BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

evo-formy

Verrückter

Beiträge: 1 382

Registrierungsdatum: 15. April 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:40

Nein,
die Drallklappen dienen der Verwirbelung im Verbrennungsraum. Diese Verwirbelung (der Drall) "verrührt" die Suppe aus Dieseltröpfchen und der angesaugten Luft. Du hast mit den Klappen im unteren Drehzahlbereich eindeutig mehr Drehmoment ;)

Gruß

Edit:
es ist aber wohl egal, ob mit klappen, oder ohne! Den Leistungsverlust, oder auch Zuwachs merkst du nicht ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »evo-formy« (29. Mai 2012, 22:46)


fifficus

Meister

  • »fifficus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:48

Herrje, ich zeichne jetzt mal in einer quick'n'dirty Grafik, was ich meine :D

EDIT:

So meine ich das:

Das Drehmoment steigt schneller, steiler an und dadurch wird das Automatikgetriebe mehr belastet.


Vor zwei Jahren wollte ich mir schon mal einen 530d kaufen, damals aber Limousine und einer der allerbesten, die je gebaut wurde. Ist ja auch egal, jedenfalls habe ich es dann gelassen und mir den 330i gekauft, weil ich durch diese Forenmythen von GM-Getriebe und Drallklappen vom Kauf abgeschreckt wurde. Bei meiner damaligen Recherche habe ich gelesen, dass das Entfernen der Drallklappen eben diesen steileren Drehmomentanstieg bewirkt, jedoch weiß ich nicht mehr, ob diese Auswirkung tragbar ist oder nicht, d.h. ob das Automatikgetriebe darunter leidet oder nicht.

So jedenfalls meine 2 Jahre alte Erinnerung, wer es besser weiß, möge dies kund tun :D
»fifficus« hat folgendes Bild angehängt:
  • drehmomentanstieg.jpg


Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fifficus« (29. Mai 2012, 22:57)


Neco

-=Die E46 Doktoren=-

Beiträge: 17 364

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Peugeot 206 2.0 HDI

Wohnort: NRW

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:01

Ich fahre schon seit 2 Jahren mit ausgebauten Dralklappen rum, ohne probleme.

Hast du deine entfernt?

fifficus

Meister

  • »fifficus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:02

Ihr habt mich weich gekriegt. Ich hab die Drallklappen heute aus meinem 530d ausgebaut.

Mir leuchtet zwar noch immer nicht ein, wieso man das tun soll, aber gut. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie da was rausbrechen soll.. Die Dinger sitzen doch bombenfest in ihrer Verankerung und in sich können sie ja auch nicht brechen, weil sie aus Metall sind?!


Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

evo-formy

Verrückter

Beiträge: 1 382

Registrierungsdatum: 15. April 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:31

Das Problem sind weder die Blechklappen, noch die Stange, an der sie befestigt sind. Es sind die popel-Schräubchen M1 oder M2 :D
Durch die teilweise extrem harten Verkokungen in der ASB brechen die Schraubenköpfe ab und die Klappe veranstaltet ein super Gulasch :thumbsup:

Gruß

Philipp

Profi

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 5. April 2010

Modell: E46 - Limousine - 320d

Modell 2: -

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:48


Ihr habt mich weich gekriegt. Ich hab die Drallklappen heute aus meinem 530d ausgebaut.

Mir leuchtet zwar noch immer nicht ein, wieso man das tun soll, aber gut. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie da was rausbrechen soll.. Die Dinger sitzen doch bombenfest in ihrer Verankerung und in sich können sie ja auch nicht brechen, weil sie aus Metall sind?!
Also waren deine noch in gutem Zustand?
Werde meine wohl nicht ausbauen, wird schon nichts passieren.


fifficus

Meister

  • »fifficus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:50

Hab mich eben schon im Spamthread drüber echauffiert... Könnte man es denn nicht auch so lösen, dass man die Ansaugbrücke mit Drallklappen grundreinigt, die Torx-Minischräubchen (siehe Bild unten) herausdreht, einen Tropfen rotes Locktite in das Gewinde gibt, die Schrauben wieder reindreht, die Drallklappen wieder montiert und was auch immer die Ursache für die Verschlammung ist, einfach eliminiert? Das ist doch bestimmt wieder irgendso ne Scheiße mit Abgasrückführung oder sowas... Ähnlich der KGE beim M54... Einfach stilllegen und Feierabend...

Ich ärger mich gerade, dass ich mir vorhin gedacht hab "naja, jetzt haste die Ansaugbrücke schon ab, aber obwohl alles in Ordnung zu sein scheint, machste die Drallklappen halt grad raus"...



Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

evo-formy

Verrückter

Beiträge: 1 382

Registrierungsdatum: 15. April 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 31. Mai 2012, 22:26

Das ist natürlich eine Idee.
Jedoch würde ich die Plättchen zusätzlich mit 2-3 schweißpünktchen fixieren. Somit ist das Risiko, dass die schraubenköpfe abreißen extrem minimiert ;)
Richtig erkannt. Die Verschmutzung resultiert durch die AGR :P


Sent from my iPhone using Tapatalk

fifficus

Meister

  • »fifficus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 31. Mai 2012, 22:28

Also siehste... Hätte ich doch mal einen verschissenen Tag gewartet.... Man ich könnt mir grad in den Arsch beißen...!

Rotes Locktite kriegst du bei dem kleinen Schräubchen unter Garantie nicht auf, ohne die ganze Drallklappe zu zerstören. Und wenn keine Verschmutzung vorliegt, kann auch nix abreißen!

So, innerhalb von einer Stunde Drallklappen Problemlösung 2.0 entwickelt!


Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

Neco

-=Die E46 Doktoren=-

Beiträge: 17 364

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Peugeot 206 2.0 HDI

Wohnort: NRW

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 31. Mai 2012, 22:35

@ fifficus
will dich nicht angreifen, aber ist das nicht ein wenig träumerei?
Wo nichts ist kann auch nichts abreißen.
Bei mir Euro3 werden die Drallklappen ja durch Unterdruck gestuert,
heißt einfach Unterdruckschlauch abziehen und die Welle ist stillgelegt.
Bin 6 Monate so rumgefahren, bis ich eines Tages wieder lesen durfte Drallklappe abgerissen trotz Welle stillgelegt, dass hat mir den rest gegeben und ich habe letztendlich die Drallklappen ausgebaut.
Wo nichts ist, kann auch nichts abreißen.

Verstehe deine Reaktion nicht ?(
Warum ärgerst du dich denn jetzt?
Was für Nachteile hast du jetzt?

Möchte jetzt auch nicht deine Fotostory damit zuschreiben.
Haben ja bereits diesen Thread dazu
klick

fifficus

Meister

  • »fifficus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 31. Mai 2012, 22:42

Nee, ist schon okay. Können hier gerne weiterdiskutieren.

Mein Problem ist, dass die Herren BMW sich bei der Entwicklung des Motors was bei der Drallklappenkonstruktion gedacht haben. Es ist schließlich ein nicht erheblicher Material- und Entwicklungsaufwand, bis sowas produziert wurde.

Meines Wissens nach dienen die Drallklappen (hab das schon mal irgendwo geschrieben) der "Abflachung" des Drehmomentanstiegs des Motors. Würde die Drehmomentkurve steiler ansteigen, wäre deltaE, also Drehmomentzunahme in Abhängigkeit der Zeit größer. Auf Deutsch: In kürzerer Zeit entwickelt der Motor sein maximales Drehmoment und kann dieses auf den Antriebsstrang weitergeben. Dies bedeutet eine Mehrbelastung für das Automatikgetriebe.

Das 5 Gang GM Automatikgetriebe ist sowieso nur auf 390 Nm Nennmoment ausgelegt, obwohl der E39 530d 410 Nm bringt. Jetzt kommt noch der steilere Drehmomentanstieg hinzu und das Getriebe wird nochmal zu viel belastet.

Spätestens wenn mir das Getriebe verreckt, glaub ich nix mehr, was ich selbst nicht ausprobiert habe!


Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

Neco

-=Die E46 Doktoren=-

Beiträge: 17 364

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Modell: E46 - Limousine - 330d

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: Peugeot 206 2.0 HDI

Wohnort: NRW

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 31. Mai 2012, 22:43

Vereinfach ist die Funktion der Drallklappen wie folgt beschrieben:

Die Drallklappen können nur die Position "offen" oder "geschlossen"
annehmen. Ohne Unterdruck an der Unterdruckdose stehen die Drallklappen
an der Position "offen" (Notlauf).

Durch die Erhöhung der Strömungsgeschwindigkeit bei geschlossener
Drallklappe sowie die Gestalltung und Anordnung des Drallkanals erhöht
sich bei geringen Ansaugdurchsatz der Einlassdrall im Zylinder. Bei
diesem erwünschtem Effekt verstärkt sich die Rotationsbewegung des
einströmenden Gases. Diese Rotation und die höhere
Strömungsgeschwindigkeit wird im besonderen im unteren Drehzahlbereich
und bei geringen Motormomenten benötigt, um eine bessere Gemischbildung
zu gewährleisten. Damit wird ein geringerer Verbrauch und ein geringerer
Schadstoffausstoss erziehlt.

Die Drallklappen werden im Motordrehzahlbereich von 950rpm bis 2200rpm
abhängig vom Motormoment geschlossen gehalten. Bei Motorstart und im
Schub sind die Drallklappen immer geöffnet.

Bei höheren Drehzahlen und -momenten wird die Drallklappe geöffnet um einen besseren Füllgrad zu erreichen.

Die Ansteuerung des Ventils für die Saugrohrklappe N316 erfolgt vom MSG über ein Kennfeld.

Beim CR ist diese Ansteuerung kontinuierlich in Abhängigkeit von Last
und Motordrehzahl. So ist für jeden Betriebszustand eine optimale
Luftbewegungvorhanden.

KGB44

Getriebe- Software- und Kompressor-Guru

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E60 - Alpina B5s - E46 - Alpina B3.3 Cabrio

Wohnort: Willich / Düsseldorf

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 31. Mai 2012, 23:47

Ich könnte mir eher vorstellen, dass BMW versucht hat dem Diesel auch im "Turboloch" ein etwas besseres Ansprechverhalten zu geben. Ihr dürft nicht vergessen, dass das Automatikgetriebe sehr lang übersetzt ist und man i.d.R. relativ Niedertourig dahineiert. Damit es keine Dröhnfrequenzen gibt und der Diesel auch im unteren Drehzahlkeller noch angenehm anspricht -> Drallklappen...
Codieren, Automatikgetriebe-Probleme-Optimieren? Kompressorumbauten? In Düsseldorf/Willich/Jüchen und NRW? Schreibt eine PM!

fifficus

Meister

  • »fifficus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 618

Registrierungsdatum: 16. Juli 2010

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 530iA LPG

Wohnort: Taunusstein

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

59

Montag, 3. September 2012, 21:48

Jungs, ich kann mich echt nicht entscheiden :( Den Steg in der Front entfernen und Chromnieren? Oder nur eins davon? Oder gar nix? Gebt mir mal ne Zweitmeinung..

Welche Variante gefällt euch am besten?



Chiptuning ab 299€ - 10% exklusiver Foren-Rabatt

---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fifficus« (3. September 2012, 21:54)


alexk88

Profi

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Modell: Habe noch keinen E46

Modell 2: -

Weitere Fahrzeuge: E39 520i

Wohnort: Aachen / Krefeld

  • Nachricht senden

60

Montag, 3. September 2012, 21:54

Nr.3 :)