330d Turbowechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 330d Turbowechsel

      Servus Leute,


      wie vielleicht ein paar mitbekommen haben hat mein Turbo letzte Woche gemeint seinen Dienst quittieren zu müssen. Laufleistung jetzt ca 211tkm, Turbo war vor 4-5 Wochen noch in Ordnung (kein radiales Spiel an der Welle) und ist dann recht plötzlich beim "spielen" im Schnee kaputt gegangen. Ich kann mir vorstellen, dass die KGE daran schuld ist, da diese auf jeden Fall nichtmehr ganz in Ordnung ist (nicht rausgeblasen, aber leicht unruhiges Standgas und Öldeckel nicht angesaugt). Hat evtl jemand noch andere Ideen, wieso es den Turbo zerlegt hat, da ich nicht vermute, dass es Verschleiss war. Wie gesagt Turbo war eigentlich vor kurzem noch in Ordnung.

      Nungut ich wollte dann ab nächstem Wochenende mit dem Turbotausch anfangen. Hier eine Liste was ich alles vor habe:

      - Turbo wechseln (ja, man glaubts kaum :D)
      - Öl zu- und ablaufleitungen wechseln
      - KGE erneuern
      - Ölwechsel mit Filter und Dichtring/Schraube
      - Luftfilter wechseln
      - Kat und LLK überprüfen

      nicht turbobezogen:
      -LMM
      -Thermostat (das große, AGR ist schon neu)

      Hab ich evtl etwas vergessen, das noch wichtig ist? Und Falls der Kat defekt sein sollte was gäbe es für Alternativen? Irgend ein 100/200er Zeller, mit dem ich die AU problemlos schaff? :D


      Danke schonmal im vorraus ;)



      Grüße Michael

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KoKs ()

    • Ich bin mir nicht sicher ob man das axialspiel der Welle per Hand so einschätzen kann, dass man ein Übermaß an Spiel feststellen kann.
      Da gehts um so geringe Abweichungen. Also ich weiß nicht.

      Solltest eigentlich alles haben.
      Ladeluftstrecke reinigen.

      Gruß
      Philipp


      ===========================================================================================



    • Border schrieb:

      Ich bin mir nicht sicher ob man das axialspiel der Welle per Hand so einschätzen kann, dass man ein Übermaß an Spiel feststellen kann.
      Da gehts um so geringe Abweichungen. Also ich weiß nicht.

      Solltest eigentlich alles haben.
      Ladeluftstrecke reinigen.


      axialspiel hab ich damals gar ned überprüft, nur radial von der welle und das war wirklich =0, also nicht spürbar. bin dann von ausgegangen alles ist in ordnung, und 211tkm ist ja für den 330d turbo normalerweise nicht allzu viel. Zumal das ding eigentlich langstreckenfahrzeug war bevor ich ihn gekauft hab und ich das ding immer sehr akribisch warm- und kaltfahre.

      ich versuch halt alle potentiellen fehlerquellen zu beheben, damit mir das ding nicht irgendwann wieder um die ohren fliegt


      ladeluftstrecke reinigen wollt ich auch mal fragen, wie? Also alle Ladeluftschläuche und LLK ausbauen und dann? Wie mach ich das ordentlich sauber?^^
    • Ich hab mal gelesen, dass viele empfehlen die ladeluftstrecke neu zu machen. Aber bremsenreiniger sollte es auch tun.
      Ein turboschaden kommt halt wenn er kommt.
      War schon öfters dass er auch bei guter Pflege die Biege gemacht hat.

      Gruß
      Philipp


      ===========================================================================================



    • Also einfach alles durchblasen mit ner ordentlichen ladung bremsenreiniger? okay^^ hab ich noch genug dosen rumstehen :D


      ja ich bin halt dann einfach froh, dass mein gewissen beruhigt ist und ich weiss, dass ich erstmal ruhe hab. deswegen seh ich das auch ned so eng mit dem turboschaden, shit happens^^

    • Ölleitungen würde ich lassen, wenn sie nicht beschädigt sind. Nur mal durchspülen. :)


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • So leute, also heut ging es los, Turbo ist aber noch nicht draussen. Hab da noch ein paar Fragen

      1. Die Kat-Seitige 2. Mutter vom Turbo ist einfach nicht erreichbar, die ist sowas von versteckt. Ich hab sowieso schon den ganzen Auspuff gelöst -> Turbo überall sonst abmachen und mit komplettem Auspuff raus? Klingt zwar bescheuert, seh ich aber als einzige Möglichkeit, die 2. Mutter zu öffnen (die andere ist schon ab)

      2. Wie soll ich jetzt Ölleitungen und Ladeluftschläche/LLK ordentlich sauber machen? Ölablaufleitung sieht aber noch top aus, man kann auch bis zum andern ende problemlos durchschauen -> mit Wasser einfach mal durchspülen? Evtl WD40 durchblasen?

      3. An der Verbindung vom Kat zum Mitteltopf tropft Öl leicht raus, also hat der Turbo da definitiv einiges durchgedrückt. Ich würde ja sagen Downpipe und gut is aber meiner hat nicht die Anordnung Vorkat -> Nachkat sondern nur den einen Kat und dann Mitteltopf und Endtopf. Ich vermute mit DP wird die AU nichtmehr machbar sein??
      Wie kann ich den Kat denn reinigen? Oder danach einfach "freifahren", wobei ich mir vorstellen kann, dass das nicht gut für den Turbo ist und das wäre ja etwas Blöd nach nem Turbowechsel ;)

      So das wär alles was mir grad einfällt :thumbsup:

    • Also die 2 Muttern vom Kat bekommst du gelöst ohne weiteres habe ich auch schon 2 mal gemacht.

      Die Ladeluftleitungen würde ich mit einem Hochdruckreiniger durch spülen.

      Du bekommst auch mit einer Downpipe eine AU.

    • Neco schrieb:

      Also die 2 Muttern vom Kat bekommst du gelöst ohne weiteres habe ich auch schon 2 mal gemacht.

      Die Ladeluftleitungen würde ich mit einem Hochdruckreiniger durch spülen.

      Du bekommst auch mit einer Downpipe eine AU.


      Ich krieg nur die "vordere" ab, also die man direkt erreicht, das war nicht schwer. aber die andere ist ja quasi hinterm Kat und direkt darüber ist schon wieder Auto, keine Ahnung wo ich da meine Verlängerungen, Winkelnüsse und sonstiges hinbringen soll :wacko:


      Hochdruckreiniger durchspülen reicht als? Gut das ist ja dann recht schnell erlegit (sofern man das Zeug halbwegs schnell rausbekommt)


      Okay wegen kat schau ich dann, welche DP ist denn empfehlenswert? Irgend ein Link oder ein bestimmter Hersteller? Und was genau bedeutet das Steuer/Tüv/Versicherungstechnisch wenn ich mit DP rumfahr?


      Ach und noch ne Frage: die 3 Schrauben, die den Turbo von oben halten sind ja Mehrzahnköpfe, kann ich die wirklich einfach mit ner 13er Nuss gefahrenlos öffnen? Ich hab mir passende Nüsse gekauft, beim Obi gabs die aber nur für die 1/4" Ratsche und die Schrauben sind so fest, ich hab Angst mir da meine Verlängerung durchzuballern :S
    • Welche Mutter meinst du jetzt mit hinter Kat?
      ich bin von den 2 Muttern ausgegangen die den Kat zum Turbo halten.

      Eine DP ist aber nicht zugelassen, damit ich es hier nochmals erwähne.
      Sogesehen erlischt die Betriebserlaubnis dann, den Rest kannst du dir denken.

    • Neco schrieb:

      Welche Mutter meinst du jetzt mit hinter Kat?
      ich bin von den 2 Muttern ausgegangen die den Kat zum Turbo halten.

      Eine DP ist aber nicht zugelassen, damit ich es hier nochmals erwähne.
      Sogesehen erlischt die Betriebserlaubnis dann, den Rest kannst du dir denken.


      ja eine von den beiden. Da ist ja eine recht gut zugänglich und eine eher weniger. Aber ich krieg das morgen schon irgendwie hin, hab dann wahrscheinlich noch jemanden der hilft, das wird schon^^


      Ja DP muss ich mir noch überlegen, weiss ned ob es mir das wert wäre. Kann ich denn den Kat irgendwie reinigen? Oder ist der hin und ich brauch wirklich neu? :S
    • ANZEIGE