BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

V-Pixel

///M Addicted

  • »V-Pixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 044

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2007

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E92 335i

Wohnort: Schönberg, Niederbayern

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Dezember 2008, 14:13

Dokumentation und Einbau eines CarPC's im E46

Hallo e46'ler,

derzeit bin ich gerade am basteln, damit auch ihr was davon habt, habe ich die bisherigen Arbeiten alle schön dokumentiert.

Der derzeitige Stand der Dokumentation ist ca. 70 %
Die ganze Geschichte hat wohl noch niemand so ausführlich aufgeschrieben und ins Netz gestellt, da es einfach eine heiden Arbeit ist. Angesichts dessen denke ich das es selbstverständlich ist das die Bilder mein Eigentum sind und nicht ohne Erlaubnis verwendet werden dürfen.

Das ganze Projekt habe ich derzeitig in 3 Kapitel unterteilt, werden mit Sicherheit noch mehr, aber so weit bin ich noch nicht :o

--------------------------------------------------------------------------



KAPITEL 1

Anlass für den PC Einbau in meine e46 Limousine war der BMW Reverse Kassetten Radio, den ich als absolutes No-Go in meinem Auto empfand.

Da dies mein erster BMW ist, war ich noch nicht so sehr mit den BMW Preisen vertraut. Schnell stellte sich heraus das so ein BMW Radio mit CD/MP3 Funktion mit ca. 230,- EUR zu buche schlägt. Wohlgemerkt, hier ist noch kein Navigationssystem oder etwa DVD Funktion mit enthalten.

Die Planung geht jedem Projekt voraus, deshalb als erstes.. soviel Wissen aneignen wie nur möglich. Hier ist die CPC Forum's eigene Wiki ganz nützlich wobei man die Threads nicht auser Acht lassen sollte, hilfreiche Themen werden schnell überlesen.
Bei mir z.B. gibt es zwei verschiedene Versionen den Monitor in der Mittelkonsole zu platzieren, ich habe mich dabei für die kostengünstigere Eigenbau-Methode entschieden, hierbei sind Spachtel- sowie Glasfaserverarbeitungs Kenntnisse von nöten. Diese habe ich mir mehr oder weniger durch Tests und Internet-Recherchen selbst angeeignet.

Nun, man sollte sich Arbeitsschritte grob und sinnvoll einteilen, es macht beispielsweise keinen Sinn den Monitor sowie PC einzubauen und im eingebauten Zustand die benötigte Software zu installieren. Ich habe mich deshalb entschieden als erstes den PC zusammen zu stellen sowie mit dem Gehäuse-Bau zu beginnen. Natürlich kann man ein kleines ITX Gehäuse käuflich erwerben, aber wo bliebe dann der Spaß?

Durch das CPC Forum bin ich auf ein Gehäuse gestoßen das auf einem Schlüsselkasten von IKEA basierte. Da mir die Idee recht gut gefiel ersteigerte ich mir diesen Kasten für 1,- EUR bei einem bekannten Online Auktionshaus, zu sehen, hier:


Original Schlüsselkasten "KARBO" von IKEA

Um meine CAD Kenntnisse unter Beweis zu stellen erstellte ich das komplette Gehäuse - so wie es meinen Vorstellungen entsprach - am Computer. Nach den zeichnerischen Tätigkeiten musste der noch funktionstüchtige Schlüsselkasten gestanzt, gebohrt, geschliffen, gespachtelt, wieder geschliffen, sandgestrahlt und zuletzt lackiert werden. Nichts leichter als das, los geht's!


Gleich mal auf den Weg zum nächsten Baumarkt gemacht und Füll-Spachtel & Fein-Spachtel besorgt, meine ersten Spachtelarbeiten kann man im nachfolgenden Bild betrachten.




Eingespachteltes Edelstahlgeflecht in Schlüsselkasten-Deckel

Damit sich an der Oberfläche keine groben Unebenheiten bilden, verspachtelte ich auch noch den Rest des Deckels bis zu den Kanten mit dem besagten Fein-Spachtel.



Nach etlichem Schleifen und Spachteln bildete sich eine sehr glatte Fläche die nun eigentlich Lackierfertig wäre. Da mir aber sich noch etwas einfällt verschiebe ich die Lackier-Arbeiten lieber erstmal.


Der Deckel ist im Grunde eigentlich schon fertig. Links und Rechts an den Seite bohrte ich noch 4 Löcher, durch Bohrungen wird der Deckel mittels Rändelschrauben am "Grundgerüst" befestigt. Wobei wir jetzt auch schon beim nächsten Thema wären - dem Grundgerüst.


Natürlich sollte man sich bevor man sich an den Rest des Schlüsselkasten's wagt überlegen, wohin eigentlich später die elektronischen Komponenten ihren Platz finden sollten. Ich habe mich schon von vornherein für relativ kleine Produkte entschieden und diese gleich im CAD Programm mit eingeplant.


Zu aller erst habe ich aus der Gehäuse-Front ein großes Rechteck ausgeflext, durch dieses wird später die Alu-Abdeckung für die Steckerseite des Mainboards gesteckt. Zeitgleich habe ich auch noch ein kleines Rechteck für den Ein/Aus Schalter ausgeschnitten.
Um euch das ganze mal zu verdeutlichen, gibts hier noch ein Bild dazu:


Gehäusefront mit gespachteltem Deckel

Ich würde euch empfehlen die Arbeiten mit einem Dremel + Feile auszuführen, wer mit einer Flex nicht vertraut ist, wird hier große Schwierigkeiten haben und ggf. das Gehäuse zerstören.


Falls nun später mal die Sonne auf das Gehäuse brennt, würde der Rechner ohne ausreichender Kühlung recht schnell den Geist aufgeben und Rauchzeichen von sich geben. Auf Grund dessen entschied ich mich an der linken Gehäuse Seite zwei 40x40 Lüfter einzubauen. Bei der Lüfter Wahl ist darauf zu achten das die Lüfter unbedingt nur 10 mm tief sind, da ansonsten das Netzteil mit den Lüftern kollidieren würde.


Die zwei Löcher mit Ø 40mm habe ich mit einer Hydraulischen Hand Stanze herausgestanzt und dazu natürlich noch jeweils 4 Bohrungen mit 3 mm Durchmesser an den Ecken. Auch hiervon gibt es ein Bild:









Glücklicherweise habe ich den Deckel noch nicht lackiert, dieser muss nämlich jetzt noch an einer Seite ausgeschnitten werden weil die Lüftergitter im Weg sind. Falls ihr nicht wisst was ich damit meine - später gibts ein Bild davon.

Meiner Meinung nach ist der Deckel jetzt komplett, nach einigen Überlegungen habe ich mir die Spraydose geschnappt und ihn lackiert.



Das Ergebnis sieht ganz ordentlich aus wie ich finde.

...Neuer Tag, neues Glück. Die bestellten 40x40x10 mm Revoltec Lüfter sind soeben eingetroffen. Natürlich gleich montiert - ein Wunder, sie passen. Alles zusammen montiert und angesteckt sieht der PC nun so aus:








Ein wichtiges Kapitel ist nun abgeschlossen. Nun wird die Software installiert, eingerichtet und getestet.

Ist der Part erfolgreich beendet, so kann man mit einem sehr wichtigen Teil beginnen. Jetzt wird (wieder) viel Geduld, Spachtel und Schleifpapier benötigt. Die meisten werden sich wahrscheinlich schon denken können worum es im nächsten Kapitel geht.

...
Mit freundlichen Grüßen,
Manu :8):


V-Pixel

///M Addicted

  • »V-Pixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 044

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2007

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E92 335i

Wohnort: Schönberg, Niederbayern

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Dezember 2008, 14:14



...
Ja richtig: Um die Mittelkonsole! Irgendwie muss der TFT schließlich in die Mittelkonsole eingepasst werden. Hierfür gibt es diverse Blenden die sehr an die original Optik von BMW angelehnt sind. Die Blenden sind Handarbeit und von daher sehr teuer. Ich habe mich deshalb wieder für eine Eigenbau-Lösung entschieden.


Als erstes habe ich mir überlegt wo der TFT am besten seinen Platz finden könnte. Nach einer Google-Session fiel mir auf das schon mehrere die selbe Idee hatten.


Nach einigen Recherchen fing ich "einfach mal an". Wie könnte der TFT am besten passen, in welcher Position ist er am besten Bedienbar? Seinen entgültigen Platz soll er nun an dem Ort finden der momentan noch von Aschenbecher und Brillenfach besetzt wird. Das "Ding" - auch Funktionsträger genannt - musste raus, wie das geht, zeige ich euch jetzt.
Als erstes muss die Schalteinheit geöffnet werden, dazu nutzt ihr am besten eure beiden Hände. Siehe hier:



Mit den Fingern seitlich in den Schaltsack greifen und zur Ganghebel-Mitte drücken





Geschafft - erster Schritt erledigt!



Der Schaltknüppel kann durch einen kurzen Ruck einfach abgezogen werden - vorsicht, bitte den Kopf zur Seite drehen, so mancher hat sich damit die Nase verschandelt



Sobald die Sachen entfernt wurden müssen die hier sichtbaren Schrauben herausgedreht werden



Bevor man die Kulisse nun nach oben herauszieht bitte noch die Stecker der Fensterheber-Schalter abschließen



Habt ihr alles richtig gemacht, müsste euer Innenraum nun ungefähr so aussehen




Jetzt wird erstmals die Befestigung für den Funkionsträger sichtbar. Diese Schrauben müssen natürlich raus. Vorsicht(!) noch nicht krampfhaft versuchen den Funktionsträger heraus zu bekommen, er ist noch durch weitere 2 nicht sichtbare Schrauben befestigt.



Um an diese zwei sich versteckenden Schrauben zu gelangen muss das Brillenfach heraus gezogen werden. Das geht am besten so wie auf dem Bild zu sehen ist, mit beiden Daumen in die Innenseite des Fachs greifen und mit einem Ruck das Fach heraus ziehen.



Die ersten Kabel werden sichtbar..




..und somit auch die zwei besagten Schrauben. Links sowie Rechts die Schrauben heraus drehen. Der Funktionsträger wird nun spürbar locker und kann aus der Mittelkonsole entnommen werden.





Als - mittlerweile - geübter "Funktionsträger-Demontierer" kann ich die oben genannten Montage-Schritte schon unter einer Minute ausführen - ein gewisser Stolz macht sich bemerkbar.
Nun weiter zum nächsten Problem..




Irgendwie muss das rechte Teil in das linke Teil

Wie? Natürlich, flexen, flexen, flexen..bis es endlich passt, hierzu ebenfalls die schönsten Aufnahmen im JPG Format:





Da ich aus Garantie-Gründen nicht den kompletten Monitor einspachteln wollte, machte ich mich an die "Einbauwanne" die mit dem TFT Standartmäßig mitgliefert wurde. Glücklicherweise passte diese Wanne von der Größe her fast genau in den ausgeflexten Funktionsträger. Ein paar Dremel-Arbeiten waren jedoch notwendig:



Die Wanne wurde fertig angepasst und in den Träger eingeklebt:



Die Zwischenräume links sowie Rechts wurden größtenteils mit "Konstruktionsklebstoff" ausgefüllt, anschließend habe ich alles verspachtelt, abgeschliffen und zum Lackierer gebracht. So habe ich es dann wieder zurück erhalten:







Im eingebautem Zustand sieht das Ganze dann so aus:





Die Farbe des Rahmens glänzt mir noch zu sehr deshalb werde ich wahrscheinlich noch irgendwann einen anderen Lackierer aufsuchen der auch versteht das ich die Oberfläche und Farbe so möchte wie die restlichen Mittelkonsolen Elemente wie z.B. Radio.

Kapitel 3 wird den Heckausbau und insb. die Verkabelung, PC Einbau und die integration in das Audio-System sowie Boardnetz zeigen.

Danke und Gruß,
Pix
Mit freundlichen Grüßen,
Manu :8):


Phil1983

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Modell: E46 - Limousine - 320d

Modell 2: Habe noch keinen E46

Wohnort: zuhause

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. Oktober 2009, 11:37

bist Du schon weiter?
Das Thema interessiert mich ja brennend!!

Phil1983

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Modell: E46 - Limousine - 320d

Modell 2: Habe noch keinen E46

Wohnort: zuhause

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Oktober 2009, 14:16

und was mir gerade jetzt erst auffällt...wo ist denn der Knopf für's ASC hingewandert???

V-Pixel

///M Addicted

  • »V-Pixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 044

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2007

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E92 335i

Wohnort: Schönberg, Niederbayern

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Oktober 2009, 23:01

Mit CarPC bin ich schon fast fertig, allerdings die Doku noch nicht weitergeschrieben.
ASC-Schalter hat sich hier versteckt:

Mit freundlichen Grüßen,
Manu :8):


Phil1983

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Modell: E46 - Limousine - 320d

Modell 2: Habe noch keinen E46

Wohnort: zuhause

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 23:32

Das ist GENIAL!!

Ich überleg schon die ganze Zeit wo ich denn das Slim DVD Laufwerk platzieren soll!
Aber aber aber...nee...geil!!
Die idee is super...ich bin sprachlos! ;)

Welches OS hast Du auf dem Rechner laufen und welches Programm für die Benutzeroberflächensteuerung!?

Ich hab nen alten Rechner hier rumstehen mit ner ATI GraKa und SoundFX irgenwdas Soundkarte...ich hab nur Bedenken das es da Probleme mit der Stromversorgung geben könnte...ich mein...n Netzteil mit 250Watt zieht dann mal locker ca. 10A...ich grübel und grübel...von CarTFT.de (oder .com ...whatever) gibt es ja clevere Lösungen in dem Bereich...wenn ich nur nicht so verdammt unsicher wäre!? ;)

BamBam

Tunnelbauer

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 10. August 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Oktober 2009, 12:03

Will jetzt auch langsam anfangen, mir die Teile zusammen zu suchen und dann nen schönen CarPC einzubauen! Habe es im original beim Manu Pixel gesehen und es ist echt ne Klasse Idee.
Der Einbau wird sich sicher ein wenig schwer gestalten aber da schauen wir dann mal.
Danke Pixel für die schöne Anleitung. Freu mich schon auf den Rest davon.

lefpik

Profi

Beiträge: 781

Registrierungsdatum: 9. August 2009

Modell: E46 - Touring - 320i

Weitere Fahrzeuge: Mini Cooper

Wohnort: Bonn

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Oktober 2009, 12:15

Super geil. Wenns nicht so viel Arbeit wäre.........
Ich hasse Leute die mitten im Satz

psychonike

unregistriert

9

Donnerstag, 29. Oktober 2009, 12:31

@v-pixel:

Schöne Dokumentation und saubere Arbeit :super:

Zitat

Super geil. Wenns nicht so viel Arbeit wäre.........


Das Thema CarPC schleppe ich jetzt auch schon seit drei Autos mit mir rum. Sollte ich mich wirklich mal an so ein Projekt machen, dann würde ich aber einen etwas mobileren Ansatz wählen, sprich einen TFT im Armaturenbrett einbauen, aber als Rechner "nur" ein Netbook mit Dockingstation im Armaturenbrett. Damit sollte sich der Aufwand und eingriffe in die Fahrzeugelektrik in Grenzen halten.

bmwpower69

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 8. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 320d

Modell 2: -

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. März 2010, 18:19

boah, das ist sowas von genial.. mein Radio ist gerage kaputt gegangen.. ich ahtte einen schönen mit 7" monitor.. nun ist das ding unbrauchbar. ich möchte unbedingt ein Radio mit 7" monitor haben.. aber so ein carpc ist ja natürlich sowas von endgeil..

eine frage.. wo bekommt man so einen touchscreen monitor mit usb anschluss her? installierst du auf dem rechner ganz normal windows xp ; WIDONWS MULTIMEDIA oder so?
braucht man keine Tastatur?xD

Wie werden deine Boxen angeschlossen? vernünftige soundkarte im rechner drin? die standart soundkarte ist doch nichts wert..

achja und was machst du mit dem kasettenradio? bleibt da als Lückenfüller?xD da könnte man doch einen Dvdlaufwerk / / DVD-Brenner oder Blueray-player einbauen oder?xD das muss aber schön aussehen..


wäre froph, wenn du meine fragen beantworten würdest. Ich weiß du hast echt viel zu tun, aber deine Idee ist einfach der Hammer und die Umsetzung auch!

Echt top!!!!!!!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bmwpower69« (8. März 2010, 19:21)


V-Pixel

///M Addicted

  • »V-Pixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 044

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2007

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E92 335i

Wohnort: Schönberg, Niederbayern

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

11

Montag, 8. März 2010, 20:11

Hi bmwpower69,
da du dich ja scheinbar dafür interessierst, beantworte ich dir die Fragen :)

Den Touchscreen TFT hab ich von Vegaelectronic - zurzeit haben sie leider (glaub ich) keine Website, sind aber bei eBay aktiv, und per eMail kann man den TFT auch leicht bestellen. Momentan hab ich ein eigens optimiertes Windows XP Professional drauf.

Ich möchte allerdings demnächst auf Windows embedded wechseln (welches mein CarPC Front-End idealerweise unterstützt), Grund, es ist einfach schneller! Tastatur brauchste keine, dafür hast ja den Touchscreen, wenn du trotzdem eine möchtest, guck dir mal die Logitech diNovo an :)

Die originale Soundkarte (onBoard) reicht locker aus um nen vernünftigen Sound hinzukriegen. Hab dafür noch eine Box angeschlossen die aus meinem Wechslereingang am BMW Business Radio einen AUX Eingang macht, sodas ich den Rechner einfach mit einem 3,5 mm Klinkenkabel mit dem Radio verbinde und somit auch den Verstärker vom Radio verwende, war die wirtschaftlichste Lösung.

Wegen dem Radio, Kasettenradio habe ich nicht mehr drin, und ich widerspreche mir jetzt eigentlich selbst wenn man sich mal den ersten Absatz in meiner Doku durchliest und das folgende...: Ich hab nun ein CD Radio mit MP3 Funktion eingebaut :D Es war (auch) ein optischer Grund, das Kasettenradio sieht doch einfach kacke aus :)

Danke für die Komplimente :)

LG,
Manu
Mit freundlichen Grüßen,
Manu :8):


bmwpower69

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 8. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 320d

Modell 2: -

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. März 2010, 18:24

also seit dem ich gestern deinen Theard hier gelesen habe.
Bin ich voll davon begeistert, so dass ich mir schon ein paar Teile bestellt habe (heute werde ich mich nach einen schönen Touchmonitor umschauen)

einige Fragen, die ich an dich gestern gestellt habe, haben sich im Laufe des heutigen Tages selbst geklärt :) Vielen Dank für deine Antworten!

also ich werde erstmal (wenn's soweit ist) normalen xp instalieren und das Programm MediaEngine ausprobieren..
Ich möchte auch Navi haben (ok habe Tomtom Go, mit neuster Software und allen Karten, die es gibt, ja bin einwenig freaky, aber i-wann könnte man es vllt. ja gebrauchen...) :P
Sowas fand ich auch Top (schön Knöpfe zb.: zum Aus- oder Einschalten verstecken)



So einen Rechner zusammen zu stellen wird ein wenig arbeit kosten.. Aber das ist nicht das Problem was ich zur Zeit im Kopf habe..

Ich bin die ganze Zeit am Überlegen, wie es mit der Überspannung bzw Unterspannung aussieht.. ich finde es wäre echt blöd, wenn der Rechner einfach so ausgeht, wenn ich den Anlasser betätige oder so.. Ich auto hat man doch auch nicht konstant 12V sondern 14 oder mehr?

Also da muss man doch so einen Spannungsregler haben oder nicht? und nicht einfach v. zigarettenanzünder an das netzteil anschließen oder?xD

das wäre so meien Frage eig. (bin kein Elektriker)
Ich möchte auch nicht dein Theard hier vollspammen. Ich hätte sowieso an deiner Stele, wenn du kapitel 3 machst alle beiträge hier löschen oder deine Fortsetzung gleich hochschieben (wenn's geht) damit der gesamte Prozess schön übersichtlich bleibt.

Gruß
Sschraube!



Edit:

was haltet Ihr davon:

bin ein Link


das kann man ja an den zigarettenanzünder anschließen als input und als Output hat man halt stabile 12V für den rechner, oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bmwpower69« (9. März 2010, 18:42)


V-Pixel

///M Addicted

  • »V-Pixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 044

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2007

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E92 335i

Wohnort: Schönberg, Niederbayern

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. März 2010, 19:26

Wie ich sehe hast du schon das Bild aus dem CPC Info-Forum entdeckt :)
Das Problem mit der Spannungsversorgung hatte ich auch kurzzeitig, bis ich mein M2 ATX Netzteil gefunden hab, 12-24V Eingang, such mal bei www.cartft.com danach :)

Nach Part 3 werde ich die Postings wohl löschen müssen, wäre schön wenn du dafür deinen eigenen Thread im Car HIFI Forum öffnest, ist ja interessant mit an zu sehen wie es wächst :thumbsup:
Mit freundlichen Grüßen,
Manu :8):


bmwpower69

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 8. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 320d

Modell 2: -

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. März 2010, 20:12

das Netzteil sieht schonmal gut aus. damit wäre das Problem mit der Stromversorgung für rechner geklärt..

was ist aber mit dem touchscreen-monitor? hab da gelesen, dass Sie ja auch nur 12 V vertragen, könnten Sie kaputt gehen, wenn man den jetzt einfach an zigarettenanzünder anschliesst?

lg
bmwpower69

V-Pixel

///M Addicted

  • »V-Pixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 044

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2007

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E92 335i

Wohnort: Schönberg, Niederbayern

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. März 2010, 20:21

Möglicherweise, ich hab sicherheits halber die 12V aus einem Molex Stecker (Laufwerk Stromanschluss) geklaut, da sind einmal 5V und einmal 12V dran, die 5V hab ich gleichzeitig noch für den aktiven USB Hub verwendet.

Wie gesagt, jetzt aber bitte im eigenen Thread weiterschreiben :)
Mit freundlichen Grüßen,
Manu :8):