Schlamm im Motoröl?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlamm im Motoröl?

      Hallo alle zusammen!

      Habe mir heute einen 318 Ci Coupé angeschaut, soweit alles schön und gut, Preis auch super doch im Motoröl war so etwas wie "schlamm" sage ich mal. Ich habe nach gefragt was das sein kann, da meinten sie, dass es so sein kann wenn der Wagen fast nur kurzstrecken gefahren ist! Nun habe ich den vorbesitzer kontaktiert und er meinte auch, dass alles i.O. mit dem Wagen sei und das er immer nur zur Arbeit mit dem Wagen gefahren ist (2-3Km hin und 2-3Km zurück). Muss ich mir da jetzt gedanken machen, dass es doch etwas schlimmes ist?

      Würde mich auf Antworten sehr freuen! Vielen dank im vorraus! :)

      ""
    • Hey also wann genau der Ölwechsel war kann ich nicht genau sagen, von der Inspektion zu letzt bei 55tausend aber der händler meint halt er hätte das auch mal unter der hand ohne die inspektion bei bmw bestimmt gemacht und ja, der wagen ist jetzt bei 93.000, der vorbesitzer meinte halt das er fast nur kurzstrecken gefahren ist!

    • Ja also ich gehe davon aus, dass es wegen den Kurstrecken ist, die der Vorbesitzer gefahren hat! Ich werde auch eine Kostenlose inspektion bei dem Wagen bekommen, halt auch öl wechsel! Aber vorher geh' ich bei Dekra vorbei, lass den Wagen da nochmal anschauen und frag die mal wegem dem "schlamm".. Kann man das herrausfinden ob's am Zylinderkopf liegt?

    • Ich persönlich gehe mal nicht von den Haarrissen aus, es empfiehlt sich auf jeden Fall ein Ölwechsel.

      Wenn der "Schlamm" mal eher in die helle, weißliche Richtung geht, bekommt der Motor wenn überhaupt selten Betriebstemperatur, sodass das Kondenswasser nicht richtig verdampft. Ist aber auch nicht sonderlich schlimm.
      Nur auf Dauer würde ich niemandem empfehlen das Auto immer nur 2-3km zu bewegen.

      Achja, hängt der Schlamm nur am Deckel / einlass oder auch am Ölmessstab?

      Gruß Fab

    • Erst einmal vielen vielen dank' für die schnellen Antwort! Echt super hier!

      Ich persönlich denke auch, dass es an den Kurstrecken liegt! Der Vorbesitzer hat den Wagen an VW verkauft und der Händler um die Ecke hat es dann von VW übernommen bzw. gekauft! Im Internet hab' ich glücklicherweise die Telefonnummer des Vorbesitzers gefunden, er meinte halt das der Wagen noch nie große Probleme hatte, außer vor 2-3 Jahren etwas mit der Elektronik (Was aber behoben wurde) und bei der Probefahrt war auch alles Okay, Motorgeräusch "Normal", genauso wie die Leistung! Naja ich werde sicherheitshalber nochmal bevor ich das Auto kaufe einen Gebrauchtwagen-Check bei Dekra machen lassen! Danke nocheinmal für die Antworten und wenn ihr noch Tipp's usw. für mich habt würde ich mich sehr freuen. Bilder kommen dann hoffentlich auch die Tage :D

      Bis dann =)

    • Ja, ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten! :)
      Und ja danke werde ich sicherlich haben!
      Und du fragtest ob es am Deckel oder auch am Ölmessstab hängt, es hängt am Deckel UND am Ölmessstab an der Spitze :/ Ist das schlimm?

    • Wenn es sich in Grenzen hält ist es nicht sonderlich schlimm, einfach mal längere Strecken fahren und die Sache beobachten.
      Achte auch mal darauf, ob dein Thermostat immer schön mittig steht bei Betriebstemperatur.
      Und achte darauf, ob dein Wagen Kühlwasser verliert.. Dann ist nämlich was undicht und das Kühlwasser der Grund für den Schlamm.

    • Wie kann ich denn sicher gehen woran es nun liegt? Könnten die bei Dekra es mir sagen? Weil den Wagen hab' ich ja noch nicht gekauft, halt nur geeinigt, der Händler sagte auch, dass ich trotz allem mal bei Dekra einen Check machen lassen sollte.

    • liegt am kurzstrecke fahren .. hatte ich bei meinem 318Ci auch .. und war nie was schlimmes .. trotzdem mal ab und zu auf die Autobahn raus und frei fahren .. tut dem Öl und dem motor ganz gut !

    • ANZEIGE