320i Automatikhebel schwergängig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 320i Automatikhebel schwergängig

      Hallo zusammen,

      Bekannte von mir möchten sich einen E46 320i Automatik zulegen. Da ich selber so einen fahre, war ich bei der Autobesichtigung und Probefahrt dabei. Was mir auffiel ist, dass der Schalthebel recht schwergängig war. Man musste ein wenig Kraft aufwenden um PRND durchzuschalten und es fühlte sich recht zäh an (rührt mal ein Glas Honig um ;) ).

      Der Verkäufer meinte das ist nur so, weil das Auto schon eine weile steht. Aber Verkäufer haben ja auf alles ne passende Ausrede.

      Kann sowas sein? Fährt sich das evtl ein, Hilft ein Getriebeölwechsel oder deutet das auf einen Getriebeschaden hin? Fehlt nur Fett am Hebel? Ist das für 160Tkm normal (meiner mit 135Tkm schaltet butterweich)?

      Ich weiß, Ferndiagnosen sind immer schwierig aber vielleicht hat jemand einen Tipp oder das selbe Phänomen.



      Vielen Herzlichen Dank

      JimPanse

      ""
    • Also wenn es wirklich an der Viskosität des Öls und einer langen Standzeit liegen sollte, muss es ja bei der Probefahrt besser warden. Aber ich bin mir sicher, dass hier unsere Getriebegurus mehr sagen können.

    • ANZEIGE