Warum fahrt ihr den E46?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin nur durch Zufall beim E46 gelandet.
      Meine Mutter hatte meinen E46 1999 als Jahreswagen gekauft.
      Die wollte damals unbedingt BMW und 6 Zylinder.
      Vor etwas über 3 Jahren ist dann meine Mutter unerwartet verstorben und ich habe dann den E46 geerbt.
      Anfangs wollte ich ihn verkaufen, aber die erzielbaren Preise waren völlig unterirdisch und aktuell sind die sogar noch viel schlechter.
      Da habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, ihn nicht zu verkaufen, sondern selbst zu fahren.

      ""
    • Passat schrieb:

      Ich bin nur durch Zufall beim E46 gelandet.
      Meine Mutter hatte meinen E46 1999 als Jahreswagen gekauft.
      Die wollte damals unbedingt BMW und 6 Zylinder.
      Vor etwas über 3 Jahren ist dann meine Mutter unerwartet verstorben und ich habe dann den E46 geerbt.
      Anfangs wollte ich ihn verkaufen, aber die erzielbaren Preise waren völlig unterirdisch und aktuell sind die sogar noch viel schlechter.
      Da habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, ihn nicht zu verkaufen, sondern selbst zu fahren.
      schön behalten, ist schließlich ein Erinnerungsstück! :)
      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i SMG - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • Ähnlich verhält es sich auch bei mir.
      Mein Vater hat den Wagen 2001 im Alter von 64 Jahren gekauft um sich was für die Rente zu gönnen. Leider ist er 2 Jahre später viel zu früh verstorben, hat in den 2 Jahren aber stolze 93 Tkm auf dem Wagen abgeritten! :respekt:
      Danach hat ihn dann meine Stiefmutter 7 Jahre in einer freistehenden Garage vor sich hinschlummern lassen, bevor mir offenbart wurde, dass er verkauft werden soll. Nach kurzem, sehr kurzem, Familienrat habe ich beschlossen ihn zu kaufen.

      Es hat einiges gedauert, bis er wieder auf Vordermann war, erste Reifen auf völlig indiskutablen Felgen, erstes Öl, Wasser, Bremsflüssigkeit, offen geparkt, ein paar Dellen, usw., aber jetzt wage ich zu behaupten Zustand 1-, mein Vater würde sich freuen.

      Und eines ist klar, wir haben extra im Keller einen Mauerdurchbruch gestemmt (der Wagen steht jetzt in der ehemaligen Waschküche) und damit ist er zum festen Familienmitglied geworden und bleibt!!!

    • Stingray schrieb:

      Schöne Story :) ist immer schon wenn sowas geschätzt wird!

      Aber ...

      Erstes Öl bei 93tkm?
      Hui

      Verflixt, das habe ich, was das Öl betrifft, falsch geschrieben und mir jetzt tatsächlich noch mal das Serviceheft geholt um nix falsches zu schreiben:
      Nein, Inspektionen hat mein Vater natürlich machen lassen, 2x Ölservice, 1x Inspektion I, aber die beinhaltet ja keinerlei Austausch anderer Flüssigkeiten, erst nach 2 bzw. 4 Jahren, das war alles tatsächlich noch die erste Suppe. Die Inspektion II hätte also bei 93Tkm mehr oder weniger kurz vor der Tür gestanden, soweit kam es aber nicht mehr. Darum war das auch damals meine erste Amtshandlung: Aus der Garage piano in die nächstgelegene Werkstatt zum Wechsel der 7 Jahre alten Plörre. Der Rest kam dann nach und nach...
    • Schöne Umfrage ;)

      hab den e46 für meine drei Damen gekauft - weil der e36 Compact nach zehn Jahren mal ausgetauscht werden durfte und meine Frau keinen "größeren" Wagen möchte - meine beiden Töchter letztes Jahr volljährig geworden sind und a) von mir keine andere Marke kennen, b) was g´scheites haben sollen und c) den e46 Zitat "einfach geil" finden.

      Und ja, ab und an darf ich unsere 325 auch mal fahren und finde ihn auch gut :thumbsup:

    • Ich fahre e46 weil...es billig ist :D Und es einige der wenigen Motoren sind die man auf Gas treten kann bis Anschlag ohne sich sorgen machen zu müssen. Ersatzteilpreise sind völlig im Rahmen, der Wagen ist als Touring relativ geräumig auch wenn es eher ein "Lifestyle" Kombi ist. Verbrauch mit im Schnitt 10,5L LPG ist auch super und die die Technik ist zuverlässig und einfach zu warten. Deshalb bleibt mir die dicke Berta wohl oder übel noch eine Weile an der Backe kleben da es einfach nichts vergleichbares gibt :D Fahre ja noch immer nebenbei meinen 318i und habe einen 523i als Baustellenfahrzeug bzw. meine Eltern haben den übernommen und meine Mutter fährt damit zur Arbeit. Robuste Technik für wenig Geld. Wenn man keinen Wartungsstau aufkommen lässt sind die Fahrzeuge sehr haltbar.

      [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/320isignatur_340x1691twri5.jpg]
      Biete Fehlerspeicher auslesen & codieren im Raum Neuwied/Dierdorf an. Vanos-Service / LPG Service KME & Prins. Reifenmontage & wuchten.

    • Ich fahre e46 weil...es billig ist :D Und es einige der wenigen Motoren sind die man auf Gas treten kann bis Anschlag ohne sich sorgen machen zu müssen. Ersatzteilpreise sind völlig im Rahmen, der Wagen ist als Touring relativ geräumig auch wenn es eher ein "Lifestyle" Kombi ist. Verbrauch mit im Schnitt 10,5L LPG ist auch super und die die Technik ist zuverlässig und einfach zu warten. Deshalb bleibt mir die dicke Berta wohl oder übel noch eine Weile an der Backe kleben da es einfach nichts vergleichbares gibt :D Fahre ja noch immer nebenbei meinen 318i und habe einen 523i als Baustellenfahrzeug bzw. meine Eltern haben den übernommen und meine Mutter fährt damit zur Arbeit. Robuste Technik für wenig Geld. Wenn man keinen Wartungsstau aufkommen lässt sind die Fahrzeuge sehr haltbar.


      Das mit den Rep.-kosten lass ich mal dahin gestellt sein^^
      Gruß Adrian


      Mein Pampersbomber

      Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
      Teile Markt
      Biete: OEM-HiFi-System Limo komplett

    • Ich fuhr 11 Jahre einen Polo 86c Steilheck. (Nebenbei Toyota Supra mk3) der wurde wegen HauskUf verkauft. Als der Polo mit 25 Jahren am Ende war ,wollte ich eigentlich wieder nen Polo aber mit wenigstens 100ps. Doch ein junger Arbeitskollege heitzte mich dermaßen auf, dass er mich wieder zu einer großen Kiste über redete. Erst wollte ich dann einen w203 also C 230 Kompressor, als ich erfuhr dass dieser unter 14 Liter Kurzstrecke nicht zu fahren wäre, fiel mir ein FL e46 ins Auge. Ab dann suchte ich explizit nen 330i . diese sind schwer zu finden, bis ich mich für einen 325i (03) entschied. Zufälligerweise harter dieser dann auch noch LPG :D
      Allerdings stand ein servicestau von 1300€ an. Heute würde ich ihn mit keinem hier im Forum tauschen wollen !!! :love:

    • Adi schrieb:

      Das mit den Rep.-kosten lass ich mal dahin gestellt sein^^
      Du bist die Ausnahme mit deinem Restaurationsobjekt :D


      Bei mir belaufen sich die tatsächlichen Reparaturen (Tuning wie extra Fahrwerk, Felgen etc oder OptikTeile zur Verschönerung mal ausgenommen) bei allen 3 Fahrzeugen und etwa 195.000km Gesamtfahrleistungen in der Zeit auf etwas über 900€, wobei beim b22 das Fahrwerk mit knapp 440€ am meisten rein haut :) Das waren 2x VDD, 1x KGE vom N42, Spurstangen 318i, Dömpfer hinte mit Domlager 318i, 320i Fahrwerk komplett von vorne bis hinten mit Sachs Teilen und Lemförder. Sehr genügsame Fahrzeuge. Alle 3 mit LPG im Unterhalt dafür auch wirklich sehr sparsam. Suche ja, wie einige wissen, seit einer ganzen Weile nach einem Nachfolger für den B22. Es lässt sich jedoch kein gescheiter finden der auch haltbar ist. Und auf eine 1.4L TFSI Gurke habe ich auch recht wenig Lust..vor allem da ich natürlich wieder ein LPG Fahrzeug haben möchte.
      [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/320isignatur_340x1691twri5.jpg]
      Biete Fehlerspeicher auslesen & codieren im Raum Neuwied/Dierdorf an. Vanos-Service / LPG Service KME & Prins. Reifenmontage & wuchten.

    • EddyG schrieb:

      Du bist die Ausnahme mit deinem Restaurationsobjekt :D
      Da muss ich Adi's Zicke in Schutz nehmen - meine Diva musste auch erstmal mit mir warm werden, aber in meinem Fall warens halt viele kleine, weniger dramatische Baustellen - und mir wars beim Kauf auch zu 100% bewusst, worauf ich mich da einlasse... Womit wir beim Thema wären:
      Ich wollte als erstes eigenes Auto eines, was folgende Kriterien erfüllt:
      - Man muss selbst dran schrauben können (wird ja selbst beim E9x schon grenzwertig)
      - Man muss selbst dran schrauben MÜSSEN (ich wollte keinen, der perfekt dasteht. Dazu hat zum einen das Geld gefehlt, zum anderen wollte ich ein "Projekt" haben...)
      - Antrieb an der richtigen Achse
      - Mehr als 4 Zylinder
      - ESP (...weils mein erster Hecktriebler ist - und im Zweifelsfall hilfts halt doch)
      - Sitzheizung und Klimaautomatik

      Wenn man sich die Anforderungen ansieht und berücksichtigt, dass ich n armer Student bin, ist die Auswahl recht überschaubar... Die Tatsache, dass mein bester Kumpel seit Jahren selbst nen E46 fährt und davor den E46 seiner Eltern gefahren ist, hat dazu geführt, dass ich mich auch nach gar keinem anderen Fahrzeug umgesehen habe - es MUSSTE ein E46 werden, mindestens ein M54B22, und exakt das wurds dann auch...
      ...und mit jeder technischen Macke, die an meiner Diva behoben wurde, wurd die Liebe größer :love: Anfangs war der Plan, die Zicke nur für die Zeit des Studiums zu fahren und danach nen E93 330i zu kaufen - davon bin ich mittlerweile weggekommen... Mein 320i wird bleiben und wenn das Geld es hergibt, gesellt sich dann vielleicht irgendwann ein Z4 mit dazu :whistling:

      Viele Grüße,

      Valentin

      Mein Nachbar hat sich nen Polo mit 3-Zylinder Motor zugelegt. Weil der so sparsam sein soll.
      Aus dem Grund fahr ich nen 6-Zylinder - da spar ich gleich doppelt!

    • Die 900 hatte ich schon nach 4 Monaten ... da bereut man schon fast nicht gleich einen 6er genommen zu haben weil ich nicht viel fahre und die 4Zyl. nicht so wertstabil sind.
      Ich suchte nach was günstigem und das Fahrverhalten vom Compact fand ich nicht schlecht. Zur Alternative stand Celica, E36, E39, Audi A3 und Corolla. Beim Celica und E36 kam ich leider schon zu spät, alles verrostet und/oder überteuert. E39 dann doch zu ein wenig zu groß und die anderen 2 etwas zu emtionslos.
      Vorher hatte ich übrigens einen 200SX, den hatte ich wegen Rost verkauft und weil zu unkomfortabel (war schon eher was für die Rennstrecke).
      Bin auch den Touring und Limo kurz gefahren aber die fand ich nicht ganz so spritzig wie den Compact.
      Mir hat der Compact früher gar nicht gefallen aber mittlerweile finde ich das der damals der Zeit vorraus war und gerade die Front gefällt.
      Das einzige was mich stört ist der klappernde Motor (Valvetronic eben), die vielen kleinen Macken und das die Kupplung so spät kommt und natürlich das ich bis jetzt fast alle Mängel hatte die so geläufig sind. Die Vorbesitzer hatten an der Karre wahrscheinlich so gut wie nichts gemacht an Wartung. An Leistung vermisse ich absolut Null, cruisen ist angesagt und für enge Kurven auf der Landstraße reicht das auch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Also mir hat der E46 schon seit seiner Erscheinung ausgesprochen gut gefallen. Habe ich seinerzeit allerdings nur so nebenbei mitbekommen, weil ich total auf dem Motorrad-Trip war. Erst viele Jahre später bin ich auf der Suche nach einem preisgünstigen Diesel über meinen 320 D Compact gestolpert, den ich dann aus praktischen Gründen mehr oder weniger emotionslos gekauft habe.
      Natürlich mussten auch hier ein paar Dinge gemacht werden, und ich wollte mich auf das Nötigste beschränken. Bei 50 TKM im Jahr sollte das alles möglichst preiswert ablaufen da das Auto bei der Vielfahrerei schnell den eh schon geringen Restwert auch noch verliert. Und wer weiß schon wie lange das alles insgesamt noch hält.
      Doch je mehr ich schraubte und das Auto kennen lernte, desto mehr hat es mir Spaß gemacht den technischen Stand zu verbessern. Wunderbar schrauberfreundlich. Klar gibts kniffelige Ecken, aber im Ganzen find ich sehr viele klasse Lösungen.

      Am Ende stand schon ein sagen wir mal ganz gutes Fahrzeug da. Da war Potenzial für noch viele 50 TKM.
      Jedoch stand in der Nachbarschaft ein QP zum Verkauf, das ich schon länger im Auge hatte und eigentlich alles hatte, was ich beim Compi ein bisschen vermisst habe. Allerdings den Compi nach all der Arbeit und den Investitionen abgeben, nö. Außer vielleicht in der Familie. Der Plan ging auf.

      Jetzt freu ich mich wie ein Schnitzel nach 2 Jahren immer noch jeden Tag, wenn ich in mein QP einsteige und denke jedesmal: Fährt sich wie ein Neuwagen, nur irgendwie besser

      Allerdings, wenn ich mir die Liste der inzwischen neuen Teile so vor Augen führe... die ist lang, sehr lang... Und wenn ich einen Strich unter die Rechnung mache, dafür hätte ich auch ein deutlich neueres Fahrzeug bekommen.
      Aber will ich das? Klares nein.

      Ich will kein Auto das mir sagt was ich zu tun habe,
      Bei dem Google und Co. immer wissen wo ich bin, wo ich hin will und am besten noch was ich da mache
      Einen fahrbaren Computer? Nee will ICH nicht.

      Vielleicht liegts am Alter, aber ich mag einfach nicht auf ein digitales Cockpit gucken, Ich will mechanische Zeiger, die sich bewegen.

      Ich finde den E46 echt schick und wenn ich mir ein mal ein anders Auto kaufen sollte, denn einen zweiten E46. So ein M3 Cabrio handgeschaltet... :love:

      Gruß Jörg
      Projekt 500 TKm
      Start 07.02.2016 ==> 188.000 km
      30.05.2016 ==> 200.000 Km < 500.000 Km / 18.11.2016 ==> 222.222 Km < 500.000 Km
      20.07.2017 ==> 250.000 Km < 500.000 Km / 19.10.2018 ==> 300.000 Km < 500.000 Km

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jakeman ()

    • Läßt sich die Threadfrage nicht sehr einfach beantworten?

      Warum fahrt ihr den E46?

      Es ist die richtige Mischung aus Sex und Gewalt! Also, äh Formgebung, Technik und Leistung. :D

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Ja, und die ...ey krass 3er BMW" Zeit ist gottseidank vorbei.

      Es entwickelt sich eine schöne Liebhaberszene, und das find ich gut.

      Gruß Jörg
      Projekt 500 TKm
      Start 07.02.2016 ==> 188.000 km
      30.05.2016 ==> 200.000 Km < 500.000 Km / 18.11.2016 ==> 222.222 Km < 500.000 Km
      20.07.2017 ==> 250.000 Km < 500.000 Km / 19.10.2018 ==> 300.000 Km < 500.000 Km
    • ANZEIGE