BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

horseman164

Anfänger

  • »horseman164« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29. November 2010

Modell: E46 - Limousine - 316i

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Dezember 2010, 19:47

Anleitung Kabelbaum Kofferraumdeckel austauschen

Hallo, hier eine Anleitung wie ihr den Kabelbaum, der in den Kofferraumdeckel führt, erneuern könnt.

Ich habe mir bei Ebay einen Reparatrkabelbaum für die E46 Lim. bestellt. Preis 42,90 + Porto. Der orginal Reparaturkabelbaum bei BMW kostet 300,- + Mwst. Die Qualität es Ebay-Teils ist weit besser als die Kabel die ursprünglich im Auto verbaut waren, sie sind viel flexibeler und auch etwas dicker. An Wekzeug braucht ihr: Zange um Kabelschuhe zu verpressen (Grimpzange), Kombizange, Abisolierzange, Schraubendreher, Lötstation.

Arbeitsanleitung:

Zuerst müssen wir die Kofferraumdeckelverkleidung entfernen. Dazu die Plastikstöpsel mit einem Schraubendreher leicht anhebeln und herausziehen. Unter der Werkzeugbox sind noch 2 Kreuzschrauben die schlecht zu erkennen sind. Auch die müssen raus. Kofferraumdeckel verkleidung beiseite legen. Jetzt ist die rechte Kofferraumverkleidung dran. An der Kofferraumrückwand rechts befinden sich 2Kunststoffschrauben, diese bitte rausdrehen von oben nach unten, dabei die "Mutter mit einer Hand festhalten. Es befindet sich noch eine Kunststoffschraube in der Mitte oben an der Seitenverkleidung diese 1/4 drehen und raushebeln. Die Notentriegeling des Tanks durch die Verkleidung ziehen ( bei mir wa da ein kleiner Schnitt mit einem Teppichmesser nötig). Jetzt kann die komplette Seitenverkleidung entnommen und beiseitegelegt werden.

Vor Arbeiten am Kabelbaum bitte Batterie abklemmen!!! Es liegt immer Spannung an um den Kofferraumdeckel zu öffnen!

Orginal Kabelbaum am Eintritt in den Kofferraumdeckel öffnen. Das Kabel lässt sich ca. 10cm herausziehen. Ich habe hier an den herausgezogenen Kabel einen dicken Kabelbinder befestigt, damit mir das Kaben nicht nach innen entweichen kann. Den Kabelbaum ca. 2cm hinter der Gummitülle abschneiden. Im Kofferraum die Gummitülle des Kabelbaumes auf der rechten Seite oben neben dem Lautsprecher abziehen und die Gummitülle die aus der Karosserie zum Deckel geht nach innen eindrücken, mit der Gummitülle die in den Kofferraumdeckel geführt hatte genauso verfahren. Ihr habt jetzt den Kabelbaum mit seinen 3 Gummitüllen im Kofferraum und könnt ihn direkt an der großen Tülle abschneiden.

Alle Kabel jetzt 5mm mit der Abisolierzange abisolieren. Stellt die Dicke anhand des alten abgeschnittenen Teiles ein! Wenn ihr eine Lötstation habt, so verzinnt die Spitzen leicht, nur soviel, dass sie noch in die Quetschverbinder passen. Den neuen Kabelbaum vom Kofferraum durch die Karosserie nach außen führen. Dabei die 2 kleinen Tüllen vorsichtig durch die Aussparungen nach außen ziehen.

Jetzt kann mit dem Verbinden der Kabel begonnen werden. Ich habe jetzt zuerst die dicken braunen Massekabel im Kofferraum, dann im Kofferraumdeckel miteinander verbunden. Vorsicht es gibt in dem neuen Kabelbaum dickere und dünnere Kabel. Genauso habe ich die anderen dickeren Kabel miteinander verbunden. Da die Farben des neuen und alten kabelbaumes nicht immer identisch sind, bitte darauf achten, dass auf beiden Seiten die gleiche Farbe angeschlossen wird. Eine gute Lampe oder Sonnenschein ist hier sehr hilfreich. Nachdem alle 15 Kabel auf jeder Seite miteinander verbunden sind noch mit Isolierband die Kabel stabilisieren. Im Bereich der Quetschverbinder aber nicht, denn sie passen nicht zusammen durch die Öffnung im Kofferraumdeckel. Zuletzt Gummitülle im Kofferraumdeckel eindrücken und im Kofferaum die Kabel mit einem breiten Klebeband am Kotflügel innen ankleben.

Wenn ihr alle Kabel richtig verklemmt habt könt ihr jetzt die Batterie anklemmen und es sollte wieder alles funktionieren und die Anzeige im Cockpitsollte erloschen sein.

Die Verkleidungen in umgekehrter reihenfolge wieder einbauen.

Insgesamt habe ich für diese Arbeiten 2h gebraucht. Ich bin Konditormeister und wenn ihr nicht mit 2 linken Händen geboren seit, dann sollte euch das auch gelingen!

Viel Spaß bei der Arbeit!!! :)

mig77

Hüter des Roten Buches

Beiträge: 1 147

Registrierungsdatum: 23. Januar 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E91 320da xdrive, Yamaha FZ1-N

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Dezember 2010, 19:55

Sehr schöne Erklärung, aber wenn Du auch noch dazu passende Fotos gemacht hättest, dann hätte ich Dir eine 1+ gegeben ;)
Gruß Micha

sascha1991

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Modell: E46 - Coupe - 318Ci

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Juni 2011, 20:07

Also, hab heute mal meinen Kabelbaum gemachgt, und dabei Bilder gemacht, ich denke sie passen relativ gut zur Beschreibung.

http://www.instantgallery.de/i/huxo5s

ich denke alles erklären muss ich nicht mehr oder?
Fahrer sind sicherer, wenn die Straßen trocken sind - Straßen sind sicherer, wenn die Fahrer trocken sind!

Es kommt nicht auf die Leistung des Motors an, sondern auf die des Fahrers.
318CI Rules XD

e46-Rookie

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. Mai 2017

Modell: E46 - Limousine - 316i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. Mai 2017, 19:28

Reperaturkabelbaum

Hallo e46 Gemeinde,

jetzt hat es meinen e46 auch erwischt: Kabelbaum Heckklappe hat massiven Kabelbruch.

Leider sind die Bilder aus dem Thread nicht mehr sichtbar.

Meine Frage:
Via ebay und daparto bekommt man deutlich günstigere Rep.- Kabelbäume, also die, welche BMW zu unverschämten Preisen verkauft. Diese haben 11 Kabel, am Auto sind 15, dennoch werden diese Rep-Kabelbäume als passend verkauft.

Hat das schon mal jemand ausprobiert, passen sie dennoch? Was ist mit den überzähligen Kabeln, wie soll das funktionieren?

Nächste Frage:

Bei meinem Auto sind alleine 3 braune Kabel durch.

Woran erkenne ich,wenn ich den Rep-Kabelbaum verbaue, dass ich - angesichts der vielen Kabel mit gleichen Farben - auch immer die richtigen Kabel verbinde?

Für eine Antwort vielen Dank im Voraus!

PS: Habe einige BMWs älterer Baureihen. Der e46 zeichnet sich meiner Meinung ganz besonders dadurch aus, dass er eine miese Qualität von Zulieferer-Teilen hat, wie eben Kabelbäume etc. Hier rächt sich die Spar- und Zulieferer-Knechtungs-Einkaufspolitik von BMW enorm!
Bei älteren BMWs hatte ich solche Probleme nie!

Border

E46-Geschiedener

Beiträge: 6 485

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: VW Golf 7 Variant Highline

Wohnort: Mittelhessen

Danksagungen: 440

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Mai 2017, 09:13

Bei dem kabelbaum von Don Auto über eBay ist eine Anleitung dabei.
Die kabelfarben sind eindeutig zugeordnet zu den kabelfarben am Auto.
Und das diese kabelbaum Sets weniger Kabel haben liegt daran , dass die vielen Massekabel zu einem dicken zusammen gefasst werden.

Meinst du das mit der Qualität ist bei anderen neueren BMWs besser ?
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


e46-Rookie

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. Mai 2017

Modell: E46 - Limousine - 316i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Mai 2017, 11:34

Danke für die Info! So erklärt es sich dann und ich kann den Satz kaufen.

Unser e46 ist aus 10/2003 und damit unser neuestes Auto im Besitz, welches wir damals auch nagelneu bei unserem BMW Händler gekauft haben (erste Hand also). Ich kann daher nicht beurteilen, wie die Qualität neuerer BMWs ist. Da ich aber schon beruflich live erlebt habe, wie BMW "einkauft", geht meine Vermutung eher dahin, dass es nicht besser geworden ist.

Nur einmal kurz, was wir mit unserem e46 schon alles erlebt haben. Bei ca. 40tkm waren die vorderen Stoßdämpfer kaputt - da außerhalb der Gewährleistung, selber gewechselt, was war OEM drin: Delphi! Jetzt sind es wenigstens Sachs und die halten seit dem.
Hintere Federn waren nach 57tkm kaputt. EFH vorne bei 55tkm, um die selbe Zeit haben die Platinen der Rückleuchten das spinnen angefangen wegen zu schlechter Masseanbindung, dank Foren Tipps kostengünstig repariert, der Kabelbaum hinten Kofferaum jetzt bei 61tkm (Auto wird nicht viel gefahren). Das Auto hat auch schon einige Rückrufaktionen erlebt wegen der Airbags - aber da will ich nicht motzen, das hat BMW ja kostenfrei erledigt.

Die Zündschlüssel müssen jetzt auch noch angegangen werden (1 davon ist wg. Akku und Drucktasten defekt).

Insgesamt ist der e46 sicher kein schlechtes Auto, nur eben schade, dass es oft solche Kleinigkeiten sind, die einen nerven.

Border

E46-Geschiedener

Beiträge: 6 485

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: VW Golf 7 Variant Highline

Wohnort: Mittelhessen

Danksagungen: 440

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Mai 2017, 11:37

Delphi bei den Dämpfern hab ich bisher noch nicht oft gesehen.
Die ich bisher ausgebaut hab waren Sachs.
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


e46-Rookie

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. Mai 2017

Modell: E46 - Limousine - 316i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Mai 2017, 11:40

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass BMW so was bei 6-Zylindern oder Diesel-Autos eingebaut hat. Beim "günstigeren" 316er kann aber noch mal die Sparzange angewendet worden sein.

M54B25

Profi

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 5. November 2016

Modell: E46 - Coupe - 325Ci

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Mai 2017, 14:22

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass BMW so was bei 6-Zylindern oder Diesel-Autos eingebaut hat.
Kann ich bestätigen dass zumindest bei meinen 325Ci in Erstbesitz eigentlich nur namhafte Zulieferer mit sehr guter Qualität zum Zuge kamen - da ich beim Reifenwechsel nämlich meist drei bis 4 Stunden unterm Auto inspiziere, kann ich folgende Ausstattung angeben:
- Sachs Dämpfer - alles i.O nach 17 Jahren
- Eberspächer MSD und ESD - leichter Flugrost und nur an den Schweißpunkten zu den Endrohren etwas mehr
- Bosch Xenon Licht - absolut ohne Macken

Einzig bei den Bremsen musste ich schon frühzeitig wechseln, da aber durch wenig fahren/weniger Bremsen der Flugrost hinten die Scheiben belegt hat und die Bremsklötze dann Riefen bilden. Ein NWS war nach 6 Jahren hinüber. Und die originale Batterie hat nach 18 Monaten gleich den Geist aufgegeben, die auf Garantie eingebaute hat dann immerhin weitere 6 Jahre gehalten. Eine dann gekaufte Varta Silber war aber auch schon nach 5 Jahren wieder hin - seitdem Exide und CTEK Ladegerät für den kleinen Stromsauger...

Erkennbar ist aber auch das die Ersatzteile bei BMW nicht den Standard haben wie die original verbauten. Gerade bei den Bremsen ist das gut zu sehen, das die Austauschteile von BMW nicht so lange halten wie die Erstausstattung.
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

Border

E46-Geschiedener

Beiträge: 6 485

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: VW Golf 7 Variant Highline

Wohnort: Mittelhessen

Danksagungen: 440

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Mai 2017, 14:30

Dämpfer nach 17 Jahren I.o? Und wie vielen Kilometern?
Vielleicht sind die nicht undicht. Aber in Ordnung ... das bezweifle ich ja ein bisschen.
Sowas merkt man meist erst wenn neue drin sind , denn man gewöhnt sich an die alten.
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


M54B25

Profi

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 5. November 2016

Modell: E46 - Coupe - 325Ci

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Mai 2017, 16:53

Dämpfer nach 17 Jahren I.o? Und wie vielen Kilometern?
84.000km ;) Und wenn fahren dann eher Langstrecke (>25km) und mit dem Navigationssystem-Modus "Absolute Vermeidung schlechter Straßen" - da fahre ich eher Umwege als irgendwelche Buckelpisten nehmen zu müssen.

Da der Wagen auch die sportliche Fahrwerksabstimmung hat und ich immer genug Vergleichswagen habe (Mietwagen-Vielfahrer) kann ich das schon recht gut einschätzen, das da nichts schwimmt oder eiert. Das Schlimmste ist dann eher die 2-jährliche Rüttelplatte bei der DEKRA - die Jungs schauen ja bei dem Alter immer sehr genau hin und haben bei den letzten Malen keinerlei Anmerkungen gehabt.
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

e46-Rookie

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. Mai 2017

Modell: E46 - Limousine - 316i

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. Juni 2017, 20:54

Kurzes Update: Mit den erhältlichen Rep.-Kabelbäumen klappt das 1 a und es hat auch eine originale Optik, dann der Gummi-Ummantelung. Das viele Geld, welches BMW aufruft, kann man sich sparen.
Danke für die Tipps! :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MarcSan88 (03.07.2017)

MarcSan88

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2011

Modell: E46 - Coupe - 323Ci

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. Juli 2017, 21:38

Hast du den Repsatz von Don Auto genommen? Baue demnächst eine neue Heckklappe ein, dann mache ich das direkt neu.

Border

E46-Geschiedener

Beiträge: 6 485

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: VW Golf 7 Variant Highline

Wohnort: Mittelhessen

Danksagungen: 440

  • Nachricht senden

14

Montag, 3. Juli 2017, 21:41

Der Satz von denen ist top.
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


Vedad

Fortgeschrittener

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 7. Januar 2015

Modell: E46 - Limousine - 325i

Wohnort: Heidelberg

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 13. August 2017, 07:19

Hallo Leute,
mich hats nun auch erwischt. Nachdem ich letztens die linke Kofferraum-Seitenverkleidung aus- und wieder eingebaut habe, funktioniert nun das Kofferraum-Licht, die Funkfernbedienung für den Kofferraum nicht mehr und die bekannte Fehlermeldung im BC erscheint.
Meine Frage: kann es an dem Ein- und Ausbau der LINKEN Seitenverkleidung liegen, dass ich eventuell ein Kabel o.Ä. abgerissen habe? Ich habe unter bmwfans.info leider nicht den Einbauort/Verlauf des Kabelbaums finden können.
2. Frage: ist bei dieser Symptomatik davon auszugehen, dass mehrere Kabel betroffen sind, oder lohnt es sich erst ein Bild über den "Schaden" zu machen?



""