BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


StereoTotal

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 5. September 2012

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E280T W124

Wohnort: Dülmen

  • Nachricht senden

151

Samstag, 29. Dezember 2012, 12:50

Bei meinem 184PS waren Dichtringe drin.
Mag vielleicht auch daran liegen, dass die vor zwei Jahren schonmal für viel Geld, aber wenig sachgemäß getaucht wurden. Laut Ersatzteilkatalog gehören die allerdings auch dahin.

Für den Zusammen bau möchte ich noch einen Rat und einen sehr wichtigen Hinweis geben:

Weiter vorne in diesem Thema wurde eine Paste von Weiccon vorgestellt. Mit dieser Paste wurde meine Injektoren von zwei Jahren eingesetzt und daher war die Demontage erheblich einfacher. Das Zeug kostet nicht viel, ich war mal beruflich bei dem Hersteller hier vor Ort, das ist Temperaturbeständig und kann absolut keinen Schaden anrichten. Teilweise ist es sogar nach zwei Jahren immernoch weiss.

Der wichtige Hinweis hier:
Die kleinen Muttern welche die Halter der Injektoren Befestigen bekommen ein Drehmoment von nur 10NM! Das ist fast nichts. Jeder von uns schafft von Hand mit einer 1/4" Knarre mehr ohne sich anzustrengen. Das Problem daran ist, das man den Injektor unten in die (hoffentliche neue) Kupferdichtung drückt. Das Injektorgehäuse ist aus Stahl, der Haltebügel auch. Wenn also beide bis zum Anschlag drin sind, lassen die sich nicht weiter reindrücken. Wenn an der Mutter ab trotzdem weiter gedreht wird, dann gibt das schächste Teil nach und das ist dann das Gewinde im ALUMINIUM Zylinderkopf.

Ich habe grade alle Gewinde aufwendig instandgesetzt und musste sogar den Ventildeckel tauschen, weil ein lockerer Injektor so lange auf einer Stelle rumgehämmert hat, bis da ein Loch im Plastik war.

Gruß
Stereo

fifficus

Meister

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

152

Sonntag, 30. Dezember 2012, 22:43

Ich glaube, wir müssen die Aussage "Injektoren gehen nicht kaputt, sie verkoken nur!" revidieren.

Wie bereits oben erwähnt habe ich zwei Injektoren aus einem Schlachtmotor gezogen, zerlegt, die Einzelteile in Bref eingelegt, um die Verkokungen zu lösen und sie mit in die Schweiz genommen, wo wir dann gestern einen Rücklaufmengentest gemacht haben. Zylinder 2 und 3 haben eine wesentlich zu hohe Rücklaufmenge, alle anderen sind top in Ordnung.

Also diese beiden gegen die zwei überarbeiteten Injektoren ausgetauscht und Motor laufen lassen. Motor lief aber leider nur auf 5 Zylindern. Es machte keinen Unterschied, ob man den Stecker auf dem 3. Zylinder aufgesteckt oder abgezogen hat. Sprich Injektor Nr. 3 (der ausgetauschte) spritzte nicht ein.

Also haben wir das Prinzip "aus zwei mach eins" angewendet und das überarbeitete Nadelelement auf einen der beiden ausgebauten Injektoren geschraubt. Und siehe da: Der Motor läuft wie eine eins und sprint nun ENDLICH wieder sofort und ohne orgeln an!


Was haben wir daraus gelernt? Injektoren gehen doch kaputt.


Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

evo-formy

Verrückter

  • »evo-formy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 382

Registrierungsdatum: 15. April 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

153

Sonntag, 30. Dezember 2012, 22:51

Jain, injektoren gehen in der Regel nicht kaputt.
Man kann leider die Vorgeschichte des Motors nicht nachvollziehen...
Ich habe bisher keinen injektor erlebt, welcher so kaputt war, der nicht mehr reparabel war.

Düsen/Nadel Elemente gibt es neu zu kaufen, womit (auch dein injektor) wieder funktionieren würde.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass diese Bauteile keinem nennenswerten Verschleiß, wie z.b. Bremsscheiben unterliegen.

Außnahmen bestätigen selbstverständlich die Regel ;)

Gruß


Sent from my iPhone using Tapatalk

fifficus

Meister

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 30. Dezember 2012, 22:52

Das Nadelelement war es ja nicht, da exakt dieses Nadelelement auf einen anderen Injektor geschraubt ja jetzt in meinem Motor verbaut ist und wie eine 1 läuft.


Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

rol.x

Fortgefahrener

Beiträge: 4 286

Registrierungsdatum: 14. März 2011

Modell: E46 - Limousine - 320i

Modell 2: -

Wohnort: Bad Oeynhausen

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

155

Sonntag, 30. Dezember 2012, 22:56

Auch Düsennadeln können einlaufen bzw der Düsenhalter verschleißen ebenso der Bereich um den Koppler oder dieser selbst.
Grüße Gregor
Man kann nicht jeden Tag Rekorde brechen aber immer dazu bereit sein.


Straight lines are for fast cars, curves are for fast drivers.


evo-formy

Verrückter

  • »evo-formy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 382

Registrierungsdatum: 15. April 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

156

Montag, 31. Dezember 2012, 01:13

Sorry fiffi,
Hatte dich falsch verstanden.
Dachte es wäre umgekehrt gewesen ;)


Sent from my iPhone using Tapatalk

Delta_BMW

Delta -Force

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 6. Juli 2012

Modell: E46 - Touring - 330xd

Modell 2: -

Wohnort: NRW

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

157

Dienstag, 19. Februar 2013, 10:39

Hab geguckt aber nichts gefunden, sorry wenns irgendwo steht, aber wie packt ihr das 2T Öl in den Tank?
Ich habe das LM1052 und der Kanister hat so einen Hals den man da raus ziehen kann, aber womit füllt ihr das ein?
Gerne auch per PM wenn jemand ein gutes Gefäß hat um das gut abzuschätzen und schön und sauber einzufüllen.
Gruß,
Cihan

fifficus

Meister

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

158

Dienstag, 19. Februar 2013, 10:52

Flasche auf, Flasche in den Tank, nach Gefühl reinkippen, absetzen, kontrollieren, evtl. nachkippen, Flasche verschließen, Diesel tanken.


Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

Delta_BMW

Delta -Force

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 6. Juli 2012

Modell: E46 - Touring - 330xd

Modell 2: -

Wohnort: NRW

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

159

Dienstag, 19. Februar 2013, 11:01

HAHA ok Fiffi, also weiter wie bisher..
Gruß,
Cihan

330d-Fahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 6. Februar 2013

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Opel Calibra Turbo

Wohnort: Kassel

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 21. Februar 2013, 23:11

Habe mich jetzt durch alle Seiten gelesen. Da ich vor kurzem glücklicher Besitzer eines 330d geworden bin, wollte ich mal fragen ab wann sich die Verkokungen bemerkbar machen. Meiner hat jetzt knapp 190tkm runter. Wenn er 2 Tage stand, nagelt er nämlich recht stark.
Wer sein MK4 auf V32 geupdatet haben möchte, soll sich per PN melden.

rol.x

Fortgefahrener

Beiträge: 4 286

Registrierungsdatum: 14. März 2011

Modell: E46 - Limousine - 320i

Modell 2: -

Wohnort: Bad Oeynhausen

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

161

Freitag, 22. Februar 2013, 05:51

Es macht sich bemerkbar wenn er knapp 190tkm runter hat und nach längerer Standzeit stark nagelt ;)

Weißte was ich damit sagen will!? Je nach Fahrprofil oder Umwelteinflüssen bzw. überhaupt Einflüsse von Außen mal früher oder später. Bei der Laufleistung bin ich mir aber ziemlich sicher das eine Reinigung alles andere als schaden würde :)
Das nageln kann auch andere Urachen haben, mit einer Reinigung würde ich aber anfangen wenn du sonst keine Probleme hast.
Grüße Gregor
Man kann nicht jeden Tag Rekorde brechen aber immer dazu bereit sein.


Straight lines are for fast cars, curves are for fast drivers.


matthias4175

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 21. Januar 2012

Modell: E46 - Touring - 330d

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

162

Dienstag, 11. Juni 2013, 20:03

Wer Probleme mit dem Warmstart hat, sollte sich nicht auf die Mengenkorrektur verlassen.

Bei mir waren die Werte der Mengenkorrektur bei allen 6 Injektoren zwischen - 0,5 und + 0,5. Deshalb hab ich erstmal 2 Takt - Öl zugekippt und den Nockenwellensensor erneuert ( Kurbelwellensensor wollte ich auch erneuern war aber unmöglich zu erreichen ).

Jedenfalls hab ich endlich ne Werkstatt gefunden, die für 60€ nen Rücklaufmengentest durchgeführt hat. Beim Zylinder 2 haut der Injektor, innerhalb von ca. 30 Sekunden, 100ml in den Rücklauf.

Diesen werd ich jetzt hoffentlich ohne Komplikationen raus bekommen und gegen einen überholten tauschen.
Dann bin ich gespannt auf das Warmstartverhalten.

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2009

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: Habe noch keinen E46

Wohnort: Ingolstadt

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

163

Sonntag, 18. August 2013, 18:23

Habe keinen Thread gefunden indem mal gezeigt wurde wie der restliche Injektor aufgebaut ist. Möchte einfach mal ein Bild posten wie die obere "Abteilung" aussieht, komplett zerlegt ist er aber dennoch nicht.
Aber dieser Thread passt meiner Meinung nach am besten dazu.

Der zerlegte Injektor ist mein Defekter den ich im Februar wegen zu hohem Rücklauf (kein Motorstart möglich) getauscht habe. Bevor paar Oberlehrer Kommentare kommen kurz zur Info, ich bin kein KFZ*ler aber dennoch interessiere ich mich für vieles und daher habe ich den einfach mal zerlegt. Und nein das Teil kommt nicht mehr ins Auto :D .



Das einzige was ich gefunden habe was für mich etwas kaputt aussieht ist dieser Ring, dieser ist zweimal gerissen. Entschuldigt das schlechte Foto.
Vielleicht schreibt ja mal jemand der Injektoren instand setzt was denn bei zu hohem Rücklauf die Ursachen sein können.

Feldheld

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Registrierungsdatum: 3. September 2011

Modell: E46 - Touring - 320d

Modell 2: -

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

164

Sonntag, 18. August 2013, 19:41

Hatte mich damals hauptsächlich an diesem Thread ausm englischen Bimmerforum orientiert, da sind ziemlich gute Fotos von allen Einzelteilen bei.

Compacti

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 18. August 2011

Modell: E46 - Compact - 320td

Modell 2: -

Wohnort: Mörfelden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

165

Montag, 23. Dezember 2013, 19:40

Guten Abend.



ich habe mal eine Frage an euch. Ich fahre einen 320d e46 Compact bj. 04. habe
jetzt 180000 km runter. habe heute mal einen rücklaufmengentest gemacht und der
3. Injektor von vorne hat innerhalb 30 Sekunden mein Gefäß vollgehauen.



Muss ein neuen Injektor her oder langt es ihn auszubauen und zu reinigen?



Muss beim 320d die Ansaugbrücke ab um einen Injektor auszubauen? Es sieht für
mich nicht so aus als wenn sie raus müsste....

auf dem bild sieht es recht zugänglich aus:




Bin über eure Antworten dankbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Compacti« (23. Dezember 2013, 19:54)