Wasserverlust bei 318i Touring Bj 2000

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserverlust bei 318i Touring Bj 2000

      moin alle zusammen,

      bin am zweifeln :wacko:

      Fahre einen BMW e46 318i Touring bj 2000 87kw Schaltgetriebe

      habe seit Januar folgendes Problem: geringe Wasserverlust (ca alle 1000km 0,5-07l)

      habe schon folgendes gemacht:

      1Drucktest= Thermo ausgetauscht

      2. Ausgeleichsbehälter ausgetauscht

      3. den Deckel v. Ausgleisb. ausgetauscht

      4 Flansch am Motorblock hinten ausgetauscht

      5 wieder Drucktest beim :) , nirgends kam Wasser raus

      er meinte 99% Kopfdichtung

      also Kopfdichtung ausgetauscht und als letztes die Wasserpumpe mit Keilrippenriehmen (beides vor 2 Tagen)

      so und heute morgen habe ich mal geschaut ob der Schwimmer auf maximal steht (gestern stand es noch)

      aber der Schwimmer stand genau zwischen max. und minimal

      da ich nach soviel ausgaben etwas vorsichtiger bin lautet meine Frage :

      Geht das schon wieder los bzw. ist es normal oder verliert es wieder Wasser??? ?(

      für jeden Tip wäre ich dankbar ;)

      ""
    • Hi,
      da hat mal einer nicht gespart, mein Beileid.
      Aber generel hat das Wasser nicht wirklich viele Wege zum verschwinden. Entweder ZKD am A... und Wasser fliest mit in die Brenkammer (weißer rauch ausm Auspuff) oder fliest in die Ölwanne (am Öldeckel und Ölpeilstab braune Schleimbrühe). Ansonsten müsste es sichtbar tropfen würde mal den Unterbodenschutz weg machen und ohne ihn paar tage rum fahren und drauf achten ob unterm Auto Flecken sind.

      Und noch was es wurde immer auf kalt aufgefüllt und sauber entlüftet?

      Gruß
      Roman

    • Hallo,

      kein weißer Rauch ausm Aspuff

      kein braune Schleim am Öldeckel oder Ölpeilstab

      kein sichtbare Tropfen auf dem Unterbodenschutz

      aber vielleicht sollte es mal aweg machen und so mal schauen ob auf dem Boden Flecken entstehen

      aber das einzigste was seit 1 Monat ist, das die Kiste nicht richtig zieht

      d.h. normalerweise sollte es Höchstgeschwindigket 202 erreichen aber wenn ich Gas gebe

      a) braucht es lange (zieht nicht richtig) b) komme son nur an 180-185km

    • stimmt die anzeige der max min Wassermenge stimmt nicht mehr und somit begehst du Gefahr zu viel oder zu wenig Wasser aufzufüllen.
      Mom ich schick dir mal doku per mail.

      Ps. Gib mal Mail Adresse.

    • Hallo,
      es könnte sein, dass es dir das Kühlwasser in den Heizkreis drückt.
      Wurden beide Kreise abgedrückt?
      Da es ja doch noch immer relativ kühl draußen ist bzw. war schaltet die Heizung mit rein,
      und da haut dir das Wasser ab.

      Ich tippe auf den Heizungswärmetauscher...
      Aus eigener Erfahrung

      Gruß

    • also abgedrückt wurde unter dem ausgleichsbehälter bzw. ablaßschraube unten

      wenn du das damit meinst ?

      oder was meinst du mit beide kreise??

      Heizungswärmertauscher??

    • Also du hast ja nen kleinen und nen großen Kühlkreiß.
      Es muss abgedrückt werden wenn der Große Kreis offen ist.

      Da es auch durch den Heizungs-Wärmetauscher geht wenn die Heizung sich zuschaltet,
      könnte es sein das du da ne Undichtigkeit hast.
      Des merkst du aber net wenns nicht viel ist.Tritt dein Problem vermehrt im Winter auf?

      PS: Bin kein Mechaniker, nur so wurde es mir erklärt.

    • ich hab die kiste seit dez09

      und seit januar10 mit wasser verlust zu tun

      aber wenn wärmertauscher defekt wäre , würde doch im innenraum die fussmatten feucht oder nicht?

      woran merke ich es bzw. wie kann ich prüfen ob es defekt ist bzw. undicht?

    • AL_Bustan schrieb:

      Hallo,
      es könnte sein, dass es dir das Kühlwasser in den Heizkreis drückt.
      Wurden beide Kreise abgedrückt?
      Da es ja doch noch immer relativ kühl draußen ist bzw. war schaltet die Heizung mit rein,
      und da haut dir das Wasser ab.

      Ich tippe auf den Heizungswärmetauscher...
      Aus eigener Erfahrung

      Gruß
      wie war das bei dir? und wie haben die es gemerkt, geprüft etc.??
    • Also bis jetzt nur kalte Monate gefahren.

      Die Fussmatten werden so schnell nicht NASS allerhöchstens feucht.ABER falls du da ne kleine undichtigeit hast
      dann verdunstet die so wie sie austritt weil der Wärmetauscher is isoliert und auch sehr warm.
      Um an den Wärmetauscher ran zu kommen
      muss unter dem Handschuhfach die Verkleidung und Teppich weg, is ein wahnsinniges geficke um da ranzukommen.
      Du hast ja scho alles fast durch was man austauschen kann.

      Wie viel musst du nachschütten bzw. wie füllst du nach?

      Normalerweise:
      Motor is kalt,anmachen, Heizung am bedienteil ganz warm Stellen und Gebläse auf höchste Stufe,
      dieses warm/kalt drehrad oben am Lüftungsgitter auch auf Warm stellen,
      Kühlmittelöffnung aufmachen und langsam auffüllen.(Auf richtiges Gemisch achten)

      Und dann am besten ne Runde drehen mit voller Heizleistung.

      Wenn du im Sommer nichts nachfüllen musst oder sehr wenig, dann is es der Wärmetauscher

    • ""Wenn du im Sommer nichts nachfüllen musst oder sehr wenig, dann is es der Wärmetauscher ""

      dann könnte ich es ja so testen; ich schalte einfach heizung aus und fahre paar tage

      wenn ich sehe das ich nix mher verliere dann lag es daran

      geht das so?

      ""Wie viel musst du nachschütten bzw. wie füllst du nach?""

      also so um den dreh 0.5- 0.7liter alle 800-1000km

    • ANZEIGE