Warme Luft im Innenraum erst ab 1800U/min

    • Warme Luft im Innenraum erst ab 1800U/min

      Hallo,

      seit diesem Winter fällt mir auf, dass mein 320i im Innenraum nicht heizt, wenn ich in unteren Drehzahlen (unter 1800U/min) fahre oder im Standgas bin. Immer davon ausgehend, dass der Motor schon auf Betriebstemperatur ist.
      Ich war bislang immer der Meinung, dass mein Auto auch beim stehen an der Ampel oder im Stau geheizt hat.
      Aber nun kommt nur kalte bis max. lauwarme Luft, obwohl ich die Temperatur in der Klimaautomatik auf 25°C eingestellt habe.
      Wenn ich dann unterwegs bin und der Motor über 1800U/min kommt fährt das Gebläse hoch und heizt den Innenraum auf.
      Meiner Meinung nach allerdings anders als noch letztes Jahr.

      Hat jemand das selbe Problem, oder ist das normal?
      Oder kann es sein, dass ein Ventil nicht richtig funktioniert?

      Wenn ich nämlich die Standheizung dazu schalte kommt sofort warme (fast heiße) Luft. Sobald die Standheizung wieder aus ist, geht die Gebläseseitung runter und die Temperatur senkt sich.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sonyuser ()

    • hi schau mal nach deinem kühlwasser stand wird warscheinlich etwas fehlen um direkt von anfang an deine heizung zu fördern

      mach den deckel auf wenn er kalt ist füll bis max auf und lass den motor ein paar min laufen schalte dabei die heizung ein auf warm und lass ihn laufen wenn der kreislauf noch ned vorhanden ist halte die drehzahl mal bei ca 2-2500 u ambesten lässte in der zeit jemand gucken ob vorne das wasser imn kreis läuft das machste paar min und lässt ihn dan wieder im stangas laufen und kipsst wasser drauf soviel wie erforderlich die prozedur machst du solang bis er halt voll ist dan sollte deine heizung heizen wie nie zuvor

    • RE: Warme Luft im Innenraum erst ab 1800U/min

      Hallo!Ich denke das Problem liegt am Thermostat.!Er bleibt ja geschlossen wenn dein Auto noch kalt ist, sowei dein Wagen die Betriebsthemperatur erreich hat schließt er auf und lässt Wasser über den Kühler laufen so lässt er Wasser nicht überhitzen.Und wenn er immer offen bleibt macht Wasser den großen Kühlungskreis und wenn du immer in den unteren Drehzahlen fährst oder im Leerlauf wird es auch nicht warm.Ich hoffe ich konnte dir helfen.

    • RE: Warme Luft im Innenraum erst ab 1800U/min

      Naja aber wenns am Thermostat liegt müsste er ja merken das der Motor viel viel länger braucht um warm zu werden da er ja von Anfang an gekühlt wird was ja beim warmlaufen des Motors nicht der fall sein sollte da es dem Motor schadet. Ausserdem habe ich noch nie gehört bzw. gesehen das ein Thermostat nicht schliesst sondern eher nicht öffnet und der Motor zu Warm wird. Naja kann mich aber auch täuschen... "wenn" dies so wäre und der Fehler nicht behoben wird dann ist der Motor nach dem nächsten Winter futsch, weil er immer ewig brauch zum Warmlaufen und dadurch einen sehr hohen Verschleiß hat.

      Könnte aber z.b. auch ein Übergangswiederstand (Oxidation) am Gebläse sein so dass er beim stehen (mangelnde Generatorleistung) zu wenig saft hat und beim fahren über 1800 umdrehungen der generator wieder genug saft bringt für das gebläse

      Ich lebe für meinen E46 323i!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Danny ()

    • RE: Warme Luft im Innenraum erst ab 1800U/min

      Tja ,merkt er ja auch ofensichtlich laut Text"letztes Jahr war es wohl anders" außerdem habe ich das persöhnlich erlebt,daß Thermostat nicht schließt.Aber wegen Paar Monate damit rumzufahren wird schon deinem Motor nichts passieren.Keine Bange!Sind gespannt woran es überhaupt lag. :P

    • RE: Warme Luft im Innenraum erst ab 1800U/min

      Original von Alex BMW
      Tja ,merkt er ja auch ofensichtlich laut Text"letztes Jahr war es wohl anders" außerdem habe ich das persöhnlich erlebt,daß Thermostat nicht schließt.Aber wegen Paar Monate damit rumzufahren wird schon deinem Motor nichts passieren.Keine Bange!Sind gespannt woran es überhaupt lag. :P


      Er schreibt das er seit diesem Winter merkt das der Innenraum nicht richtig geheizt wird. Ich habe von der Kühlwassertemperatur geredet!!!

      P.S. Der Motor hat während der Kaltphase das dreifache an verschleiß und wenn er doppelt so lange braucht um warm zu werden ist es ja wohl logisch das es dem motor nicht gut tut und auf dauer gesehen sehr geschädigt wird und an laufleistung verliert genauso wie wenn ich meinen motor immer direkt nach dem starten in die drehzahlabgründe jage!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Ich lebe für meinen E46 323i!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Danny ()

    • erstmal schließt das thermostat ned sondern öffnet sich ;)
      zweitens würde dan sein motor heiß laufen und das hätte er bestimmt schon gemerkt wenn die lampe an geht und dazu das man damit ruhig fahren kann so schnell passiert nix is der größte schwachsin

      ich weiß wovon ich rede hehe haben 2 bmw letztes jahr zuhause mit kopfdichtungs schaden gehabt der eine is vieleicht 5minuten gelaufen und das wars der andere wurde warm sofort aus gemacht und adjö wasser im ölstand und abgase im kühlsystem

      da muss man ganz gewaltig aufpassen das geht leider schneller als man denkt und kostet dazu einen haufen kohle

    • Original von Pader_Bmw
      erstmal schließt das thermostat ned sondern öffnet sich ;)
      zweitens würde dan sein motor heiß laufen und das hätte er bestimmt schon gemerkt wenn die lampe an geht und dazu das man damit ruhig fahren kann so schnell passiert nix is der größte schwachsin

      ich weiß wovon ich rede hehe haben 2 bmw letztes jahr zuhause mit kopfdichtungs schaden gehabt der eine is vieleicht 5minuten gelaufen und das wars der andere wurde warm sofort aus gemacht und adjö wasser im ölstand und abgase im kühlsystem

      da muss man ganz gewaltig aufpassen das geht leider schneller als man denkt und kostet dazu einen haufen kohle

      Morgen allerseits,
      hier kann ich Dir nur beipflichten, Kopfschaden geht schneller wie der Schall.
      Selbst letztes Jahr bei einem Fremdfabrikat erlebt, V6, 2,5l, 4Jahre alt, Laufleistung ca. 51.000, kleine Sache an einer Seite der linken Kopfdichtung, Tagelang Kühlsystem etc. gespült, locker 3500 EUS abgedrückt. X(
      Also Vorsicht. Gruss Tommy

      Gruss Tommy

    • Hallo!Jetzt nochmal für alle.Sein Thermostat ist jetzt offensichtlich offen somit läuft das Kühlwasser den großen Kreis(über den Kühler),kann also nicht überhitzen solange Ventilator intakt ist.Kann also keinen Kopfdichtungschaden erleiden,da nicht überhitzt wird.Außerdem wird der Wgen gefahren,heißt kommt mindestens über 2000U/min und wird somit nicht kalt,reicht um den Verschleiß zu verhindern.Bin selber 2 monate ohne Thermostat gefahren(April,Mai) und das bei 750000 km Laufleitung(MB Sprinter) nix kaputt gegangen. :P

    • woher willst du wissen das das system auf ist er sagte nur das die heizung ned richtig heizzt und sowas ist oft nur das etwas zu wenig wasser auf der leitung ist und dest so mehr drehzahl dest so mehr wasser wird durch den kreislauf geknallt und dadurch bekommt er beim fahren lau warme luft
      habe es bei mir oft genug gehabt heizung wurd ned warm bisschen wasser dazu neu endlüftet und zack die heizung is wärmer als meine heizung im haus ;)
      erstmal kleinigkeiten prüfen bevor man das dicke geld in teile steckt

      und das du 2 monate lang ohne oder mit kaputten thermostat gefahren bist kann ich mir ned vorstellen esseiden es war die ganze zeit auf und ist auf geblieben dan läuft das wasser ja durch aber wenn es nicht öffnet dan is das ruck zuck das aus für die maschine hatte es letzten jahr an 2 autos

    • Original von Alex BMW
      Hallo!Jetzt nochmal für alle.Sein Thermostat ist jetzt offensichtlich offen somit läuft das Kühlwasser den großen Kreis(über den Kühler),kann also nicht überhitzen solange Ventilator intakt ist.Kann also keinen Kopfdichtungschaden erleiden,da nicht überhitzt wird.Außerdem wird der Wgen gefahren,heißt kommt mindestens über 2000U/min und wird somit nicht kalt,reicht um den Verschleiß zu verhindern.Bin selber 2 monate ohne Thermostat gefahren(April,Mai) und das bei 750000 km Laufleitung(MB Sprinter) nix kaputt gegangen. :P


      Sorry aber entweder hörst du nicht richtig zu oder verstehst das Prinzip nicht!!! Ich sagte das der Motor länger brauchen "würde" um warm zu werden und nicht "das er kalt wird"!!! Obwohl ich ja immernoch nicht dran glaube das ein dein Thermostat nicht mehr geschlossen haben sollte. Habe schon zisch Thermo´s gewechselt und alle haben nicht mehr richtig oder garnicht mehr geöffnet aber das sie offen bleiben habe ich noch nie gesehen oder gehört.


      P.S. Ohne Thermostat und dann noch "750000km" nicht böse gemeint aber das kannst du den hasen erzählen !!!!

      Ich lebe für meinen E46 323i!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Danny ()

    • Original von Pader_Bmw
      genau so seh ich das auch ich bin nichtmal 5km gefahren und die karre lief heiß


      Sorry da muss ich dich korrigieren ;) er sagt ja das er kein Thermostat drin hatte also offener Kühlkreis über Kühler.... Die 5KM würde er schon schaffen und auch mehr aber dem motor würde das auf dauer garnicht gut tun vor allem wenn er angeblich schon 750000km runterhaben soll (was ja auch fast unglaublich ist) ;)


      Ich sag dazu nur: Alles Schmarn :no:

      Ich lebe für meinen E46 323i!

    • ANZEIGE