BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


KGB44

Getriebe- Software- und Kompressor-Guru

Beiträge: 2 228

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E36 328iA

Wohnort: Willich / Düsseldorf

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 8. März 2016, 08:31

Software und neues Öl kann nicht wegzaubern, was defekt ist. Das versuche ich ja auch stets zu erklären. Das gilt übrigens für die ZF und GM-Getriebe. Deshalb auch meine Aussage: Spühlen bringt "als solches" nicht soviel. Da haben sich meine Ansichten einfach auch geändert. Wer nach 150.000 km mal ein GM oder ZF Getriebe _wirklich_ zerlegt hat, der weiß was ich meine. Was soll neues Öl - egal ob 5L oder Gesamtfüllung 8-9L an:

- nicht mehr sauber dichtenden Dichtungen
- eingearbeiteten Ventilen in den Aluminium-Block
- abgenutzte bzw. mit Riefen besetzter Pumpenlauffläche
- Haarrisse im Schaltschieberkasten

machen?

Dazu noch der Punkt mit der verschlissen Wandlerkupplung. Da bringt (höchstens) Software etwas - aber auch nicht ewig, sondern meist 10 bis 20.000 km je nach Fahrweise und Belastung. Danach ist der Verschleißlevel ja so weit fortgeschritten, dass auch ein voll geöffnetes TCC-Ventil nicht genügend Öldruck weitergibt.

Ich hab ja wirklich schon alles durch. Hauptdruckregler modifizieren, andere Ventile einsetzen, Hydraulikblock aus den Staaten mit größerer Bohrung...

Insofern: Prima, wenn einige mit der Spühlung erfolg haben - aber es wird meist nicht von langer Dauer sein, wenn das Getriebe schon ein Problem hat(te). Ist nur ein aufschieben, kein aufheben. Ist ein wenig wie in einen Motor mit verschlissenen Pleul/Hauptlagern 10W60 Suppe reinzukippen um ihn für einige Kilometer zum schweigen zu bringen. Kann man sich jetzt aussuchen, ob man die 200€ + X für die Spühlung verbrät oder 70€ für einen einfachen Ölwechsel und das alle 60.000 km macht. Ist ja jedem selbst überlassen.


@ Neco: ICH würde mal einen Ölwechsel machen, keine Spühlung einfach das "günstigeste" neue Öl rein (Dexron II würde auch reichen...) und einen neuen 20€ Ölfilter und testen. Entweder es wird gravierend besser - oder das Getriebe sollte eh komplett überholt werden. Wenn du dich dann mal mit der Materie vollumfänglich auseinandersetzt, weißt du was ich meine. Deiner ist ja auch noch ein Modell mit minderwertigem Aluminium im Getriebegehäuse, was erst ab 2003 gegen was standfesters getauscht wurde.


EDIT: Vor allem: Wenn man ein "neues" überholtes Getriebe eingebaut hat, DANN merkt man erstmal wie GUT das schalten kann.
Codieren, Automatikgetriebe-Probleme-Optimieren? Kompressorumbauten? In Düsseldorf/Willich/Jüchen und NRW? Schreibt eine PM!

Border

E46-Geschiedener

Beiträge: 6 779

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: VW Golf 7 Variant Highline

Wohnort: Mittelhessen

Danksagungen: 483

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 8. März 2016, 09:49

Kann ich so unterschreiben.
Meiner Schaltet so butterweich und so schnell.
Die 2600€ waren zwar erstmal hart. Aber da ich den noch lange und auch mit Freude fahren will hat es sich für mich gelohnt.
Gruß
Philipp


Biete Fehlerspeicher auslesen, codieren, Automatikgetriebeölspülungen und VANOS Reparaturen im Raum Gießen und weiter

===========================================================================================


===========================================================================================


DonSimon

Getriebe-Doktor & Xi-Verrückter

  • »DonSimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 384

Modell: E46 - Limousine - 330xi

Weitere Fahrzeuge: E89 Z4 sDrive 30i, E39 530i Touring

Wohnort: Stuttgart-Zuffenhausen

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 10. März 2016, 09:57

Software und neues Öl kann nicht wegzaubern, was defekt ist. Das versuche ich ja auch stets zu erklären. Das gilt übrigens für die ZF und GM-Getriebe. Deshalb auch meine Aussage: Spühlen bringt "als solches" nicht soviel.


Ich stimme dir beim ersten Teil komplett zu und sage den Leuten auch immer: Wenn ein mechanischer Defekt vorliegt, dann wird eine Spülung evtl. kurzzeitig Besserung bringen, aber kann den Schaden nicht "heilen".

Aber bei Mercedes Fahrzeugen (v.a. 5-Gang Automatik) sind die Getriebe selbst sehr standhaft und auch die Mechatronik.
Hier ist es wirklich oft so, dass ich völlig verdreckte Getriebe mit eingedicktem Getriebeöl zu sehen bekomme.
Da MUSS dann gespült werden, sonst kann man's gleich lassen.
Die Mechatronik muss auch raus und die (leider magnetischen) Drehzahlsensoren müssen gereinigt werden.

Klassischer Notlauf-Verursacher sind eben diese Sensoren. Entweder weil tatsächlich defekt oder (auch schon gehabt) einfach nur bedeckt mit Abrieb.
Außerdem auch gerne dabei: Verklemmte Schieberventile in der Mechatronik.
Fehler ist dann: "Gangüberwachung fehlerhaft", Übersetzungsverhältnis unplausibel", etc...

Das Getriebe selbst geht bei Mercedes echt nur schwer über'n Jordan :)
Hatte mal nen ML 400 CDI da mit 350.000km auf der Uhr und noch dem ersten Getriebeöl!!!
Das war derart fertig und dreckig... Nach Spülung und Mechatronik-Reinigung (alle Schieber einzeln) fährt das Teil seither wieder traumhaft. :love:
Ach ja - und Mercedes hatte natürlich nen Getriebetausch bzw. die Fahrzeug-Verschrottung empfohlen...

Aber gut - Mercedes-Geschichten gehören hier ja eigentlich nicht hier her.

Im Grunde stimme ich dir also zu, vor allem bei den 5-Gang E46-Getrieben. Ein defektes Getriebe bleibt ein defektes Getriebe.
Die 6HP-Automaten und 5-Gang Mercedes Getriebe freuen sich allerdings nach Meiner Erfahrung sehr über ne Spülung.
Bei 6HP natürlich in Verbindung mit neuer Mechatronik-Abdichtung.
Die Dinger können so schön schalten, wenn alles passt!

330xi mit LPG - Freude am Fahren!


Biete im Großraum Stuttgart:
- Automatikgetriebe: Spülung, Öl- und Filterwechsel
- Diagnose und Tipps zur Automatik
Bei Interesse eine PN schreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DonSimon« (10. März 2016, 10:03)


DonSimon

Getriebe-Doktor & Xi-Verrückter

  • »DonSimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 384

Modell: E46 - Limousine - 330xi

Weitere Fahrzeuge: E89 Z4 sDrive 30i, E39 530i Touring

Wohnort: Stuttgart-Zuffenhausen

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 27. April 2016, 12:01

Hallo mal wieder,

war viel los in letzter Zeit.
Vor allem E9x-Kollegen waren mit ihren 6-Gang ZF-Automaten da.
Hier mache ich mittlerweile eigentlich immer das komplette Paket mit Spülung und neuen Mechatronik-Dichtungen, sowie neuer Steckerhülse.
Die Mechatronik rauszunehmen ist zwar ne ordentliche Sauerei, aber bisher ist jedes Getriebe, welches neues Öl und neue Mechatronik-Dichtungen bekommen hat, anschließend mit top Schaltverhalten nach Hause gerollt :-)

Neulich hatte ich dann auch ne kleine Premiere:
Zum ersten mal war ein AMG bei mir zur Getriebespülung!
W211, E55 AMG mit knapp 500PS...

Spülung lief top und der Wagen hat wieder richtig smooth geschalten danach. Und im Sportmodus auch wieder schon zackig.
Schöner Nebeneffekt, wenn man an so nem Auto arbeitet - Die Probefahrt :D
Der Kompressor-V8 zu fahren hat einfach Drehmoment untenraus, das ist krank...

Demnächst kommt n E46 Alpina B3s vorbei, da freu ich mich auch schon drauf ^^

330xi mit LPG - Freude am Fahren!


Biete im Großraum Stuttgart:
- Automatikgetriebe: Spülung, Öl- und Filterwechsel
- Diagnose und Tipps zur Automatik
Bei Interesse eine PN schreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DonSimon« (27. April 2016, 12:47)


Recki

Anfänger

Beiträge: 22

Modell: E46 - Cabrio - 330Ci

Weitere Fahrzeuge: E91 325i lci

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 19. April 2017, 07:26

Hallo,

ich wollte mich hier auch mal zu Wort melden.

Ich war im Oktober 2016 mit dem 330i Cabrio von meinem Vater bei Simon.

Der Wagen hatte zu dem Zeitpunkt knapp über 100tkm gelaufen und schaltete eigentlich noch gut.

Ledgiglich vom 3. in den 4. produzierte er einen Ruck.

Kann auch daran liegen, dass das Getriebe von den kurzen Übersetzungen (Gang 1,2,3) in die langen Übersetzungen (Gang 4,5) wechselt.

Das Getriebe ist ein GM.

Also zur Spülung:

Als erstes ging es darum die Einfüllschraube zu öffnen, weil Öl ablassen und dann im schlimmsten Fall nicht mehr befüllen können ist nicht so toll.

Danach wurde dann gespült, Simon unterm Auto, ich im Auto, um manuell alle möglichen Gänge durchzuschalten.

Hier ein kurzer Blick auf das Öl, welches aus der Ölwanne kam:




Danach hat er dann kurz das Differentialöl gewechselt und mal kurz in den Fehlerspeicher geschaut, wärend das Getriebe auf die Öleinfülltemperatur abkühlte.

Dann also das Getriebe bei 40 Grad befüllt, Adaptionswerte zurückgesetzt und ab auf die Straße, Adaptionsfahrt.

Ich musste direkt beim Einlegen des Rückwärtsgangs grinsen, der erwartete Ruck kam einfach nicht.

Dann ist Simon kurz gefahren, hat ein paar "Anlernmanöver" gefahren und meinte dann ich sollte auf der Rückfahrt noch kurz ruhig angehen lassen, bevor ich wieder Stoff gebe könne.

Auf der Rückfahrt dann konnte man merken, wie entspannt ein Automatikgetriebe sein kann.
Ich bin eigentlich Schalter-fan.

Es schaltet bis jetzt ~111tkm/ halbes Jahr butterweich,
der Ruck vom 3. in den 4. ist fast vollständig weg.

Dort steht dann in Zukunft möglicherweise ein Defekt an.

Letzendlich hat sich die Spülung sehr gelohnt, obwohl sie eher vorsorglich angedacht war.

Der Preis ist absolut OK und ich würde die Spülung auf jeden Fall empfehlen.

Gruß.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Recki« (19. April 2017, 16:54)


Adi

0w40 ist der Teufel!

Beiträge: 4 466

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: BMW 525i Touring LPG

Wohnort: Lüneburg

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 19. April 2017, 13:07


Das Getriebe ist ein GM.


Bei einem nicht Allrad M54? Das glaub ich eher nicht. Sind das dann nicht alles ZF?
Gruß Adrian


Mein Pampersbomber

Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
Biete: OEM-HiFi-System Limo komplett


DonSimon

Getriebe-Doktor & Xi-Verrückter

  • »DonSimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 384

Modell: E46 - Limousine - 330xi

Weitere Fahrzeuge: E89 Z4 sDrive 30i, E39 530i Touring

Wohnort: Stuttgart-Zuffenhausen

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 19. April 2017, 14:54


Das Getriebe ist ein GM.


Bei einem nicht Allrad M54? Das glaub ich eher nicht. Sind das dann nicht alles ZF?

Doch, das war tatsächlich ein GM!

Hab mich selbst sehr gewundert und ich hatte mit einem ZF gerechnet.
War kein Problem, da ich zum Glück immer alles auf Lager habe :-)

Aber interessant war das schon, zumal es augenscheinlich auch kein US-Modell war.

Mysteriös..

330xi mit LPG - Freude am Fahren!


Biete im Großraum Stuttgart:
- Automatikgetriebe: Spülung, Öl- und Filterwechsel
- Diagnose und Tipps zur Automatik
Bei Interesse eine PN schreiben.

Dani

Transplantationsmonster

Beiträge: 11 584

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: E46 - Cabrio - 330Ci

Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 789

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 19. April 2017, 15:20

Vin oder BJ? ;)
Nachdem ich nun schon öfter mal Vorserienmodelle gesehen hab die später auf Serienstand aufgerüstet und verkauft wurden musst da ab und an mit allem rechnen :D


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

M54/M52TU/M52 (MS43/MS42/MS41) DME Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), Wegfahrsperren und Schlüsselservice, Fahrgestellnummer Anpassungen LSZ/KMB, Diagnose, Codierungen, VANOS Überholung


Danis 325i LPG Vernichter und km Fresser

DonSimon

Getriebe-Doktor & Xi-Verrückter

  • »DonSimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 384

Modell: E46 - Limousine - 330xi

Weitere Fahrzeuge: E89 Z4 sDrive 30i, E39 530i Touring

Wohnort: Stuttgart-Zuffenhausen

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 19. April 2017, 15:29

Ich bin mal so frei :-)

Nur die letzten 7 Stellen: PK46556
Baujahr: 2006 (!!!)

330xi mit LPG - Freude am Fahren!


Biete im Großraum Stuttgart:
- Automatikgetriebe: Spülung, Öl- und Filterwechsel
- Diagnose und Tipps zur Automatik
Bei Interesse eine PN schreiben.

Dani

Transplantationsmonster

Beiträge: 11 584

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: E46 - Cabrio - 330Ci

Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 789

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 19. April 2017, 16:34

Alles klar, kannst dich mit anfreunden für die Zukunft ;)
Ab 03/05 gabs beim QP/Cabby wieder GM. Wieder was gelernt.

Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

M54/M52TU/M52 (MS43/MS42/MS41) DME Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), Wegfahrsperren und Schlüsselservice, Fahrgestellnummer Anpassungen LSZ/KMB, Diagnose, Codierungen, VANOS Überholung


Danis 325i LPG Vernichter und km Fresser

Adi

0w40 ist der Teufel!

Beiträge: 4 466

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: BMW 525i Touring LPG

Wohnort: Lüneburg

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 19. April 2017, 18:43

Da steig nochmal einer durch^^
Gruß Adrian


Mein Pampersbomber

Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
Biete: OEM-HiFi-System Limo komplett


Marcolino79

Anfänger

Beiträge: 20

Modell: E46 - Cabrio - 330Ci

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 19. April 2017, 19:28

Mein Cabrio ist BJ 08/2005 und hat auch ein GM Automaten verbaut.

Recki

Anfänger

Beiträge: 22

Modell: E46 - Cabrio - 330Ci

Weitere Fahrzeuge: E91 325i lci

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 20. April 2017, 20:31

So, habe jetzt erstmal einen Termin mit KGB44 vereinbart, um seine optimierte Software aufzuspielen.

Danach mal gucken, ob mich der E46 mit seiner Automatik doch noch überzeugen kann.

Die Spülung alleine hat schon enorm was gebracht, aber da muss noch mehr gehen :D

""