Erfahrungen mit dem BMW-Dealer/Service

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit dem BMW-Dealer/Service

      Weil ich gerade in einem anderen Forum auf einen ähnlichen Thread gestoßen bin, wollte ich mal nach euren Erfahrungen mit dem BMW-Händler oder Service fragen, egal ob lustiger, trauriger oder sonstiger Art. Schießt los! ;)

      Mein letztes Erlebnis mit dem BMW Teile Service war vor gut einem Jahr, als ich ein Teil für ca. 6 Euro bestellen wollte. Da ich weiß, dass beim Niederlassungsverbund Nürnberg nur die Hauptniederlassung in der Witschelstraße samstags den Teileverkauf öffnet, bin ich direkt dort hin. Auch wenn es nur ein kleines Stück Plastik ist, war mir schon im vornherein fast klar, dass sie es erst bestellen müssen. Darüber bin ich ja noch nicht mal böse, zumal mein Auto jetzt auch schon 10 Jahre alt ist.

      Man muss dazu sagen, dass zum Niederlassungsverbund noch 3 andere Niederlassungen gehören, neben der Hauptstelle: Eine in Fürth (Nachbarstadt), eine in der Kilianstraße, sowie eine in der Regensburgerstraße, wobei ich mir bei letzterer nicht mehr sicher bin ob es sie noch gibt.
      Gut, auf jeden Fall, da ich selbst Fürther bin, habe ich die netten Herren gebeten, und weil das auch nicht unüblich ist, dass sie das Teil bitte gleich in die Fürther Niederlassung liefern lassen, wo ich es im Lauf der nächsten Woche abholen kann. Gesagt - getan, Dienstag erhalte ich einen Anruf, ich könne das Teil in der Witschelstraße abholen. Am Telefon extra noch mal nachgefragt, tatsächlich wurde mein Wunsch ignoriert und das Teil liegt in der Zentrale. Na gut, nicht weiter schlimm. Kein großer Umweg.
      Also fahre ich nachmittags in die Witschelstraße um das Teil abzuholen. Nachdem ich dem Service-Onkel meinen Bestellschein aushändige, kramt er ewig in seinem Computer rum, nur um mir zu erzählen, dass Teil würde in der Kilianstraße auf mich warten. Aha, ja schön, auf meine Frage, warum es denn nicht nach Fürth geliefert wurde, wie ich es gerne gehabt hätte, erhalte ich keine Antwort. Nach einem kurzen Telefonat mit dem Service-Onkel der Kilianstraße, bestätigt Onkel A dem Onkel B, dass das Teil dort tatsächlich liegt. Der nette Herr stellt mir 2 Optionen vor: Entweder, ich komme morgen noch mal oder ich fahre selbst in die Kilianstraße oder hole mir das Ganze dort ab. Ansonsten kein Wort der Entschuldigung oder ähnliches. :cursing: In entsprechend guter Stimmung mache ich mich quer durch den Berufsverkehr auf den Weg in die Kilianstraße, wo ich letztlich tatsächlich mein Teil in Empfang nehmen kann. Auch hier, keine Entschuldigung und auf die Frage, warum der Scheiß da gelandet ist - keine Auskunft. :thumbdown:
      Also normalerweise bin ich echt nicht empfindlich, aber dieses Ereignis hat mich dann doch dazu veranlasst, einen gesalzenen Beschwerdebrief an BMW zu verfassen! Die Reaktion darauf kam wenig später in Form eines Anrufs, bei dem sich ein Mitarbeiter (der stark nach indischem Call-Center klang) nochmals den Vorgang schildern lies. Seitdem nichts mehr gehört oder ähnliches. Echt schwach :|

      ..

      ""
    • Ich muss ja sagen, dass mir die beiden BMW-Dealer die ich in Heilbronn so zur Auswahl hab beide höchst unsympathisch sind.

      Dennoch hab ich beim einen inzwischen herausgefunden mit wem man wie umgehen muss und wie man das bekommt was man will.
      Visitenkarte vom fähigen Teileverkäufer ist mein bester Freund geworden inzwischen (also die Karte.. nicht er selbst xD), und wenn ich Kleinteile brauch, dann lauf ich gerne mal direkt in die Werkstatt rüber und frag einfach mal einen direkt, ob sie da zufällig gerade irgendwo was rumliegen haben (hat schon paat mal Prima funktioniert, und mir sowohl einige Euros, als auch (und das war meist wichtiger) nen Tag Wartezeit gespart).
      So geschehen bei so Kleinigkeiten wie ner Sicherungsklammer von der Rücklaufleitung der Injektoren, oder Pins für den Sicherungskasten und für die Masseverbinder etc.
      Seit ich den Dreh da raus hab, geh ich schon fast gern wieder hin inzwischen.

      Dennoch bestelle ich das meiste "größere" beim freundlichen Forumshändler aus Öhringen, einfach des Preises wegen.

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Ich hab grade leider keine Zeit um die Geschichte
      meines Vater zu erzählen, aber den "freundlichen"
      in Delmenhorst kann man auch vergessen.

      Er wollte dort ein Auto kaufen und wurde so dermaßen
      unfreundlich behandelt, das er sein Auto anderswo gekauft hat.

      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das man dort nicht ernst genommen wird,
      es sein denn der Wagen ist nicht älter als 3 Tage...



      Hier könnte Ihre Werbung stehen!
    • Stepo, mußt Du unbedingt aber mal nachholen ;):)

      Also, ich muß sagen, hier der Krah&Enders in Fulda ist zu empfehlen, war zwar noch nicht so oft da, aber die hatten mir damals meinen Schlüssel nach Batteriewechsel umsont neu angelernt :thumbup: und hatten mir später bei einer Kontrolle gesagt, daß mein Krümmer kaputt ist, hat auch nix gekostet :thumbup: und ich hatte dort fast eine komplette TÜV Abnahme durch gehabt, konnte dann aber leider nur der TÜV direkt damals mein Fahrwerk eintragen und das hat mich auch nichts gekostet :thumbup::thumbup::thumbup:

      Und auch sehr nette Leute dort :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

      Viele liebe Grüße Rita ^^




      Ein Mensch braucht keinen Stern, keinen Blitz und keine 4 Ringe. Ein Mensch braucht 2 Nieren :-)
    • Tja, da könnte ich auch seiten füllend Schreiben.

      Nachdem man mir in der Niederlassung Frankfurt-Galluswarte einen neuen Motorkabelbaum eingebaut hat, wurde der Motor immer unfahrbarer. In der Niederlassung Kassel hat man mir dann noch einen neuen Visco-Lüfter angedreht und 8 Tage Später hat man dann festgestellt, es ist die Zylinderkopfdichtung.

      Teileverkauf ist in Kassel sehr gut und in Frankfurt kann ich da den Euler empfehlen, aber auch nur den Teileverkauf. Denn da hatte ich mal Probleme mit dem Kofferraum. Die haben mir ein neues Schloss eingebaut. Ich habe dann später den Kabelbaum ersetzt und alles war wieder in Ordnung. Kommentar - Sie haben einen gut bei uns :(

      Ich mache mittlerweile so gut es geht alles selbst, wenn ich Hilfe benötige habe ich einen Betrieb der sich auf BMW spezialisiert hat.

      Tja, es ist leider so, das ich keinen Neuwagen mehr bei BMW kaufen werde, denn es ist auch bei Firmenwagen sehr schwer geworden mit BMW. Man bekommt keine Termine, wird unfreundlich behandelt und hat man einen Termin wird der regelmäßig nach hinten geschoben. Ich habe mir Anfang letztes Jahr, einen Audi (Firmenwagen) gekauft und es ist bis jetzt klasse. Da fühlt man sich als Kunde wohl - zumindest bei dem Händler zu dem ich gehe. Hab aber von Kollegen auch schon Horror-Geschichten gehört.

      Wo sind die Zeiten geblieben als BMW noch kompetent, freundlich und on time war? Damals, als ich meinen ersten E30 gekauft habe und es in Kassel noch keine Niederlassung gab und BMW Fahrzeug-Haus-West hieß. Hier wurde man mit Handschlag begrüßt und technische Fragen wurden nicht mit keine Ahnung oder Sprüchen wie, "wir können ihnen nicht weiter helfen" geführt.

      Ein gutes hat es gehabt, mir blieb nichts anderes übrig als mich in die Technik rein zu lesen und die Ärmel hoch zu krempeln und so habe ich ein schönes Hobby und bestalle mittlerweile auch an anderen Fahrzeugen als meinen rum.

      Allen gute Fahrt und Geduld mit ihren BMW-Händlern.

      LG

      Edit:

      @Dani-Sahne Sorry, wer ist den der Forumshändler in Öhringen?




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 325er ()

    • Ich hatte beim Service bisher nur mit BMW Euler in Hofheim/Taunus zu tun.

      Der Start war ganz schlecht. Ich hatte meinen E46 noch nicht lange. Das Auto hatte damals ca. 40.000 KM drauf und war etwas über 5 Jahre alt. Sah aus wie geleckt. Der nette Service Mann hat ihn mit einem alten Fernseher verglichen. ?(

      Als ich mal mit meinem E92 da war, habe ich denen ein Problem beschrieben, der Service Mann ist dann mit mir raus auf den Parkplatz. Da ich bis dahin nicht genau gesagt hatte welches Model ich fahre, lief er schnur stracks auf einen wirklich üblen E46 zu. Ich wies ihn dann darauf hin, das mein Auto das daneben ist. Da hat er dumm gekuckt. ?( Aber ich hatte halt keinen Anzug an....
      Was mich nervt, ist, dass man minimum 2 Wochen auf nen Termin wartet und dann nicht den Service-Mann bekommt den man wollte. Es gibt da irgendwie nur einen der mich versteht und der auch meinen E46 toll fand. ;(


      An sich ist die Arbeit die die abliefern aber OK, auch wenns eher ein Schickie-Micki-Laden ist.


      Kauf bei NL Stuttgart war top. (E92)
      Kauf bei NL Dresden OK (E46), die haben den Verbandskasten nicht getauscht, obwohl das lt. Premium Selection Checkliste hätte gemacht werden müssen. Sonst alles prima.


    • Sportpaket schrieb:

      Ich hatte beim Service bisher nur mit BMW Euler in Hofheim/Taunus zu tun.

      Der Start war ganz schlecht. Ich hatte meinen E46 noch nicht lange. Das Auto hatte damals ca. 40.000 KM drauf und war etwas über 5 Jahre alt. Sah aus wie geleckt. Der nette Service Mann hat ihn mit einem alten Fernseher verglichen. ?(

      Als ich mal mit meinem E92 da war, habe ich denen ein Problem beschrieben, der Service Mann ist dann mit mir raus auf den Parkplatz. Da ich bis dahin nicht genau gesagt hatte welches Model ich fahre, lief er schnur stracks auf einen wirklich üblen E46 zu. Ich wies ihn dann darauf hin, das mein Auto das daneben ist. Da hat er dumm gekuckt. ?( Aber ich hatte halt keinen Anzug an....
      Was mich nervt, ist, dass man minimum 2 Wochen auf nen Termin wartet und dann nicht den Service-Mann bekommt den man wollte. Es gibt da irgendwie nur einen der mich versteht und der auch meinen E46 toll fand. ;(


      An sich ist die Arbeit die die abliefern aber OK, auch wenns eher ein Schickie-Micki-Laden ist.


      Kauf bei NL Stuttgart war top. (E92)
      Kauf bei NL Dresden OK (E46), die haben den Verbandskasten nicht getauscht, obwohl das lt. Premium Selection Checkliste hätte gemacht werden müssen. Sonst alles prima.


      Habe Höchst gemeint!


      Das ist unser Schicksal mit den E46 :) Die werden da bestimmt geschult keine Zeit an die alten Dinger zu verschwenden? Deckt sich mit meinen Erfahrungen...



    • Sportpaket schrieb:

      325er schrieb:

      Das ist unser Schicksal mit den E46 :) Die werden da bestimmt geschult keine Zeit an die alten Dinger zu verschwenden?
      da könnte was dran sein. :D
      Aber Du hast Dich ja verändert :) Wie man sieht...

      Vielleicht sieht man sich mal?

      LG



    • 325er schrieb:

      @Dani-Sahne Sorry, wer ist den der Forumshändler in Öhringen?
      jo, autohaus grötzinger in öhringen.. siehe händlerbereich ;)
      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Lustige Erfahrung mit dem freundlichen

      Ich habe Euch ja lange über den Fehler am 316i meines Sohnes erzählt. Auch das, was der :) alles gemacht habe soll. Na ja, den Ventildeckel hatte er runter, das ist sicher.
      Nachdem das Auto in den letzten Wochen (seit Besuch beim :) ) Öl ohne Ende verbraucht hatte, zum Schluss 1 Liter auf 100 km, habe ich mal den Ventildeckel abgebaut. Ich wollte einfach mal alles kontrollieren (Exzenterwelle, Federn, Ventilteller,...) und eine Druckverlustmessung machen. Es ist alles in Ordnung und der Druckverlust liegt absolut im normalen Bereich. Es zeigten sich auch keine der Anzeichen wie Blubbern im Kühlwasser, Geräusche aus dem Auspuff, an der KGE, Ölmessstab oder Ansaugkrümmer. Der Verlust lag so bei 12% auf allen 4 Zylindern. So ganz genau ist meine Messung auch sicher nicht, aber gibt schon einen Anhalt, dass im Prinzip alles ok ist.
      Ich habe dann noch die Dichtungen der Vakuumpumpe erneuert.

      Als ich dann wieder den Ventildeckel montieren wollte, habe ich festgestellt, dass am Rand, hinten neben der Nockenwellenaussparung ein Stück herausgebrochen war. So herausgebrochen, dass der Deckel niemals dicht werden konnte. Und genau dort ist wohl das Öl verlorengegangen und ganz sicher hat der Motor dort auch Falschluft gezogen. Ob das mein :) war oder der vom Vorgänger, weiß ich nicht. Aber meiner hätte das niemals so zusammenbauen dürfen, denn das war offensichtlich, auch ohne Lehrgang und Fortbildung. Ich war fassungslos!

      Grüße

      Max

    • Hi.
      Also lustich find ich das jetzt nicht. :cursing:
      Aber du sprichst in einem vom Ölverbrauch und im anderen von einem undichten Ventildeckel.
      Wenn er das Öl verbraucht hat, kanns eigentlich nich an ner rausgehauenen Ecke vom VD liegen, dann verbrennt er es.
      Oder ists auf die Straße gelaufen?

      Gruß,
      der Micha


      :auto:Es gibt immer einen,der ist schneller als du :auto:

      Mein Hobby
    • ANZEIGE