BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


KGB44

Getriebe- Software- und Kompressor-Guru

  • »KGB44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E60 - Alpina B5s - E46 - Alpina B3.3 Cabrio

Wohnort: Willich / Düsseldorf

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Juni 2011, 13:03

Zimmermann Sport-Bremsscheiben und EBC Blackstuff Bremsbeläge

Zimmermann Sport-Bremsscheiben und EBC Blackstuff Bremsbeläge


1. Worum geht es?



In meinem zweiten Review geht es um Zimmermann Sport-Bremsscheiben in Verbindung mit EBC Blackstuff Bremsbelägen, welche in einem BMW E46 330XI Automatik zum Einsatz kommen.

Maße: 325mm VA / Innenbelüftet / Gelocht

Artikelbeschreibung des Herstellers:


"Zimmermann: gelochte Sportbremsscheiben, Made in Germany

Die gelochten Sportbremsscheiben von Zimmermann sind eine Weiterentwicklung der Serienbremsscheiben. Sie werden bei regelmäßigen Tests im Motorrennsport geprüft und auf die entsprechenden Einsatzbedingungen angepasst und optimiert, bevor sie in den Handel kommen. Selbst unter extremen Bedingungen sind ist die gelochte Sportbremsscheibe von Zimmermann zuverlässig und sicher. Dies wird garantiert durch eine sorgfältige Herstellung und die Verwendung bester Materialien am Produktionsstandort Deutschland."

Zimmermann gelochte Sportbremsscheiben – verbesserte Bremswirkung

Bei allen Serienfahrzeugen kann an Stelle der herkömmlichen Bremsscheibe auch eine baugleiche gelochte Sportbremsscheibe eingebaut werden, die dann ähnlich wie ein Bremskraftverstärker wirkt. Die verbesserte Bremsleistung ist nicht nur messbar, sondern sie wird auch spürbar, wenn Bremsungen unter extremen Bedingungen durchgeführt werden. Das Ansprechverhalten der gelochten Sportbremsscheiben ist bei Nässe, Belastung sowie hohen Temperaturbereichen gleichmäßig hoch. Gelochte Sportbremsscheiben vermeiden das gefährliche Bremsfading. Durch die Löcher werden Wasser, Schmutz und Gase abgeführt. Auch bei hohen Belastungen wird die entstehende Reibungswärme schnell abgeführt, so dass es nicht zum Verglasen von Scheibe und Belag kommen kann. Zusätzliche Sicherheit bietet eine Verschleißanzeige, die durch die abgesenkten Bohrungen von außen leicht zu erkennen ist."



2. Kaufpreis

Bei eBay wird das Komplettpaket für ca. 230€ (330i, VA) angeboten.

3. Installation

Die Montage von Bremsscheibe und Bremsbelägen sollte nur von erfahrenen Schraubern und Monteuren erledigt werden, immerhin ist dies die Lebensversicherung für jeden! Eine gründliche Reinigung der Bremsanlage und die Kontrolle von Gummitülle und Bremszylinder ist wichtig und sollte stets vorgenommen werden um eventuelle Schäden und damit verbundene Beeinträchtigung zu erkennen und vorzubeugen.

Die Montage selber ist identisch mit Serienscheiben.

4. Inbetriebnahme

Einbremsen kann man die Zimmermannscheiben etwas kräftiger und ohne besondere Vorsicht - im Gegensatz zu den Serienscheiben, die 150 km bis 500 km brauchen um die volle Bremsleistung zu erhalten. Ich habe den Wagen einfach kräftig auf Geschwindigkeit gebracht (ca. 180 km/h) und von dem Punkt kräftig, aber konstant auf ca. 20 km/h abgebremst. Wichtig ist: Nicht voll stehen bleiben und nicht die Bremse im Stand auf die heißen, neuen Scheiben drücken - sonst sind diese schneller Wellig als man denkt!

Die erste Schutzschicht der Scheiben ist schnell weg und landet - leider - auf der Felge. Nach der ersten kräftigen Bremsung heisst es also: Felgen reinigen! ;)

5. Integration

Dieser Punkt ist unwichtig, da die Zimmermanscheiben und EBC Beläge an vorbestimmter Stelle installiert werden ;)









6. Fazit

Seit knapp 25.000 km im Einsatz zeigen weder die Zimmermann Sport-Bremsscheiben, noch die EBC Blackstuff Bremsbeläge verschleißerscheinungen. Die Teils heftigen Bremsmanöver haben beide Komponenten klaglos überstanden und lediglich bei der Montage muss verstärkt auf Kantenbrechen und Anti-Quitsch-Paste gesetzt werden. Trotzdem neigt die Kombination zum leichten Quitschen, teils Wetter und Hitzeahängig.

Klar ist: Es handelt sich bei beiden Komponenten um "Serienteile" mit etwas besserer Qualität bzw. Kühlung. Nach einer heftigen Landstraßenhatz und ca. 25 Bremsungen aus 120 km/h auf 40 km/h sind beide Teile am Ende und das Bremspedal ist Pudding. Bremswirkung gleich Null und Gestank der übelsten Sorte. Serienbremsscheiben von ATE/BMW/Texar werden sich hier aber nicht besser verhalten, vermutlich sogar schlechter. Hier merkt man ganz deutlich, dass es sich um Serienmaterial handelt, welches nur bedingt in den sportiven Einsatz abzielt. Für den Preis bekommt man ein etwas besseres Nässebremsverhalten (gerade bei der 325mm Bremsanlage vom E46 330i wichtig!), eine minimal bessere Kühlung und eine schöne Optik.

Risse oder Lochfraß gehören nicht zu meinen Problemen, einfach weil die Bremsenteile im Jahr 2010 gekauft wurden und Zimmermann die gelochten Sportbremsscheiben inzwischen hochgekohlt herstellt. Diese Verarbeitungsmethode findet übrigens sonst nur bei deutlich teuereren Artikeln anwendung.

Ein sehr positiver Aspekt ist, dass auch nach extremen Bremsungen und massivem Fading weder Bremsscheibe noch Bremsbeläge Probleme haben. Mit Serienscheiben gibt es öfters den Effekt, dass nach einer heftigen Bremsung Schläge im Lenkrad zu spüren sind oder beim Bremsen irgendetwas rubbelt. Der Effekt wird durch die hochgekohlten Materialien unterbunden.

Die Bremsstaubentwicklung entspricht den Serienteilen
Codieren, Automatikgetriebe-Probleme-Optimieren? Kompressorumbauten? In Düsseldorf/Willich/Jüchen und NRW? Schreibt eine PM!

Power

Profi

Beiträge: 1 155

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

Modell: E46 - Coupe - 330Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E36

Wohnort: Koblenz

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Juni 2011, 14:16

Danke für die Weitergabe der Infos. Dann bist du ja einer von wenigen, der zufrieden mit den Zimmermännern ist. Ich persönlich habe bisher fast nur negatives gehört. Verfärbungen über Materialfehler bis hin zum Riss und völligem K.O. der Bremsscheiben. Vielelicht wurden aber auch falsche bzw. ungünstige Beläge benutzt.

Halte uns mal auf dem Laufenden, wie sich die Scheiben nach später noch mehrern harten Bremseinsätzen verhalten.
"Ich mag ein nacktes, leichtes Auto haben. Für gemütlich geh ich ins Bett." Tim Schrick

KGB44

Getriebe- Software- und Kompressor-Guru

  • »KGB44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E60 - Alpina B5s - E46 - Alpina B3.3 Cabrio

Wohnort: Willich / Düsseldorf

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Juni 2011, 14:44

Hast du das Review komplett gelesen?

Die Kombination läuft über 25.000 km im Einsatz, mit mehreren Bremsungen von 250 km/h auf 100 km/h, vielen Landstraßentouren, Motorradjagt, Extrembremsungen und langen, wiederholenden Bremsungen. Keine Risse, keine Probleme!

Wichtig ist nur, dass man die Serien nach 2010 kauft um hochgekohlte Scheiben zu bekommen. Die "alten" waren das nicht und hatten schnell Probleme mit den bekannten Rissen...
Codieren, Automatikgetriebe-Probleme-Optimieren? Kompressorumbauten? In Düsseldorf/Willich/Jüchen und NRW? Schreibt eine PM!

Power

Profi

Beiträge: 1 155

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

Modell: E46 - Coupe - 330Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E36

Wohnort: Koblenz

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Juni 2011, 19:40

Ja ich habe alles komplett gelesen. Jedoch was noch nicht ist kann ja noch werden. Auch wenn ich es dir nicht wünsche. Soweit ich mich erinnere hatte BlutgruppeM auch das Problem und auch erst nach 25 tkm.

Aber gut. Es scheint ja mit der neuen Produktionsserie alles gut zu verlaufen. Dann mal weiter so...
"Ich mag ein nacktes, leichtes Auto haben. Für gemütlich geh ich ins Bett." Tim Schrick

BlutgruppeM

Cocktail-Victim

Beiträge: 5 114

Registrierungsdatum: 18. April 2009

Modell: E46 - Coupe - 320Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E91 LCI 318d, Kawasaki ZX-6R

Wohnort: Nürburgring

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Juni 2011, 19:48

Servus Phil,
Ich habe leider ganz andere Erfahrungen mit den Zimmermännern gesammelt....

Gut, die Grundvorraussetzungen waren etwas anders, da ich sie in
Kombination mit den EBC-Green-Stuff gefahren habe. Aber dennoch waren es
schon die hochgekohlten Scheiben.

Die Bremsleistung und vor allem das Nassbremsverhalten liegen schon auf einem
höheren Niveau als es zum Beispiel bei den ATE der fall ist. Durch die Mischung
des Bemsbelages ist auch die Bremsstaubentwicklung spürbar reduziert.
Der Belag an sich muss aber erst etwas warm gefahren werden um seine volle
Bremsleistung entwickeln zu können.

Durch die Bohrungen läuft die Scheibe im ganzen etwas kühler als die Serienpendants
und durch selbige erklärt sich auch das verbesserte Nassbremsverhalten.
Dennoch stellte sich ab ca. 15Tkm ein leichtes Bremsenrubbeln ein.
Nach 25Tkm waren die Scheiben dann unfahrbar und mussten leider getauscht werden.





Gut, ich persönlich vermute das es an den Green-Stuff´s gelegen hat, da diese Beläge
m.M.n. zu hart für die Zimmermannscheiben sind :(

Evtl. fährt ja jemand die gleiche Kombination und kann seine Langzeiterfahrungen beisteuern :gruebel:
Mfg Manuel
Meine Fotostorys:



Wie poste ich richtig :gruebel:
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen,
benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen und veröffentliche einen
so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas anderes darunter vorstellt.

Neco

-=Die E46 Doktoren=-

Beiträge: 17 366

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Peugeot 206 2.0 HDI

Wohnort: NRW

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Juni 2011, 19:56

@ Manu
die Grennstuff sind nicht empfehlenswert in verbindung mit den Zimmermann Scheiben.

Guckst du..


BlutgruppeM

Cocktail-Victim

Beiträge: 5 114

Registrierungsdatum: 18. April 2009

Modell: E46 - Coupe - 320Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E91 LCI 318d, Kawasaki ZX-6R

Wohnort: Nürburgring

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Juni 2011, 20:06

@Neco:

Richtig, darum vermute ich ja auch das es an den Green-Stuff
gelegen hat. Wobei diese Kombination als Komplett-Set von sehr
vielen Händlern angeboten wird :whistling: :D

Mal schauen, evtl. gibt es ja noch jemanden der diese Kombi fährt
und seine Langzeiterfahrungen beisteuern kann ^^
Mfg Manuel
Meine Fotostorys:



Wie poste ich richtig :gruebel:
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen,
benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen und veröffentliche einen
so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas anderes darunter vorstellt.

Neco

-=Die E46 Doktoren=-

Beiträge: 17 366

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Peugeot 206 2.0 HDI

Wohnort: NRW

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. Juni 2011, 20:07

Hatten die Scheiben noch genug Belag?
Hätte ich dir abdrehen können ansonsten.

BlutgruppeM

Cocktail-Victim

Beiträge: 5 114

Registrierungsdatum: 18. April 2009

Modell: E46 - Coupe - 320Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E91 LCI 318d, Kawasaki ZX-6R

Wohnort: Nürburgring

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. Juni 2011, 20:12

Die Belagstärke war auf jeden Fall noch i.O.
(wäre ja auch schlimm wenn nicht bei der Laufleistung :D ).
Nur leider hatten die Scheiben diesen unschönen "Wellenschliff"...
Das sah so a bissel aus wie die Jahresringe die man an einem Baumstumpf sieht :whistling:
Nur das die Jahresringe nicht in die Scheibe "eingefressen" waren, sondern
heraus standen :gruebel:

Edit: rein optisch sah es auch so aus als ob die kompletten Scheiben
in sich verzogen waren...
Mfg Manuel
Meine Fotostorys:



Wie poste ich richtig :gruebel:
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen,
benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen und veröffentliche einen
so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas anderes darunter vorstellt.

Neco

-=Die E46 Doktoren=-

Beiträge: 17 366

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Peugeot 206 2.0 HDI

Wohnort: NRW

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. Juni 2011, 20:13

Die Belagstärke war auf jeden Fall noch i.O.
(wäre ja auch schlimm wenn nicht bei der Laufleistung :D ).
Nur leider hatten die Scheiben diesen unschönen "Wellenschliff"...
Das sah so a bissel aus wie die Jahresringe die man an einem Baumstumpf sieht :whistling:
Nur das die Jahresringe nicht in die Scheibe "eingefressen" waren, sondern
heraus standen :gruebel:
Wäre kein Problem gewesen ;)

KGB44

Getriebe- Software- und Kompressor-Guru

  • »KGB44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E60 - Alpina B5s - E46 - Alpina B3.3 Cabrio

Wohnort: Willich / Düsseldorf

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. Juni 2011, 20:24

Ich mach später mal Fotos und glaub mir, die Zimmermänner sind im Teils echt im Limiteinsatz.
Codieren, Automatikgetriebe-Probleme-Optimieren? Kompressorumbauten? In Düsseldorf/Willich/Jüchen und NRW? Schreibt eine PM!

BlutgruppeM

Cocktail-Victim

Beiträge: 5 114

Registrierungsdatum: 18. April 2009

Modell: E46 - Coupe - 320Ci

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E91 LCI 318d, Kawasaki ZX-6R

Wohnort: Nürburgring

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. Juni 2011, 21:06

@Phil:
Wir fahren ja auch unterschiedliche Beläge, darum ist die
Vergleichbarkeit ja eh nicht so wirklich gegeben :(

Wenn die Kombination aus Zimmermann + Black-Stuff gut
und auch langfristig funktioniert, dann wäre das ja schonmal
eine kleine bestätigung für meine Vermutung, das die Green-Stuff
einfach zu hart für die Zimmermänner sind.

Schön wären, wie gesagt, auch langzeiterfahrungen von anderen Usern
die meine Kombination fahren/gefahren haben, um zu checken ob ich ein
trauriger Einzelfall bin, oder ob es doch einen Zusammenhang mit den
Belägen gibt :gruebel:
Mfg Manuel
Meine Fotostorys:



Wie poste ich richtig :gruebel:
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen,
benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen und veröffentliche einen
so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas anderes darunter vorstellt.

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 19. März 2011

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 540i 6-Gang FL

Wohnort: Kerspenhausen

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. Juni 2011, 21:39

Ich hatte mal serien Zimmermann mit greenstuff verbaut auf meinem e34. Bremsleistung war deutlich schlechter, war so als ob die sich nie richtig eingefahren hätten. Auf der HA hatte ich mehr verschleiß von scheiben und Belag auf der VA. Hab dann NUR die Beläge getauscht und hatte von dem ersten meter schon eine deutlich bessere Bremsleistung!!

Zeitgleich haben wir die Greenstuff auf nem 6n montiert mit ATE scheiben. Bremsleistung war quasi nicht vorhanden nach 1 monat haben wir die Beläge wieder getauscht, und siehe da es ging wieder.

Also ich sage einfach mal : Nie wieder GreenStuff :thumbdown:
BMW Club FREUNDE VOGELSBERGKREIS e.V.

"Bist ungeschickt, hast linke Hände? Läufst gegen Türen und auch Wände? Kannst nicht schrauben und nicht lenken? Hast auch Probleme mit dem Denken? Kriegst nicht mal deine Schuhe zu? Du bist ein Mann für ATU!"

tl-donner

4 gewinnt (die Kostenwertung)

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 24. Juli 2008

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Triumph Speed Triple 1050, Audi A3 Sportback, Felt Six Pro, Lapierre X-Control 700, Scott Genius 20

Wohnort: Meerane

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

14

Montag, 27. Juni 2011, 21:46

Fahre seit ca. 60.000 km die Kombi Zimmermann gelocht (Prod. 2009) mit Serien-ATE-Belägen.
Auch hier gibt es bezüglich Rissbildung keine Probleme. Die anfangs gute Optik hat sich mittlerweile allerdings verflüchtigt: "Jahresringe" wie bei BlutgruppeM und starker Rostbefall. Besonders die Löcher sind fast kpl. zu wegen Rost, habs auch aufgegeben, die wieder freizupopeln :wacko:

Bremsleistung wie erwähnt auf Serienniveau mit leicht verbessertem Nassbremsverhalten. Auch bisher kein Rubbeln oder Lenkradzittern bei mir.
Allerdings jage ich mit dem Auto auch keine Motorräder, eher andersrum ^^

@KGB44: Danke für Deine gut gemachten Reviews, bewahren sie doch vor eventuellen Fehlkäufen. Bitte mehr davon :thumbsup:

*kartman*

Ab 240km/h wackelt mein linkes Spiegelglas ein Wenig...

Beiträge: 2 896

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Modell: E46 - Touring - 330i

Modell 2: -

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. Februar 2012, 17:58

Ich grabe den Thread mal aus.
Fahre seit 25.000 gelochte Zimmermann mit ATE Serie auf der VA und seit 10.000 km gelochte Zimmermann mit EBC Black Stuff auf der HA.
Wenn die Beläge vorne runter sind, kommen da auch Black Stuff rein. Die Bremsstaubbildung mit den ATE Belägen ist der Wahnsinn...

Bin eigentlich ziemlich zufrieden mit den Bremsen... durfte damit schon bei 250km/h eine ABS-Bremsung hinlegen und sie funktionieren noch immer wunderbar.
Ich will mir aber nicht vorstellen, wie schlecht das Nassbremsverhalten mit Originalscheiben ist, weil das ist ja mit denen schon Mist 8|

Auf der Autobahn berechne ist die Gedenksekunde der Bremsen immer mit ein, wenn es regnet.
Jetzt war ich allerdings gerade mit 120 km/h auf der Landstraße unterwegs, Nieselregen... und beim Anbremsen zum abbiegen zog das Auto
dank Bremsfading/Aquaplaning der Beläge in der ersten Sekunde mal eben leicht Richtung Wald, ist jetzt nicht soooo toll :thumbdown:
:thumbsup: Fotostory 330i Touring Individual :thumbsup: