BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AxelF75

Anfänger

  • »AxelF75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: E46 - M3

Wohnort: Ravensburg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. März 2018, 00:19

Seltsame Vibrationen bei Leerlauf

Hallo Leute,

folgendes Problem:
ein Bekannter hat an seinem 330Cd aufgrund von Vibrationen und rutschender Kupplung die Komplettoperation gemacht:

Zweimassenschwungrad von LuK
Kupplungssatz mit Ausrücklager von LuK
Kardanwellenmittellager von Meyle
Hardyscheibe von Meyle
Getriebelager von Lemförder

Das Positive:
Kupplung war fast durch
ZMS blau angelaufen und hat Spiel
Ausrücklager klappert nicht mehr

Das Negative:
er hat weiterhin (etwas schwächere) Vibrationen im Leerlauf. Diese setzen aber erst bei warmen Motor bzw. einer längeren Strecke auf. Nach Kaltstart läuft er ohne Vibrationen.
Es fühlt sich an, als liefe der Motor unrund (was er aber nicht tut).
Wenn man die Kupplung tritt, wird es besser, ist sie unbetätigt (ohne eingelegten Gang), z.B. an der roten Ampel, ist es am schlimmsten.
Motorlager will ich nicht ausschliessen, aber zumindest sind die nicht derbe kaputt.

Was könnte das noch sein??
Danke euch für Idee, Hinweise oder Erfahrungsberichte!

Christian

bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 2 580

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 528

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. März 2018, 07:10

erst bei warmen Motor bzw. einer längeren Strecke auf. Nach Kaltstart läuft er ohne Vibrationen.
Das könnte mit den Injektoren zusammenhängen, springt er ohne Probleme an wenn er warm ist?
Die Motorlager müssen nicht unbedingt "derbe" kaputt sein, damit die sich bemerkbar machen.
Kann sein das beide Sachen zusammen die Vibrationen verursachen.
Schwingungsdämpfer würde mir noch einfallen
Falk

Verleihe,
Kupplungszentrierdorn.
Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bmwlenker« (18. März 2018, 07:16)


Border

E46-Geschiedener

Beiträge: 6 779

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: VW Golf 7 Variant Highline

Wohnort: Mittelhessen

Danksagungen: 483

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. März 2018, 13:39

Geh ich ganz klar mit dem Falk mit.
Motorlager sieht man oft beim Ausbau dann wie fertig die sind.
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


AxelF75

Anfänger

  • »AxelF75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: E46 - M3

Wohnort: Ravensburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. März 2018, 22:08

Danke für die Einschätzung, werde dann mal den Schwingungsdämpfer und die Motorlager checken, und ob er auf der Hebebühne auch irgendwie vibriert.

Mich wundert nur, dass es ne Weile braucht, bis die Vibrationen beginnen.

Manuel89

Anfänger

Beiträge: 6

Modell: E46 - Limousine - 330d

Weitere Fahrzeuge: E92 335D, E39 540i, E36 316i, Toyota Soarer 1jz mit 9180 BW Turbo Ms3 pro 264 Nocken etc

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. März 2018, 23:40

Injectoren verkockt?

Hatte selbiges bei meinem. Der offizielle weg wär gewesen die ausbauen zu lassen und zu reinigen/ überholen.

Hab dann eine Wassereinspritzung eingebaut die ich noch von einem Projektauto über hatte. Ab 1 bar Ladedruck eingespritzt mit 300ml pro min.

Nach vielen Litern Wasser die ich dann durch gejagt hab sauberer und vibrstionsfreier Lauf. Dazu löst es den ganzen Dreck aus der Ansaugbrücke etc

bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 2 580

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 528

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. März 2018, 08:28

Nach vielen Litern Wasser die ich dann durch gejagt hab sauberer und vibrstionsfreier Lauf
Wo hast du das Wasser durchgejagt?
Falk

Verleihe,
Kupplungszentrierdorn.
Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

AxelF75

Anfänger

  • »AxelF75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Modell: E46 - Touring - 330d

Modell 2: E46 - M3

Wohnort: Ravensburg

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. März 2018, 08:40

Injectoren verkockt?

Hatte selbiges bei meinem. Der offizielle weg wär gewesen die ausbauen zu lassen und zu reinigen/ überholen.

Hab dann eine Wassereinspritzung eingebaut die ich noch von einem Projektauto über hatte. Ab 1 bar Ladedruck eingespritzt mit 300ml pro min.

Nach vielen Litern Wasser die ich dann durch gejagt hab sauberer und vibrstionsfreier Lauf. Dazu löst es den ganzen Dreck aus der Ansaugbrücke etc
Kann sich das wirklich nur im Leerlauf, bei gedrückter Kupplung zeigen? Wenn man Drehzahl hat/Kupplung unbetätigt/Gang drin ist es recht vibrationsfrei....

Tourer

der mit den drei Pedalen

Beiträge: 7 454

Modell: E46 - Touring - 318i

Modell 2: E46 - Touring - 325xi

Weitere Fahrzeuge: Ducati Monster 900, Honda VFR750, Vespa LX50 4V

Wohnort: z' Minga

Danksagungen: 540

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. März 2018, 08:41

Wo hast du das Wasser durchgejagt?
Durch den Ansaugtrakt 8)
Wirkt ja auch leistungssteigernd.
Peter

M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelaussstoss :P 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bmwlenker (19.03.2018)

bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 2 580

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 528

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. März 2018, 08:45

Durch den Ansaugtrakt
Ach so, jetzt komm ich mit ;) , da stand ich mal wieder auf dem "Wasserschlauch"
Falk

Verleihe,
Kupplungszentrierdorn.
Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

Manuel89

Anfänger

Beiträge: 6

Modell: E46 - Limousine - 330d

Weitere Fahrzeuge: E92 335D, E39 540i, E36 316i, Toyota Soarer 1jz mit 9180 BW Turbo Ms3 pro 264 Nocken etc

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. März 2018, 10:09

Injectoren verkockt?

Hatte selbiges bei meinem. Der offizielle weg wär gewesen die ausbauen zu lassen und zu reinigen/ überholen.

Hab dann eine Wassereinspritzung eingebaut die ich noch von einem Projektauto über hatte. Ab 1 bar Ladedruck eingespritzt mit 300ml pro min.

Nach vielen Litern Wasser die ich dann durch gejagt hab sauberer und vibrstionsfreier Lauf. Dazu löst es den ganzen Dreck aus der Ansaugbrücke etc
Kann sich das wirklich nur im Leerlauf, bei gedrückter Kupplung zeigen? Wenn man Drehzahl hat/Kupplung unbetätigt/Gang drin ist es recht vibrationsfrei....
Die Mengenkorrektur der Injektoren kann man in Inpa auslesen. Die waren bei mir aber alle in der Toleranz, trotzdem ist der nicht sauber gelaufen im Stand.
Die Rücklaufmenge könnte man noch messen. Hab ich aber nicht gemacht.








Ja war bei mir nur im Leerlauf, oder mit gedrückter Kupplung, wo der Motor halt keine Last hat.
Hab versucht mit Injektorreiniger von Liqui Molly das Problem zu beheben aber das hat nur minimal was gebracht. Schau dir mal Bilder von verkokten Injectoren an. Meist sind nur die Löcher wo der Diesel dann raus kommt einfach zum Teil zu und man hat ungleichmäßiges Spritzbild.

Mit Wasser oder Wasser Methanol/Spiritus/Ethanol ist das alles blitzeblank :)

Wenn du basteln kannst hol dir so nen Ding. Bei ebay Kleinanzeigen geht's ab 200€ los. Wischwasserbehälter als Tank. Zundungsplus und irgendwo Ladedruck abgreifen, und Düse in das Rohr nach dem Ladeluftkühler.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Manuel89« (19. März 2018, 10:23)


bmwlenker

Pfälzer

Beiträge: 2 580

Modell: E46 - Limousine - 318d

Weitere Fahrzeuge: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D , Yamaha FZR 1000 Exup

Wohnort: Bad Dürkheim

Danksagungen: 528

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. März 2018, 10:21

Mit Wasser oder Wasser Methanol/Spiritus/Ethanol ist das alles blitzeblank
Alles klar, hatte nicht kapiert wie das gemeint ist :)
Schau dir mal Bilder von verkokten Injectoren an.
Danke, mach ich dann mal
Falk

Verleihe,
Kupplungszentrierdorn.
Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

opaauto

Profi

Beiträge: 1 059

Modell: E46 - Touring - 316i

Weitere Fahrzeuge: BMW E39 525dA Touring

Wohnort: 19300 Grabow

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. März 2018, 18:58

Injectoren verkockt?

Hatte selbiges bei meinem. Der offizielle weg wär gewesen die ausbauen zu lassen und zu reinigen/ überholen.

Hab dann eine Wassereinspritzung eingebaut die ich noch von einem Projektauto über hatte. Ab 1 bar Ladedruck eingespritzt mit 300ml pro min.

Nach vielen Litern Wasser die ich dann durch gejagt hab sauberer und vibrstionsfreier Lauf. Dazu löst es den ganzen Dreck aus der Ansaugbrücke etc


Ich glaube nicht das Falk sich Bilder von Verkokten Injektoren ansehen muss!
Zu deiner WAES lösung kann ich nur sagen, du überdeckt das Problem, mehr nicht.
Weil eins ist klar weder Wasser noch Alkohol sind Kokslöser. Du versorgst den Motor nur mit mehr Luft, das sorgt für eine bessere Verbrennung von dem schlechten Spritzbild.
Eine WAES setzt man nur ein um die Leistung zu steigern. Und da werden auch nicht etliche Liter von Wasser/Alkohol durchgejagt.
Eventuell solltest du dich mit dem Thema mal auseinander setzen.
Schlussendlich ist es deine Sache.

Manuel89

Anfänger

Beiträge: 6

Modell: E46 - Limousine - 330d

Weitere Fahrzeuge: E92 335D, E39 540i, E36 316i, Toyota Soarer 1jz mit 9180 BW Turbo Ms3 pro 264 Nocken etc

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. März 2018, 19:31

Ich meinte damit das sich der Ersteller dieses Beitrages vielleicht ein mal Fotos anschauen könnte um das Problem zu verstehen.

Ich habs selbst getestet... Und die Oberflächen sind metallisch blank wenn das länger in Betrieb ist.
Ich hab auch schon Turbo Benziner nach einem Schaden am Kurbeltrieb zerlegt wo es in Betrieb war. Und ja da passiert auf jeden Fall was im Brennraum... :thumbsup:

Selber Effekt Tritt auch oft bei defekter Kopfdichtung auf, wenn Wasser mit verbrannt wird. Kolben und Kopf alles blitzeblank.

Auch hier finden sich zahlreiche Infos im Internet.
Bei den Direkteinspritzern gibt's ja auch ein Problem mit verkokten Einallkanälen und Ventilen, weil das Ventil nicht mit Sprit umspült wird. Mit Wasser Methanol setzt sich da nichts ab.

Ebenso löst es die Rückstände in der Ansaugbrücke.
Diese entstehen Ja durch den Ölnebel der Entlüftung und der Agr.

opaauto

Profi

Beiträge: 1 059

Modell: E46 - Touring - 316i

Weitere Fahrzeuge: BMW E39 525dA Touring

Wohnort: 19300 Grabow

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. März 2018, 19:53

Genau, alles Blitz Blank. Der Injektor wird vom Diesel geschmiert. Die Verkokungen aussen zeigen dir nur das keine richtige Verbrennung statt findet!
Die verharzungen und verlackungen im Inneren des Injektors sind immer noch vorhanden.
Ich sehe schon wo das hin führt deshalb lasse ich es gut sein.
Das ist so wie manche eine Leistungssteigerung an ihrem Auto machen lassen um einen Leistungsverlust auszugleichen!

Manuel89

Anfänger

Beiträge: 6

Modell: E46 - Limousine - 330d

Weitere Fahrzeuge: E92 335D, E39 540i, E36 316i, Toyota Soarer 1jz mit 9180 BW Turbo Ms3 pro 264 Nocken etc

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. März 2018, 20:28

Ich rede von der äußeren Ablagerug der Injektorenspitze. das man damit nicht in den Injektor rein kommt ist klar.
Ich habs bei mir getestet und es hat was gebracht und mich hats keinen Cent gekostet. :D



Nur weil du dir vielleicht etwas nicht vorstellen kannst heißt es noch lange nicht das es nicht funktioniert.
Im Motorsport natürlich öfter anzutreffen als bei Serienfahrzeugen.


Viel Spaß in der Werkstatt beim Injektoren ziehen und anschließender Reinigung oder Austausch für ein kleines Vermögen. :)



""