Automatikgetriebe - "Einpendeln" nach Ziehen der Handbremse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Automatikgetriebe - "Einpendeln" nach Ziehen der Handbremse

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier - habe keinen passenderen Threadtitel gefunden ;(

      Ich habe einen 8 Jahre alten 325i mit Automatikgetriebe. Wenn ich parken möchte, stelle ich auf P, ziehe die Handbremse und gehe vom Bremspedal runter. Dann rollt der Wagen - je nach Steigung oder Gefälle (selbst wenn es gering ist, also augenscheinlich ebenerdig) - noch ein kleines Stück nach hinten oder vorne, ehe er steht. Ich hatte vorher einen Audi A4, ebenfalls Automatik und sobald ich die Handbremse gezogen habe und vom Bremspedal ist, stand der Wagen.

      Ist das bei BMW einfach so oder liegt da was im Argen? Wenn ich bei leichtem Gefälle auf N stelle und die Handbremse ziehe, rollt der Wagen nicht.

      Mich nervt das ein bisschen, weil man beim Parken immer ein bisschen Puffer einplanen muss beim Parken.

      Bin für Tipps dankbar!

      VG Jelly

      ""
    • Nein, da zieh ich einfach die Handbremse, geh vom Pedal und er steht. Aber wenn ich parke, rollt er noch mal ein paar cm. Ich kann nicht sagen wieviel, muss mal jemanden daneben stellen und schauen lassen.

    • Frage mich wozu du noch die Handbremse anziehst wenn du eh parkst?
      Von allein kann der Wagen in Stellung "P" nicht Rollen, da brauchst keine Handbremse...

    • Bonuuu111 schrieb:

      Frage mich wozu du noch die Handbremse anziehst wenn du eh parkst?
      Von allein kann der Wagen in Stellung "P" nicht Rollen, da brauchst keine Handbremse...


      Ihn nervt es das der wagen nachdem er die handbremse zieht paar cm weiter rollt.



      Hab ich schon verstanden...und ich frage ihn wozu er sie überhaupt anzieht.

      BTW. die "Anfahrhilfe" wie du sie nennst hat doch jeder Automatik? Von der Bremse runter und schon rollt der Wagen los ...
      Wenn du nun wieder mit deinem SMG kommst, das ist KEINE Automatik ;)
    • Handbremse anziehen im P ist an sich überflüssig. Dieses nachrollen ist soweit ich weiss aber Automatik-typisch, mag Audi vielleicht anders lösen aber in der Regel hat das jedes Auto, sozusagen ein "einrasten".

      Deshalb beim Einparken mit Automatik nach vorn/hinten (je nachdem) immer ein Stück mehr Platz lassen wenn es leicht abschüssig ist, sonst könnt's ne Delle geben. Muss man sich leider dran gewöhnen, aber in der Regel steht man ja nicht 2cm vor/hinter dem nächsten.
      (Ich saß schon in verschiedenen Automarken mit Automatik, bei Nissan, Honda, BMW (1er sowie 3er) und Mercedes kenn ich es nicht anders.)

      ...und so krümelt der Keks nun mal.
      Gruß,
      Dennis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mex1608 ()

    • Bonuuu111 schrieb:

      Frage mich wozu du noch die Handbremse anziehst wenn du eh parkst?
      Von allein kann der Wagen in Stellung "P" nicht Rollen, da brauchst keine Handbremse...


      Ihn nervt es das der wagen nachdem er die handbremse zieht paar cm weiter rollt.



      Hab ich schon verstanden...und ich frage ihn wozu er sie überhaupt anzieht.

      BTW. die "Anfahrhilfe" wie du sie nennst hat doch jeder Automatik? Von der Bremse runter und schon rollt der Wagen los ...
      Wenn du nun wieder mit deinem SMG kommst, das ist KEINE Automatik ;)


      Jaaa ich weiss es ist keine automatik in dem sinne mir schon klar :D

      Dann ist das normal! Wenn der knauf in P stellung ist dann rollt er eigentlich soweit runter bis die automatik"handbremse" greift. Wenn ich mich net irre greift bei N die anfahhilfe auch schon. Dann rollst du net runter. Aber eigentlich solltest du garnet rollen wenn du die manuelle handbremse ziehst.
    • Bei N rollt er, weil N immernoch der Leerlauf ist, da gibts keine Sperre und er fährt auch nicht an.
      Das ist auch der Grund, warum du n Wagen auf N UND P starten kannst, auf P fährt er nicht an und auf N fährt er auch nicht an.


      Du kannst dieses "Problem" umgehen, indem Du den Wagen nachdem Du auf P stellst noch einige Sekunden lang auf der Bremse bleibst (sagen wir mal 10sec), dann rollt er nicht mehr vor.
      Musst mal ausprobieren, so 3-4 Sec auffer Bremse, nachdem bzw. während du auf P stellst, sollten da ausreichen, sodass er defintiv nicht mehr rollt.

    • HAbe das gleiche Problem, das ist die Handbremse die ausgeleiert ist, hatte schon alles erneuert nach 100km wieder das gleiche Problem, der e46 hat die schlechteste Handbremse die es gibt.

      Und es richtig am Hang die Handbremse vorher zu ziehen und dann P einzulegen, sonst steht das Schaltgestänge wahnsinnig unter SPannung und wenn du P rausnimmst rummst es erstmal anständig in der KArre. Deswegen entlaste ich das Getriebe mit der Handbremse

    • HAbe das gleiche Problem, das ist die Handbremse die ausgeleiert ist, hatte schon alles erneuert nach 100km wieder das gleiche Problem, der e46 hat die schlechteste Handbremse die es gibt.

      Und es richtig am Hang die Handbremse vorher zu ziehen und dann P einzulegen, sonst steht das Schaltgestänge wahnsinnig unter SPannung und wenn du P rausnimmst rummst es erstmal anständig in der KArre. Deswegen entlaste ich das Getriebe mit der Handbremse


      Dann hatte ich doch recht mit der nicht eingestellten handbremse ^^
    • kl wurm schrieb:

      Du kannst dieses "Problem" umgehen, indem Du den Wagen nachdem Du auf P stellst noch einige Sekunden lang auf der Bremse bleibst (sagen wir mal 10sec), dann rollt er nicht mehr vor.
      Musst mal ausprobieren, so 3-4 Sec auffer Bremse, nachdem bzw. während du auf P stellst, sollten da ausreichen, sodass er defintiv nicht mehr rollt.


      Gerade erst gesehen, das bringt definitiv über haupt nix, da die Handbremse nicht packt, bzw das innenleben sich noch nen gutes Stück bewegt. Kann dir das gerne mal zeigen wenn du zum Stammtisch kommst.
    • ANZEIGE