e46, 318i, Nockenwellensensor - Nockenwellensteller defekt ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • e46, 318i, Nockenwellensensor - Nockenwellensteller defekt ?

      Hallo,

      zu der Geschichte,

      ich fahre einen 318i Touring Benziner Bj. 2004, 120000 km. Anfang dieser Woche erschien im Display das Zeichen für " Abgaswerte haben sich verschlechtert".
      Mit Autel Maxiscan MS 509 den Fehlerspreicher ausgelesen. 1. Meldung Gemisch zu mager Bank1 und Bank2, 2.Meldung Nockenwellensensor B Fehlfunktion.
      Auffällig war im Leerlauf ab und zu Schwankungen und ich meine nicht ganz der normale Durchzug beim Beschleunigen.
      2 Nockenwellensensoren Hella gekauft und eingebaut und Fehlerspeicher gelöscht. Leerlauf schlechter wir vorher ( schwankt die ganze Zeit ) Leistung wie im Notprogramm. Sonst keine Displaymeldungen mehr. Also wieder Fehlerspeicher ausgelesen und siehe da die Meldung : Nockenwellensteller auslasseitig rechts, hinten Zylinderreihe 1 , Ventilsteuerzeiten, -- keine andere Fehlermeldung sonst. Alte Nockenwellensensoren wieder eingebaut, Fehlerspeicher gelöscht, Leerlauf wieder besser, Leistung wie im Notprogramm, Fehlerspeicher wieder ausgelesen, jetzt kommt die gleiche Meldung wie bei den Hella Sensoren --- Nockenwellensteller auslausseitig ... usw.
      Kann sich da jemand einen Reim drauf machen ? Bin ein "bisschen" ratlos.

      Buddy 58

      ""
    • Hallo, also die erste Meldung bringt mich zum Thema Falschluft. :)


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Hallo,

      danke für die schnelle Antwort, die Anzeige im Display " Abgaswerte verschlechtert " ist bis jetzt jedoch nicht wieder aufgetaucht,
      zu dem anderen Problem hab ich einen Beitrag gefunden bei dem es um die VVT Adaptionswerte der Valvetronic geht, muss man angeblich löschen und neu einlernen.
      Bin morgen früh in einer Werkstatt die mir den Fehlerspeicher auslesen und interpretieren soll. Mal sehen was dabei rauskommt.

      Gruß

      Buddy 58

    • Gerade der Motor taucht hier oft auf mit Valvetronic Problemen, gelängten Steuerketten und Kettenspanner Problemen. :whistling:


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Hallo,

      die Diagnose von heute Morgen war genau das worst-case Szenario, zum kot..., gelängte Steuerkette oder Kettenspanner, Kette ist wahrscheinlich bis jetzt 1 Zahn gesprungen, daher die Meldung wegen Ventilsteuerzeiten, Motor läuft hart im Stand, zieht nicht recht.
      Gibt es hier Erfahrungswerte über den Arbeitsaufwand, z.B. wenn der Kettenspanner defekt ist und Steuerkette nicht gelängt, d.h. geht auch nur Führungsschienen, Gleitschiene und Kettenspanner wechseln oder ist der Aufwand derselbe wie mit Kette wechseln. Bei BMW würde das angeblich ca. 1700 - 1800 Euro kosten. Arbeitsaufwand ca. 10 - 11 Stunden. ( mit Ölwanne weg wegen der Reste des Kettenspanners und jeder Menge Spezialwerkzeug )
      Motor hat 120000 km drauf. Das Auto ist jetzt 10 Jahre und 5 Monate alt. Ist das mittlerweile normale Lifetime von diesen Fahrzeugen. Wenn ich da ein mein Automatikgetriebe denke -- hat auch eine Lifetime Ölfüllung !! ein Schelm wer böses denkt. Obsoleszenz lässt grüßen.
      Vorher hatte ich 4 BMW, als letzter einen E34 - fast 24 Jahre lang, Bei 348000 km hat ein Simmerring an der Nockenwelle gesifft. Ansonsten nur Verschleißteile. Das wird doch wohl nicht der letzte BMW sein ??

      Buddy58

    • Kette und valvetronik ist einfach der letzte Müll bei den Motor.
      1800€ sind aber krass bei uns sind die Kunden immer mit 1200€ dabei.

      Die Tage zieh'n ins Land, Erfolge sind so weit. Doch wir träumen stets von einer bess'ren Zeit

    • Ich wollte den Teufel ja nicht an die Wand malen. :mundzu:


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Tobi Coupe schrieb:

      Wenn die Kette gelängt ist hilft das nur auf kurze Dauer.

      Stimmt.Aber->ob sie gelängt ist merkt man am besten,wenn man die Absteckwerkzeuge aufsetzt.Wenn eine Nockenwelle paßt,kann es nicht die Kette sein,denn die würde ja beide betreffen.Außerdem kann die Kette ja auch nur gesprungen sein.Das passiert schnell und oft,und dann meldet sich auch meist nur ein Sensor (Ein/Auslaß).

      Oft springt die Kette wegen des Spanners und dann ist die Sache nur halb so wild,wenn nicht auch noch ne Gleitschiene dabei bricht.
    • Hallo,
      vielen Dank für die schnellen Rückantworten.
      Wegen den Preisen, bei uns ruft der freundliche Fachhändler 11,84 Euro auf pro AW auf, ( bei Elektik, Elektronic 14,48 Euro ) macht dann bei 10 Stunden 120 AW sind dann 1420,80 Euro + Material. Die AW sind 5 Minuten !
      Um zu prüfen ob an den Gleit - oder Spannschienen was fehlt oder gebrochen ist muss doch auch die vordere Abdeckung am Motor runter ? Wieviel Aufwand ist das ?

      Buddy 58

    • Schwarzefinger schrieb:

      Tobi Coupe schrieb:

      Wenn die Kette gelängt ist hilft das nur auf kurze Dauer.

      Stimmt.Aber->ob sie gelängt ist merkt man am besten,wenn man die Absteckwerkzeuge aufsetzt.Wenn eine Nockenwelle paßt,kann es nicht die Kette sein,denn die würde ja beide betreffen.Außerdem kann die Kette ja auch nur gesprungen sein.Das passiert schnell und oft,und dann meldet sich auch meist nur ein Sensor (Ein/Auslaß).

      Oft springt die Kette wegen des Spanners und dann ist die Sache nur halb so wild,wenn nicht auch noch ne Gleitschiene dabei bricht.

      Eine gelängte Kette erkennt man im ausgebauten Zustand wenn man die mit der neuen Kette ablängt und bitte was soll es dann bringen nur einen neuen Spanner zu verbauen.
      Das ist ja schon zum scheitern verurteilt.
      Gelängte Kette = keine exakte Synchronisation von KW und NW = einfach scheiße.
      Gruß
      Philipp


      ===========================================================================================



    • Border schrieb:

      Schwarzefinger schrieb:

      Tobi Coupe schrieb:

      Wenn die Kette gelängt ist hilft das nur auf kurze Dauer.

      Stimmt.Aber->ob sie gelängt ist merkt man am besten,wenn man die Absteckwerkzeuge aufsetzt.Wenn eine Nockenwelle paßt,kann es nicht die Kette sein,denn die würde ja beide betreffen.Außerdem kann die Kette ja auch nur gesprungen sein.Das passiert schnell und oft,und dann meldet sich auch meist nur ein Sensor (Ein/Auslaß).

      Oft springt die Kette wegen des Spanners und dann ist die Sache nur halb so wild,wenn nicht auch noch ne Gleitschiene dabei bricht.

      Eine gelängte Kette erkennt man im ausgebauten Zustand wenn man die mit der neuen Kette ablängt und bitte was soll es dann bringen nur einen neuen Spanner zu verbauen.
      Das ist ja schon zum scheitern verurteilt.
      Gelängte Kette = keine exakte Synchronisation von KW und NW = einfach scheiße.


      Es reicht den Öldeckel zu öffenen und mit einem Schrauben dreher mal versuchen die Kette am Kettenrad anzuheben, kann man das machen ist sie gelängt.
      Das längen kommt durch das langsame Versagen des Kettenspanners, deswegen würde ich jedem Kunden nahelegen diesen bei jedem Ölwechsel zu ersetzen.

      P.s AW vorgabe von BMW sind beim E46 glaube 79AW.
      Wenn der Mechaniker länger braucht ist das sein Problem.

      Die Tage zieh'n ins Land, Erfolge sind so weit. Doch wir träumen stets von einer bess'ren Zeit

    • ANZEIGE