Problem mit der Stromversorgung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Du solltest alle Sicherungen im Sicherungsfach kontrollieren damit die richtigen drin sind.
    Das mit Deinem Radie mußt halt erstmal abklemmen.
    Die Kabel die Du verwendest müssen auf die Länge einen bestimmten Querschnitt haben berechnet auf die Leistung die darüber fliest.
    Das wiederum muß mit einer bestimmten Sicherung abgesichert sein, dazu muß sie berechnet werden.

    Ob Du Dein Auto vom Strom nimmst liegtin Deinem Ermessen.
    Wenn es gerochen hat , dann sagt es nur, das hier etwas heißer gewesen ist als es hätte sein sollen.
    Nach heiß kommt ganz heiß... den Rest kannst Du dir selber denken.... on Du in der Nähe bist oder eben nicht.

    .

    ""
    Anpassung von Steuerteilen wie DME, EGS, EWS, KOMBI usw.....,
    Leistungssteigerung und Abstimmung ,
    Liveabstimmung mit Epromemulator und Laststeuerung,
    Leistungsmessung mit DynoJet bis 2000PS

  • Dani-Sahne schrieb:


    Wahrscheinlich ist der Massekontakt so beschissen, dass er ab und mal keinen Kontakt mehr hat, und in dem Moment wo er wieder rankommt, zieht die Endstufe mal kurz so ne Stromstärke, dass dann die Spannung zusammenbricht und dann mal kurz alles resettet.


    Das wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch der Fehler sein.

    Mach bitte den Massepunkt schnellstens neu! Verfolg einfach das Massekabel von der Batterie, dort wo es am Rahmen verschraubt ist (Gewindebolzen M8 / Schlüsselweite 13mm) kannst du das Massekabel der Endstufe befestigen. Natürlich nur mit einem passenden Kabelschuh. Dann sind zumindest schon einmal die Bassaussetzer weg.
    Everything below 7000RPM is idle ;-)
  • Dani-Sahne schrieb:

    Meiner Meinung nach baust das Geraffel da im Kofferraum aus, und urplötzlich wird der ominöse Fehler nicht mehr auftreten.
    Wahrscheinlich ist der Massekontakt so beschissen, dass er ab und mal keinen Kontakt mehr hat, und in dem Moment wo er wieder rankommt, zieht die Endstufe mal kurz so ne Stromstärke, dass dann die Spannung zusammenbricht und dann mal kurz alles resettet.

    Feuerlöscher schadet im Auto übrigens nie.. vorteilhaft wäre natürlich noch nen alten Halon Feuerlöscher rumliegen zu haben *hust*

    Das wäre ja mein Ziel und da die Anlage ja eh weichen muss für den Nachwuchs wäre das auch kein Thema! Ist ja wie schon gesagt eh bald als Aufgabe geplant.

    Der Knaller ist der Massepunkt sicher nicht, gebe ich zu, aber kann es sein, dass dieser wirklich daran Schuld ist, das sich das halbe Auto resettet? Kann ich das vielleicht sogar irgendwie überprüfen? Während der Fahrt ist das ja noch nie passiert.

    Sind die ohne weiteres erlaubt oder muss man da irgendwas beachten? Sagt mir jetzt nichts, dieser Halon Feuerlöscher!

    ps: Gesundheit :D nur falls du nochmal husten musst :P
  • xBIMMERx schrieb:

    Dani-Sahne schrieb:

    Meiner Meinung nach baust das Geraffel da im Kofferraum aus, und urplötzlich wird der ominöse Fehler nicht mehr auftreten.
    Wahrscheinlich ist der Massekontakt so beschissen, dass er ab und mal keinen Kontakt mehr hat, und in dem Moment wo er wieder rankommt, zieht die Endstufe mal kurz so ne Stromstärke, dass dann die Spannung zusammenbricht und dann mal kurz alles resettet.

    Feuerlöscher schadet im Auto übrigens nie.. vorteilhaft wäre natürlich noch nen alten Halon Feuerlöscher rumliegen zu haben *hust*

    Das wäre ja mein Ziel und da die Anlage ja eh weichen muss für den Nachwuchs wäre das auch kein Thema! Ist ja wie schon gesagt eh bald als Aufgabe geplant.

    Der Knaller ist der Massepunkt sicher nicht, gebe ich zu, aber kann es sein, dass dieser wirklich daran Schuld ist, das sich das halbe Auto resettet? Kann ich das vielleicht sogar irgendwie überprüfen? Während der Fahrt ist das ja noch nie passiert.

    Sind die ohne weiteres erlaubt oder muss man da irgendwas beachten? Sagt mir jetzt nichts, dieser Halon Feuerlöscher!

    ps: Gesundheit :D nur falls du nochmal husten musst :P
    Während der Fahrt bringt ja auch deine Lichtmaschine genug Saft, sodass es nicht weiters tragisch ist wenn die Endstufe mal kurz ordentlich Saft zieht.
    Halon Löscher haben den Vorteil, dass es Gaslöscher sind, und du beim löschen nicht die halbe oder ganze Karre versaust ;) Haben aber den Nachteil, dass sie verboten sind (Obs jetzt nur den Verkauf, das Mitführen oder das Benutzen betrifft, weiß ich ehrlich gesagt nicht).
    Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

    M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


    Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

    BMW 3er Club E46 e.V.


  • .

    Der Massepunkt ist eher Aushängeschild als wirklich der Grund dafür.
    Ich denke nicht das es an ihm liegt.
    Wenn er schlechten Kontakt hätte, dann müßtest Du sehr große Kondensatoren oder Tranformatoren haben um einen extremen Anlaufstrom zuerzeugen.
    Im Normal bricht eine Baterie nicht so einfach zusammen.
    Der Rest vom Auto holt sich darüber auch nicht seine Masse sondern über die regulären Anschlüsse.

    .

    Anpassung von Steuerteilen wie DME, EGS, EWS, KOMBI usw.....,
    Leistungssteigerung und Abstimmung ,
    Liveabstimmung mit Epromemulator und Laststeuerung,
    Leistungsmessung mit DynoJet bis 2000PS

  • Habs ncoh nicht ausprobiert... aber könnte man ja mal machen... Spannung messen, Zündung anmachen, und mal eben ne Endstufe mit am Besten noch nem 2 Farad Kondensator davor einstecken (er scheint keinen extra Kondensator verbaut zu heben so wie es aussieht.. ich weiß).
    Glaube aber da geht dir die Spannung sowas von in den Keller, erst recht wenn die Batterie nicht mehr die Beste ist ;)

    edit: D.h.: Endstufe rauswerfen... kostet nix.. wolltest eh früher oder später tun.. beobachten.. Feuerlöscher ins Auto werfen (falls zur Hand)

    Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

    M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


    Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

    BMW 3er Club E46 e.V.


  • GrafSpee schrieb:

    Du solltest alle Sicherungen im Sicherungsfach kontrollieren damit die richtigen drin sind.
    Das mit Deinem Radie mußt halt erstmal abklemmen.
    Die Kabel die Du verwendest müssen auf die Länge einen bestimmten Querschnitt haben berechnet auf die Leistung die darüber fliest.
    Das wiederum muß mit einer bestimmten Sicherung abgesichert sein, dazu muß sie berechnet werden.

    Ob Du Dein Auto vom Strom nimmst liegtin Deinem Ermessen.
    Wenn es gerochen hat , dann sagt es nur, das hier etwas heißer gewesen ist als es hätte sein sollen.
    Nach heiß kommt ganz heiß... den Rest kannst Du dir selber denken.... on Du in der Nähe bist oder eben nicht.

    .
    Ich werde in jedem Fall heute Abend noch alle Sicherungen überprüfen, ob es da kaputte gibt. Diese dann natürlich auch ersetzen!

    Schiffi schrieb:

    Dani-Sahne schrieb:


    Wahrscheinlich ist der Massekontakt so beschissen, dass er ab und mal keinen Kontakt mehr hat, und in dem Moment wo er wieder rankommt, zieht die Endstufe mal kurz so ne Stromstärke, dass dann die Spannung zusammenbricht und dann mal kurz alles resettet.


    Das wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch der Fehler sein.

    Mach bitte den Massepunkt schnellstens neu! Verfolg einfach das Massekabel von der Batterie, dort wo es am Rahmen verschraubt ist (Gewindebolzen M8 / Schlüsselweite 13mm) kannst du das Massekabel der Endstufe befestigen. Natürlich nur mit einem passenden Kabelschuh. Dann sind zumindest schon einmal die Bassaussetzer weg.
    Ich gucke später, wenn ich zu Hause nach dem Massekabel. Entweder verlege ich den nur an die Stelle die du mir geraten hast oder aber ich entferne gleich alles. Nehme dann die Kiste aus dem Kofferraum und klemme Plus und Minus ab. Ist das dann schon ausreichend, oder sollte ich alles richtig aus dem Auto entfernen?

    Dani-Sahne schrieb:

    xBIMMERx schrieb:

    Dani-Sahne schrieb:

    Meiner Meinung nach baust das Geraffel da im Kofferraum aus, und urplötzlich wird der ominöse Fehler nicht mehr auftreten.
    Wahrscheinlich ist der Massekontakt so beschissen, dass er ab und mal keinen Kontakt mehr hat, und in dem Moment wo er wieder rankommt, zieht die Endstufe mal kurz so ne Stromstärke, dass dann die Spannung zusammenbricht und dann mal kurz alles resettet.

    Feuerlöscher schadet im Auto übrigens nie.. vorteilhaft wäre natürlich noch nen alten Halon Feuerlöscher rumliegen zu haben *hust*

    Das wäre ja mein Ziel und da die Anlage ja eh weichen muss für den Nachwuchs wäre das auch kein Thema! Ist ja wie schon gesagt eh bald als Aufgabe geplant.

    Der Knaller ist der Massepunkt sicher nicht, gebe ich zu, aber kann es sein, dass dieser wirklich daran Schuld ist, das sich das halbe Auto resettet? Kann ich das vielleicht sogar irgendwie überprüfen? Während der Fahrt ist das ja noch nie passiert.

    Sind die ohne weiteres erlaubt oder muss man da irgendwas beachten? Sagt mir jetzt nichts, dieser Halon Feuerlöscher!

    ps: Gesundheit :D nur falls du nochmal husten musst :P
    Während der Fahrt bringt ja auch deine Lichtmaschine genug Saft, sodass es nicht weiters tragisch ist wenn die Endstufe mal kurz ordentlich Saft zieht.
    Halon Löscher haben den Vorteil, dass es Gaslöscher sind, und du beim löschen nicht die halbe oder ganze Karre versaust ;) Haben aber den Nachteil, dass sie verboten sind (Obs jetzt nur den Verkauf, das Mitführen oder das Benutzen betrifft, weiß ich ehrlich gesagt nicht).
    Habe gerade mal gegooglet, der ADAC rät zu so einem 2 KG-Löscher mit ABC-Pulver. Werde ich mir auch noch dieses Wochenende zulegen und ins Auto integrieren!

    Also könnte es tatsächlich mit dem Kabel zu tun haben, ist es ratsam durch wackeln und rum probieren zu testen ob es das ist oder lieber direkt entfernen und hoffen das es dann auch behoben ist?
  • Dani-Sahne schrieb:

    Glaube aber da geht dir die Spannung sowas von in den Keller, erst recht wenn die Batterie nicht mehr die Beste ist ;)

    GrafSpee schrieb:

    .

    dann müßtest Du sehr großen Kondensatoren oder Tranformatoren haben um einen extremen Anlaufstrom zuerzeugen.
    Im Normal bricht eine Baterie nicht so einfach zusammen.

    .
    Die Batterie sollte man nie unterschäzten.
    Wenn man einen 13er Ringschlüssel über die Pole legt, dann schmilzt der Schlüssel 8)

    Er hat wo anders ein Problem.
    Entweder mit dem Potential,das sich ein Verbraucher die Masse oder den Strom über eine andere Leitung holt, weil zwei Bereicher verbunden sind bei denen es nicht sein soll.
    Kann ein Kurzer sein und vieles mehr.

    .
    Anpassung von Steuerteilen wie DME, EGS, EWS, KOMBI usw.....,
    Leistungssteigerung und Abstimmung ,
    Liveabstimmung mit Epromemulator und Laststeuerung,
    Leistungsmessung mit DynoJet bis 2000PS

  • GrafSpee schrieb:

    Die Batterie sollte man nie unterschäzten.
    Wenn man einen 13er Ringschlüssel über die Pole legt, dann schmilzt der Schlüssel 8)
    Das kannst mal bei meiner Batterie mit 13 Jahren aufm Buckel probieren. Die ist tot bevor der Schlüssel auch nur 5 Grad wärmer wird^^

    Wäre vlt. mal noch ganz interessant zu wissen was seine Batterie schon auf dem Buckel hat. Wenn die natürlich nagel neu ist, dann wird meine Theorie zunehmend unwahrscheinlicher ;)
    Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

    M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


    Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

    BMW 3er Club E46 e.V.


  • GrafSpee schrieb:

    Dani-Sahne schrieb:

    Glaube aber da geht dir die Spannung sowas von in den Keller, erst recht wenn die Batterie nicht mehr die Beste ist ;)

    GrafSpee schrieb:

    .

    dann müßtest Du sehr großen Kondensatoren oder Tranformatoren haben um einen extremen Anlaufstrom zuerzeugen.
    Im Normal bricht eine Baterie nicht so einfach zusammen.

    .
    Die Batterie sollte man nie unterschäzten.
    Wenn man einen 13er Ringschlüssel über die Pole legt, dann schmilzt der Schlüssel 8)

    Er hat wo anders ein Problem.
    Entweder mit dem Potential,das sich ein Verbraucher die Masse oder den Strom über eine andere Leitung holt, weil zwei Bereicher verbunden sind bei denen es nicht sein soll.
    Kann ein Kurzer sein und vieles mehr.

    .
    Okay, aber was schlägst du dann vor, wie ich weiter vorgehen sollte? Von Elektrik habe ich absolut keine Ahnung!

    Dani-Sahne schrieb:

    GrafSpee schrieb:

    Die Batterie sollte man nie unterschäzten.
    Wenn man einen 13er Ringschlüssel über die Pole legt, dann schmilzt der Schlüssel 8)
    Das kannst mal bei meiner Batterie mit 13 Jahren aufm Buckel probieren. Die ist tot bevor der Schlüssel auch nur 5 Grad wärmer wird^^

    Wäre vlt. mal noch ganz interessant zu wissen was seine Batterie schon auf dem Buckel hat. Wenn die natürlich nagel neu ist, dann wird meine Theorie zunehmend unwahrscheinlicher ;)
    Also wie alt die Batterie jetzt wirklich ist, kann ich nicht sagen, aber zumindest mal älter als Mai 2012, denn da habe ich den Bimmer, inklusive der Batterie, gekauft!
  • xBIMMERx schrieb:

    Also wie alt die Batterie jetzt wirklich ist, kann ich nicht sagen, aber zumindest mal älter als Mai 2012, denn da habe ich den Bimmer, inklusive der Batterie, gekauft!
    Schau mal auf die Pole drauf. Normalerweise ist da das Datum in Form von Kalenderwoche/Zweistellige Jahreszahl eingeprägt.
    also bspw. 42/00 oder so
    Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

    M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


    Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

    BMW 3er Club E46 e.V.


  • Dani-Sahne schrieb:

    xBIMMERx schrieb:

    Also wie alt die Batterie jetzt wirklich ist, kann ich nicht sagen, aber zumindest mal älter als Mai 2012, denn da habe ich den Bimmer, inklusive der Batterie, gekauft!
    Schau mal auf die Pole drauf. Normalerweise ist da das Datum in Form von Kalenderwoche/Zweistellige Jahreszahl eingeprägt.
    also bspw. 42/00 oder so
    Direkt oben auf den Polen drauf? Also ähnlich wie bei der DOT-Nummer der Reifen? Werde ich später mal nachschauen. Gibt es da auch eine Altersgrenze?
  • Wie auch immer....
    Die Batterie verliert ihre Kapazität mit dem Alter.
    Der Strom darin ist abrufbar, egal wieviel es ist , erkommt in der Stärke.

    Die Batterie wird es nicht sein.

    Mal ein Beispiel zu einem Problem mit dem Potential und warum es an dem Masseanschluss liegen kann:

    Die Endstufe bekommt ihre Masse und und ihren Strom über die Klemmen die mit der Batterie verbunden sind.
    Das Massekabel hat aber nicht 100% Kontakt.
    Das Chinchkabel ist auf dem äuseren Mantel mit Masse verbunden, bei der Endstufe aber auch beim Radio.
    Nun fällt der Massekontakt auf dem Foto für die Endstufe aus.
    Also holt sich die Endstufe ihr Minus über das Chinchkabel vom Radio.
    Das Radio hat ein kleines Kabel würüber es mit Masse versorgt wird.
    Dieses kleine schwarze kabel vom Radio, versorgt nun über das Chinchkabel die Endstufe mit Minus.
    Das nennt man Potentialausgleich, den gibt es zwar immer, aber nicht in dieser Form.
    A: kann dieses kleine Kabel den Striom kaum liefern... B: wird es dabei warm.
    Das mal als Beispiel...

    .

    Anpassung von Steuerteilen wie DME, EGS, EWS, KOMBI usw.....,
    Leistungssteigerung und Abstimmung ,
    Liveabstimmung mit Epromemulator und Laststeuerung,
    Leistungsmessung mit DynoJet bis 2000PS

  • GrafSpee schrieb:

    Wie auch immer....
    Die Batterie verliert ihre Kapazität mit dem Alter.
    Der Strom darin ist abrufbar, egal wieviel es ist , erkommt in der Stärke.

    Die Batterie wird es nicht sein.

    Mal ein Beispiel zu einem Problem mit dem Potential und warum es an dem Masseanschluss liegen kann:

    Die Endstufe bekommt ihre Masse und und ihren Strom über die Klemmen die mit der Batterie verbunden sind.
    Das Massekabel hat aber nicht 100% Kontakt.
    Das Chinchkabel ist auf dem äuseren Mantel mit Masse verbunden, bei der Endstufe aber auch beim Radio.
    Nun fällt der Massekontakt auf dem Foto für die Endstufe aus.
    Also holt sich die Endstufe ihr Minus über das Chinchkabel vom Radio.
    Das Radio hat ein kleines Kabel würüber es mit Masse versorgt wird.
    Dieses kleine schwarze kabel vom Radio, versorgt nun über das Chinchkabel die Endstufe mit Minus.
    Das nennt man Potentialausgleich, den gibt es zwar immer, aber nicht in dieser Form.
    A: kann dieses kleine Kabel den Striom kaum liefern... B: wird es dabei warm.
    Das mal als Beispiel...

    .
    Eben genau das möchte ich ja später testen, oder sollte ich das besser nicht ausreizen und glücklich sein, das bisher nichts passiert ist?
    Wenn ich also nach deiner Theorie vorgehe, dann muss ich tatsächlich den Massepunkt vernünftig wählen oder aber den ganzen Kram einfach direkt wieder ausbauen?!
    Und dann könnte das Problem mit dem resetten erledigt sein?
  • Wenn das Kabel auf den Foto nicht gerade rumklappert daran muß es nicht darn liegen.
    Es ist aber nicht gerade ein Gesellenstück um es mal vorsichtig zuformulieren.
    Wichtig ist wie all die anderen Verbindungen aussehen.
    Fehler mit Potential entstehen in wenigeren Fällen weil was nicht fast ist als durch Unkenntniss im Umgang mit Strom.

    Ich kann Dir also nicht sagen ob Du mit Deinen Mitteln und Messgeräten in der Lage bist Potentialdifferenzen zufinden und zumessen.

    .

    Anpassung von Steuerteilen wie DME, EGS, EWS, KOMBI usw.....,
    Leistungssteigerung und Abstimmung ,
    Liveabstimmung mit Epromemulator und Laststeuerung,
    Leistungsmessung mit DynoJet bis 2000PS

  • ANZEIGE