Reifenwechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reifenwechseln

      Hi , Leute !
      Ich bin neu hier und würde mich sehr freuen , wenn Ihr mir helfen könnte !
      Ich möchte meine Alu-Winterreifen wechseln , die kleben aber irgendwie fest , mein Nachbar sagte , er würdet die einfach runter hauen ! Das macht übrigen die Werkstätte auch .Ich weiß ja nicht , ob er recht hat ? und kaputt machen möchte ich
      auch nicht . Wie kann man vermeiden , das die Felge an der Radnarbe fest klebt ?
      Soll ich lieber zur Werkstatt fahren ?
      Mfg. ?(

      ""
    • Hi

      dieses "festkleben" der Räder kann man verhindern indem man beim Räder wechseln die Radnaben leicht mit Kupferpaste behandelt. Wenn die Räder wie in deinem Fall festsitzen ist ein bischen sinnvoll eingesetzte Gewalt nötig. Aber du scheinst sehr wenig oder noch garkein Schraubertalent zu haben, daher der Tipp, fahr in eine Werkstatt.

      Grüße
      Wolfi

      Autos machen aber auch bissi Spass...

    • na klar,hau halt einfach mal unten gegen den reifen,der kommt dann schon runter,da kamma eigentlich nichts kaputt machen,ausser du trittst die karre vom wagenheber :P

      wenn man im wort mama 4 buchstaben ändert,hat man bier!
    • Einfach von hinten gegentreten. Dann mit na drahtbürste schön die radnarbe sauber machen. Kupferpaste kannste nehmen, aber noch TOPPA ist Langzeitfett. Dann setzt sich der Rost viel weniger ab.

    • Ich hatte das problem auch schon.
      Durch dranlatschen ist die Felge auf der Nabe verklemmt.
      Ich hab´s dann durch hin und herwackeln am Rad (mit sehr viel Kraftaufwand und im Millimeterbereich) abbekommen.

      Was auch hilf ist, die Radbolzen ein paar mm rauszuschrauben, aber noch 3-4 Windungen eingeschraubt lassen (!) und dann kurz anfahren und schlagartig Bremsen.
      Da lockert sich das Rad auch.

    • Micha1980 schrieb:

      Was auch hilf ist, die Radbolzen ein paar mm rauszuschrauben, aber noch 3-4 Windungen eingeschraubt lassen (!) und dann kurz anfahren und schlagartig Bremsen.
      Da lockert sich das Rad auch.

      Also davon halte ich persönlich überhaupt nichts, wenn dann lieber mit einem Hammer und einem Stück Holz die Felge bzw. das Rad "bearbeiten".

      Gruß Micha

    • tägliche Arbeit bei mir: schrauben lockern und dann mitm Tritt oder auch mit einem großem gummihammer drauf klopfen

      Autos werden hinten angetrieben, alles andere sind Kutschen
    • ANZEIGE