BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


WitzTuete

Allrounder

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 23. März 2011

Modell: E46 - Limousine - 328i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Cube Analog 29

Wohnort: Siegen

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

31

Montag, 29. April 2013, 23:30

Bis 50mA ist normal für den Ruhestrom und unbedenklich. Wie sieht dein Streckenprofil aus?

XG98

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 19. März 2013

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: -

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

32

Montag, 29. April 2013, 23:41

Nein, mir ist nichts besonderes (pulsierendes) aufgefallen
War so bei mir auch nicht der Fall. Allerdings lief die Lüftung bei ausgeschalteter Zündung nach und hatte zeitweise Aussetzer. Gebläseendstufe (auch "Igel" genannt) getauscht und alles wieder gut.

MfG Marco


hodde

Anfänger

  • »hodde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 13. März 2013

Modell: E46 - Limousine - 318i

Modell 2: -

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

33

Montag, 29. April 2013, 23:50

Fahre im monat knapp 500km. Auto stand jetzt genau 11 tage. Hab gerade im kalender geschaut. Also nicht 5-7 tage sondern 11 tage.

stefanhl

Nordish by Nature

Beiträge: 2 386

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: MB C280

Wohnort: Lübeck

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

34

Montag, 29. April 2013, 23:51

Nein, mir ist nichts besonderes (pulsierendes) aufgefallen
War so bei mir auch nicht der Fall. Allerdings lief die Lüftung bei ausgeschalteter Zündung nach und hatte zeitweise Aussetzer. Gebläseendstufe (auch "Igel" genannt) getauscht und alles wieder gut.

MfG Marco

Er meint ja das Gebläse vom Klimabedienteil bzw das Lüfterrädchen, dass die Innenraumluft aus der Umgebung zum Temperatursensor befördert, nicht das Heizungsgebläse...
Wie mein Vorredner schon sagte, kann der Igel für einen hohen sporadischen Stromverbrauch führen, womit die Batterie leergesaugt wird ;)
Gruß, Stefan











GrafSpee

Meister

Beiträge: 2 897

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: M5 Kompressor

Wohnort: Erfurt

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 30. April 2013, 01:49

In dem Moment wenn Du das Auto aufschliest erweckst Du es zum Leben.
Er weiß ganz genau das Du drin sitzt :thumbsup:
Auch macht das Klimabedienteil regelmäßig einen Selbsttest und fährt alle Positionen ab, glaube jeden fünften oder zehnten Start.

Heute gibt es für unter 50,-€ schon Multimeter mit Anschluß für eine Datenaufzeichnung.
Das Mulimeter stellst Du mit einen Läppi in den Kofferraum, schliest das Auto ab und zeichnest den Stromverbrauch auf.
Als nächsten Schritt mußt Du über das Herausziehen von Sicherungen den Verbraucher lokalisieren.



.
Anpassung von Steuerteilen wie DME, EGS, EWS, KOMBI usw.....,
Leistungssteigerung und Abstimmung ,
Liveabstimmung mit Epromemulator und Laststeuerung,
Leistungsmessung mit DynoJet bis 2000PS


XG98

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 19. März 2013

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: -

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 30. April 2013, 06:05

Könnte die Gebläseendstufe auch der Grund sein?

Also nach 30 Sekunden war es keinen Fall weg, saß bestimmt 5 Minuten im Auto und es ging nicht weg. Nachdem ich nach .
Nein, mir ist nichts besonderes (pulsierendes) aufgefallen
War so bei mir auch nicht der Fall. Allerdings lief die Lüftung bei ausgeschalteter Zündung nach und hatte zeitweise Aussetzer. Gebläseendstufe (auch "Igel" genannt) getauscht und alles wieder gut.

MfG Marco

Er meint ja das Gebläse vom Klimabedienteil bzw das Lüfterrädchen, dass die Innenraumluft aus der Umgebung zum Temperatursensor befördert, nicht das Heizungsgebläse...
Wie mein Vorredner schon sagte, kann der Igel für einen hohen sporadischen Stromverbrauch führen, womit die Batterie leergesaugt wird ;)
Ich meinte schon das Heizungsgebläse...


hodde

Anfänger

  • »hodde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 13. März 2013

Modell: E46 - Limousine - 318i

Modell 2: -

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 30. April 2013, 11:42

kann es sein, dass die batterie einfach schon im eimer ist bzw alt ist und die neue ein schaden hatte bzw nicht gut war (war ne ca 90€ batterie vom baumarkt) und die halt nicht wirklich lange gefahren wurde bevor er 11 tage stand?

stefanhl

Nordish by Nature

Beiträge: 2 386

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: MB C280

Wohnort: Lübeck

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 30. April 2013, 12:00

Teste doch erstmal mit Batterie abklemmen dann weißt du es...obs an der Batterie liegt.
Gruß, Stefan











hodde

Anfänger

  • »hodde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 13. März 2013

Modell: E46 - Limousine - 318i

Modell 2: -

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 30. April 2013, 12:26

Ja mit einer vollgeladenen Batterie springt er wieder an, aber mir macht es zu bedenken das sie sich so "schnell entläd" troz nur ~10mA Ruhestrom

AndiLatte

'It's something'

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

Modell: E46 - Limousine - 330i

Modell 2: -

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 30. April 2013, 12:31

Hm, also so wie du das jetzt beschreibst, würde ich fast davon ausgehen, dass die Batterie nicht voll geladen war, als du sie vom Baumarkt geholt hast. Ich bin zwar kein Elektriker, aber wir hatten mal das gleiche Problem:

Als wir das neue Auto von meinem Papa abgeholt hatten (Neuwagen - 0km) neue Batterie (entsprechend auch 0km) haben wir es 200km überführt und anschließend 5 Tage in der Garage stehen lassen, zwecks Ummeldung usw.
Danach ging auch gar nix. Vielleicht war die Batterie nur teilgeladen, und hat sich dann durch die 11 Tage Standzeit weiter entladen. Die Batterie, die von Anfang an drin war, war vielleicht nicht mehr die beste oder älter und hat deshalb nen Hoppser gemacht.

Nur meine Vermutung.

Gruß

Stingray

Rückfälliger

Beiträge: 20 718

Registrierungsdatum: 8. März 2011

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Honda CBR 600RR PC37 BJ05

Wohnort: Eddelak

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 30. April 2013, 13:02

Hm, also so wie du das jetzt beschreibst, würde ich fast davon ausgehen, dass die Batterie nicht voll geladen war, als du sie vom Baumarkt geholt hast. Ich bin zwar kein Elektriker, aber wir hatten mal das gleiche Problem:

Als wir das neue Auto von meinem Papa abgeholt hatten (Neuwagen - 0km) neue Batterie (entsprechend auch 0km) haben wir es 200km überführt und anschließend 5 Tage in der Garage stehen lassen, zwecks Ummeldung usw.
Danach ging auch gar nix. Vielleicht war die Batterie nur teilgeladen, und hat sich dann durch die 11 Tage Standzeit weiter entladen. Die Batterie, die von Anfang an drin war, war vielleicht nicht mehr die beste oder älter und hat deshalb nen Hoppser gemacht.

Nur meine Vermutung.

Gruß


Nach 200km fahrt sollte die Batterie voll geladen sein :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andy-90 (01.05.2013)

WitzTuete

Allrounder

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 23. März 2011

Modell: E46 - Limousine - 328i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Cube Analog 29

Wohnort: Siegen

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 30. April 2013, 15:37

Baumarktbatterie.... welcher hersteller?

hodde

Anfänger

  • »hodde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 13. März 2013

Modell: E46 - Limousine - 318i

Modell 2: -

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 30. April 2013, 19:42

hab ihn per überbrückungskabel gestartet und die batterie bis 12,2 volt aufgeladen, motor springt jetzt ohne Probleme an.
lasse ihn jetzt trozdem noch ein wenig stehen und messe regelmäßig die spannung an der batterie.
werde auch eine dinge wie z.b: CD-wechsler nach und nach ausschalten bzw abstecken um zu sehen, ob das dann der stromzieher war.
halte euch am laufenden :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hodde« (30. April 2013, 21:14)


hodde

Anfänger

  • »hodde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 13. März 2013

Modell: E46 - Limousine - 318i

Modell 2: -

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 30. April 2013, 19:43

Baumarktbatterie.... welcher hersteller?

"Energizer 72Ah"

AndiLatte

'It's something'

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2012

Modell: E46 - Limousine - 330i

Modell 2: -

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 30. April 2013, 19:59

Sprich eine Varta Batterie?

Nach 200km fahrt sollte die Batterie voll geladen sein
Nun nagel mich nicht auf 200km fest, können auch nur 160km gewesen sein. ;) Fazit ist, dass das Auto nach 5 Tagen Standzeit keinen Mucks mehr gemacht hat, und wir dem Händler damals noch ein Batterieladegerät abschwatzen konnten :D



Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

""