Turbo pfeift, pechschwarze Abgase und weniger Leistung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Turbo pfeift, pechschwarze Abgase und weniger Leistung

      Hallo liebe Kollegen,

      Vor etwa einer Stunde hab ich folgende Probleme bei meinem BMW 318d - 155.000km - 11/2003 festgestellt:

      Turbo pfeift
      pechschwarze Abgase, wenn man gscheid drauflatscht
      spürbar weniger Leistung

      Habe ihn vor ca. 1 Woche chippen lassen .. Vorgabe meinerseits waren 160PS bei 350Nm.
      Da er einen gedrosselten 150PS CR-Motor und den 136PS Turbo drinnen hat, ging ich mal davon aus, dass ihm eine Softwareoptimierung auf die genannten Daten schon nichts böses tut.

      Der ging die ersten 2 Tage wie ne Rakete ... 320d vom Bekannten lies ich locker hinter mir bei einem kleinen "Rennen".
      Am dritten Tag spürte ich ca. 10PS weniger Leistung ... dies bestätigte sich auch, als ich gegen den selben 320d fuhr und nur mehr gleichschnell war wie er.

      Nun kommen wir zu heute:
      Vom Schulweg nachhause über die Autobahn sah ich plötzlich leicht schwarzen Rauch im Rückspiegel, der mir vorher nie aufgefallen war.
      Plötzlich in der Stadt angekommen merkte ich, dass meine Leistung komplett weg war ...
      und die Abgase wurden nun richtig pechschwarz.
      Wiederrum bisschen später merkte ich, als ich die Musik ausmachte, dass der Turbo komisch pfeift, aber er keine Leistung mehr bringt.


      Kann es sein, dass mein Turbo im Arsch ist ?
      Vielleicht der LMM?
      Oder das AGR?

      Wird ca. 50% in der Stadt gefahren, 35% Landstraße und 15% Autobahn.

      Habe das Auto mit 130.000km gekauft, ging für einen 318d bombastisch gut.
      Weder Turbo, noch LMM oder AGR sind von mir gewechselt worden .. von Taten des Vorbesitzers weiß ich nix :)

      Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet :)

      Mfg

      ""
    • Also ich gebe schon regelmäßig und gerne Gas :D

      Andernfalls hätte ich ihn auch nicht chippen lassen :)
      kann aber sein, dass mir das jetzt zum Verhängnis wird

      Leistung is bei mir schon spürbar weniger, wie etwa vor dem Chiptuning, enorm weniger eben

    • Also, wenn du dazu noch ein rauschen hast, als würde aus der Frontscheibenlüftung was rauskommen, kanns auch ein Riss im Ladedruckschlauch sein. Hatte ich zusätzlich zum defekten Turbo.

      Erst Anfang April rauschen, keiner konnte wirklich was damit anfangen, irgendwann qualm beim beschleunigen, immer mehr qualm bis die MKL anging. Abgeschleppt, Schlauch vom Turbo, alles ölig, läuft nicht rund wenn man dreht, also erstmal Turbo und alle Filter getauscht.

      Leistung war wieder besser, aber rauschen noch da, MKL ging immer wieder mal an. LMM organisiert, eingebaut und spaßhalber nur mal an den Druckleitungen etwas rumgedrückt, siehe da, kurz vorm AGR war ich auf einmal mitm Finger im Schlauch. Kostet bei BMW ein Vermögen, für meinen 320D warens 186€, den noch getauscht, siehe da, läuft wie ein Uhrwerk.

      In Ebay gibts die Schläuche zwischen 20-50€€, halt nur die Schläuche, bei BMW ist es das ganze Teil mit Alurohr und Temperaturfühler.

    • Klingt als wenn die Luftmenge nicht zur Einspritzmenge passt, eine Undichtigkeit im Ladedrucksystem passt da ganz gut. Würde ich mal kontrollieren. :)


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Vermute auch, dass es der Turboschlauch is :)

      Ein Chipkompane hatte bei seinem Alfa GT das selbe Problem und der Turboschlauch war die Ursache.
      Kommt davon, wenn man sich wie bescheuert über angenehm aggressive leistung erfreut und das auto fährt, als wäre es ein M3 :D

      Ich schau heute noch in die Werkstätte und mach dann ein kleines Update.

      ahja wenni, ich hätte eigentlich auf den "Danke" button geklickt, nur dass er da bissl rumspinnt und den link nicht erkennt.

    • Was kann der Tuner dafür wenn der Schlauch nicht fest oder defekt ist. Man sollte auch nur ein technisch einwandfreies Fahrzeug tunen lassen. Hauptsache das war nicht so ein Wald und Wiesentuner ohne Plan von der Materie. :floet:


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Was soll der Tuner mit dem Schlauch zu tun haben? Is kein Einzelfall wenn man danach googelt.

      Denke mal bei mir wäre ich ohne diesen Defekt erst gar nicht auf den Turbo gekommen. War ja meine erste Anlaufstelle. Bin irgendwie froh drüber, auch wenns ein sehr kostenintensives Frühjahr ist. Nicht dass es am Ende den Turbo ganz zerlegt und den Motor in Mitleidenschaft gezogen hätte.

      Und dazu brauchst eigentlich keine Werkstatt ;) Einen der Gas gibt, und einen der den Kopf unter die Motorhaube steckt ;) Wenns zischt, dem Zischen auf den Grund gehen. Oder einfach mal etwas die Leitung abtasten, leicht drücken, man merkts leicht wenn die Struktur irgendwo nachgibt. Mein Riss war gute 2cm lang.

      Hatte mich damals eh total gewundert als ich stehen blieb, warum im Motorraum am rechten Dom, also wenn man davor steht rechts, schwarze Ölspritzer sind und die Servopumpe so ölig aussieht, der Turbo sitzt ja links vom Block.

      Bei den Autoteilehändlern, hier Stahlgruber oder Trost, gibts von Scotch oder 3M auch ein Klebeband was angeblich 3Bar aushalten soll, wäre evtl. zum vorübergehendem abdichten ne Option. Dann könntest in Ebay den Schlauch bestellen und hättest es vorübergehend geflickt.

      Ich wollte endlich Ruhe haben und bin extra 45km in die BMW Niederlassung Nürnberg gefahren um Samstag vormittag noch den Schlauch zu bekommen. Die ortsnahen Händler hätten bestellen müssen und zudem noch mehr verlangt.

      Tante Edit:

      Dran rumdrücken und -fingern bitte nur wenn der Motor aus ist ;) Daneben laufen Riemen, könnte äußerst ungünstig für die Fingerchen ausgehen.

    • wenni schrieb:

      Was soll der Tuner mit dem Schlauch zu tun haben? Is kein Einzelfall wenn man danach googelt.

      Eine Erhöhung des Ladedrucks zieht auch größere Belastungen der Schläuche und Verbindungsstellen nach sich. Schon mal die Ladedruckschläuche und Schellen bei einem richtig aufgeblasenen Motor gesehen. Dagegen ist das ori Material Spielzeug. :)

      Da kommen dann auch eher Rohre als Schläuche zum Einsatz, an den Schellen kannst du eher die Kräfte ablesen.
      [IMG:http://www.snowperformance.de/images/Referenzen/Delta3.jpg]

      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Hm Ok, mehr als nen Ford 1.8 TDCI, nen Seat Ibiza ST 1.2 TSI und jetzt den BMW hatte ich noch nicht mit Turbo, kenn mich da auch nicht wirklich so besonders aus ;)

      Aber so hoch kann der Ladedruck mit dem kleinen Garrett im 318D auch nicht ansteigen oder? Wenn dann hats höchstens die Lebensdauer etwas verkürzt und er wäre über kurz oder lang eh kaputt gegangen.

      Ach ja, meiner ist nicht gechippt und trotzdem is der Schlauch verreckt ;) Und das alles bei zarten 107613km. Nehms mir zwar immer wieder vor, aber dann verreckt wieder irgendwas und ich muss es wieder hinten anstellen. Aktuell muss ich evtl. zwei Gewinde erneuern lassen, am Holm wo das Versteifungsblech dran festgeschraubt wird, BMW will min 200€ dafür. Argh..... Fahr seit gestern abend ohne rum, hoffe da passiert nix....

    • Danke für die zahlreichen Antworten :)

      Nur damit jetzt keine missverständnisse auftreten .. ich hatte es so verstanden, dass vielleicht ein falsches Verhältnis von einspritzmenge zu luftmenge bei mir besteht und deshlabt das problem auftrit :)
      dass sozusagen werte falsch programmiert wurden beim chippen ...

      das mit dem möglicherweise defekten schlauch hab ich überlesen :D

      ein kleiner chek beim befreundeten machaniker wird mich kaum was kosten, da lass ich lieber einen fachmann reinschaun :)

      wollte hier nurmal bissl hintergrundinformation sammeln von kompetenten BMW experten, dass ich zumindest mal weiß, was das auto haben könnte ...

    • Fehlerspeicher auslesen könnte was bringen.

      Bei mir war Lamda drin, Laderegeldruckdifferenz und LMM.

      Deshalb bin ich estmal auf den LMM los, obwohl der gar nix dafür konnte. Dafür hab ich den auch wieder umgebaut und den neuen glücklicherweise wieder zurückgeben können :) Waren sehr kulant.

      Evtl. mal Soll- und Istwerte vergleichen, Riss im Schlauch müsste man da deutlich sehen.

    • Hab mir mal ein Herz gefasst und selber reingesehn ... abdeckung runter und was springt mir ins auge ?!
      ein groser riss im turboschlauch, für jeden blinden klar erkennbar :D

      zum glück ganz am anfang des schlauches gerissen.
      Habe ihn also 3cm kürzer geschnitten (da, wo der riss war) und ihn neu befestigt.

      als ich den motor anließ, bemerkte ich, als mein kumpel gas gab, dass sich der turbischlauch wie ein ballon aufblähte und auch so blieb ... das kommt mir schon komisch vor.
      erwähnenswert wäre noch, dass mir der schlauch jetzt bisschen zu kurz vorkommt.

      Werde ihn aber so schnell als möglich wechseln, dies hier dient nur der notlösung!

      zuletzt noch eine probefahrt .. leider is nur ca. 80-85% der leistung da und er hört sich schwer danach an, als wäre irgendwo irgendwas verstopft.

      Das schwarze qualmen hat aufgehört, nur bleiben die komischen erkentnisse und nur etwa 80% der leistung.

      jemand ne idee, was da sein könnte ? :/

    • Nimm doch mal den Ladeluftschlauch raus und prüfe die Welle des Turboladers Axiales und Radiales Spiel. :)
      Minimales Spiel ist normal alles über 0,3mm ist nicht gut, alles über 1-2mm könnte für einen Turboschaden sprechen.

      Das schwarze qualmen kam vom Riss, weil das verhältnis Luft Kraftstoff nicht gestimmt hat.

      Die Tage zieh'n ins Land, Erfolge sind so weit. Doch wir träumen stets von einer bess'ren Zeit

    • ANZEIGE