BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Icefox

Schüler

  • »Icefox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 11. November 2011

Modell: E46 - Touring - 330i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Golf 2 (Wintermöhre)

Wohnort: Herrenberg

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 01:01

E46 Umbau auf M3 Endschalldämpfer

Servus Leute,

nach dem ich mich mit dem Thema M3 ESD nun eine ganze weile beschäftigt habe und mir die ganzen Infos aus den Verschiedensten Quellen zusammen gesucht hab war es am vergangenen Samstag nun endlich soweit meine alter ESD musste dem kleinen projekt weichen :D

Für mich stand schon kurz nach dem Kauf fest das meinem schönen Touring Heck eine wenig die Symetrie fehlt. Grund dafür diese beiden einsamen Auspuffrohre auf der linken seite ... naja und was ist da naherliegender als den ESD des BMW Topmodels M3 zu verbauen, der durch die 4 mittig ausgerichteten Endrohre diesen kleinen Makel mehr als nur ausgleicht :)

Gesagt - geplant - doch nach ein wenig Recherche stellt man schnell fest das das alles nicht so einfach ist. Denn das größte problem ist wohl die vorhandene Reserveradmulde die dem Projekt zum Opfer fällt.

Nach ein wenig Suchen im Internet landet man früher oder später auf der Homepage von Mor-Vision. Bei denen man ein ein Ersatzblech für die Reserveradmulde kaufen kann, nicht ganz günstig aber dafür bleibt die halbe Reserveradmulde erhalten welche man als Stauraum oder wie in meinem Fall als Gehäuse für den Subwoofer verwenden kann.
Alternativ hierzu kann man natürlich auch die Originale M3 Mulde verwenden wie es Becha unter anderem auf seiner Homepage schon beschrieben hat.

Werkzeug für den Umbau
:

  • Flex (Winkelschleifer)
  • Schweissgerät
  • Karrosserieklammern
  • Steckschlüsselsatz mit 6-Kant und Torx
  • Schraubenschlüsselsatz
  • Bohrmaschine und Bohrer für Metall
  • Hammer Metall und Kunststoff

Reserveradmulde Umbauen:


Material:

  • MorVision Reserveradmulden Ersatzblech
  • Karrosseriedichtmasse
  • Rostschutzgrundierung
  • Unterbodenschutz

Ich habe den Reserveradmulden Umbau schon vor ein paar Monaten gemacht als ich mit meinem Anlagenumbau angefangen habe. Ich habe das Ersatzblech in Position gebracht und anschließend die Position mit einem Eddingstrich markiert. Nach dem ich meinen Innenraum ein wenig vor dem Funkenflug in Sicherheit gebracht hatte hab ich ne Flex zur Hand genommen und das überschüssige Blech entfernt. Dannach den Unterbodenschutz an der Kante entfernt damit es sich besser schweissen lässt. Das Ersatzblech habe ich mit Karrosserieklammern fixiert und dann Stück für Stück ringsherum angeschweisst. Wenn alles abgekühlt ist kann man mit einer Flex noch die überstehenden Reste entfernen und anschließend die Schweissnaht und die Innnenkante mit Karrosseriedichtmasse abdichten. Ich habe als Grundierung alles mit Rostschutzgrund lackiert und anschließend mit Unterbodenschutz dauerhaft versiegelt.




Für alle folgenden Arbeiten ist eine zur Verfügung stehende Grube oder Hebebühne eine Große Arbeitserleichterung



Abgasanlage demontieren:


Ich habe mit der Demontage am Flansch zwischen Krümmer und Abgasanlage begonnen. Hier sind 4 Muttern zu lösen oder wie in meinem Fall mit der Flex abzutrennen. Man sollte sich jedoch im klaren sein das das entfernen der Bolzen ein gutes Stück Mehrarbeit bedeutet. Anschließend geht es an den Beiden Verbindungsträgern zwischen Vorschalldämpfer und Mittelschalldämpfer weiter diese werden beide komplett demontiert. Nun werden noch die Aufhängungen für den Endschalldämpfer entfernt . Zu guter letzt kann die komplette Abgasanlage vom Auto entfernt werden, inklusive dem alten Hitzeschutzblech welches nur mit wenigen 10ner muttern am Unterboden befestigt ist.




Material für den Umbau:

Gebrauchtteile:

  • E46 M3 Endschalldämpfer
  • E46 M3 Zwischenrohr/Mittelschalldämpfer
Neuteile:

  • Diffusor für MTech2 Stoßstange zb von MorVision
  • 3x - 18 20 7 839 657 - Halter Gummilager
  • 3x - 18 20 1 401 797 - Gummilager
  • 3x - 07 11 9 912 506 - Sechskantschraube
  • 3x - 07 11 9 927 022 - Bundmutter
  • 6x - 11 62 1 711 954 - Sechskantmutter
  • 2x - 18 20 7 832 991 - Gummilager
  • 1x - 18 11 1 723 379 - Dichtring
  • 1x - 18 10 1 405 737 - Dichtring
  • 4x - 11 62 1 741 172 - Vierkantmutter
  • 4x - 07 11 9 904 533 - Sechskantschraube
  • 2x - 18 11 1 719 417 - Flansch
  • 1x - 51 48 2 494 848 - Wärmeisolierung Nachschalldämpfer

Außerdem habe ich mir noch Schlossschrauben M8x45mm als Gewindebolzen und Edelstahl Flachmaterial (2 x 15 x 300mm) besorgt um den Übergang von der alten auf die neue Anlage zu gestalten.




Vorbereitung für M3 Endschalldämpfer:

Nach der Demontage habe ich als erstes das M3 Zwischenrohr neben meine alte Abgasanlage gelegt um zusehen wie ich die Anbindung gestalten kann. Ich habe mich dazu entschlossen meine alte Anlage bis kurz hinter den Vorschalldämpfer beizubehalten und dann einen Übergang auf die M3 Anlage zu machen.

Für die weiteren Arbeiten habe ich als erstes die Heckstoßstange demontiert und meinen Innenraum nach vorne hin ein wenig vor Staub und Funkenflug geschützt.

Weiter ging es dann mit den Haltebolzen für den M3 ESD. Original hatte mein 330i zwei Haltebolzen links vorm und zwei weitere rechts hinterm ESD. Weiterverwenden kann man leider keinen der Bolzen, die beiden links vorne sind zwar an der richtigen Position allerdings sind die Bolzen zu kurz für die M3 Auspuffhalter. Also kurz um Flex zur hand und weg mit den Bolzen. Anschließend habe ich die linken Bolzen ausgebohrt. Auf der linken seite vom Kofferraumboden ist auf dem Bodenblech eine Verstärkung aufgeschweist die die Bolzen hält. Einfach in beiden Vertiefungen den Bohrer ansetzen und durchbohren. So dann hab ich zwei von den Schloßschrauben genommen an denen ich den Vierkant entfernt habe, dannach die Schrauben einfach von oben durch die gebohrten Löcher legen und von unten festschweisen. Danach hab ich mit nem Linieal die Flucht der beiden Bolzen Verlängert für die genaue position der anderen beiden Bolzen. Dann hab ich das neue Hitzeschutzblech provisorisch in position gebracht um die restlichen Befestigungspunkte anzeichnen zu können. Die beiden rechten Haltebolzen sind genau auf dem Längsträger in dem der Pralldämpfer verschraubt ist. Außerdem hab ich die Montagepunkte des Hitzschutzblechs auf die Karrosserie übertragen um auch dort Gewindebolzen anschweisen zu können. Natürlich passt das Hitzeschutblech nicht ganz ohne kleine anpassungen da das MorVison Ersatzblech eben nicht genau wie die Originale Ersatzradmulde vom M3 ist.


FORTSETZUNG FOLGT ....


Mfg ][cefox





SMG - Schalt Mal Gschwend

Mess with the Best - die like the Rest

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Icefox« (27. November 2012, 23:16)


mig77

Hüter des Roten Buches

Beiträge: 1 147

Registrierungsdatum: 23. Januar 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E91 320da xdrive, Yamaha FZ1-N

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 10:22

Auf jeden Fall sehr interessant. Halte uns bitte auf dem Laufenden und vorallem nicht die Bilder vergessen!
Gruß Micha

MrKNX

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2012

Modell: E46 - Touring - 330d

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. November 2012, 18:21

Warum nicht gleich eine fertige Lösung kaufen? Ich weis zwar nicht, was dein Umbau kostet, aber die Arbeitszeit ist sicher nicht ganz ohne!


http://www.insideperformance.de/onlinesh…products_id/109

Der Compacte

Baumschupser

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Modell: E46 - Limousine - 320i

Modell 2: -

Wohnort: Bad Harzburg

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. November 2012, 19:00

Bis jetzt sehr schön zu lesen, bin gespannt wie es weiter geht!
Tut mir mal die Seele weh, fahr ich E46 BMW

Icefox

Schüler

  • »Icefox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 11. November 2011

Modell: E46 - Touring - 330i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Golf 2 (Wintermöhre)

Wohnort: Herrenberg

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. November 2012, 15:34

Auf jeden Fall sehr interessant. Halte uns bitte auf dem Laufenden und vorallem nicht die Bilder vergessen!

Danke, Werd ich machen bin mit dem Projekt inzwischen fertig muss es allerdings noch niederschreiben :D



Warum nicht gleich eine fertige Lösung kaufen? Ich weis zwar nicht, was dein Umbau kostet, aber die Arbeitszeit ist sicher nicht ganz ohne!

weil das jeder kann, außerdem sprechen wir hier von einem Umbau mit original ESD und nicht eine verlängerung der ESD Blenden wie bei Insideperformance



Bis jetzt sehr schön zu lesen, bin gespannt wie es weiter geht!

Danke
Mfg ][cefox





SMG - Schalt Mal Gschwend

Mess with the Best - die like the Rest