Demontieren / Reinigen von AGR-Ventil, Ansaugbrücke und dem Entlüftungsfilter bei einem BMW E46 320d

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Demontieren / Reinigen von AGR-Ventil, Ansaugbrücke und dem Entlüftungsfilter bei einem BMW E46 320d

      Demontieren /
      Reinigen von AGR-Ventil, Ansaugbrücke und dem Entlüftungsfilter bei einem BMW
      E46 320d




      Benötigte Materialien:


      Schraubenzieher

      Inbusschlüssel

      Torx- Schlüssel

      Alte Zahnbürste oder ähnliches

      Zahnstocher

      8er 9er 10er Schlüssel

      Große Plastikschüssel oder ähnliches

      Alte Zeitungen ( zum auslegen)

      Papiertücher


      Zeitaufwand:


      1 Tag (Bei mir waren es ca. 10 Stunden Arbeitszeit für alle Demontierungen/Reinigungen)


      Inhaltsverzeichnis:


      1. Demontieren des Microfilter´s


      2. Demontieren der Motorabdeckungen


      3. Demontieren des AGR Ventil´s


      4. Demontieren der
      Ansaugbrücke


      5. Reinigen der Ansaugbrücke


      6. Demontieren / Wechseln
      des Entlüftungsfilter


      1.
      Demontieren des Microfilter´s:


      [IMG:http://img36.imageshack.us/img36/7441/microfilter.jpg]


      Bauen sie zuerst den Mikrofilter ab Dazu lösen sie die drei
      Halterungen. Nun können sie Plastik Abdeckung und den Microfilter herausnehmen
      nun schrauben sie die 4 Torxschrauben ab
      ( Sie befinden sich in der Sicht Richtung zur Windschutzscheibe.



      2.
      Demontieren der Motorabdeckungen:


      [IMG:http://imageshack.us/photo/my-images/27/abdeckungen.jpg/] [IMG:http://img27.imageshack.us/img27/3940/abdeckungen.jpg]



      Als nächstes bauen sie die 3 Motorhauben Abdeckungen ab. Als
      erstes ( die mit dem BMW Zeichen) sie besitz 4 Steckverbindungen die sie mit
      etwas kraft heraus ziehen können. Hinter der ersten Motorhauben Abdeckung gibt es zudem noch 2 eingesteckte Plastikfüße
      um die herauszunehmen drücken sie die Abdeckung Richtung Windschutzscheibe.
      Jetzt nur den Luftfilter schlauch links abziehen. Nun ist die erste Haube abmontiert.


      Nächster Schritt ist die 2te Motorhauben Abdeckung. Sie
      besitzt 3 Inbusschrauben 2 Oben und 1 Links beim Luftfilterschlauch. Sobald sie
      diese abgeschraubt haben kann man diese Abdeckung abnehmen.


      Nun schrauben sie die nächste Inbusschraube beim
      Luftfilterschlauch ab und sie können den Luftfilterschlauch mit Halterung
      abnehmen.


      Nun kommt die letzte und meiner Meinung aus die schwierigste
      Abdeckung. Auf dieser Abdeckung sind 4 Inbusschrauben zu lösen 2 befinden sich
      auf der Oberfläche 1 befindet sich bei den abmontierten Luftfilterschlauch und
      die letzte finden sie hinten in Blickrichtung Windschutzscheibe. Nun können sie
      die letzte Motor Abdeckung entfernen.



      3.
      Demontieren des AGR Ventil´s:


      [IMG:http://img5.imageshack.us/img5/6962/agrq.jpg]


      So nun sind wir bei dem AGR Ventil. Nun lösen sie mit einem Schraubenzieher
      oder einer 7ener Nuss die 2 Halterungen die das Metallrohr und der Schwarze
      Plastikschlauch mit dem AGR Ventil verbinden.


      [IMG:http://img823.imageshack.us/img823/64/dsc02841h.jpg]


      Nun stecken sie den Vakuumschlauch ab.


      Als nächstes schrauben sie die 4 Schrauben auf die das AGR
      Ventil mit der Ansaugbrücke verbinden. Sobald sie diese aufgeschraubt haben
      können sie das AGR Ventil abnehmen. Nun können sie es reinigen. Aber lassen sie
      sich zeit dabei und beschädigen sie nicht das Ventil mit Gewalt und bringen sie
      keine Korrosive Flüssigkeiten in den Vakuum Anschluss. Gut geeignet um das
      Ventil zu reinigen ist Bremsreiniger


      4.
      Demontieren der Ansaugbrücke:


      [IMG:http://img231.imageshack.us/img231/4140/isolierung.jpg]


      Dazu entfernen sie zuerst die 3 Inbusschrauben der Isolierung
      und nehmen sie die Halterungen für die 2 Schläuche ab. Nun können sie die Isolierung
      nach oben rausnehmen.


      [IMG:http://img684.imageshack.us/img684/7893/ansaugbrcke.jpg]


      Nun kommen wir zu der Ansaugbrücke dazu lösen sie 8 obere
      Schrauben und die unteren 5 Schrauben (3 davon sind unter einer Gummiabdeckung
      versteckt die einfach nach oben rausziehen). Sobald diese schrauben draußen
      sind kann man die Ansaugbrücke abnehmen man muss etwas beim Herausnehmen
      rumprobieren, weil es mit dem rausholen sehr knapp ist. Sobald sie die Ansaugbrücke einiger Maßen draußen
      haben schließen sie den Stecker der Ansaugbrücke ab dieser befindet sich vom
      Bild auszusehen links unten. So Sie haben die Ansaugbrücke erfolgreich
      demontiert.



      5.
      Reinigen der Ansaugbrücke:


      [IMG:http://img69.imageshack.us/img69/5531/ansaugbrckereinigung.jpg]


      Diese Ansaugbrücke wurde bereits von mir gereinigt. Aber ich
      erkläre ihnen was ihr tun müsst. Zuerst
      schrauben sie den Stecker links unten im Bild ab und nehmen den Stecker
      aus der Ansaugbrücke ab. Nun ziehen sie die markierten Dichtungen der
      Ansaugbrücke ab. Die Oberen habe ich an der Ansaugbrücke gelassen da diese ziemlich
      fest an der Ansaugbrücke hängen. Die unteren sowie oberen Dichtungen sollte man
      austauschen, was ich in meinem Fall nicht gemacht habe da meine Dichtungen
      nicht porös also Brüchig waren, deshalb habe ich sie mit einem Dampfpistole und
      oder heißem Wasser, einer Zahnbürste und einem Schraubenzieher gereinigt. Die
      Ansaugbrücke kann man nicht öffnen Deshalb habe ich sie in einer Größen Plastikschüssel
      eingelegt und mit heißen Wasser eingelegt um die Verunreinigungen „anzulockern“.
      ( Ca. 10-15 Minuten(Raucherpause :D)) Nun legt ihr eure Ansaugbrücke auf Papier
      oder ein Tuch und nimmt einen Bremsreiniger oder eine ähnliche Flüssigkeit und sprüht
      sie in jedes Loch ihr müsst nicht am Bremsreiniger sparen ;) ( !!Aber ACHTUNG nicht an die Dichtungen
      kommen mit dem Bremsreiniger (Wenn ja sehr schnell mit Wasser abspülen!!)) Dies
      lässt ihr für 2-3 Minuten einwirken und legt die Ansaugbrücke erneut ins
      Wasserbad nun könnt ihr währenddessen eine Zahlbrüste oder ähnliches nehmen und
      die Öffnungen reinigen es löst sich bereits einiges ab. Bei hartnäckigen
      Rückständen empfehle ich einen Schraubenzieher
      und Stampft kratzen. Dies Wiederholt ihr bis euch das Ergebnis gefällt. (Bei
      mir waren es 4-mal) Zum Schluss solltet ihr mit einem Schraubenzieher die
      Grünmarkierten Wandungen abkratzen das die Flächen wirklich abdichten. Es
      könnte zudem noch Ablagerungen auf dem Stecker sein diese könnte ihr vorsichtig
      mit einem Zahlstocher reinigen aber nicht zu tief ins Loch vorstoßen! So nun
      habt ihr die Ansaugbrücke gereinigt. Am besten ihr lässt sie noch 20 Minuten
      lange Trocknen währenddessen könnt ihr euren Schmutzbeseitigen.
      [IMG:http://img35.imageshack.us/img35/80/motorblock.jpg]


      Bevor ihr die Ansaugbrücke auf dem Motorblock wieder
      befestigt reinigt die Grünmarkierten Flächen dies sorgt dafür das die
      Ansaugbrücke wirklich Dicht auf dem Motorbloch sitzt.



      6.
      Demontieren / Wechseln des Entlüftungsfilter:


      [IMG:http://img13.imageshack.us/img13/1998/dsc02835v.jpg]


      Der Entlüftungsfilter sitz links neben der Ansaugbrücke. Sie
      ist mit 4 Inbusschrauben befestigt danach könnt ihr den Deckel abnehmen und Den
      Filter austauschen. Aber ich rate euch dazu die neuere Ausführung zu kaufen
      einen Zyklon Abscheider dieser ist Wartungsfrei und bringt auch einige Vorteile
      mit sich. Wenn ihr die Abdeckung
      abgebaut habt sieht das wie folgt aus:
      [IMG:http://img696.imageshack.us/img696/4875/dsc02831rx.jpg]

      So sieht ein Verdreckter Filter aus der unbedingt erneuert
      werden muss! Leider wird meiner erst nächste Woche verbaut da ich ihn noch
      bestellen muss. Also bevor ihr damit anfängt Bestellt ihn euch! Austaschen des
      Filters bringt kaum was da der Abscheidegrad verringert wird da die feinen
      Poren des Filters verstopft sind.

      Mit Freudlichem Gruß

      Robert

      Ps: Bei Fragen stehe ich gerne offen ich versuche sie bestmöglichst zu beantworten

      Und viel spaß beim Machen :)
      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blue Rider ()

    • Nice :thumbsup:

      Eine sehr schöne, gut verständliche und vor allem reich bebilderte
      Anleitung..... Dafür gibt es ein dickes :respekt:

      Mfg Manuel

      Meine Fotostorys:



      Wie poste ich richtig :gruebel:
      Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen,
      benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen und veröffentliche einen
      so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas anderes darunter vorstellt.
    • Was bringt so eine Reinigung der Ansaugbrücke??
      was könnte man damit verhindern?


      ich bin schon bei 197 tkm und bis jetzt habe ich nur einmal meinen AGR Ventil gereinigt.. da ich drehzahlschwankungen hatte..



      wenn man schon die Ansaugbrücke runterholt, da lohnt sich doch gleich die ganzen Schläuche beim Diesel-Motoren (wie bei mir) zu tauschen oder?

    • Also bei der Ansaugbrücke ist es so das je nach Menge der Verschmutzung, wird der umfang der Ansaugleitungen verkleinert und das heißt dann das weniger frischluft zur in den Motorblock gelangt. Und der zweite Grund warum man sie mal reinigen sollte ist der das wenn sich eine größere Ablagerung löst und in den Motorblock gelangt kann ein Motorschaden entstehen, also meiner meinung sollte man auf jeden fall schon mal gemacht haben. meiner hat ca. 140tkm und es waren schon viele ablagerungen vorhanden.

      Aber wenn ich dir noch einen Tipp geben darf welchsel auch gleich den Entlüftungsfilter und bau einen zyklonabscheider ein der kostet ca 40€ ist Wartungsfrei und hält ein leben lang. Meiner kommt die Woche rein und habe 16 Seiten nur von berichten gelesen welche vorteile es bringt. Oder ein neuen Fleißfilter einauen aber der ist nicht so effizent.

      Die vorteile zum Wechsel lauten:

      - Ruhiger Motorlauf
      - Weniger ruß aus der Auspuffanlage
      - Der Turbolader hält länger
      - und manche meinen die Kuplung geht weicher


      Und zu den Schlüchen welche meinst du genau die schläuche die beim AGR Ventil angeschlossen sind ?

      Mit freudlichem Gruß :D

      Robert

    • KGE habe ich schon getauscht und zwar vor ca. 40 tkm .. Man sollte es angeblich jede 100 tkm wechselnb bzw. nach 3-4 Ölwechsel (aheb cih mal hier i-wo gelesen gehabt)


      Was ein Fleißfilter ist, weiß ich leider nicht..

      Meiner rußt schon ganz viel, beim Gas geben..



      naja Ansaugbrücke zureinigen, das wäre bestimmt nichts verkehrtes gewesen...
      Ich meinte alle SChläche zum AGR, Turbo, Unterdruck dose.. schaden tut's nicht.. vorallem da ist die Ansaugbrücke eh schon runter..

      Gruß
      onlybmw69

    • Er meinte einen Fliessfilter, mit Fliess als Filter-solch Zeug wie aussen um einen Serienluftfilter rum.

      Wenn Du die Ansaugbrücke mal runter hast wäre es in jedem Fall anzuraten die Schläuche gleich zu wechseln.
      Besser kommt man nicht ran.

      Bei Euro 3 Motoren sind das z.B.die Schläuche für die Drallklappenregelung, Drucksensor usw.
      Euro 4 hat ein wenig mehr Kabel und daher weniger Schläuche. ;)

      Gruss Tommy

    • Blue Rider schrieb:

      entschuldige ich schreibe meistens drauf los es reichern sich rechtschreibfehler an ich meinte einen vliesfilter oder auch Schaumstofffilter :D und das mit den schläuchen schadet bestimmt nicht.

      Genau, dann entschuldige ich mich auch für das verwechselte V. ;)
      Ich wusste schon was gemeint war.

      Gruss Tommy

    • Hi,
      beim "alten" 136 ps Diesel gibt es (noch) keine Drallklappen. Vielleicht wurden sie beim 6-Zyinder verbaut, auf jeden Fall beim 150 PS FL. Wenn ihr schon die Ansaugbruecke runter habt, schaut euch die Diesel-Ruecklaufleitungen ( zu 6. die kleinen schwarzen Schlaeuche zwischen den Duesen) an (136 PS). Wenn die leicht ausgehaertet sind, tauscht sie gleich mit aus. Der Meter kostet nur ein paar Euro. Meine waren schon hart wie Alurohre und bei der Leitung zur Pumpe war die Ummantelung aufgescheuert.
      Gruss Micha :drink:

    • Starke Anleitung!

      Werde ich mir nach der PDC Nachrüstung als nächstes vornehmen...

      Könnte mir einer einen passenden Link zu dem wartungsfreien Zyklonabscheider geben? google und ebay Sucher haben nichts ergeben...

      Vielen DANK!

      Fehlerspeicher lesen/löschen, IST-Werte auslesen (auch während der Fahrt) und sämtliche Codierungen im Raum STUTTGART und HEILBRONN!

      Einfach per PN melden ;)
    • Vielen Dank Tommy, den habe ich gestern auch gefunden.allerdings nichts über die Zyklon Bauweise gelesen. Woher weißt du,dass er nach diesem Prinzip arbeitet? Gruß

      Fehlerspeicher lesen/löschen, IST-Werte auslesen (auch während der Fahrt) und sämtliche Codierungen im Raum STUTTGART und HEILBRONN!

      Einfach per PN melden ;)
    • ANZEIGE