Welche Marke bei Querlenker

    • Welche Marke bei Querlenker

      Hallo zusammen.



      Ich fahre seit paar Jahren einen 330i Bj. 2002 mit M-Packet 2. Langsam verabschieden sich meine Querlenker. Meine Frage wäre, welche Marke würdet ihr mir empfehlen? Habe gehört dass Meyle gut sein soll. Aber für Fahrzeuge mit M-Technik Fahrwerk gibt es keine Meyle Querlenker. Sondern andere Hersteller. Febi Bilstein soll nicht schlecht sein? Wer kann mir helfen?



      MfG Ümit330

      ""
    • Es gibt auch für M-Packet 2 Querlenker von Meyle.
      Die Hydrolager von Meyle sind aber nicht empfehlenswert, kannst zittern am Lenkrad bekommen eventuell.
      Am besten greifst du zu Febi Bilstein oder Querlenker von Meyle mit Hydrolager von Febi Bilstein.
      Auf keinen Fall irgend ein Ebay schrott!! Der Preis ist verlockend aber nach 3 Monate kannst du wieder einen neuen Satz bestellen...

    • Neco schrieb:

      Es gibt auch für M-Packet 2 Querlenker von Meyle.
      Die Hydrolager von Meyle sind aber nicht empfehlenswert, kannst zittern am Lenkrad bekommen eventuell.
      Am besten greifst du zu Febi Bilstein oder Querlenker von Meyle mit Hydrolager von Febi Bilstein.
      Auf keinen Fall irgend ein Ebay schrott!! Der Preis ist verlockend aber nach 3 Monate kannst du wieder einen neuen Satz bestellen...

      Das liegt daran, dass die von Meyle keine Hydrolager sind, sondern Gummi/Metalllager.
      Hydrolager sind, wie der Name schon sagt, mit Flüssigkeit gefüllt als Dämpfungselement.
      Hier ist diese Flüssigkeit eben irgendein Öl. :)

      Gruss Tommy

    • Tommy Touring schrieb:

      Neco schrieb:

      Es gibt auch für M-Packet 2 Querlenker von Meyle.
      Die Hydrolager von Meyle sind aber nicht empfehlenswert, kannst zittern am Lenkrad bekommen eventuell.
      Am besten greifst du zu Febi Bilstein oder Querlenker von Meyle mit Hydrolager von Febi Bilstein.
      Auf keinen Fall irgend ein Ebay schrott!! Der Preis ist verlockend aber nach 3 Monate kannst du wieder einen neuen Satz bestellen...

      Das liegt daran, dass die von Meyle keine Hydrolager sind, sondern Gummi/Metalllager.
      Hydrolager sind, wie der Name schon sagt, mit Flüssigkeit gefüllt als Dämpfungselement.
      Hier ist diese Flüssigkeit eben irgendein Öl. :)

      Meyle Hydrolager sind Vollgummilager.
    • Neco schrieb:

      Tommy Touring schrieb:

      Neco schrieb:

      Es gibt auch für M-Packet 2 Querlenker von Meyle.
      Die Hydrolager von Meyle sind aber nicht empfehlenswert, kannst zittern am Lenkrad bekommen eventuell.
      Am besten greifst du zu Febi Bilstein oder Querlenker von Meyle mit Hydrolager von Febi Bilstein.
      Auf keinen Fall irgend ein Ebay schrott!! Der Preis ist verlockend aber nach 3 Monate kannst du wieder einen neuen Satz bestellen...

      Das liegt daran, dass die von Meyle keine Hydrolager sind, sondern Gummi/Metalllager.
      Hydrolager sind, wie der Name schon sagt, mit Flüssigkeit gefüllt als Dämpfungselement.
      Hier ist diese Flüssigkeit eben irgendein Öl. :)

      Meyle Hydrolager sind Vollgummilager.

      Na eben, also keine Hydrolager wenn Vollgummi ! ;)

      Gruss Tommy

    • Danke für die Infos.

      Habe letzte Woche Originale Querlenker einbauen lassen. Günstig gefunden halt. Übrigens. Habe letztes Jahr die Hydrolager ausgetauscht und habe welche von Meyle eingebaut. Mehrere tausend km gefahren und gar keine Probleme...



      MfG

    • Woran erkenne ich Vollgummi?

      Hallo,
      ich hänge mich mal hier ran.
      Ich habe bei meinem 99er 316i nach 85.000 km gerade die Vorderachse überholt. Querlenker und Lager neu, der Vollständigkeit halber Spurstangenköpfe und Pendelstützen auch gleich mit gemacht. QL und PS sind von Meyle, bei den HL habe ich nach den Forenerfahrungen die von Lemförder gekauft. Nun kann ich über das Fahrverhalten wenig meckern, der Wagen fährt wieder dahin wo er hin soll, das Schaukeln/Kippeln ist weg und das Lenkradspiel auch fast. Dass er sich nun sportlicher und direkter fährt kann ich dagegen nicht sagen, auch Lenkradzittern auf der Autobahn ist überhaupt kein Thema. Aber: Ich habe das Gefühl dass die Geräusche vom Fahrwerk lauter sind, als ich ihn mit 58.000km gekauft habe, als die QL noch in Ordnung waren (direkt vor dem Umbau ist ja kein Vergleich). Besonders auf Kopfsteinpflaster dröhnt es, wo ich eher ein sanftes Schweben in Erinnerung habe. Auch bei hohen Geschwindigkeiten kommt er mir lauter vor. Daher nun mein Verdacht, dass in der (unversiegelten) Lemförder-Packung vielleicht günstigere Vollgummi-Lager waren. Woran kann ich von außen erkennen, um was für Lager es sich handelt? Da ich den Einbau eben erst selbst gemacht habe, kann ich mich noch gut an die Lager erinnern, nur Nummern ablesen ist nun leider schwierig.
      Woran könnten die Geräusche sonst liegen? Bis auf die Bremsen wurde nichts gewechselt, auch die Reifen sind noch die gleichen. Spur habe ich in einer Fachwerkstatt einstellen lassen.

      Danke und Gruß

    • ANZEIGE