BMW E46 bei Amazon









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E46 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Faba

Schüler

  • »Faba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 29. Mai 2014

Modell: E46 - Compact - 318ti

Weitere Fahrzeuge: Piaggio Hexagon 180

Wohnort: Hagen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Januar 2015, 21:57

Fritzboxen verbinden?

Hallo, ich hoffe jemand von euch hat Ahnung von der Technik bzw. Materie und kann mir helfen.

Also Es dreht sich darum, es ist ein 2 Familienhaus mit 2 Etagen + ausgebautem Dachboden und dort wurde bisher ganz normal DSL via Telefonkabel im Obergeschoss eingespeist. Dort geht es auf eine FB7390 und dort angeschlossen sind auch die 2 Telefone mit 2 getrennten Rufnummern. Desweiteren sind jeweils 2 RJ45 Kabel auf den Dachboden verlegt und 2 RJ45 ins Erdgeschoss verlegt für Internet. Im Erdgeschoss wohnen meine Eltern und im Obergeschoss Schatzi und Ich.

Demnächst bekommen wir Unitymedia 2Play 120Mbit ins Haus und jetzt die große Frage. Die 6360 kommt an das immer noch liegende Coaxkabel dran, welches auf dem Dachboden rauskommt. Wir haben seit 8 Jahren Satschüssel auf dem Dach, daher auch 2Play.

Wenn jetzt die 6360 auf dem Dachboden ist, kann ich das Telefonsignal nach unten in meine Wohnung bringen? Wenn ja wie? Kann ich irgendwas mit diesen beiden RJ45 Kabeln anfangen, die vom Dachboden runter gehen ins Obergeschoss? Wie sieht das mit dem verbinden von den 2 Fritzboxen aus? Denn die Telefone sollten schon über die 7390 weiter laufen, die 6360 dient quasi nur als Verteiler.

Ich hoffe jemand versteht mein Anliegen und kann mir was dazu sagen. Aber bitte schön langsam für etwas doofe Menschen zum mitdenken. Bin zwar nicht ganz technisch unvisiert was das angeht, aber ich bin kein Informatiker :whistling:

kpowers

Anfänger

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 22. Juli 2014

Modell: E46 - Touring - 320d

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Januar 2015, 08:33

Also der DSLer soll weg und die Telefonie künftig über UM laufen, dabei soll die 7390 erhalten bleiben?

Da die 6360 einen internen S0-Bus als Ausgang und die 7390 einen ISDN Eingang hat, sollte sich die 7390 als ISDN-TK-Anlage hinter der 6360 betreiben lassen, rein theoretisch.
Gesteckt über eines deiner Ethernetkabel mit RJ45 Stecker, die passen schon. Das zweite Ethernetkabel steckst du zwischen die LAN Ports beider Boxen, um das Netzwerk zu erweitern, aber das ist eh klar.

Sofern man von UM die Zugangsdaten für VoIP erhält, kann man sich das mit ISDN auch sparen; nur die LAN Verbindung zwischen den Stockwerken nutzen und die Zugangsdaten auf der 7390 eintragen.

Faba

Schüler

  • »Faba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 29. Mai 2014

Modell: E46 - Compact - 318ti

Weitere Fahrzeuge: Piaggio Hexagon 180

Wohnort: Hagen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Januar 2015, 10:06

Aso, also passen die RJ45 Kabel auch an die S0 Stecker. Ja stimmt das solllte dann funktioneren.
Coool Danke.
ja das mit dem Netzwerk ist mir klar, entweder per kabel oder aber per WLan verteilen.

Das mit ISDN via VOIP hab ich nicht ganz verstanden,

kpowers

Anfänger

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 22. Juli 2014

Modell: E46 - Touring - 320d

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Januar 2015, 14:22

ISDN und Ethernetkabel unterscheiden sich hauptsächlich in der Schirmung und Verdrillung der Adernpaare, sonst sind sie gleich.

VoIP: Unitymedia wird dir höchstwahrscheinlich einen Voice over IP "Anschluss" bereitstellen und keine normale Kupferdoppelader bzw. "richtiges" ISDN.
Dafür erhält man in der Regel Zugangsdaten, die man auf der Fritzbox zur Registrierung der Telefonnummern beim (Achtung...) SIP-Provider= UnityMedia verwenden muss.
Telefongespräche werden vom Router, der als Telefonanlage fungiert, in Netzwerkpakete umgebaut und von dort über Internet an die Vermittlungsstelle deines Anbieters weitergeleitet.

Viele Provider konfigurieren ihren Kunden die Box aber vor und sperren den Zugriff auf die Konfigurationsoberfläche, um keine Zugangsdaten herausgeben zu müssen.
Falls du von UM diese Zugangsdaten jedoch erhältst, kannst du sie auf der 7390 eintragen, anstelle der 6360 - und kannst deine Apparate an der 7390 stecken lassen.

Falls nicht, geht es nur mit der eingangs beschriebenen ISDN-S0-Methode, die ich aber nicht getestet habe.
Oder Bastellösung: 6360 spielt TK Anlage, du schneidest die RJ45-Stecker des zweiten Ethernetkabels ab und baust zwei TAE Stecker auf zwei der vier Adernpaare am einen Ende des Kabels zum Anschluss an die TAE Ports der 6360 und eine/zwei TAE Dosen an das andere Ende - dort schließt du deine Telefone an.

Hoffe zur Verwirrung beigetragen zu haben :P

Dani

Chefchirurg

Beiträge: 9 962

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: E46 - Limousine - 330i

Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 614

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. Januar 2015, 14:32

Du kannst doch bestimmt in der 6360 Nebenstellen per VoIP einbinden, oder nicht?
(Sorry, fritz!boxen sind nicht ganz meine kragenweite *hust*)

Dann richtest für jede externe Nummer die du hast eine Nebenstelle in der 6360 ein, und nimmst die 7390 her und meldest damit dann 'externe' rufnummern an der 6360 an.
Dann hast intern zwischen den Boxen einfach VoIP und die Nummern dann ganz normal auf der 6360 zur Verfügung.
Wäre ne recht einfache Lösung.

So hab ich bspw. schon ne Fritz!Box an ner VoIP Telefonanlage angemeldet, um die 'Features' vom Fritz!Fon weiterzunutzen zu können intern trotz gescheiter VoIP Anlage.

edit: das mit den zugangsdaten der VoIP Provider ist immer so ne (ziemlich behinderte) Sache. Telekom ist da ganz toll. Brauchst zwar kein Passwort. Musst aber über die richtige externe IP-Adresse (bzw. Anschluss) gehen. Macht die Sache manchmal auch unnötig kompliziert.

Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

M54/M52TU/M52 (MS43/MS42/MS41) DME Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), Wegfahrsperren und Schlüsselservice, Fahrgestellnummer Anpassungen LSZ/KMB, Automatikgetriebe Software, Diagnose, Codierungen, VANOS Überholung, Grundmodul Reparatur (FH/ZV Relais)


Danis 325i LPG Vernichter und km Fresser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dani« (16. Januar 2015, 14:40)


FarAway1971

unregistriert

6

Freitag, 16. Januar 2015, 15:41

FritzBox 6360 also ModemRouter anschliessen und die Telefone (VoIP) an der 6360 normal anmelden. Die 6360 müsste für die Telefone normalerweise den DECT Anschluss nutzen.
FritzBox 7390 über das LanKabel Anschliessen und als Repeater einsetzen. Achtung: hier als WLAN-Brücke und DECT Repeater im System einstellen! Theoretisch geht auch WLAN Repeater, geht aber zu Last der WLAN Bandbreite.
Jetzt nur noch hoffen, dass die DECT und WLAN Reichweite zwischen den beiden FritzBoxen ausreichen.

Siehe auch HIER

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FarAway1971« (16. Januar 2015, 15:49)


kpowers

Anfänger

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 22. Juli 2014

Modell: E46 - Touring - 320d

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Januar 2015, 19:19

Würde das nicht über die DECT Station der Fritzbox machen, die kleine CPU ist bei schnellen/anhaltenden WLAN Übertragungen über 802.11n schon derart am Limit, dass man nicht mehr telefonieren kann.
Falls du keine VoIP Zugangsdaten von UM bekommst oder wie bei der Telekom selbst festlegen kannst, ist Danis Vorschlag der beste : keine Kabelschlitzerei.

Das ohnehin schwache WLAN der 6360 würde ich eher abschalten, als es im OG zu verstärken. Aber ich kenne deine baulichen Gegebenheiten nicht.

Dani

Chefchirurg

Beiträge: 9 962

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Modell: E46 - Limousine - 325i

Modell 2: E46 - Limousine - 330i

Weitere Fahrzeuge: E46 - Limousine - 330i

Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 614

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Januar 2015, 19:23

Die DECT Geschichte würde ich auch nicht machen. Ich steh eh nicht so auf Funkgedöns..
Das ohnehin schwache WLAN der 6360 würde ich eher abschalten, als es im OG zu verstärken. Aber ich kenne deine baulichen Gegebenheiten nicht.
Auch das würde ich unterschreiben. Von WLAN auf WLAN repeaten mach ich generell nur im äußersten Notfall. Ansonsten AccessPoint (in dem Fall die 7390) immer per Kabel anbinden. Kabel liegen ja wenn ichs richtig verstanden hab ganz passend für den Zweck.

Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

M54/M52TU/M52 (MS43/MS42/MS41) DME Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), Wegfahrsperren und Schlüsselservice, Fahrgestellnummer Anpassungen LSZ/KMB, Automatikgetriebe Software, Diagnose, Codierungen, VANOS Überholung, Grundmodul Reparatur (FH/ZV Relais)


Danis 325i LPG Vernichter und km Fresser

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 10. Mai 2013

Modell: E46 - Limousine - 320i

Modell 2: E46 - Cabrio - 330Ci

Weitere Fahrzeuge: sind verkauft

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Januar 2015, 20:00

Sehe ich auch so, und habe ich auch so im Einsatz, da einige Provider auf Ihrer Hardware bestehen.

Internet an Provider Box, beide Fritzboxen per Lankabel verbinden, aber 2. Box als Accesspoint einsetzten. So kann man auch besser steuern, an welcher Box man sich einwählt.
DECT und Dect Plus an der fritzbox habe ich nie genutzt, sondern mir ein wertiges analoges telefon geholt und an der Fritzbox bzw Providerbox angeschlossen. Das reicht oft aus
Stahlblau Metallic.
Ich bin verliebt. :love:




Life is like a penis; simple, soft, straight, relaxed and hanging freely.
Then women make it hard.


Bitte beachten: Die Rechtschreibung ist Freeware, aber kein Open Source!
Jeder darf sie frei verwenden, jedoch nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Faba

Schüler

  • »Faba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 29. Mai 2014

Modell: E46 - Compact - 318ti

Weitere Fahrzeuge: Piaggio Hexagon 180

Wohnort: Hagen

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. Januar 2015, 21:11

Mensch vielen Dank für die vielen Antworten.
Ich habe heute mit AVM telefoniert, echt ein super Service. Und der Mann meinte, das ist gar kein Problem er würde genau wie schon einige von euch geschrieben haben, eines von diesen Lan Kabeln verwenden und die Boxen über Lan verbinden, die 7390 wird dann als Repeater eingesetzt und übernimmt automatisch alle angeschlossenen Geräte wie PCs, USB Geräte, oder Telefone. Ich könnte wenn es die Leitung bzw. mein Provider zulässt dann auch 6 unterschiedliche Telefone anschließen, 4 über die eingebauten TAE Stecker und sogar über die integrierte Dect Anlage. Oder mehrere Drucker oder Festplatten an den USB Steckplätzen, die werden untereinander jetzt so durchgereicht.

Ich bin jetzt mal gespannt, wenn der super Techniker kommt wie das alles klappt.

FarAway1971

unregistriert

11

Samstag, 17. Januar 2015, 00:08

Da brauchst du fast keinen Techniker für. Ein wenig lesen und der Rest ist plug'n pray