BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


AL_Bustan

Halunkenbande

  • »AL_Bustan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 367

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 318i

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Mai 2012, 18:59

Kompressor Kühlbox Mobicool B40

Hallo Zusammen,
langsam aber sicher fängt die Urlaubszeit an und viele fahren mit ihrem Auto in die Ferien.
Bei einer langen Reise sind Kühlboxen für "kalte" Getränke und Essen natürlich perfekt.Nachdem ich immer mit der Oldschool-Variante unterwegs war wollte ich eventuell mal auf einen elektrische Box umsteigen.

Viele verschiedene Betriebsarten und viele verschiedene Hersteller machen einen als "Leihe" ziemliche durcheinander... :gruebel:

Die drei Arten sind:
  • Kompressor
  • Absorber
  • Peletier


Dann gibt es diese Boxen noch im gemischten Betrieb.
Aber wie bei jedem Produkt gibt es von den Herstellern sogenannte identische Nachbauten.



Nach meiner langen Recherche gibt es 2 top Marken:

  • Engel
und
  • Waeco




Ich habe mich speziell auf die Mobicool B40 Kompressorkühlbox entschieden.
Der Hersteller benutzt sogar den Hinweis Mobicool by Waeco.Diese kann man in 2 Betriebsarten benutzen


Bildquelle:Amazon.de


Laut Hersteller kann die Hybride Kompressor-Kühl/Gefrierbox sowohl auf 12V als auch auf 220 Volt verwendet werden.

  • Kompressor nur mit 230 V
und bei
  • 12V Thermoelektrik

Mobicool B40-kompressor-Kühlbox
Techische Daten:
DC: 47 watt (kühlt bis maximal 20°C unterhalb der Umgebungstemperatur)
AC: 65 watt Kühl-/Gefrierbox, stufenlos regelbarer Thermostat +12°C bis -15°C)

Und jetzt kommt die Frage an die Elektriker bzw. Elektroniker:

Ist es möglich die Kühlbox im Auto mit einem Spannungswandler im Kompressormodus zu betreiben?
Warscheinlich brauche ich einen Wechselrichter mit einer sehr hohen maximal Spitzenleistung wegen des hohen Anlaufstroms oder?
Auch werde ich eine seperate Leitung von der Batterie aus verlegen müsste( Abgesichert) oder??

Als Tipp meinen viele, man soll die Box "zuhause" ordentliche vorkühlen dann reicht die 12 Volt Variante für die Fahrt locker aus.Bei mir geht es um eine reine Fahrtzeit von 10 -14 Std. Danach ist ein ganz normaler Betrieb im Haus wieder möglich.

Falls also jemand vorhat sich eine Kühlbox anzuschaffen, dann sollte er sich mal mit der Produktpalette von Mobicool ein bisschen beschäftigen.Das Original kommt von Waeco und kostet das doppelte :whistling:

Ich werde jetzt gespannt auf eure Antworten warten und mir dann diese Box warscheinlich kaufen :thumbsup:

In diesem Sinne

EDIT:

Ich benutze die Kühlbox schon seit ca. 2 Monaten.

Kompressormodus:
Gerade in den Sommermonaten ist diese wirklich sehr praktisch.Man kann so den Kühlschrank super entlasten und sämtliche Getränke in der Box wunderbar und vor allem schnell kühlen.
Lediglich die Einstellung der Temperatur ist meiner Meinung nach nicht sonderlich gut zu regeln, d.h. man sollte am Anfang am besten mal auf volle Lotte stellen und mit einem Thermometer die Temperatur abfragen.Auf höchster Stufe habe ich ca. -16 Grad, gehe ich eine Stufe zurück, bin ich auf ca. 5 Grad.
Aber einmal eingestellt, regelt man eh meistens nur noch minimal nach...Gehalten wird die eingestellte Temperatur super.
Thermoelektrik:
Auch hier konnte ich die Kühlbox bereits testen.Ich hatte diese jetzt schon zwei mal auf einer ca. 12 Std. Autofahrt dabei und selbst Getränke auf Zimmertemp. wurden ordentlich kühl.Bereits vorgekühlte Getränke werden auf Temp. gehalten.

Für den E46, genauer Limo ist die Box nur bedingt nutzbar, so muss diese aufgrund der Größe auf die Rückbank gestellt werden.Hier ist der Touring klar im Vorteil und die Coupe Fahrer haben ein Problem...

Nochmals zu den Marken:
In den Lieferpapieren, genauer auf dem Garantiezettel steht z.B. Waeco anstatt Mobicool :whistling: :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »AL_Bustan« (16. September 2012, 19:59)


Buetti

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen

Beiträge: 8 247

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Weitere Fahrzeuge: 318i E91 + Roller Yamaha XC125 "Beluga" + BMW R1150R

Wohnort: Frankfurt/Main

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Mai 2012, 19:22

Ich hatte ca. 25 Jahre eine Box von "Coolman" die nach dem _Peltier_ - Prinzip arbeitete :)

War sehr zufrieden damit ;)


Habe jetzt eine vom Discounter "NORMA" vor 4 Jahren gekauft und mir langt das auch. Wenn ich nur kurz wo hin fahre kühle ich die vor mit einem Netzgerät von "Waeco".

Und wenn ich in Urlaub fahre langt die Kühlleistung voll und ganz aus :thumbup:


Ob es jetzt was bringt eine Kombi die auch mit 230V läuft zu kaufen kann ich Dir jetzt nicht beantworten... :gruebel:
Das Niveau mancher Menschen ist so tief,das man
da noch eine Kellerwohnung drüber bauen könnte...



Äpplerhaltige Grüße aus Ffm-Sachsenhausen
Stefan