Deckel am Ascher vorne aus-, einbauen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deckel am Ascher vorne aus-, einbauen.

      Als ich meinen E46 kaufte war ich verwundert das der Aschenbecherdeckel vorne so massiv verkratzt war, dachte der Vorbesitzer ist wohl ein wenig unbeholfen im Umgang mit Auto's. :rolleyes:
      Inzwischen durch einige Fragen hier im Forum weiss ich das dies kein Einzelfall ist, es klagen mehrere User hier über Beschädigungen, daher mal eine hoffentlich einfach nachvollziehbare Einbauanleitung von mir.

      Demontage

      Der Aschereinsatz muß raus, wie der entnommen wird dürfte jedem klar sein.
      Dann mit einen kleinen Schlitzschraubenzieher in die kleine Aussparung am Gehäuse gehen und den rechten Halter vom Deckel ein wenig wegbiegen (Bild 1). Keine Angst, der bricht so schnell nicht ab, aber natürlich nicht übertreiben, mehr als 3-4mm muß der eh nicht verbogen werden. Zuerst rechts wegbiegen und gleichzeitig den Deckel aus seiner ursprünglichen Lage nach oben ziehen. Nur ein wenig, dann an der linken Seite versuchen. Sobald die Halter soweit wie in Bild 3 zu sehen sind mit den Fingern packen und zu sich ziehen. Nach mehrmaligem Versuch mal rechts, mal link ist der Deckel dann demontiert.

      Nun am neuen Deckel die Öffner-Feder vorspannen, am Halter ist ein kleiner Pin wo sie eingehängt wird. Bild 4 zeigt die Feder nach Deckeldemontage, Bild 4a wie sie vor Montage gespannt wird. In Bild 5 (blauer Pfeil) ist das kleine Wiederlager zu sehen wo diese Feder nach Deckelmontage im Gehäuse anliegen muß.

      Montage

      Am Ascher-Gehäuse den kleinen Hebel in Pfeilrichtung nach vorne ziehen (roter Pfeil in Bild 5). Dann den neuen Deckel links so tief wie möglich ins Gehäuse stecken (Bild 6). Sehr wichtig dabei, der Deckel muß mit seiner Oberseite dicht am Gehäuse-Rand anliegen (Bild 6a). Nun den Deckel an der rechten Seite packen, den Halter wieder wegbiegen und tiefer ins Gehäuse drücken. Schauen das der Halter mit seinem Drehpunkt ins Gehäuse kommt, also in seine Endlage. Dieses kleine Zahnrad im Gehäuse und die passende Verzahnung am rechten Deckelhalter dient als Öffnungs-Dämpfer und kommt ganz automatisch in seine korrekte Lage. Dann den linken Halter wegbiegen und tiefer ins Gehäuse drücken bis in seine Endlage, hier jedoch darauf achten das die vorgespannte Feder an dem kleinen Steg am Gehäuse kommt (Bild 7) .

      Ich hatte noch ein komplettes Bauteil inkl. Deckel, deshalb hab ich die Sache x-mal ganz in Ruhe in der Wohnung durchexerzieren können, im Auto sicherlich etwas schwieriger aber auch da hab ich keine Probleme gehabt. Vernünftigerweise ein Lampe verwenden damit man alles gut sehen kann.

      Grüße
      der Wolfi

      ""
      Dateien
      • Bild 1.jpg

        (177,57 kB, 640 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 2.jpg

        (165,53 kB, 504 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 3.jpg

        (161,92 kB, 441 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 4.jpg

        (134,79 kB, 437 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 4a.jpg

        (139,04 kB, 467 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 5.jpg

        (120,84 kB, 556 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 6.jpg

        (168,82 kB, 478 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 6a.jpg

        (162,83 kB, 408 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bild 7.jpg

        (166,84 kB, 435 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Autos machen aber auch bissi Spass...

    • Ja wunderbar genau das hatte ich gebraucht.
      Du hattest ja auf meinen Thread geantwortet, nur konntest du da keine Bilder machen und ich wollte dich im weiteren auch nicht weiter per PN belästigen.

      Habs heute versucht und siehe da, es hat zwar böse geknackt, aber es funktioniert jetzt so wie es soll.

    • Nur fürs Verständnis: Einzeln gibt es den Deckel aber trotzdem nicht oder. Man muss nur nicht die komplette Konsole tauschen sondern man baut einfach den Deckel um - oder was macht ihr wenn ihr den Deckel ausgebaut habt damit. Um ihn mit der Sprühfolie zu überziehen muss ich ihn ja nicht ausbauen oder?

    • Hi Leute,

      ich habe am Wochenende den Deckel ausgebaut und foliert. Nun habe ich das Problem, dass das verdammte Ding einfach nicht wieder (richtig) rein.
      Die Anleitung von Wolfi habe ich eigentlich soweit befolgt.
      Entweder ist die Feder zwar an der richtigen Position aber der "Auf und Zu" Mechanismus funktioniert nicht mehr (Klappe also immer offen) oder die Feder ist an der falsche Position und ich muss die Klappe per Hand auf- bzw. zuschieben.

      Habt Ihr vielleicht noch irgend einen Rat für mich?

      Viele Grüße
      Deniz

    • ANZEIGE