BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alex85

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Registrierungsdatum: 17. August 2013

Modell: E46 - Limousine - 320d

Modell 2: E46 - Touring - 330d

Weitere Fahrzeuge: E86

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

31

Freitag, 19. Januar 2018, 23:18

Damit wird, wie Falk schon sagt, jeder Kaufvertrag ungültig. :thumbup:
Nicht ganz...


Okay. Lass es mich anders ausdrücken.

Es wird jeder Kaufvertrag ungültig, in den man das einfach rein schreibt um vermeintlich die Gewährleistung zu umgehen.
Wenn es natürlich wirklich nur eine rollbare Karosse mit einem Motorblock mit krummen Pleuel ist, dann mag das ganze wieder rechtlich zulässig sein. ;)

Aber es geht hier ja aum durchaus nutzbare Fahrzeuge. Und da ist das eben nicht der Fall. :sleeping:
Grüße
Alex

Buell. Separates the men from the boys.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bmwlenker (20.01.2018)

M54B25

Profi

Beiträge: 1 407

Registrierungsdatum: 5. November 2016

Modell: E46 - Coupe - 325Ci

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

32

Freitag, 19. Januar 2018, 23:23

Ich wollte mal bei einem Händler auf die selbe Art und Weise ein Fahrzeug kaufen. Das hat er dann aber nicht gemacht, eben aus den Gründen.
Guter Händler - der scheint dann auch rechtlich etwas Ahnung gehabt zu haben.

Ja es ging um Bastler-Fahrzeug - hatte ich ja in Post 22 so vorgeschlagen. Das mit dem geringeren Preis im Vergleich zum Marktpreis wusste ich, allerdings nicht, dass der Wagen damit dann auch mehr oder weniger fahruntüchtig sein muss. Jetzt könnte man(n) nur noch auf das Ablaufen der HU warten.... Oder das Steuergerät gegen ein "fahruntüchtiges" austauschen und das originale im Kofferraum liegen lassen... Ich gehe aber nicht davon aus, dass der Händler sich auf solche Spielchen einlässt.

Einzige Lösung wäre wirklich einen anderen Händler zu bequatschen den zu kaufen, bei dem eine Gebrauchtwagenversicherung abzuschließen (fände ich sowieso sinnvoll als Absicherung) und ihm 200€ für den Deal + Zeitaufwand in die Hand zu drücken.

Zitat

Es wird jeder Kaufvertrag ungültig, in den man das einfach rein schreibt um vermeintlich die Gewährleistung zu umgehen.
...
Aber es geht hier ja aum durchaus nutzbare Fahrzeuge. Und da ist das eben nicht der Fall. :sleeping:
Da bin ich komplett bei Dir - nix anderes steht ja in dem Link oben drinne ;)
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 2 438

Registrierungsdatum: 23. August 2015

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 500

  • Nachricht senden

33

Freitag, 19. Januar 2018, 23:40

Guter Händle
Ja wahrscheinlich :).
Es wird bestimmt einige geben die das machen und denen das egal ist.
Falk

Verleihe,
Kupplungszentrierdorn.
Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 30. August 2017

Modell: E46 - Cabrio - 330Ci

Weitere Fahrzeuge: HONDA CR-V 1.6 i-DTEC 2WD, HONDA Vision 50 Roller

Wohnort: Southwest

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

34

Samstag, 20. Januar 2018, 13:32

Aquarium Optik hab ich ehrlich gesagt noch nie beim e46 VFL bemerkt, aber okay...
Bild 1,2,3 und 14 - vermutlich ohne HD-Reiniger sondern nur Regen+Fahren und by the way auch ein schönes (Diskussions-)Objekt - die Sitzwangen sehen eher nach 171tkm aus und der Preis ist für einen 330Ci Clubsport verdammt niedrig.
Japanische Fahrzeuge werden oft nur für Kurzstrecken eingesetzt und stehen auch viel herum. Das Ein- und Aussteigen mag dann genau so häufig erfolgen wie bei europäischen Farzeugen mit doppelter Laufleistung. Und für die Motoren sind die Kurzstrecken natürlich auch nicht so toll. Dafür sind Karosserie und Innenraum oft in sehr gutem Zustand.

M54B25

Profi

Beiträge: 1 407

Registrierungsdatum: 5. November 2016

Modell: E46 - Coupe - 325Ci

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

35

Samstag, 20. Januar 2018, 14:05

Dafür sind Karosserie und Innenraum oft in sehr gutem Zustand.
Dann ist das verlinkte Fahrzeug ein schlechtes Beispiel dafür - schau Dir mal Bild 12 an und achte auf den Aschenbecher :pinch: War dann wohl ein Lang-Fingernägliger Dauerraucher
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 27. September 2017

Modell: E46 - Touring - 330i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

36

Samstag, 20. Januar 2018, 14:37

Kauf niemals vom Händler. Kauf niemals vom Händler.
(Edit: Obwohl dieser nicht den schlechtesten Eindruck macht)

Abgesehen davon, viele Vorbesitzer sehe ich nicht nur als Nachteil.
Einseitiges Nutzungsprofil ist dann so gut wie ausgeschlossen, und jeder der halbwegs normal ist, steckt in einen neu erworbenen Wagen erstmal ein wenig Liebe rein.
Während langjährige Besitzer oft dazu neigen, die Pflege irgendwann schleifen zu lassen.

Aber von Händler würde ich sehr, sehr SEHR genau hinschauen.

Evtl. bei der Probefahrt, oder wenn man die Papiere in der Hand hat, sich die Daten des Vorbesitzers einprägen (garnicht so leicht :)) und da ganz freundlich mal anrufen. (Nummer ergoogeln)
Habe ich schon oft gemacht. Gebracht hat´s fast immer was.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Der_feine_Herr« (20. Januar 2018, 15:28)


bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 2 438

Registrierungsdatum: 23. August 2015

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 500

  • Nachricht senden

37

Samstag, 20. Januar 2018, 15:05

Kauf niemals vom Händler. Kauf niemals vom Händler.
Wieso sollte man niemals beim Händler kaufen?
Ich hab das jetzt schon so oft gelesen dass die überteuert wären oder zumindest teurer als beim Privatkauf.
Ganz ehrlich, meiner war damals vom Händler und war einer der günstigsten bei Mobile, deswegen bin ich da auch als erstes hingefahre und hab den dann auch gekauft.
Hatte weder mit dem Händler noch mit dem Auto selber irgendwelche Probleme. Man sollte die Händler nicht alle über einen Kamm scheren, sind ja nicht alles "Gauner"
Falk

Verleihe,
Kupplungszentrierdorn.
Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 27. September 2017

Modell: E46 - Touring - 330i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

38

Samstag, 20. Januar 2018, 15:22

Das ist richtig.
Aber wenn ich die Wahl habe, kaufe ich immer lieber von einer VERTRAUENSWÜRDIGEN Privat-Person.

Ich denke, wer an Händler verkauft, möchte schnell und unkompliziert sein Auto loswerden.
(Und weiß obendrein, daß er noch erheblich weniger bekommt, als wenn er privat verkauft.)
Also warum das Ganze? Eine Möglichkeit ist, weil das Auto "was hat".

Muss nicht sein, klar.
Gebrauchtwagen-Kauf ist immer die Katze im Sack. Immer.

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 27. September 2017

Modell: E46 - Touring - 330i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

39

Samstag, 20. Januar 2018, 15:26

Die vielbesagte "Gewährleistung" vom Händler kann man MEINER Meinung nach vernachlässigen.
Der wird sich nur mit allen Mitteln (minimalen Reparaturen) irgendwie über die sechs Monate retten wollen und gut.
Sechs Monate sind schnell vorbei.

BMW-Lenker, man liest das deshalb so oft, weil das Wissen ist, was von Generation zu Generation weitergegeben wird :)
Gebrauchtwägen kauft man vertrauenserweckenden Privatleuten. Punkt. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Der_feine_Herr« (20. Januar 2018, 15:45)


mnaglo

Fortgeschrittener

  • »mnaglo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 9. August 2016

Modell: E46 - Touring - 318i

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

40

Samstag, 20. Januar 2018, 15:33

Im Prinzip hat sich die Sache ja erledigt, weil der Händler nicht an Privat verkauft. Auf spielchen im Sinne von Bastlerfahrzeug wird er sich auch nicht einlassen. Finde es aber gut von ihm, dass er sich da auskennt und das auch offenkundig sagt. Andere hätten den jetzt schon verkauft oder "Im Kundenauftrag" oder "von Privat".

Was einen Händlerkauf angeht, nun ich kaufe auch sehr ungerne vom Händler. Auch weil die Autos beim Händler meist teuer sind und ich nicht gerne über Marktpreis einkaufe. Zudem kann man bei Privat was über die Nutzung des Fahrzeugs erfahren und ein bisschen reden. Aber der Wagen schaut in Ordnung aus und der Preis wäre auch okay. Der LPG Markt ist klein, er wäre eine Option gewesen. Nur werd ich eben keine Möglichkeit haben ihn zu kaufen. Pech halt.

Was eine Garantie angeht, das bringt auch nichts. Die sichern ja auch nur Dinge ab die nicht unter Laufleistungstypische schäden fallen. Über 150tkm gibts da wenig was die Decken und meist wird dann nur noch max. 25% übernommen. Kann man sich schenken, meine Meinung. Das Garantieunternehmen mit dem der Händler zusammenarbeitet bei seinen 30k€ Autos wird sicherlich nichtmal eine Garantie für den 2001er anbieten.

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 27. September 2017

Modell: E46 - Touring - 330i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

41

Samstag, 20. Januar 2018, 15:44

Ach, natürlich würde er auch an privat verkaufen. Das ist Gang und Gebe.
Man schließt dann ausdrücklich jede Gewährleistung aus und fertig.

Händler schwatzen einem auch gerne diese Zusatz-Versicherungen (Garantie) auf.
Diese darf man keinesfalls machen. Totale Verarsche.
Da haben sich schon viele Firmen drauf "spezialisiert".

Da steht im ersten Satz: "Alle Schäden sind abgedeckt" und im zweiten: "Aber nur, wenn der Schaden nicht durch Verschleissteile entstanden ist"
Motorschaden? Kein Problem. Oh, verursacht durch eine kaputte Dichtung? Dann nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der_feine_Herr« (20. Januar 2018, 15:52)


mnaglo

Fortgeschrittener

  • »mnaglo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 9. August 2016

Modell: E46 - Touring - 318i

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

42

Samstag, 20. Januar 2018, 15:46

Na das geht ja eben nicht. Wenn man Händler ist und ein Auto verkauft, dann kann er egal wie, die Gewährleistung nicht ausschließen. Sollte er das Auto Privat verkaufen, müsste er schauen wie er das mit der Steuer macht, da das Auto über sein Gewerbe gekauft wurde.

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 27. September 2017

Modell: E46 - Touring - 330i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

43

Samstag, 20. Januar 2018, 15:57

Wenn man miteinander redet, dann geht das. Man hält sich dann natürlich an Abgemachtes.
Dieser Punkt ist das Wenigste.
Ob das Auto vor Ort einen guten Eindruck macht (selbstverständlich auch auf der Bühne), ist eine andere Frage.

mnaglo

Fortgeschrittener

  • »mnaglo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 9. August 2016

Modell: E46 - Touring - 318i

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

44

Samstag, 20. Januar 2018, 15:59

Es gibt aber genug Fälle in denen man sowas abspricht und dann hält sich der Käufer vielleicht doch nicht an die Abmachung. Dann braucht er sich nur die Gewährleistung zu erklagen und zack der Händler darf zahlen. Genau das weiß er auch und hat es mir auch so erklärt. Recht hat er damit auch. Deswegen wird er das nicht machen, auch nicht auf gut zureden.

M54B25

Profi

Beiträge: 1 407

Registrierungsdatum: 5. November 2016

Modell: E46 - Coupe - 325Ci

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

45

Samstag, 20. Januar 2018, 16:39

Man schließt dann ausdrücklich jede Gewährleistung aus und fertig.
Du hast:
a) den Thread nicht vollständig gelesen
b) den Thread vollständig gelesen und nicht verstanden

Das Thema wurde mit Links und recht eindeutigen Hinweisen diskutiert und belegt, dass es eben NICHT geht.
Während langjährige Besitzer oft dazu neigen, die Pflege irgendwann schleifen zu lassen.
:gruebel: - lass mich kurz nachdenken - NEIN!!!

Aber wenn ich die Wahl habe, kaufe ich immer lieber von einer VERTRAUENSWÜRDIGEN Privat-Person.
Und die erkennst du im Unterschied zu einem vertrauenswürdigen Händler WORAN?

Gebrauchtwagen-Kauf ist immer die Katze im Sack. Immer.
Da sind wir uns mal einig :thumbup: Und das Risiko kann man als Käufer nur minimieren (Gebrauchtwagenversicherung) aber nie ausschließen!
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)



""