BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tr1ck e46

Schüler

  • »tr1ck e46« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Wohnort: The Strip - Las Vegas

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Februar 2012, 23:28

Gewindefahrwerk / Sportfahrwerk

Hallo Leute

Hatte mir heute 19Zoll Felgen (Sigma S240) mit 225/35/ZR19 Bereifung von Pirelli PZERO drauf montieren lassen. Ist ein Spezialangebot und ich habe mitgeteilt, dass ich morgen oder Freitags zusage.
Die Reifen und Felgen werde ich mir wohl erst ende April montieren lassen, da es hier in der Schweiz gerne noch im April Schnee und Eis gibt.

So sieht die Karre auf der Hebebühne aus:


Nun sieht das ganze an der Hinterachse so aus: (Meiner Meinung nach gar nicht so übel)


Aber an der Vorderachse so: (Das muss Definitiv noch tiefer gehen)


War nun bei nem Profesionellen Tuningshop hier bei uns, welche mir ein Gewindefahrwerk der Firma KW empfohlen haben http://produktfinder.kwsuspensions.ch/in…6&pg=160&page=1

Meine Frage ist nun: Ich habe mich auch über Sportfahrwerke informieren lassen, welche deutlich günstiger im Materialpreis sind, aber ein wenig mehr Aufwand für den Mechaniker bedeuten. Das Gewindefahrwerk ist teurer aber gemäss Tuningshop besser da ich genau definieren kann auf welcher höhe und damit nie Probleme auftreten da alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. (und sie verdienen daran mehr, da ich diese Arbeiten nicht selber durchführen kann)

Kann mir dazu jemand ein wenig Schützenhilfe geben? Besten dank für eure Tips / hinweise
greez tr1ck e46

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tr1ck e46« (15. Februar 2012, 23:48)


Filipe_v

E46 Enthusiast

Beiträge: 19 848

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

Modell: E46 - Cabrio - 325Ci

Weitere Fahrzeuge: BMW E36 323ti (Winterhure), BMW E60 530xd LCI

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Februar 2012, 00:21

Ich hab in meinem cabrio ein lowtec hilow 9.2 street gewindefahrwerk verbaut.

(gleich geht das gejammer wieder los)

Klar du hast bei kw ein hersteller der durch motorsport erfahrung ein sehr guten ruf genießt, aber einmal hatte ich sogar ein kw fahrer dabei der doch vom komfort meines lowtecs bei einem recht tiefem setup doch beeindruckt war.

Kw ist ein bretthartes fahrwerk und jeder muss wissen ob die 1000? aufwärts es einem wert ist für ein fahrwerk.

Falls du fragen hast gerne per pn weil ich hier nicht mehr reinschauen werde um das gejammer über billigfahrwerke zu lesen!
In diesem Sinne,
Filipe

Biete im Raum Hamburg an:
-Codierung und Fehlerspeicher auslesen
-Airbaglampe an wegen Sitzbelegungsmatte? Kein Problem :thumbsup:
-Manipulationspunkt nach Tausch des LSZ beseitigen


fifficus

Meister

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Februar 2012, 03:42

Filipe, wenn du vernünftige Argumente bringst, was an dem Lowtec so gut sein soll, dann kann dagegen auch niemand etwas sagen. Wenn du jedoch haltlose Behauptungen aufstellst wie "KW ist ein bretthartes Fahrwerk", dann ist die Kritik an deinen Aussagen durchaus berechtigt.

Auch bei Fahrwerken ist es meine persönliche Erfahrung, die sicherlich viele neben mir ebenfalls teilen, dass der Grundsatz gilt: "Wer billig kauft, kauft zwei Mal."

Damit man dir ein konkretes Fahrwerk empfehlen kann, müsste man wissen, welche Ansprüche du hast?

Wie wichtig sind dir die Faktoren maximale Tiefe, Restkomfort, Verbesserung des Fahrverhaltens und Preis? Wichtig ist natürlich auch das Verhältnis der einzelnen Faktoren zueinander.

Willst du beispielsweise ein komfortables Fahrwerk mit guter Tieferlegungsmöglichkeit, wird man dir z.B. das KW Street Comfort empfehlen.
Willst du ein sportliches Fahrwerk mit tollen Einstellmöglichkeiten, wird man dir ein KW V3 oder Bilstein B16 ridecontrol empfehlen.

Es gibt bei Fahrwerken die tollsten Produkte. Deinen Ansprüchen entsprechen jedoch nur ganz wenige. Also, dann rück mal raus damit :P

Flo330i

Werksfahrer

Beiträge: 1 867

Registrierungsdatum: 15. Juni 2010

Modell: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: F31 320d

Wohnort: Reichelsheim Odw.

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Februar 2012, 07:34

Bei Fahrwerken Bremsen und Reifen und Achsteilen würde ich immer auf Qualität setzen. Das heisst entweder du kaufst dir eine gute Feder/Dämpfer Kombination oder ein Gewindefahrwerk eines namhaften Herstellers. Dabei sind das immer wieder die gleichen Verdächtigen: KW, Bilstein, Eibach. Ein etablierter Händler mit Ahnung wird dir auch nichts anderes verkaufen.
Tipp: Importiere dir das Fahrwerk aus Deutschland. Dein ausgesuchtes KW V1 oder Bilstein B14 beispielsweise kosten bei uns ca. 860€, also ca. 1050 Franken. Weis nicht was da bei Einfuhr in die Schweiz noch an Steuern und Zoll evtl draufkommt, aber es wird bestimmt billiger als 1500CHF aus deinem Angebot.
Ich würde da wegen 200 oder 300€ keine Experimente machen, auch wenn hier einige ihre Billigfahrwerke als tolle Qualität anpreisen. Ich denke 650-850€ kann einem ein gutes Fahrwerk wert sein. Wer dieses Geld nicht hat, sollte das Originale drin lassen.

Gruss Flo

Flo330i

Werksfahrer

Beiträge: 1 867

Registrierungsdatum: 15. Juni 2010

Modell: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: F31 320d

Wohnort: Reichelsheim Odw.

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Februar 2012, 09:14

Langsam werden die B14 ja so günstig, dass man gar nicht mehr dran vorbeikommt! 730€!! Ich dachte meine 860€ letztes Jahr wären schon günstig gewesen. Tipp: Zuschlagen!
Link

tr1ck e46

Schüler

  • »tr1ck e46« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Wohnort: The Strip - Las Vegas

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Februar 2012, 12:50

Besten dank an euch ! Das bringt mich bei der Entscheidung wirklich weiter !

Das Fahrverhalten ist mir natürlich äusserst wichtig, vorallem wenn ich dann die 19er drauf habe. Da sollte die Haftung sowie das Verhalten in Kurven und bei Unebenheiten der Strasse schon stimmen. Von der Tieferlegung her muss ordentlich was gehen, zumindest an der Vorderachse sollten schon so 3-4 cm drin liegen, hinten ist abhängig wiviel Freiheit ich noch benötige. Da ich in der Schweiz öfters in den Alpen unterwegs bin, darf es nicht zu tief sein, da ich ansonst mit ziemlicher Sicherheit aufsitzen werde.

@Flo 330i: Danke für die tips und Hinweise. Mir sind es diese umgerechnet 1200 Euro für ein Hochwertiges Gewindefahrwerk durchaus wert, zumal mein Auto auch erst vor kurzem die 100er Marke "überrollt" hat! Ich weiss nicht was Ihr jetzt mit Billigfahrwerk meint, ich glaube ein KW Gewindefahrwerk ist durchaus Qualitativ? Bilstein kannte ich bis jetzt noch nicht, habe mich informieren lassen und die alle Läden hier in der nähe führen die Marke nicht. Allerdings sehe ich dass der Preis tatsächlich besser ist, für nahezu identische Eigenschaften. Muss ich mal schauen wie ich das anstellen könnte mit einem B14 Fahrwerk aus Deutschland zu importieren. Evtl könnte ich auch gleich nach Deutschland fahren und es da einbauen lassen.

Ich hab ja noch bis ende April zeit um mir gedanken zu machen.. vorher gibbet keine Sommerreifen drauf. 8)

Flo330i

Werksfahrer

Beiträge: 1 867

Registrierungsdatum: 15. Juni 2010

Modell: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: F31 320d

Wohnort: Reichelsheim Odw.

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Februar 2012, 16:12

Natürlich ist KW ein qualitativ hochwertiger Hersteller, hab ich ja auch geschrieben. Entweder KW, Bilstein oder Eibach, das würde ich einbauen. Wenn du bereit bist auch 12-1500€ für das Fahrwerk zu bezahlen, kannst du ein härteverstellbares nehmen, ala KW street comfort oder Bilstein B16. Ohne Harteverstellung bist du um einiges günstiger, bei gleicher Qualität. Du kannst halt die Dämpferrate nicht verändern und bist auf den Kompromiss der fixen Einstellung angewiesen. Mir genügt das. Ich wollte vor allem die Tiefe verstellen. Die Feder-Dämpfer Einstellung überlasse ich gerne den Ingenieuren der Fahrwerk-Hersteller, die kennen sich damit bestens aus. Ich muss da nix mehr drehen. :D
Billighersteller sind im Prinzip alle, die ein Gewindefahrwerk für 500€ oder weniger verkaufen. Je billiger desto weniger Qualität. Ein Fahrwerk für 300€ taugt nix. Aber du möchtest ja Qualität und dafür auch gerne etwas bezahlen, und das ist gut so. Kannst ja im Netz in Erfahrungen stöbern bis April.
Gruss Flo

Matt1491

Fortgeschrittener

Beiträge: 514

Registrierungsdatum: 12. Mai 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: BMW E90 320d

Wohnort: Wörth an der Isar

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Februar 2012, 16:22

Ich kann dir uneingeschränkt auch ein Lowtec Hilow 9.2 empfehlen. Kostet etwa 500€.

Ich denke mal keiner der über das Lowtec schimpft hat es jemals gefahren oder ist mitgefahren. Ich hab es selber über 2 Jahre gefahren und auch ein paar Kollegen. Keiner hat sich je beschwert. Lies sich selbst nach 2 Jahren Dauereinsatz noch anstandslos verstellen, kein Rost...

Wenn dir 500€ zu günstig sind, kannst du auch das Lowtec Hilow 9.3 nehmen. Ist aus Edelstahl und kostet etwa 1000€.

Für ich bietet das Lowtec einfach die beste Mischung aus Komfort und Härte (eher in Richtung hart ausgelegt).
Außerdem finde ich das Verstellprinzip angenehmer.

Ich kämpfe hier aber gegen Windmühlen, also soll jeder das tun, was er für richtig hällt.

fifficus

Meister

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Februar 2012, 18:31

Ich kopiere dir mal einen von mir bei den E46-Fanatics verfassten Beitrag.

Lass dir zum KW Street Comfort mal was von jemandem erzählen, der es selbst seit über einem halben Jahr und 17.000 km verbaut hat

Dass du beim Street Comfort nicht richtig tieferlegen kannst, ist ja mal wohl der allergrößte Quatsch. Ich habe das Gewinde auf der HÄLFTE und habe vorne 340, hinten 350 mm von der Radmitte zur Kotflügelkante. Es geht noch einiges an Tieferlegung, obwohl ich bereits deutlich tiefer als das M-Paket II-Fahrwerk bin.

Zum Thema Komfort. Dieser ist in erster Linie federwegsabhängig. Je größer der zur Verfügung stehende Federweg, desto komfortabler das Fahrwerk. Logisch. Das Street Comfort bietet mit der Zugstufenverstellung, Dämpferkennlinie und Federrate von Haus aus sehr gute Komforteigenschaften, die wohl kein anderes Gewindefahrwerk in vergleichbarem Maße bietet. Schnürst du dem Street Comfort jedoch den Federweg zu eng, bewahren dich die noch so guten anderen Faktoren nicht vor Komfortverlust. Tieferlegung = Komfortverlust. Dies wirst du nicht ändern können.

Was du aber ändern kannst, ist das Maß an Komfortverlust. Du kannst 80er Federn mit Koni Gelb verbauen. Wunderbar, du lernst nun jede Bodenwelle in deiner Heimat beim Namen kennen.
Oder verbau das Street Comfort. Es schluckt kleine Unebenheiten so gut, dass sie nicht in den Fahrgastraum weitergegeben werden. Größere Unebenheiten (Gullideckel, Löcher im Fahrbahnbelag) merkst du jedoch deutlicher als beim Serienfahrwerk (natürlich nur bei gleichzeitiger Tieferlegung).
Im Alltag kann ich nur empfehlen, die Zugstufenverstellung komplett auf weich zu stellen. Du hast den meisten Komfort und kannst am entspanntesten fahren. Das Fahrverhalten ist jedoch gleichzeitig gegenüber dem Serienfahrwerk erheblich besser. Die Wankbewegungen bei Richtungswechseln sind stark minimiert und die Lenkung ist wesentlich direkter. Man fühlt sich, als könne man engere Kurvenradien fahren und das Fahrzeug würde viel weniger in Richtung des Kurvenäußeren gedrückt werden.

Willst du jedoch auch mal die Sau rauslassen, weil z.B. gerade schönes Wetter ist oder ein Tag auf der Nordschleife ansteht, nimmst du dir gerade 3 Minuten Zeit und stellst die Dämpfer auf hart. Und ab geht die Luzi. Jetzt hast du ein richtiges Sportfahrwerk das dein Auto in ein ganz anderes verwandelt. Es ist eigentlich nicht zu beschreiben, man muss das Fahrverhalten einfach erlebt haben. Traumhaft.

Für mich persönlich ist das Street Comfort das perfekte Fahrwerk - es bietet eine verbesserte Optik durch die Tieferlegungsmöglichkeit, ein stark verbessertes Fahrverhalten auch bei weicher Einstellung, die Möglichkeit, auf ein sportwagenähnliches Fahrverhalten in nur 3 Minuten umzustellen und das alles zu einem top Preis. Es bietet ähnliche Technik wie das V2, ist jedoch preislich noch günstiger.

Ich kann es nur weiterempfehlen und sagen, dass ich es mir immer wieder kaufen würde. Auch nach einem halben Jahr und 17.000 km bin ich noch immer sehr zufrieden, obwohl ich mir nach einem Bilstein B10 in meinem vorher gefahrenen Audi A3 geschworen habe "nie wieder Sportfahrwerk oder Tieferlegung!".

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2009

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: Habe noch keinen E46

Wohnort: Ingolstadt

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Februar 2012, 18:46

Muss sagen das Bilstein B12 fand ich sehr gut, nicht zu hart und nicht zu weich und das Fahrzeug lief wie auf Schienen. Allerdings hat das Fahrwerk bzw. die Dämpfer nur ca. 80k km gehalten danach waren alle 4 Dämpfer Totalschaden also wirklich 0% Funktionsfähigkeit.

Original Fahrwerk hätte mich nur Material stolze 1.300 € gekostet bei BMW und das war nicht das M-Paket.

Aktuell habe ich ein H&R Fahrwerk verbaut, ist günstiger als Bilstein und den unterschied merkt man doch deutlich.
- Mit dem Bilstein Fahrwerk lag das Fahrzeug deutlich besser in den Kurven
- Das Fahrwerk kommt immer tiefer und wird immer härter, habe das Gefühl das jetzt nach 20k km die Dämpfer schneller flöten gehen als bei Bilstein

Kann mich den Meinungen anderer nur anschließen, gutes Fahrwerk kostet nunmal Geld. Aber Geschmäcker sind verschieden der eine lieb Lowtec, der nächste KW, ...

PS. Was mich bisschen geschockt hatte, das der damalige Shop wo ich das Bilstein Fahrwerk her hatte diese mir als Antwort lieferten das ich mit 80k km mehr als zufrieden sein kann. Ist das wirklich so das beim Sportfahrwerk die Stoßdämpfer generell eine kürze Lebensdauer haben? Klar diese sind stärker belastet aber im gegensatz zu den Original Dämpfern ist as schon einiges weniger.

Daniel_F.

unregistriert

11

Donnerstag, 16. Februar 2012, 18:47

JEDER Stoßdämpfer ist nach 80.000km platt! Egal welcher Hersteller.

AL_Bustan

Halunkenbande

Beiträge: 2 366

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 318i

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. Februar 2012, 18:53

JEDER Stoßdämpfer ist nach 80.000km platt! Egal welcher Hersteller.


Was redest du für einen Unsinn?

Daniel_F.

unregistriert

13

Donnerstag, 16. Februar 2012, 18:56

In welche Sprache soll ich es Dir übersetzen?

fifficus

Meister

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. Februar 2012, 19:02

JEDER Stoßdämpfer ist nach 80.000km platt! Egal welcher Hersteller.



Das ist sicher richtig. Aber Otto Normalfahrer merkt das nicht.

Daniel_F.

unregistriert

15

Donnerstag, 16. Februar 2012, 19:06

Auch für richtige Fahrprofis ist es nicht einfach wenn die den Wagen ständig fahren und den Verschleiss somit als normale "Alterung" empfinden.



""