Schlüssel leer?

    • Schlüssel leer?

      Hey,

      die Schlüssel des E46 sollen ja selbst aufladend sein. Ich habe mir ja vor kurzem einen 325Ci gekauft (BJ 11 / 2000) und der eine Schlüssel geht nicht. Er sieht auch total unbenutzt und neu aus und lag wahrscheinlich 10 Jahre lang nur im Schrank. Bin länger damit gefahren, aber er schließt / öffnet anhscließend trotzdem nicht.


      Gibt es eine Möglichkeit, die Batterie zu tauschen?

      ""
    • Batterie tauschen geht nicht, der akku wird aufgeladen wenn der im Zündschloß ist.

      Also reinstecken und damit fahren.

      Kann gut sein das er nicht mehr aufgeladen wird, irgendwann ist so ein Batterie mal alle.

      Wenn er noch aufgeladen wird musst du sehr wahrscheinlich beide Schlüssel neu anlernen, damit beide gehen. Wie das geht steht hier im Forum.

      In meinem nächsten E46-Forum.de leben behaupte ich, ich sei eine Frau ... dann wird man hier auf Händen getragen :totlachen:

      Manche Forennutzer beweisen: Der Hirntot ist nicht das Ende des Lebens!
    • Doch, Han, Batterie, besser gesagt, Akkumulator tauschen geht. Dazu muss der Schlüssel aufgeschnitten und der alte Akku ausgelötet und der neue eingelötet werden.
      Ein neuer Schlüssel kostet hier in München so um die 140€ inkl. Märchensteuer, ein neuer Panasonci Akku grad mal 7€, also einen Versuch ist es wert. Google mal nach der genauen Akkubezeichnung oder schau auf den alten Akku, da steht der Typ auch drauf.
      Eventuell reicht es auch, den Schlüssel zu initialisieren, eine Anleitung steht im Handbuch.

    • echt Alex,

      dann muss ich mein Zweitschlüssel mal aufmachen.

      In meinem nächsten E46-Forum.de leben behaupte ich, ich sei eine Frau ... dann wird man hier auf Händen getragen :totlachen:

      Manche Forennutzer beweisen: Der Hirntot ist nicht das Ende des Lebens!
    • Mahatma-[Gun]di schrieb:

      Hey,

      die Schlüssel des E46 sollen ja selbst aufladend sein. Ich habe mir ja vor kurzem einen 325Ci gekauft (BJ 11 / 2000) und der eine Schlüssel geht nicht. Er sieht auch total unbenutzt und neu aus und lag wahrscheinlich 10 Jahre lang nur im Schrank. Bin länger damit gefahren, aber er schließt / öffnet anhscließend trotzdem nicht.


      Gibt es eine Möglichkeit, die Batterie zu tauschen?


      Es kann sein das der Schlüssel nach den vielen Jahren die Einstellungen verloren hat, fahr damit eine Weile und dann versuch ihn neu anzulernen, wie bereits gesagt wurde.
      Anleitungen dazu gibt es hier im Forum und sie steht auch im Handbuch deines Fahrzeugs.
    • Jupp, Han. Hab bei meinem alten Schlüssel ein Teppichmesser genommen, danach sieht der Schlüssel zwar nicht mehr schön aus und man muss höllisch aufpassen nix von der Elektronik zu beschädigen, aber es funktioniert. Hatte mir damals in der Bucht einen neuen Schlüsselrohling besorgt (ca. 10€), doch zum wirklichen Austausch kam es nie, weil es nicht am Akku lag (Spannung gemessen, war noch gut drauf) also war die Elektronik futsch. Ergo, musste ein neuer her.

    • Mahatma-[Gun]di schrieb:

      Hey, also es hat geklappt! ich musste ihn nur neu anlernen. Vielen Dank für eure Hilfe!


      Schön das es so geklappt hat :) Muss nicht immer gleich der Akku sein...
    • Virmen E46 schrieb:

      Trotz allem, auch wenn es dieses mal nicht am akku lag , ab und zu damit fahren um dessen vorzubeugen kann nicht schaden ;)


      Grundsätzlich hält ein entladener Akku länger / besser als ein geladener Akku.
      Dieser Schlüssel hat sich einfach nach 10 Jahren nicht nutzen leer gezogen und dadurch seine Einstellungen verloren, mit der ersten fahrt musste der Akku lediglich geladen werden um neue Einstellungen vor zu nehmen.
      Bei meinem Zweitschlüssel funktioniert die Taste zum aufschließen leider nicht mehr.
    • Stingray93 schrieb:

      Virmen E46 schrieb:

      Trotz allem, auch wenn es dieses mal nicht am akku lag , ab und zu damit fahren um dessen vorzubeugen kann nicht schaden ;)


      Grundsätzlich hält ein entladener Akku länger / besser als ein geladener Akku.
      Dieser Schlüssel hat sich einfach nach 10 Jahren nicht nutzen leer gezogen und dadurch seine Einstellungen verloren, mit der ersten fahrt musste der Akku lediglich geladen werden um neue Einstellungen vor zu nehmen.
      Bei meinem Zweitschlüssel funktioniert die Taste zum aufschließen leider nicht mehr.


      es ist genau das gegenteil der fall. insbesondere akkus neueren datums, damit meine ich Li-Ionen oder NimH Akkus können es , sprichwörtlich, auf den Tod nicht ausstehen entladen zu zein. Insbesondere ein tiefentladener Li-ionenakku hat dann sehr schnell defekte Zellen.

      Zwischen-Ladungen von 50 auf 80% oder von 80% auf 100% sind für moderne Akkus überhaupt kein Thema.

      Den Zweitschlüssel sollte man daher keinesfalls "auf ewig" weglegen sondern mindestens einmal im Monat etwas länger damit fahren.

      /// BMW 325 Cabrio 2.5L 170PS || BJ:1988 \\\

      /// BMW 325 Touring 2.5L 192PS || BJ:2003 \\\
    • T-Rxx schrieb:

      Stingray93 schrieb:

      Virmen E46 schrieb:

      Trotz allem, auch wenn es dieses mal nicht am akku lag , ab und zu damit fahren um dessen vorzubeugen kann nicht schaden ;)


      Grundsätzlich hält ein entladener Akku länger / besser als ein geladener Akku.
      Dieser Schlüssel hat sich einfach nach 10 Jahren nicht nutzen leer gezogen und dadurch seine Einstellungen verloren, mit der ersten fahrt musste der Akku lediglich geladen werden um neue Einstellungen vor zu nehmen.
      Bei meinem Zweitschlüssel funktioniert die Taste zum aufschließen leider nicht mehr.


      es ist genau das gegenteil der fall. insbesondere akkus neueren datums, damit meine ich Li-Ionen oder NimH Akkus können es , sprichwörtlich, auf den Tod nicht ausstehen entladen zu zein. Insbesondere ein tiefentladener Li-ionenakku hat dann sehr schnell defekte Zellen.

      Zwischen-Ladungen von 50 auf 80% oder von 80% auf 100% sind für moderne Akkus überhaupt kein Thema.

      Den Zweitschlüssel sollte man daher keinesfalls "auf ewig" weglegen sondern mindestens einmal im Monat etwas länger damit fahren.



      Du beziehst dich auf Akkus die schon einmal geladen wurden, Akku's die noch nicht einmal geladen wurden, macht es nichts aus.
      Bei den neueren Akku's gebe ich dir recht, sind diese einmal voll geladen, mögen sie es nicht sonderlich auf Null zu laufen.
      Das zwischenladen kein Problem darstellt heutzutage ist auch gut so, sonst würde gerade unser Schlüssel Akku ja besonders leiden :) der wird ja während der fahrt immer geladen.

      (BTW sollte man einen Akku immer Kühl lagern, z.b. eignet sich dazu der Kühlschrank dazu sehr gut.)
    • Akku...? Ich war immer der Meinung es befindet sich ein Kondensator im Schlüssel, der über Induktion in der Nähe des Schlosses aufgeladen wird. Zumindest bei neueren BMW Modellen, auch E46.

      eignet sich dazu der Kühlschrank dazu sehr gut
      Ohje, das würde ich wegen der oftmals höheren Feuchtigkeit im Kühlschrank niemals tun. Korrosion lässt grüßen.... aber kühl an sich ist gut.
    • also als erstes muss ich sagen das ich T-Rxx seine meinung ebenso teile ,

      des weiteren will ich ja nicht Kleinlich sein aber, Stingray93
      wenn nen schlüssel schon bestimme einstellungen hatt vom werk aus , ( da kann man ja auch schon mit beiden schlüssel auf und zu schließen z.b.)
      dann musste ja der Akku schon mindestens ein mal iwi geladen wurden, sonst könnten sich ja die einstellungen nicht speichern , in folge dessen wäre deine aussage ja nicht so 100 % korrekt. aber wie gesagt , möchte jetzt nicht Pingelig oder ähnliches klingen , mein ja nur ;)
      und selbst der :) rät , den zweitschlüssel öfters mal für eine etwas Längere fahrt benutzen ,
      wenn ich mich recht erinnere steht es sogar vll. in der B.A.

      Don't drink and drive! Smoke a joint and fly home! 8)
    • ANZEIGE