330ci - mein Aschenputtel in Orientalblau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 330ci - mein Aschenputtel in Orientalblau

      Servus,

      dann möchte ich euch mal ganz offiziell mein Bastel- bzw. Aufbauprojekt vorstellen:

      Modellbezeichnung 330CI
      Ausführung Europa
      Typschlüssel BN51
      E-Code E46 (2)
      Karosserie Coupé
      Lenkung links
      Türen 2
      Motor M54 - 3,00l (170kW)
      Antrieb Heckantrieb
      Getriebe manuell
      Außenfarbe Orientblau Metallic (317)
      Innenraum Stoff Laser/anthrazit (G7AT)
      Produktionsdatum 19.11.2001
      Werk Regensburg

      Serienausstattung

      S473A Armlehne vorne
      S520A Nebelscheinwerfer
      S548A Kilometertacho Kilometer
      S550A Bordcomputer
      S832A Batterie im Kofferraum
      S851A Sprachversion deutsch

      Sonderausstattung
      S210A Dynamische-Stabilitäts-Control
      S226A Sportliche Fahrwerksabstimmung
      S249A Multifunktion für Lenkrad
      S302A Alarmanlage
      S338A M Sportpaket II
      S403A Glasdach elektrisch
      S423A Fussmatten Velours
      S428A Warndreieck und Verbandstasche
      S459A Sitzverstellung elektrisch mit Memory
      S481A Sportsitz
      S494A Sitzheizung Fahrer/Beifahrer
      S508A Park Distance Control (PDC)
      S534A Klimaautomatik
      S609A Navigationssystem Professional
      S612A BMW Assist
      S632A Vorbereitung BMW Handy (Motorola)
      S710A M Lederlenkrad
      S716A Aerodynamikpaket
      S760A Hochglanz Shadow-Line
      S772A Interieurleisten Alu Black Cube
      S775A Dachhimmel anthrazit
      S785A Blinkleuchten weiss
      S788A BMW LM Rad Individual
      L801A Länderausführung Deutschland
      S863A Händlerverzeichnis Europa
      S879A Bordliteratur deutsch
      S915A Entfall Aussenhautkonservierung
      S936A BMW Handy b. Ausliefer. anfordern BMW Handy b. Ausliefer. anfordern
      S937A Request CD Rom on Delivery


      Gekauft aus 2. Hand - aktuell mit 190.300 Km aufm Tacho. Karosse ist in sehr gutem Zustand - einzig und alleine die Motorhaube macht sich rar (Rost am Falz vorne). Ein AP Gewindefahrwerk, Zimmermannscheiben (vorne+hinten) und M3 Replikafelgen (Hersteller SAT?) inkl. Spurplatten hat der Vorbesitzer schon verbaut - ebenso die Scheibentönung. Technisch und Kosmetische steht einiges an:

      [erledigt] Vanos und DISA Reperatur (Vanotech sei Dank)
      [erledigt] Ventildeckeldichtung neu
      [erledigt] KGE durch Porsche Ölabscheider ersetzen
      [to-do][erledigt] wird nun doch wieder die Standard KGE
      [erledigt] Neuer Kühler (das Ding ist schwanger aber wie)
      [erledigt] In dem Zuge Thermostat und Wasserpumpe neu
      [erledigt] Lenkgetriebe sift ohne Ende, Austausch liegt schon bereit
      [erledigt] Spurstangen inkl. Köpfe auch gleich neu
      [erledigt] Querlenker inkl Hydrolager und Koppelstangen durch Meyle HD ersetzen
      [erledigt] Servoölbehälter wird versetzt und bekommt nen Ausgleichsbehälter (kein Siff mehr durch die Entlüftung)
      [to-do] ist doch an Ort und Stelle geblieben, außerdem hat sich der Dichtring im Deckel verabschiedet, für den AGB brauch ich noch nen besseren Platz im Motorraum
      [erledigt] Ölfiltergehäusedichtung muss neu
      [erledigt] Sämtliche Serviceteile (Kerzen, Filter, Öl, usw.)
      [erledigt] Dichtung Ausstellfenster auf beiden Seiten durch
      [erledigt] Türdichtung auf beiden Seiten durch
      [erledigt] A+B+C Säule geht der Stoff ab


      Das ist so im groben was die nächsten 3-4 Wochen erstmal an Reparaturen und Austausch ansteht. Verschleißteile wie Lenkrad, Schaltkhebel usw. werden nach und nach ersetzt. Die Rückleuchten waren auch undicht (da Stand tatsächlich schon Schimmel drin) - diese wurden bereits durch die bekannten Eagle Eyes M3 LED Rückleuchten ersetzt. Alles in allem steht der Wagen wirklich schön da, vorallem der Lack ist schon gut gepflegt worden. Auch die Sitze sind für ihr Alter noch richtig fit.

      Zum Abschluss gibts noch nen kurzen aber schlechten Schnapper - gute Pics folgen hoffentlich bald :thumbup:


      [IMG:http://fs1.directupload.net/images/150516/f4qy6xnz.jpg]

      /// Update - hier noch ein paar Bilder vom Kaufzustand ///

      IMG-20150505-WA0000.jpg

      IMG-20150505-WA0001.jpg

      IMG-20150505-WA0003.jpg

      IMG-20150505-WA0004.jpg

      IMG-20150505-WA0006.jpg

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von alm0st ()

    • Danke euch, gestern stand der erste Schraubertag an:

      Erfolge:

      DISA wurde mit dem Kit von German Auto Solutions repariert
      Neuer Kühler, Thermostat und Wasser pumpe sitzen
      B und C Säulenverkleidung sitzen auch, nur für die A-Säule brauch ich erst neue Schrauben
      Stinkende Dämmmatte hinter der Sitzbank flog raus, Müffel ade
      VANOS, Ventildeckeldichtung und neue Zündkerzen sind auch drin, die VDD machte den Eindruck als wär sie aus Hartplastik - war höchste Zeit fürn Austausch
      Die Ölfiltergehäusedichtung sitzt auch neu drin (da muss es dem Öl am Block zu Folge die letzten 2 Jahre schon rausgedrückt haben :thumbdown: )

      Und jetzt kommen die unschönen Dinge...

      Schraube fürn ABS Sensor am rechten Achsschenkel gerissen - 2 mal! Erst der Kopf und dann noch das Restgewinde beim kläglichen Versuch das Ding noch raus zu bekommen. 2x Torx verschlissen und ne Stunde dran rumgebohrt und gehämmert. Erkenntnis: das Ding wird ersetzt. Aus dem Grund ist auf der Seite dann auch der Querlenker noch zur Hälfte dran weil wir ihn so nicht rausbekommen haben (brauchten den Platz zum Rausschlagen wie auf der anderen Seite davor schon). Na gut, dann machen wir halt mim Lenkgetriebe weiter. Leitungen ab, Ausgleichsbehälter auf und raus mit dem alten ATF. Dann noch fix die 2 Schrauben von unten auf und raus mit dem Teil.... von wegen. Sitz bombenfest - rührt sich keinen Millimeter. Also die Gelenkscheibe (heißt laut ETK so) wo die Spindel reingeht abgeschraubt und mit aller Gewalt das Teil bearbeitet. Nach knapp 1½ Stunden haben wir die 2 dann doch getrennt bekommen. Die Verzahnung war komplett am Ende, keine Chance da das neue Teile auch nur Ansatzweise reinzubekommen. Muss mal nen Schlag oder so bekommen haben, jeden Falls hat sich das Ding um gut 2 Verzahnung gedreht. Auch hier muss erstmal Ersatz her.


      Am Dienstag erstmal zu BMW, mal wieder paar Teile bestellen und dann mal weiter schauen. Geschafft, ein wenig angeschlagen (vorallem seelisch weil ich mich auf ne Ausfahrt gefreut hatte :D ) aber die Motivation hat nicht gelitten :thumbsup:

    • Schöner Wagen!

      Das mit dem Porsche Ölabscheiderwürde mich mal brennend interessieren! :)

      [IMG:http://abload.de/img/320isignatur_340x1691twri5.jpg]
      Biete Fehlerspeicher auslesen & codieren im Raum Neuwied/Dierdorf an. Vanos-Service / LPG Service KME & Prins. Reifenmontage & wuchten.

    • EddyG schrieb:

      Schöner Wagen!

      Das mit dem Porsche Ölabscheiderwürde mich mal brennend interessieren! :)


      Wollte die KGE ursprünglich durch ne ordinäre Catch Can ersetzen. Die üblichen Catch Cans die man bei uns zu kaufen bekommt sind aber leider nicht das Gelbe vom Ei: farbig eloxiertes Gehäuse, Schläuche in Teich- und Aquariumzubehöroptik und meistens ohne Filter. Ich werde deshalb diesen Abscheider verbauen:

      rosepassion.com/de/cat/porsche…3706/oelabscheider/P30345

      Dieser hat ein Filz im Gehäuse an dem die Öldämpfe haften bleiben und dann Kondensieren können. Das Öl tropft anschließend nach unten wo es sich sammelt. Entweder wird das Öl in die Ölwanne zurückgeleitet oder aber es kann gesammelt und abgelassen werden - letzteres werde ich tun. Unten kommt ein Schlauch mit Ablassventil dran, so dass man nicht jedes mal halben Motorraum zerlegen muss um an den Ablass zu kommen. Hier mal noch ne Skizze aus nem anderem Forum, so muss man sich das grob im Inneren vorstellen:

      [IMG:http://u.jimdo.com/www43/o/s86714a21f71e3fad/img/i2f50dbd3fb9f83fd/1410527778/std/image.jpg]
    • Heute wieder ein bischen fleißig gewesen, leider sind die Bilder nichts geworden (alles unscharf und verschwomen :()

      Die alten abgerockten Shadowlineleisten sind nun Geschichte. Die Dichtungen hinten waren wirklich sowas von am Ende, da war nicht mehr viel Gummi übrig. Genauso die unteren Dichtungen an den Ausstellfenstern. Das Zeug ist schon beim bloßen Anschauen weggebröselt. Ätzend waren die Kleberreste vom Doppelseitigen mit dem die Dinger aufgeklebt sind. Hat über die Jahre ne super Verbindung mit dem Lack eingegangen und ist beim Ausbauen natürlich alles hängengeblieben. Das war eigentlich der größte Akt diesen ganzen Rotz wegzukriegen. Darüber hinaus hab ich gleich noch den Kantenschutz auf der Fahrerseite neu gemacht und die neuen A-Säulenverkleidungen eingebaut. Auf der Beifahrerseite hab ich mit etwas Acryl das Velour wieder an die Dichtung angeklebt - nur übergangsweise bis ich dort auch den neuen Kantenschutz hab, dort ist wenigstens alles noch dicht.

      Montag ist dann der große Tag. Extra Urlaub genommen und Teile besorgt. Dann kommt der neue gebrauchte Achsschenkel, die Querlenker und endlich das Lenkgetriebe rein. Zum Schluss kümmern wir uns noch um den Ölabscheider und dann kann er wieder komplett zusammen geschraubt werden. Frisches G48 und Mobil Peak Life stehen auch schon bereit und warten drauf eingefüllt zu werden. Diff- und Getriebeöl gibts natürlich auch nur das feinste von Castrol neu. Daumen drücken dass er ohne Murksen anspringt.... :D

    • Gestriger Tag vorbei, Auto leider nicht fahrbereit.

      Der neue Achsschenkel war ruckzuck eingebaut, die beiden Querlenker im Anschluss waren auch kein Thema. Saßen auf Anhieb richtig, Schrauben rein und fertig. Dann kam das schöne Thema KGE. Der Motorraum war zum Glück noch halb zerlegt weshalb bloß die Drosselklappe und die Verteilerbox weg mussten. Echt keine schöne Arbeit, vorallem wenn man nicht die schlankesten Hände hat. Lustig wurde es dann mit der Schraube die oben rechts so richtig schön versteckt sitzt. Kaum zu sehen und ertasten ist auch einfacher gesagt als getan. Nach gefühlten 100 Versuchen hat sie sich dann doch ergeben. Ich war tatsächlich positiv über den Zustand der KGE überrascht. Die muss wohl noch vom ersten Besitzer mal gewechselt worden sein. Die Schläuche selbst alle Ok und innen war schon ein leichter Schlamm (in den Schläuchen auch) aber da hab ich im Netz schon viel viel schlimmeres gesehen. Na gut, altes Teil draußen, jetzt die neuen Schläuche rein.
      Wir haben von den originalen Schläuchen die Anschlüsse demontiert, so dass wir zum einen den Rückführungschlauch auf der Brücke original lassen konnten (der dünne, isolierte, der oben lang läuft, natürlich neu gekauft) und zum anderen dass wir mit unseren neuen Schläuchen keine Probleme mim Anschließen bekommen. Dann kam aber das große Problem: wo platzieren wir den neuen Ölabscheider? Das Teil ist doch größer als ursprünglich gedacht und der Platz im Motorraum ist denkbar knapp. Vorallem soll der Schlauchweg möglichst kurz bleiben und da sind die Möglichkeiten so fast nirgends gegeben. Die Lösung kam uns erst später als wir fast fertig waren. Platziert wird er Fahrerseitig an der Trennwand zum Bremskraftverstärker. Die Schläuche laufen dann am LMM vorbei nach unten und gehen wie die der normalen KGE Schläuche unter der Brücke durch. So kann man ihn zum Entleeren einfach rausheben (zur Not halt den Luftfilterkasten schnell ausbauen) und er sitzt an ner Stelle wo so kaum stört.
      Blöderweise haben wir das Verbindugnsstück für die 2 Faltenbalge von Drosselklappe und LMM verloren, so dass wir hier nicht weiter machen konnten. Ganz großes Kino :thumbdown:

      Das Lenkgetriebe fand dann seinen Weg eigentlich auch recht fix an die Anbaustelle zurück. Nullstellung gemessen und nach Einbau geprüft - Lenkeinschlag passt perfekt. Hier ergab sich noch das Problem dass bei den Spurstangenköpfen, die mir der Anbieter zum Austauschteil mitverkauft hat, natürlich nicht die nötigen Muttern zum festschrauben selbiger dabei waren. Die vom alten Lenkgetriebe waren natürlich um nichts in der Welt zu lösen.

      Also heute nochmal zu BMW, Teile im Wert von 10 € bestellen und dann hoffentlich endlich zum WE mit der Kiste fertig werden :D

    • Sie läuft! Sie läuft! Sie läuft!

      Heute das finale Zusammenschrauben. Spurstangen endlich montiert, Spur eingestellt (Pi mal Daumen sogar richtig gut getroffen) und ATF aufgefüllt. Luftfilterkasten zusammen, Kühler schon mal befüllt und den Abscheider angeschlossen. Sprang sofort an, lief die ersten 3-4 Sekunden bischen unrund aber danach schnurrte sie erstmal. Also auf Temperatur gebracht und Kühler weiter befüllt nachdem das Thermostat geöffnet hatte. Soweit so gut aber umso wärmer der Motor wurde, desto schlechter wurde der Leerlauf. Gut, dann erstmal wieder aus und Öl abgelassen. Neuen Filter, neue Dichtungen und wieder zusammen. Ab hier wurds dann wirklich übel, der Leerlauf war eine Katastrophe, schütteln, lief zeitweise nicht auf allen Zylindern. Zum Glück hatten wir nen Laptop mit Inpa am Start. Diagnose: Zündausetzer Zylinder 1, 3, 6. Beim Ausschalten hörten wir dann jedes Mal ein richtiges Rauschen/Zischen durchs System gehen. Hm... nochmal an und versucht den Öldeckel abzunehmen - der Unterdruck war so krass, dass man ohne Witz beide Arme zum Anheben brauchte. Ratlosigkeit, diverse Auslesungen und Speicherlöschungen später einfach den Auslassschlauch vom Ölabscheider ab und dicht gemacht - läuft butterweich! Das komplett geschlossene Abscheidersystem zieht so brutalen Unterdruck dass der Motor im Leerlauf gar nicht klar kommt. Derweil haben wir nen selbst gebastelten Filter auf den Auslass vom Abscheider gepackt und die Rückleitung in die Ansaugbrücke erstmal dicht gemacht. Lösung sollt ein Durckventil sein, dass im Leerlauf genug sperrt dass keine zu starkes Vakuum im Kurbellwellengehäuse herrscht und dann erst oben raus komplett aufmacht.
      Mit dem offenen System keine Einträge mehr gehabt und er läuft richtig gut. Unten rum mehr Drehmoment und er zieht richtig schön durchs Drehzahlband - bin wirklich begeistert. Die Vanos braucht bekannter weise noch 300-400 Km bis sich alles wieder richtig gesetzt und eingestellt hat aber so echt ein tolles Fahrgefühl. Auch das Lenkgetriebe macht ne richtig gute Figur, super weiches Einlenken.

      Zum Schluss sind dann noch Getriebe und Difföl gewechselt worden, machen wir in 750-1000 Km wieder bis sich alle Rückstände gelöst haben. Am Waschpark gabs dann noch ne schöne Motor- und Unterbodenwäsche - es blitzt und blinkt - unglaublich. Morgen gibts dann noch das komplette Waschprogramm mit Innenreinigung - dann liefer ich euch auch mal die versprochenen Bilder :)

      Jetzt erstmal auf die Couch, was spachteln und den Schraubertag ausklingen lassen :thumbsup:

    • da wurde ordentlich was geschafft :thumbup:
      Das mit dem Getriebe und Diff find ich interessant: bringt das erneute Wechseln in 1000km wirklich was? hab ja auch gerade beides gewechselt...

      Edit: nochmal zusammenfassend: warum zieht der Motor jetzt besser? Wegen der neuen Entlüftung oder wegen der gesamten Überholung?

      Grüße,
      Dominic
      _________dom's 325i Projekt__________

    • ANZEIGE