BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Mootzi

Moderator im Ruhestand

  • »Mootzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 175

Registrierungsdatum: 13. Juni 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: BMW E60 530d Limo

Wohnort: Dessau - Roßlau OT Kleutsch

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. August 2012, 18:32

E46 FL Coupe 16:9 Professional und Harman Kardon Nachrüstung

E46 FL Coupe 16:9 und Harman Kardon Nachrüstung

Vorwort
Bei dieser Einbauanleitung möchten wir
euch zeigen wie man ein Harman Kardon-System samt 16:9 OEM Navigation
nachrüstet. Zu unserem Glück hat Knete (kommt aus dem e46-forum.de und
stellt das umzubauendes Fzg.) ein Spenderfahrzeug gefunden welches genau
seinem entspricht. Beide Fzg. sind FL, beide sind Bj. 03. Das macht den
Umbau schon ein ganzes Stück einfacher, welches auf passende
Kabelbäume, passende Antennenverstäker zurück zu führen sind. Eine
genaue Liste der benötigten Teile folgt. Die hier beschriebene Anleitung
und aufgelisteten Teile sind notwendig für einen kompletten Umbau,
sprich von OEM Stereo ohne Navigation auf HK und 16:9 Navigation. Sollen
nur einzelne Komponenten nachgerüstet werden muss die Teileliste
angepasst werden. In dieser Einbauanleitung werden nicht alle kleinsten
Arbeitsschritte erläutert. Sollten beim Umbau Fragen aufkommen könnt ihr
uns gerne kontaktieren. Dennoch gilt auch für diese EBA: Für den eigenverantwortlichen Umbau übernehmen wir keine Haftung!


Werkzeug

  • OBD Diagnosetools (um später entstehende Airbagfehler zu löschen)
  • Ratschenkasten mit verschiedenen Torx und Sechskantaufsätzen
  • Winkelschleifer mit Trenn- u. Fächerscheiben
  • Akkuschrauber (52mm Lochsäge, 30mm Locksäge, Metallbohrer)
  • Lötkolben, Schrumpfschlauch
  • Seitenschneider, Abisolierzange, Spitzzange, Kabelmesser
  • Sortiment Schlitz- und Kreuzschraubendreher
  • Aderendhülsenquetschzange samt Ringkabelschuhen und Aderendhülsen
  • Schlosserhammer
  • Drahtbürste

Teile

  • Bordmonitor 16:9 mit Kassette oder CD (im Budgetfall geht auch der 4:3 Monitor)
  • Navigationsrechner MK3 oder MK4 (vorzugweise den MK4, der MK3 rechnet viel langsamer)
  • Radiomodul BM24 oder BM54 (vorzugweise BM54)
  • Harman Kardon-Verstärker
  • Hauptkabelbaum (vom Kofferraum bis ins Armaturenbrett)
  • Türkabelbäume für HK Vorbereitung (wenn diese nicht beschafft werden
    können, kann der jetzige Stecker samt Kabelbaum erweitert werden)
  • Funktionsträger für Klimabedienung 51 16 7 001 410 (mit Schaltzentrum, Raucherpaket)
  • Träger für Geräte im Kofferraum ( kann auch direkt bei BMW bestellt
    werden, dann auch gleich die dazugehörigen Blechmuttern und Schrauben
    für die Befestigung mitbestellen)
  • Alle Lautsprecher ( tür: tt/tmt/ht, heck: ht/mt/tt(subwoofer) )
  • Lautsprecherabdeckungen für Türgriffe, Hutablage und Seitenverkleidung Rücksitz
  • linke Kofferraumabdeckung, mit Klappe für die MK3/4 Bedienung
  • Schaltzentrum mit Raumklangtaste

Der Umbau


Zu aller erst machen wir einen Überblick
über die zu verbauenenden Teile. Auf dem folgenden Bild ist gut zu sehen
was eigentlich wohin kommt. Man sieht wo die Lautsprecher sitzen, wo
die Geräte ihren Platz einnehmen werden und wo die Kabelbäume verlaufen
werden.


So nun erst mal die ganzen Sachen aus dem Auto holen. Ja der Kofferraum des Coupe's war prall gefüllt.



So die letzten Bilder mit dem Titel "vorher". BMW Business CD mit Stereosoundsystem.





Zu erst trennen wir das Massekabel von der Batterie !
Nun muss begonnen werden den Innenraum zu zerlegen. Zu allererst muss
das vordere Gestühl ausgebaut werden.(hinten 2xSchraube mit 18er Kopf
und vorne 2x Mutter mit 18er Kopf) Nun hat man wesentlich mehr Platz im
Fzg. um weiter zu arbeiten. Als nächstes folgt die untere Sitzbank,
einfach nach oben ziehen und heraus nehmen. Nun die Abdeckungen für die
Fenstermotoren demontieren. Jetzt die seitlichen Polster oben greifen
und aus der Verankerung ziehen. Jetzt können diese nach oben heraus
genommen werden. Schließlich muss die Seitenverkleidung mit den
Armlehnen weichen. Dazu die 2 Schrauben lösen die sich in der unteren
Lehnenhälfte befinden. (2x Torx,genaue Angaben mit Symbolen weiter
unten) Die Hutablage muss ebenfalls demontiert werden, dazu die schwarze
Leiste (hier nicht mehr zu sehen) lösen. Die Klipse welche dazu mit
etwas Gewalt herausgezogen werden müssen können unter Umständen nicht
wieder verwendet werden und müssen bei BMW neubestellt werden. Die
Kopfstützen mit Kraft nach oben heraus ziehen. ACHTUNG, an die
Heckscheibe denken. Der vorletzte Schritt ist die C-Säulenverkleidung.
Leselampen sind einfach auszuhebeln, dahinter sitzt gut sichtbar noch
eine Torxschraube. Nun die Verkleidung einfach nach oben hin weg
ziehen.Nur noch die Lautsprecherverkleidung vorsichtig abhebeln, nun
kann auch die Hutablage nach vorne heraus gezogen werden, da sie nicht
weiter verschraubt ist. Nach diesen Schritten müsste es aussehen wie auf
folgendenden Bildern.



Nur noch die Lautsprecherverkleidung
vorsichtig abhebeln, jetzt kommt man auch herrvoragend an die
Lautsprecher heran, welche sich in der Hutablage verstecken. Die 3
Schrauben je Lautsprecher sind zu lösen, danach können sie einfach
heraus genommen werden. Stecker abziehen nicht vergessen. Das noch in
dem Loch sitzende Lautsprechergitter muss auch heraus genommen werden,
es ist unten mit 2 Haken eingeklipst. Nun endlich kann auch die
Hutablage nach vorne heraus gezogen werden, da sie nicht weiter
verschraubt ist. Habt ihr alles erledigt sollte es so aussehen...





Jetzt geht es in den Kofferraum. Nun
müssen erst mal alle Böden heraus genommen werden, bis hin zur
Reserveradabdeckung. Ist die geschehen muss das Warndreieck und das
Ablagefach weichen. Klipse sind in der Mitte zum eindrücken, danach
können sie herausgezogen werden. Jetzt müsst ihr euch der stürrischen
grauen Verkleidung widmen. Diese ist mit 3 Klipsen befestigt, nach dem
Entfernen dieser kann die Verkleidung herausgezerrt werden. Geht an
einigen Ecken ziemlich schwer.



Habt ihr sie dann rausbekommen sieht das ganze in etwa so aus.



Auf gehts wieder in den vorderen
Innenraum. Zu erst sind die Zierleisten zu demontieren in dem man sie
einfach aushebelt. Der nächste Schritt sind Demontage des Radio's und
des Luftausströmers. Dazu einfach die Schrauben um das Radio herum
lösen, nun den Ausströmer mit beiden Daumen von unten nach oben zur
Scheibe drücken. Achtung, die Daumen möglichst weit außen ansetzen, um
beschädigungen der dünnen Streben zu verhindern. Das Radio nach diesen
Schritt einfach herausziehen und den Stecker lösen. Nun kann auch das
Klimabedienteil mit etwas Kraft heraus gedrückt werden, dazu einfach
dahinter greifen. Auch hier die Steckverbindungen trennen. Jetzt den
Funktionsträger vom Radio entnehmen. Nächster Schritt ist der Ausbau des
Funktionsträgers. Nun muss der Rahmen um den Schalt- oder Wahlhebel
entfernt werden. Den Schaltsack einfach mit einem Ruck aus der
Verankerung lösen, jetzt kommen im hinteren Teil der Öffnung zwei
Kreuzschrauben zum Vorschein welche den Rahmen halten. Die
Fensterheberschalter werden unten durch einen Haken gehalten welcher
einzudrücken ist. Ist der Rahmen entfernt kann auch der Funktionsträger
ausgebaut werden. An diesem sind ings, 4 Kreuzschrauben zu lösen. Zwei
unten, zwei oben, sind sie gelöst kann der Träger heraus genommen und
die elektr. Verbindungen getrennt werden. Nun sieht es aus wie auf
nachfolgendem Bild.



Jetzt können die "Türpappen" demontiert
werden. Dazu die 4 versteckten Torxschrauben lösen, auf nachfolgendem
Bild gekennzeichnet. Airbagsymbol einfach aushebeln, hinter dem Türgriff
muss dazu die Abdeckung ausgehebelt werden.Jetzt ist die "Pappe" nur
noch mit Klipsen befestigt.



Da wir den Türkabelbaum nicht ergattern
konnten mussten wir den vorhandenen erweitern. Deshalb auch die 4x1,5qmm
Leitung. Diese wird einfach durch mit durch den Türgummi durchgezogen
und bis zu den Lautsprechern geführt. Den Türkabelstecker müssen wir
ebenfalls überarbeiten. Dazu nachfolgend mehr. Warum nur 4 Leitungen für
3 Lautsprecher ? Ganz einfach, die schon vorhandene Leitung nutzen wir
wieder, da auch an ihr schon der passende Stecker dran ist.



Der von der Tür kommende Stecker muss
bearbeitet werden. Rot gekennzeichnet, der Teil der für die
Audioübertragung zuständig ist. Diesen müssen wir vom restlichen Stecker
trennen um uns mehr Platz für die neuen Kabel zu schaffen. Orange
gekennzeichnet ist die Schnittlinie welche mit der Flex gehalten werden
muss. Die 2 Leitungen die dort schon dran sind, kurz hinter dem Stecker
abschneiden, das ist unsere Verbindung zum späteren Tieftöner. Der
abgeschnittene kleine Teil ist für unseren Umbau nun wertlos.




An dem vom Fzg. kommenden Stecker wird
nur der Audioteil ausgelöst. Der Stecker kann in den Innenraum gelegt
und weggebunden werden, nach diesem Umbau ist diese Leitung samt Stecker
"tot".



Endlich wenden wir uns den Lautsprechern. Hier zu sehen die Lautsprecher des Stereosystems. Können nun beide demontiert werden.



Hier im Vergleich, Harman Kardon vs. Stereo.



Auch die HT-Einheit muss demontiert
werden, bevor jedoch die HK Einheit montiert wird muss die
Türgriffblende gegen die HK Blende getauscht werden.



Das sieht doch mal lecker aus :) Ist dies erledigt können die "neuen" HK Lautsprecher eingebaut werden.



Nun müssen wir in die hintere
Seitenverkleidung den Hochtöner für den Fond einbauen. So sieht sie vor
der Bearbeitung aus. Umzubeginnen drehen wir die Verkleidung rum, sodass
wir die Rückseite sehen. Nun Vorsichtig die Dämmung runter nehmen.


Ist die Dämmung ab können wir so eine
Vorbereitung sehen. Man waren wir froh, das man es uns so einfach macht
:) Nun aber ran ans Leder. Zuerst müssen wir uns die Mitte des Kreises
anzeichnen. Nun muss mit der 52mm Lochsäge nur der Kunststoff
ausgeschnitten werden. Achtung ! Noch nicht durch das Leder sägen !
Da wir nun schon das kleine Loch der Lochsägenzentrierung haben können
wir von der sichtbaren Seite der verkleidung beginnen mit der 30mm
Lochsäge das Leder zu schneiden. Achtung, die 30mm Lochsäge muss sehr scharf sein.




Nun kann der HT eingesetzt und mit der Abdeckung verschraubt werden.



hehe ...


Nun, die Subwoofer sind dran. Hierfür gibt es direkt beim Freundlichen einen Befestigungssatz zu kaufen.



Jetzt wirds etwas kniffliger. Der
Kabelbaum muss ins Fzg. Das günstige ist man beginnt hinten. In der
Domstütze sind extra schon Öffnungen vorbereitet durch die man den
Kabelbaum ganz leicht hindurch ziehen kann. Wie auf dem Bild zu erkennen
befinden sich im Kofferraum nur die Stecker für die einzelnen
Gerätschaften.


Ein Teil des Kabelbaumes geht noch Oben
zur Hutablage um dort den Subwoofer, die GPS Antenne und die
Lautsprecher zu versorgen. Ebenfalls geht ein kleiner Strang zu dem
rechten Hochtöner in der Seitenverkleidung. Die Öffnung durch die der
Kabelbaum läuft ist normaler Weise durch Schaumstoff abgedichtet, dieser
muss bearbeitet und angepasst werden.


Die GPS Antenne wird einfach in die schon dafür vorgesehene Halterung geklipst und mit dem Kabelbaum verbunden.


Hier grün gekennz. der
Antennenverstärker, an diesen müssen 2 Leitungen. Einmal das
Antennenkabel welches an den BM24/54 führt und einmal die
Spannungsversorgung (Fakrastecker, Kabelfarbe weiß, 1x im ges, Kabelbaum
vorhanden)



Die gelbe Leitung (unter dem Gurt zu sehen) ist für unseren HT in der Seitenverkleidung.


Jetzt müssen wir unseren Kabelbaum an die
Fzg. Karosse anschließen. Hierfür schon vorgesehen der
Massepunkt.(grün) Die Kabelenden (grau) müssen nun mit Kabelschuhen
versehen werden. (Ringkabelschuhe versch. Größen) Danach können sie
einfach an den Massepunkt angeschraubt werden. Nehmt euch aber vorher
eine Drahtbürste zur Hand und entfernt den Lack von der Schraube.


Freilich kann jetzt der Geräteträger
zusammen gebaut werden. Für den Zusammenbau benötigt ihr einen Schrauben
und Blechmutternsatz (gelb), gibts beim Freundlichen. Wichtig ist das
der HK Verstärker schon beim Zusammenbau mit angebaut und befestigt
wird, da er Teil des Trägers ist.




Der Träger kann nach dem Zusammenbau auch
direkt in das Fzg. gesetzt und verschraubt werden. Auch der Stecker des
HK Verstärkers kann eingesetzt werden.



Jetzt können auch Navirechner und
Radiomodul mit dem Kabelbaum verbunden werden. Die Befestigung der Gerät
ist aus dem Bild zu entnehmen.



Achtung nur für Elektriker/Elektroniker:
Wenn die Geräte verbaut sind können mit Kabelbrücken die
Versorgungsspannung, Zündungs, Licht und das Bussignal probeweise
angeschlossen werden. Danach die Batt. wieder anklemmen. Wenn ihr nun
auf Zündungschaltet sollte sich etwas am Bordmonitor tuen.



Tip: Sollte euch dieses
Bild erscheinen habt ihr den Antennenverstärker oder das BM54 nicht
korrekt angeschlossen. (keine sendernamen)


Dann mal das Licht auf Stufe 1 schalten und schauen ob auch das funktioniert.


Aufgrund dessen das er uns schon die
A-Temp und die Reichweite anzeigt, liegt das Bussignal auch bis zum
Navirechner an. Meinetwegen könnte man sich jetzt auch mal hinsetzen und
ne Pause machen. Nicht vergessen die Batt. wieder abzuklemmen !


Nun geht es weiter an den Zusammenbau. Im
rückläufigem Verfahren werden jetzt die Hutablage und die
C-Säulenverkleidung komplettiert. (Lautsprecher-, Abdeckungen,
Kopfstützen, schwarze Leiste, Leselampen)





So, der nächste Schritt liegt an. Nicht vergessen vor der Befestigung der Verkleidung den HT anzuschließen.


Nun muss der Kabelbaum verlegt werden.
Orange genkennz. ist der Weg des Hauptkabelbaumes, genau an dieser Linie
ist auch der Teppich schon getrennt. Ledeglich den Kabelbaum in die
Mittelkonsole zu bekommen kann Nervenaufreibend sein. Geduldig bleiben.
Grün ist der Weg des Audiokabels zur Tür. Der Kabelbaum splittet sich
dort noch mal.



Da das Spenderfzg. schon von Werk ab die
HK Vorbereitung hatte passen die Radiostecker nicht. Deshalb müssen wir
die Leitungen direkt miteinander verbinden. Dies ist eigentlich ganz
einfach. Alle am HK Kabelbaum vorhandenen Leitungen sind auch am
Radiostecker vorhanden und müssen nur Farbe auf Farbe verbunden werden.
Sicherste Möglichkeit wäre das Löten mit anschließende Isolation mit
Schrumpfschlauch. Der Radiostecker kann dann im Armaturenbrett
weggebunden werden. Am besten nach links hinten.


Nun können auch wieder in umgekehrter
Reihenfolge die Funktionsträger eingebaut werden. Zudem ist der
Boardmonitor anzuschließen und einzusetzen. Auch das Klimabedienteil
wird wieder angeschlossen und einfach eingeschoben. Vor dem Einbau und
Festschrauben des Funktionsträger das Schaltzentrum zu tauschen. (gegen
das mit der Raumklangtaste)


Wenn wieder alles verkabelt ist könnt ihr
euer System noch mal ausprobieren.Testet auch euere Radiofunktion.
Stehen die Sendernamen da läuft auch euer BM54 rund.Danach nicht vergessen Batt. wieder abklemmen !



Auch den Ausströmer wieder einsetzen und einklipsen. Danach können auch die Zierleisten wieder aufgesetzt werden.



Endlich kommen unsere umgebauten
Türverkleidungen dran. Orange gekennz. sind die Schrauben mit denen die
"Pappe" extra gehalten wird. Nicht vergessen vorher die Verbindungen zu
den Lautsprechern herzustellen. Auch die Durchführung durch die
Türstecker. Der vom HK kommende Audiotürstecker muss ebenfalls
abgetrennt werden, sodass man die leitungen direkt miteinander verbinden
kann.



So nun wieder ab in den Kofferraum. Das
schwarze Ablagefach mussten wir anpassen. Ein neues passendes gibts aber
beim Freundlichen zu kaufen. Wenns drin ist und passt werden die Klipse
wieder eingesetzt.


Ist das geschehen kann auch die
Verkleidung wieder eingesetzt werden. Befestigungspunkte sind die
gleichen wie bei der alten Verkleidung. Auch das Warndreieck findet
wieder seinen Platz.


Kurzer Klappenfunktionstest. ;) Nun können auch wieder alle Fußböden eingelegt werden.



Die Sitze müssen wieder eingebaut und im
Fzg. Netz mit eingebunden werden. Nach dem Anklemmen der Batt. und
einschalten der Zündung wird euch das Airbaglämpchen anleuchten. Diese
Airbag fehlen können gelöscht werden sie stammen von den Probeläufen des
Boardmonitors ohne eingebaute Sitze. Ist das alles erledigt so kann auf
Naviprobefahrt gegangen werden.




Hier gut zu sehen GPS Signal ist da, TMC
Signal ist auch da. Ihr könnt euch freuen ! Nun müsst ihr nur noch eure
Lautspreche "abhören". Also hören ob alle spielen und keiner kratzt oder
knarzt.



So ihr habt es geschafft ! Ihr habt euch
nun das nonplusultra im E46 nachgerüstet. Leider sind auf Grund der
Menge von Arbeitsschritten nicht alle Schritte bis ins Kleinste erklärt
worden, sollten daher fragen auftauchen wende euch ruhig an uns.


Viel Spass beim Umbauen, euer Mootzi/e46-Forum.de
Gruß Steffen

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

peijn (19.08.2012), Stingray (19.08.2012), BlutgruppeM (24.08.2012), knete (11.09.2012), MrPorter (20.05.2013), MephistoCi (16.09.2013)

Neco

-=Die E46 Doktoren=-

Beiträge: 17 425

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Peugeot 206 2.0 HDI

Wohnort: NRW

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

BlutgruppeM

Cocktail-Victim

Beiträge: 5 114

Registrierungsdatum: 18. April 2009

Modell: E46 - Coupe - 320Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E91 LCI 318d, Kawasaki ZX-6R

Wohnort: Nürburgring

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. August 2012, 23:09

Alter Schwede, eine bombastische Anleitung
dafür gibts ein dickes :respekt: und. :applaus:
Mfg Manuel
Meine Fotostorys:



Wie poste ich richtig :gruebel:
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen,
benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen und veröffentliche einen
so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas anderes darunter vorstellt.

ghost-rider

Anfänger

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 1. August 2012

Modell: E46 - Touring - 318i

Modell 2: Alpina B3 3.3

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. September 2012, 22:59

respekt will ich auch haben!

Mootzi

Moderator im Ruhestand

  • »Mootzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 175

Registrierungsdatum: 13. Juni 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: BMW E60 530d Limo

Wohnort: Dessau - Roßlau OT Kleutsch

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Januar 2013, 18:05

kaufen und einbauen :D
Gruß Steffen

knete

BiTurbo-Fahrer

Beiträge: 5 081

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Januar 2013, 19:53

genau :) und Freude haben :thumbup:
...weils Besser ankommt!

Showroom

335d

Tausche Frau mit Kind gegen Auto mit Tüv!


Mootzi

Moderator im Ruhestand

  • »Mootzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 175

Registrierungsdatum: 13. Juni 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: BMW E60 530d Limo

Wohnort: Dessau - Roßlau OT Kleutsch

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. Oktober 2013, 12:19

Edit, Bilder wurden neuverlinkt.
Gruß Steffen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

knete (19.10.2013)



Ähnliche Themen