wo die Pfeile sind auf keinen Fall irgendwas ran schmieren, die Dichtung muss trocken und Fettfrei reingeschoben werden, da sie sich sonst verschieben kann.


Hier machst du dann Vaseline oder dergleichen ran , damit das Rohr besser auf den Turbo geht.
Verleihe Kupplungszentrierdorn, D= 15 u 23mm / D= 15 u 26,5mm / D= 15 u 28mm

opaauto

Profi

Beiträge: 610

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2015

Modell: E46 - Touring - 316i

Weitere Fahrzeuge: BMW E39 525dA Touring

Wohnort: 19300 Grabow

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:32

100 Grad Motortemperatur beim Diesel sind viel zu viel! Dein Thermostat hat eine Öffnungstempertur von 86-88Grad. Da wird dein Thermostat defekt sein.
bmwlenker hat recht! Den Turbo solltest du erst mal da lassen wo er ist.
Ersetz mal den Ladeluftschlauch und dann solltest du mal kurzzeitig den Riemen vorne runter nehmen und sehen ob das Geräusch dann weg ist.
Alles andere ist totaler Quatsch!

Border

E46-Liebhaber\\\

Beiträge: 5 359

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Wohnort: Mittelhessen

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:49

Es ist die Frage wann er die Betriebstemperatur ermittelt hat.
Meiner hat auch des Öfteren mal 100 grad +- 2 grad.
Und das nicht nach 100km volllast.

Die Frage sollte mal geklärt werden, wann er das ermittelt hat.

Dass dein Lader noch so frisch wusste ich nicht , dann fällt die vorzeitige vorbeugende Reparatur natürlich aus.
Und du solltest den Geräuschen auf die Spur gehen.
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 1 264

Registrierungsdatum: 23. August 2015

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:50

Höher wie 88-89° kommt meiner auch nicht.
Wie gesagt , den Turbo kannst du immer noch ersetzen.
Erstmal auf Fehlersuche gehen und versuchen die Ursache zu finden, alles andere ist doch nur Teiletauscherrei.
Wie opaauto geschrieben hat, mal die Riemen runter nehmen und auf alle Fälle zuerst den Schlauch ersetzen .
Verleihe Kupplungszentrierdorn, D= 15 u 23mm / D= 15 u 26,5mm / D= 15 u 28mm

lingam

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 6. Mai 2016

Modell: E46 - Touring - 320d

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:52

Guter Vorschlag! So mach ich es immer eins nach dem anderen. Der Schlauch müsste morgen mit der Post kommen.

opaauto

Profi

Beiträge: 610

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2015

Modell: E46 - Touring - 316i

Weitere Fahrzeuge: BMW E39 525dA Touring

Wohnort: 19300 Grabow

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:59

Mach das mal. Immer Schritt für Schritt. Turbolader werden oft leider gewechselt obwohl die völlig in Ordnung sind.

lingam

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 6. Mai 2016

Modell: E46 - Touring - 320d

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

39

Montag, 9. Mai 2016, 18:30

Hallo hab heute meinen Lader auf das Wellenspiel hin geprüft. Ich kann kein Wellenspiel feststellen. Hab es auch vorsichtig mit einer Zange versucht aber gleiches Resultat.
An der Welle konnte ich die Turbine nicht verdrehen aber an den Flügeln konnte ich sie drehen. Kein Wellenspiel ist aber auch nicht gut oder? Kann die Welle auch innen einlaufen?
Vielleicht an der Stelle kurz zu mir. Ich habe 10 Jahre als Industriemechaniker gearbeitet und bin danach auf die Technikerschule. Bin sozusagen fortgeschrittener Laie :-)
Auf mich wirkt der Lader als sei er O.K. Ein Flügel ist leicht umgebogen (siehe Foto)


Die hohe Temperatur kam nach einer Spazierfahrt von 10 KM zustande. Hab heute bemerkt, dass ca. 0.3l Flüssigkeit im Kühlsystem fehlen und nachgefüllt.

Leider ist mein Turboschlauch heute noch nicht mit der Post gekommen muss für eine ausführliche Probefahrt bis morgen warten.
Das schreckliche metallische Geräusch kann ich gerade nicht mehr erzeugen das Panzertape ist vom Loch am Schlauch gerutscht ist, somit Bläst der Lader die meiste Luft in den Motorraum.
Es hat sich für mich so angehört als ob bei ein Bauteil mit ca. 3000 U/min der Ölfilm reißt und das Bauteil zu mir sagt: Wenn du das nochmal machst dann fresse ich mich fest.
Oder als ob ein quitschender Keilriemen durchrutscht. Auf dem Keilriemen ist fest und es ist kein Öl zu sehen...
»lingam« hat folgendes Bild angehängt:
  • Turbo.jpg

bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 1 264

Registrierungsdatum: 23. August 2015

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

40

Montag, 9. Mai 2016, 18:51

Mach morgen erst mal den Schlauch neu.
Hast du die Welle an der Mutter mal leicht angehoben und dann gedreht um zu sehen ob schleif oder irgendwelche Wiederstände beim Drehen zu erkennen sind
Verleihe Kupplungszentrierdorn, D= 15 u 23mm / D= 15 u 26,5mm / D= 15 u 28mm

lingam

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 6. Mai 2016

Modell: E46 - Touring - 320d

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

41

Montag, 9. Mai 2016, 19:51

An der Mutter konnte ich die Welle nicht drehen dazu war sie zu schwergängig. Hab dann vorsichtig an den Rotoren gedreht. Der rotor hat nirgends geschliffen. Die Welle hat kein spiel ist eher etwas schwergängig.

bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 1 264

Registrierungsdatum: 23. August 2015

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

42

Montag, 9. Mai 2016, 20:14

Die Läuferwelle muss ein gewisses Spiel haben.
Die Symptome die du beschreibst lassen auf einen defekt schließen.
Verleihe Kupplungszentrierdorn, D= 15 u 23mm / D= 15 u 26,5mm / D= 15 u 28mm

opaauto

Profi

Beiträge: 610

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2015

Modell: E46 - Touring - 316i

Weitere Fahrzeuge: BMW E39 525dA Touring

Wohnort: 19300 Grabow

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

43

Montag, 9. Mai 2016, 20:38

Die Welle vom Turbo muss sich leicht drehen lassen. Nicht nur am Flügelrad sondern auch an der Mutter!
Ein minimales Spiel sollte die Welle schon haben.
Auf deinem Bild sieht der eine Flügel beschädigt aus.

lingam

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 6. Mai 2016

Modell: E46 - Touring - 320d

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 10. Mai 2016, 18:32

Hallo hab heute den Turboschlauch getauscht und hinter dem LLK sauber gemacht. Da ist mega viel Zeugs rausgekommen Blätter, Plastik usw.
Hab dann eine längere Probefahrt gemacht und die Kiste auf der Autobahn gequält. Keine metallischen Geräusche mehr und die Temperatur war zwischen
80 und 88 Grad :-) Somit denke ich dass alles wieder O.K ist.

Der Besitzer der Mietwerkstatt hat gemeint, dass die Welle des Turbos in eingebautem Zustand manchmal kein oder nur sehr wenig Spiel hat da evtl noch Öldruck an der Welle anliegt....
Wenn es keinen weiteren Probleme mehr gibt werde ich den Turbo noch einige Zeit fahren.
Das Flügelchen auf dem Foto habe ich genau so hingedreht, dass man es sieht. Es ist aber das einzige was verbogen ist.

Vielen Dank für eure Hilfe! Und dass ihr mir geraten habt den Turbo drin zu lassen!!

wenni

Heizölferrari

Beiträge: 701

Registrierungsdatum: 12. Februar 2013

Modell: E46 - Touring - 320d

Modell 2: -

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 10. Mai 2016, 21:06

Du weisst schon mit welchen Drehzahlen der Turbo dreht oder? Jeder Aufbereiter der was von sich hält wuchtet den Turbo, da is ein verbogener Flügel absolut unpassend.

Und normal lässt der sich immer leicht drehen, wie soll er sonst sauber funktionieren? Gebremster Turbolader? ;)

Für meinen Geschmack ist da bisschen viel Öl um den Lader. So sah meiner auch aus, nach 100.000km. Welcher Schlauch is da eigentlich undicht? Der vom LMM zum Turbo? Hatte letztens auch ne undichte Dichtung am Turboeinlass, aber da war kaum Öl verteilt.

Gesendet von Lagerfeuer per Rauchzeichen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wenni« (10. Mai 2016, 21:13)