[MAC OSX] Softwaretipp

    • [MAC OSX] Softwaretipp

      Moin moin,

      hier mal ein kleiner Softwaretipp aus dem Bereich Nischenprodukte.

      Ich glaube ja eher nicht, das ich der einzige hier im Forum bin, der Apple Rechner benutzt. Daher hier mal ein Tipp für alle Macianer.

      Man kennt das ja. Da läuft auf den Öffentlich-Rechtlichen Sendern tatsächlich mal der ein oder andere interessante Beitrag und man vergisst seinen Video- oder Festplattenrecorder zu programmieren. Mist, verpasst. Das muss nicht sein. Es gibt ein kleines (ca. 880kb) Tool, mit dem man Beiträge aus der Mediathek von ARD, ZDF, Arte, 3Sat und anderen Programmen kostenlos aus der Mediathek auf den Rechner laden kann. Die meisten Beiträge werden im Format FLV geladen. Diese lassen sich dann im Handumdrehen mit Handbrake (Mac/Win/Linux Distri) oder einem anderen Konverter in das iTunes Format umwandeln. Auch andere Formate als .m4v (MPEG4) sind möglich um andere Player zu bedienen.

      Es sind auch diverse HD Filme in der Mediathek erhältlich.
      Schauts euch einfach mal an.

      MAC Mediathek: klick mich
      Handbrake: klick mich

      Vielleicht für den einen oder anderen eine interessante Sache.

      Schönes Wochenende und viel Spass beim cruisen
      Andreas

      ""
    • Auch wenn ich für die angebotene Software keine Verwendung habe -
      es ist schön zu wissen, dass es noch mehr Mac-User im Forum gibt!



      (Windows: Der aufwendigste und störungsanfälligste Bildschirmschoner, den es gibt!) :D

    • Handbrake ist ein schönes programm, nütze ich auch viel um youtube files zu konvertieren.
      die mac Mediathek kannte ich noch nicht, danke für den Tip/Link

      Vielleicht wäre es nicht schlecht wenn hier eine kleine Mac-Ecke gegründet wird.

      In meinem nächsten E46-Forum.de leben behaupte ich, ich sei eine Frau ... dann wird man hier auf Händen getragen :totlachen:

      Manche Forennutzer beweisen: Der Hirntot ist nicht das Ende des Lebens!
    • Ne kleine MAC Ecke wäre nicht schlecht. Aber anfangs würde es normalerweise reichen, wenn man seine Titel über das Subject [MAC] kenntlich macht.

      Mal sehen, wenn ich nachher etwas mehr Zeit habe, kann ich ja mal ne kleine Liste mit nützlichen Tools und den dazugehörigen Links zusammenstellen.

    • hi al1,

      da sehe ich du wohnst auch in umlreis von Bremen und hast fast den gleichen Bimmer wie ich :D.

      Mit dem Harley kann ich aber nicht dienen :(

      In meinem nächsten E46-Forum.de leben behaupte ich, ich sei eine Frau ... dann wird man hier auf Händen getragen :totlachen:

      Manche Forennutzer beweisen: Der Hirntot ist nicht das Ende des Lebens!
    • Ist schön, dass ein paar Mac'ianer unterwegs sind. Bin seit 6-7 Jahren Apple User.
      Hatte mit nem iBook G4 angenfangen. Und bin jetzt beim Intel iMac.

      Bzgl der Tools, sollte man echt ne Liste mache.

      à la:
      Handbrake
      Flip4Mac
      etc...


      [IMG:http://s7.directupload.net/images/140407/yyfqzoxx.jpg]

      silence is golden, but duct tape is silver
    • Na gut,

      fangen wir mal an, was an interessanten Tools auf einem MAC zu finden ist.

      Systemtools:

      Main Menu: Link

      Dieses kleine Tool nistet sich (wenn man will) oben rechts in der Menüleiste ein. Dort findet man dann die Untergruppen Wartungsscripte, Festplattendienstprogramm, Löschen, Finder, Andere Aufgaben und Neu aufbauen. Dahinter verbergen sich diverse Scripte die einem die täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Wartungsarbeiten abnehmen. Dazu kann man dann die Browser Caches, Verläufe und temporären Dateien löschen. Ausserdem gibt es noch die Möglichkeit die System Caches, Benutzer Caches und diverse Protokolle zu löschen. So können auch mal ein paar hundert Megabyte an überflüssigen Daten eingespart werden.

      Leider ist das Tool nur noch bis zur Version 1.7.3 kostenlos. Danach wurde es Shareware und kostet 16.- Euro. Wer noch mal die ältere Version haben möchte, der schickt einfach ne PN an mich.

      Carbon Copy Cloner (CCC) Link

      Carbon Copy Cloner ist ein nettes Programm, mit dem man nicht nur komplette Partitionen 1:1 kopieren kann, sondern auch ein idealer Ersatz für Time Machine. Durch die Möglichkeit 1:1 Kopien auf ein Medium wie USB Stick oder externe Festplatten (USB / Firewire) zu machen, hat man ein hohes Maß an Ausfallsicherheit. Man installiert einmal sein System mit kompletter Software und Tools, so wie man es braucht und macht dann mit CCC einfach eine Kopie auf eine externe Platte. Im Falle eines Chrashes hat man dann die Möglichkeit mit der Taste F beim Start von der externen Platte zu starten und so seine persönlichen Daten zu sichern. Nachträglich baut man dann die Festplatte aus dem Externgehäuse in seinen MAC ein und die Welt ist wieder in Ordnung.

      Aber CCC läßt sich auch für normale Backups verwenden, bei dem man Quelle und Ziel gesondert angeben kann. Dabei kann es sich dann auch um ein komplettes Backup oder eine inkrementelle Sicherung handeln.


      Path Finder: Link

      Als letztes für jetzt möchte ich euch Path Finder ans Herz legen. Der Finder von Apple ist manchmal ein wenig steif und durch seine 1 Fenster Technik manchmal nicht besonders komfortabel. Das macht Path Finder wieder wett. In Anlehnung an den alten Norton Commander aus DOS Zeiten kann man in Path Finder mit einer 2 Fenster Technik arbeiten. Zusätzlich kann man am unteren Bildrand auch gleichzeitig eine Konsole öffnen. Als wenn das noch nicht genug wäre, blendet Path Finder nach einem Druck auf Apfel-I auch noch mehr Informationen zu den ausgewählten Dateien ein als der Finder selbst, inklusive Änderung der Attribute.

      Alles in allem ist Path Finder ein Super Tool. Leider auch nicht mehr umsonst. Die Vollversion nach einer 30-tägigen Testphase kostet 39 US-$. Aber da sollte der langjährige Apple User kein Problem mit haben. Es gibt ja noch sehr gute Webseiten ....

      Wenn mehr Interesse an MAC Tools besteht einfach mal posten.

      Gruß
      Andreas

      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von al1 ()

    • Okay, etwas habe ich noch.

      AppCleaner: Link
      (Freeware)

      Software zu deinstallieren ist ja unter MAC OS X keine große Kunst. Zuerst sucht man im Ordner Applications das zu deinstallierende Programm, klickt es mit rechts oder Apfel+Maustaste und an wählt Paketinhalt anzeigen aus. Wenn dort nur der Ordner mit dem Namen Content angezeigt wird, ist alles klar. Den kann man dann so löschen. Allerdings verbleibt dann im Ordner Libary die plist Datei zurück. Manchmal können es sogar mehrere sein. So wird es in der Libary schnell unübersichtlich. Hier hilft dem eher ungeübten oder arbeitsscheuen Mac User das Programm AppCleaner. Es kann die zugehörigen Dateien zu einem Programm ausfindig machen und löscht sie gleich mit. Das alleine würde das Tool gar nicht so interessant machen. Man kann deshalb mit AppCleaner auch Widgets und andere Komponenten wie (Safari) Plugins, Components und PrefPanes entfernen. Letztere sind die individuellen Apps, die in den Systemeinstellungen unter Sonstige aufgeführt sind. Bei Adobe wäre das VersionCue, dann gäbe es da noch MacFuse Einstellungen und so weiter. Denn die werden bei einer automatischen Deinstallation gerne mal übersehen.

      Art Rage Home: Art Rage Download
      (Freeware)

      Wer am Computer wie auf einer Staffelei malen will, hat es nicht ganz leicht. Vielen Zeichen- und Malprogrammen gelingt es nicht, das wahre Gefühl und die realistischen Effekte etwa von Aquarellfarben zu simulieren. ArtRage eröffnet auf diesem Gebiet eine neue Dimension.
      Erst Recht mit einem Grafiktablett verwandelt die kostenlose Software ArtRage den Rechner in ein wahres Kunstatelier. Mit Pinseln, Stiften oder etwa Pastellfarben bringt der digitale Künstler die künstlerische Ader des Anwenders zum Ausdruck.

      Das Herzstück der Benutzeroberfläche bildet neben der virtuellen Leinwand eine Farbpalette sowie eine Leiste mit den unterschiedlichen Werkzeugen.Sobald man aus der Papierwahl...

      -------------------------

      Noch ein kleiner Tipp. Wer einen weiteren (oder noch mehr) Mac(s) besitzt, der kann sich die Administration der entfernten MACs sehr einfach machen. Mit der Bildschirmfreigabe in den Systemeinstellungen unter Freigabe (MAC OS X 10.6.x) bzw. Sharing (MAX OS X 10.5) und der Option Entfernte Anmeldung holt man sich den zu steuernden Rechner direkt auf dem Bildschirm. Man sieht also (wie auf einem VNC gesteuerten Rechner) was auf dem anderen Rechner was gerade Sache ist. Hat man also einen Mini MAC an seiner Anlage, kann dieser komplett über ein MAC Book oder iMAC oder MAC Pro gesteuert werden als säße man direkt davor.

      Im Finder erscheint dann in der Seitenleiste der andere Rechner. Klickt man ihn einfach, so wird im Hauptfenster nicht nur der Button "Verbinden als" angezeigt, sondern auch der Schalter Bildschirmfreigabe. Einmal anklicken, Benutzername und Passwort eingeben und im Schlüsselbund speichern. Sofot danach erhält man dann den Inhalt des zu steuernden Rechners in einem neuen Fenster. Später kann man dann zwischen Steuern und Beobachten wechseln.

      So erspart man sich den Kauf des 500 Euro teuren Apple Remote Desktop und/oder den Einsatz von VNC oder TeamViewer.

      Dateien
    • Hier mal was für Fans von Brit Pop im UK Radio. Ein kleines App, erhältlich im MAC App Store, kann einem die Zeit auf der Arbeit oder zu Hause mit ein bisschen Musik versüssen. Das kleine App (332 kb) ist sehr schnell im Aufbau des Streams und bietet die Channels "Absolute Radio", Classic Rock, 80s, 90s und extra. Die Soundqualität ist okay. Ich glaube die streamen mit 128 kbit/sek. Für ein bisschen Musik zwischendurch allemal okay. Das App gibt es auch für iPhone, iPad, Android, Nokia und Blackberry. Auch Windows 7 wird versorgt. Sogar über die PS3 ist der Empfang möglich. Natürlich kann der Stream auch ohne zusätzliches Programm live direkt auf der Webseite abgegriffen werden.

      Vielleicht hat der ein oder andere ja Verwendung dafür.

      Link zur Webseite: Absolute Radio

      Gruß
      Andreas

      Dateien
    • ANZEIGE