Rainbow IQ 265.25 System / Audio System X-ION 165 im Vergleich

    • Rainbow IQ 265.25 System / Audio System X-ION 165 im Vergleich

      Rainbow IQ 265.25 System / Audio System X-ION 165 im Vergleich


      1. Worum geht es?





      In meinem dritten Review geht es um die beiden Soundsysteme von Rainbow (IQ-Line) und Audio-System (X-ION Serie). Beide Sets versprechen eine einfache und schnelle Integration in das E46-Modell von BMW und rühmen sich mit idealer Passung im Austausch gegen die Serienlautsprecher.

      Artikelbeschreibung des Herstellers:

      "Für Car Audio Freunde, die den perfekten Sound ohne großen Aufwand in Ihrem Fahrzeug installieren wollen, sind die Komponentensysteme aus der IQ Line genau das Richtige.

      Passgenau und akustisch abgestimmte Lautsprecher für die gängigsten Fahrzeuge versprechen - und halten - den richtigen Sound für unterwegs. Der Einbau lässt sich mit mechanischen und technischen Grundkenntnissen selbst erledigen. Und sollten Sie Ihr Fahrzeug wieder verkaufen und Ihre Rainbow Lautsprecher nicht mehr missen wollen, so lassen sich diese ganz einfach und ohne "Rückstände" wieder entfernen. Alle Komponenten aus der IQ Line sind durch exaktes Vermessen in den entsprechenden Fahrzeugen speziell auf die Fahrzeugakustik ausgerichtet und bilden somit die intelligenteste Lösung schlechthin.

      Bei Leasingfahrzeugen erledigt sich die Entscheidung von selbst. Dort ist das "Einpassen" in den meisten Fällen ohnehin tabu. Die Systeme der IQ Line sind in ihrer klanglichen Qualität so stark wie die Universalsysteme von Rainbow, da sie lediglich mechanisch und optisch den Einbaugegebenheiten angepasst sind. Durch die akustische Fahrzeugabstimmung mit den unterschiedlichen Frequenzweichen für die rechte und linke Seite wird - dort wo es nötig ist - eine perfekte Beschallung garantiert. Die verschiedenen Abstrahlachsen der vorgegebenen Einbauorte für Mittel- und Hochtöner werden somit in Pegel und Phase ausgeglichen."




      Von Audio-System gibt es leider keine echte Produktbeschreibung...


      2. Kaufpreis

      Rainbow IQ265.25 Front + IQ165CX Rear: ca. 350€

      Audio System X-ION 165 Front + CO165 Rear: ca. 300€

      Dämmmaterial ca. 8qm Alubuthyl: ca. 50€

      Sonstiges: ca. 50€

      3. Installation

      Nach der Demontage der Türpappe ( 2 x Torx hinter der Türleiste, 3 x Armlehne) und dem verbauen von neuen Türclips und deren grünen Schaumstoffringen, werden die Serienboxen abgesteckt und die drei Schrauben entfernt. Schnell findet der neue Tieftöner seinen neuen Platz und wird dort mit den eben gelösten drei Schrauben fixiert. Es folgt die Verklebung und Montage bzw. Verkabelung der Frequenzweiche und das anlöten der Kabelenden an das Anschlussterminal des Tieftöners und Hochtöners. Wichtig hierbei ist das einwandfreie löten um keine Widerstände zu produzieren, die nachher den Klang und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Sauberes Arbeiten ist wirklich äußerst wichtig, denn damit steht und fällt der Erfolg.

      Dem Türpappendämmen sollte man stets oberste Priorität einräumen und großzügig alle Flächen mit Alubuthyl bekleben. Da sich Alubuthyl gut zuschneiden lässt, sollten auch kleinere Stellen abgedeckt werden um spätere Vibrationen zu verhindern. Alubuthyl ist übrigens deutlich besser als reine Bitumenmatten. Es lässt sich besser verarbeiten, ist etwas leichter und der Schallisolierungseffekt ist größer.

      Achtung beim verlegen der Kabel: Bitte großzügig Kabellänge bereithalten und zurechtschneiden, damit nachher kein Teil unter Spannung steht. Desweiteren sollte darauf geachtet werden, dass man stets von den Schraublöchern der Verkleidung entfernt bleibt, damit man nachher das Audiokabel nicht mit einer Schraube durchlöchert. Der Hinweis kommt nicht von ungefähr, denn mir ist das schon passiert...

      Die Hochtöner werden einfach an die vorhandene Stelle eingesetzt. Das dünne Plastik der Fensterschiene bzw. Türinnenliegenden Seite lässt sich leicht entfernen (2 Plastikclips) und der alte Hochtöner kann rausgefädelt werden. Der neue Hochtöner wird an vorhandene Position gesetzt und mit etwas Dämmaterial ausgekleidet um einen soliden Sitz zu erzeugen. Richtig festschrauben muss man den Hochtöner nicht, denn das ist mit den vorhandenen Teile nur schwer zu erreichen.

      Es folgt die Montage der Türpappe in umgekehrter Reihenfolge der Demontage. Erst wenn alles Stramm und Fest sitzt, werden die Torx-Schrauben an Armlehne und hinter den Türleisten montiert und kräftig, aber nicht zu stark angezogen.


      Im Heckbreich wird die Plastikabdeckung vorsichtig ausgehakt (...Plastikhaken, Vorsicht!) und abgenommen. Man sieht nun schon drei 8er Schrauben, welche mit einer passenden Nuss und einer kleinen Ratsche gelöst und ausgebaut werden. Es folgt das raushebeln der Original-Speaker und dem abklemmen der Kabel. Mein Vorschlag bei der Montage der neuen Speaker: Verlötet die Kabel sauber mit den Lautsprechern, damit alles fest ist und keine Widerstände auftreten. Löten ist immer besser als reines Stecken (meine Meinung!)

      4. Inbetriebnahme

      HiFiristen behaupten, dass Lautsprecher eine gewisse Einspielphase benötigen um ihre volle Klangqualität zu entfalten. Rein Logisch kann ich mir diesen Umstand nicht erklären und behaupte, dass diese Einspielphase aus dem Land der Mythen kommt. Wenn überhaupt, wird der normale Hörer im Auto keine Unterschiede feststellen und direkt nach den ersten Sekunden eine deutliche Veränderung zu den Serienlautsprechern ausmachen. Da gerade Klang sehr personenabhängig bewertet wird, kann hier keine abschließende Meinung bzw. Anleitung gegeben werden - hier muss jeder nach seinem Gusto handeln ;)

      5. Integration

      Nach dem Umbau ist von den neuen Lautsprechern nichts zu sehen. Lediglich das Audio-System X-ION 165 sticht mit seiner gelben Membranfläche minimal hervor, gerade wenn man die Tür auf hat und die Sonne richtig steht, schimmert der gelbe Kevlarteller hervor und deutet auf eine Veränderung hin. Ansonsten präsentieren sich beide Systeme unaufflällig und sind erst nach dem Einschalten des Radios erkennbar.



      6. Fazit

      Wer gerne sehr laut und pegelfest hören möchte, der wird mit den Audio System X-ION 165 nichts falsch machen. Vor allem mit einem Serien-BMW-Radio (BMW Business CD/ Navi-Business / Navi-Professional mit BM54 / BMW Professional CD) sind die Audio-System Speaker schon sehr tauglich und erzeugen einen guten, soliden und kräftigen Klang. Basswunder sollte man nicht erwarten, vor allem mit dem Wissen, dass Dämmung und Montage das A und O sind. Wer nicht oder nur Halbherzig dämmt, wird keinen Spaß an den Lautsprechern finden, egal ob Rainbow oder Audio-System.

      Wer noch mehr Wert auf Klang, Hochton und Audiophilität legt, der ist mit dem Rainbow-System besser beraten. Während das Audio-System ein amerikanischer Ghettoblaster ist, wird man die Rainbow-Serie mit einer teuren HiFi-Anlage vergleichen können. Gerade bei längerer Hördauer und hoher Lautstärke neigen die Hochtöner des Audio-Systems zum nerven, der Griff zum Lautstärkeregler und der darauffolgenden Drehung nach links wird nicht lange auf sich warten lassen. Bei dem Rainbow-System wird man hier eher nach rechts drehen wollen um noch etwas mehr Genuß zu erleben.

      Im Vergleich zu einem Harman Kardon System im E46 ist das Rainbow-System überlegen (Hoch- und Mittelton), das Audio-System etwas unterlegen (Hoch- und Mittelton). Im Bassbereich ist das Audio-System besser als das Rainbow-System, beide können aber nichts gegen einen Harman Kardon Subwoofer im Kofferraum ausrichten. Hier braucht es definitiv einen kleinen Basswürfel im Kofferraum um auch das Frequenzsprektrum unter 50 Hz solide abzudecken. Wunder kann man von 16,5cm einfach nicht erwarten.

      Preislich liegt das Rainbow-System über dem Audio-System und jeder sollte sich selber überlegen ob das zusätzliche Geld gut angelegt ist. Klangtechnisch muss sich das X-ION Set nicht verstecken, aber wenn man gerade schon dabei ist und auch einen Subwoofer mit einplant...

      TIP: Sobald die Systeme von einer echten 4-Kanal-Endstufe unterstützt werden und das BMW-Serienradio gegen ein Zubehörradio der besseren Qualität (Kenwood, Sony, ggf. Dynavin...) getauscht wird, legen BEIDE Systeme nochmal kräftig zu. Bass, Mittel und Hochton - beides viel präsenter, stärker und klarer.
      ""

      Codieren, Automatikgetriebe-Probleme-Optimieren? Kompressorumbauten? In Düsseldorf/Willich/Jüchen und NRW? Schreibt eine PM!

    • Audio System ist nicht mehr zu empfehlen....die haben ihre Produktion aus Deutschland und Italien weg verlegt!!!! nach Asien!!! Die Qualität hat immens an diesem wechsel gelitten!!!
      Wenn ihr Boxen Passgenau für den e46 sucht kann ich euch nur Gladen empfehlen....gladen.de
      Die Firma gehört einem Teilhaber von AudioSystems der auch an der Entwicklung der Boxen beteiligt war und die Verlagerung der Produktion selber auch nicht als gut empfand. Gladen produziert in de und It...wahrscheinlich in den Werken aus denen AudioSystems weggegangen ist!!!

    • Ich hab die Audio Systems verbaut, allerdings nur das FS.
      Ich bin vom klang echt überzeugt, allerdings ist, wie schon beschrieben, der Hochton einfach etwas nervig im oberen Lautstärkebereich.
      Die LS laufen über ein Audio System X 165.4 Endstufe.

      Codieren & Fehlerspeicher auslesen
      Raum Saarland

    • heißt das jetzt nur die audio systems sind für das original radio oder ist das rainbow auch geeignet für das originale?
      Hat das Rainbow keine nachteile gegenüber dem audiosystem, bis auf 50 euro preisunterschied und dem entwas schlechterem bass?
      irgendwie kann ich mich jetzt immernoch nicht entscheiden :D ich denke mal ich werde trotzdem das AS nehmen weil ich eher HipHop und sowas halt höre. Trotzdem bin ich aber der Meinung das auch zu dieser Musikrichtung gute Höhen und Mitten gehören. :whistling:
      Hier haben doch schon mehrere eins von den beiden, kann nicht mal jemand ein gutes video von seinem system machen(egal welches davon) ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tausler ()

    • Du wirst bei solch guten Systemen keinen Unterschied auf nem Video hören. Selbst wenn die Cam ein gutes Mikro hat, wirst du maximal den Unterschied zwischen Schrott und gut hören.
      Ich kann mal nach nem Foto von meinem Audio-System X 165 gucken.
      Ich hab das als Front- und Hecksystem verbaut.
      Die sehr präsenten Höhen können an der Frequenzweiche durch durchtrennen von Drahtbrücken in 2 Stufen abgesenkt werden. Ich finde nicht, dass die Höhen nerven.

      Zum Rainbow kann ich nichts sagen.

    • tausler schrieb:

      Flieger schrieb:

      Ein Video vom Soundsystem? Was soll das bringen?

      mhhh TOLL FRAGE :wacko: ich will sehen wie die boxen eingebaut wurden, und außerdem man hört bei einer guten/ schlechten anlage mit einer guten kamera auch einen unterschied. (kannste dich bei yt von überzeugen)



      Wenn du solche Kuchen bäckst, dann sei dir aber auch im Klaren darüber, dass dementsprechend das Aufnahmemikrofon und die Wiedergabelautsprecher, ergo alles in seiner Kombination den Klang (den du letztendlich hörst) beeinflusst!
      Aber es ist denk ich relativ schwierig, vernünftig über das volle Frequenzspektrum aufzunehmen, also auf solche Videos würde ich persönlich nicht soooo viel geben. :)
    • Hi,

      habe das "676 HIFI LAUTSPRECHERSYSTEM" im Auto und dort scheint es noch den Mittelltöner zu geben, bleibt dieser einfach im Original bestehen? Die Sets haben wohl keinen enthalten, wenn ich das richtig sehe. Ist dadruch bei der Installation etwas zu beachten?

      Danke Blue

    • Hi,

      habe das "676 HIFI LAUTSPRECHERSYSTEM" im Auto und dort scheint es noch den Mittelltöner zu geben, bleibt dieser einfach im Original bestehen? Die Sets haben wohl keinen enthalten, wenn ich das richtig sehe. Ist dadruch bei der Installation etwas zu beachten?

      Danke Blue


      Es gibt sets wo auch ein zusätzlicher Mitteltöner dabei ist, musst mal genauer suchen :)
    • ANZEIGE