Probleme mit der Elektrik?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit der Elektrik?

      Hallo liebe E46-Freunde!

      Ich bin neu hier im Forum, und will gleich mal mit einem Problem ins Haus fallen. Aber zuerst ein paar Worte zu meinem E46.
      Seit Juli letzten Jahres bin ich stolzer Besitzer eines 318Ci Cabrio, Baujahr 2002. Ich habe den Wagen mit einer Laufleistung von ca. 110.000km für 8500 Euro bei einem BMW Händler gekauft.
      Angemeldet ist das Auto als Saisonfahrzeug (04-10). Geht also bald wieder los! :)
      Nun komme ich zu dem "Problem":
      Bis Mitte Oktober letzten Jahres, also kurz vor saisonaler Stilllegung, hatte ich mit dem Fahrzeug keinerlei Probleme. Aber ab diesem Zeitpunkt ist mir aufgefallen, dass während der Fahrt aus heiterem Himmel parallel die Warn-/Kontrollleuchten für ASR und die orange Bremswarnleuchte für eine gute Sekunde aufleuchten. Im Fahrverhalten bemerkte ich nichts auffälliges. Dieses "Problem" ist dann allerdings wiederholt aufgetreten: also für ca. eine gute Sekunde aus heiterem Himmel während der Fahrt die gelben Warnlampen an und wieder aus. Ich hatte das nun über eine Woche beobachtet, und bilde mir ein, dass diese Geschichte nur dann auftritt, wenn das Auto "kalt" ist, bzw über mehrere Stunden stand.
      Ich wollte nun die Sache über die Wintermonate ruhen lassen, und letzte Woche habe ich das Fahrzeug aber mal aus der Garage geholt, um zu sehen, ob noch alles in Ordnung ist. Die gute Nachricht (für mich): der Wagen sprang sofort an, und alles funktioniert. Ich bin dann -wie gesagt- aus der Garage raus und ein paar hundert Meter bei mir in der Spielstrasse gefahren. Max Geschwindigkeit: 20-30 km/h. Dann ist das Problem mit den Warnleuchten wieder aufgetreten. Gut, damit hätte ich gerechnet. Aber als ich dann 2 Tage später das Auto nochmal überprüfen wollte, ist zusammen mit dem Aufleuchten der gelben Warnlampen aufgefallen, dass parallel dazu nun die Nebelscheinwerfer vorne leuchteten (ebenfalls für gut eine Sekunde) und kurz danach ist mir eine Glühlampe für´s Abblendlicht durchgebrannt.
      Dann leuchtete nach kurzer Zeit die rote Batterieleuchte. Diese leuchtete solange auf, bis ich den Wagen dann neu gestartet habe. Beim erneuten Losfahren ging diese allerdings wieder an und leuchtete -während des Betriebs- für ca. 5 Minuten, ehe sie wieder ausgeht. Also für mich -sowohl vom Zeitpunkt, als auch vom Zeitintervall- überhaupt nicht nachzuvollziehen. ;(:wacko:
      Und nun frage ich mich, was das ganze für eine Ursache hat. Ich vermute zwar "Elektrik", aber das kann ja alles mögliche sein..... Lichtmaschine?? generelle Stromversorgung?? Oder gar der böse "Lampenkasper"?? Ich habe jedenfalls keine Ahnung....... ?(:?:

      In der Hoffnung, dass sich hier viele Experten tummeln, bin ich Euch für Tipps und Informationen jeglicher Art dankbar!! 8)

      Vielen DANK! :D

      ""
    • Hallo, du solltest mal die Ladespannung messen und den Fehlerspeicher befragen. Wie alt ist die Batterie?:)

      Von meinem schnurlosen Telefon gesendet (wenn's nicht grad geladen wird).


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Sie kann durch Unterspannung viele unerklärliche Fehler rein bringen.:)
      Wenn's ne ori Batterie ist steht auf einem Pol eine 4-stellige Zahl, wie die DOT der Reifen.

      Von meinem schnurlosen Telefon gesendet (wenn's nicht grad geladen wird).


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • ANZEIGE