Werkstatt Kompressor Kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werkstatt Kompressor Kaufberatung

      Möchte mir demnächst einen Werkstatt Kompressor kaufen und hier ein paar Meinungen einholen.
      Habe bisher mich indem Gebiet nicht beschäftigt und daher noch sehr unerfahren.

      Was habe ich vor?
      Brauche es nur um ab und zu am WE, z.B Reinungsarbeiten durchzuführen.
      Gelegentlich auch mal Schraubereien/etc. am Auto durchführen.

      Die Halle ist nicht ziemlich groß (ca.55 Quadratmeter) und keine Fenster.
      Decke ist ziemlich hoch ca 4 Meter.

      Sollte also nicht sehr laut sein, dass Teil...

      Jetzt gibt es jede menge Angebote im Netz, da komme ich ganz durcheinander ?(

      Bin zurzeit an diesem Angebot hängen geblieben

      klick

      Preis sagt mir auch zu..

      Wie sind eure Meinungen/Erfahrungen ??

      ""
    • Na sehr leise wird dieser nicht sein,
      da du in dieser Preisklasse keinen hochwertigen Kompressor bekommst!
      Das Kesselvolumen ist auch sehr klein, das heisst das der Kompressor bei entsprechender Luftleistung wie z.B einen Druckluftschleifer dauernd läuft.
      Selbst ein nicht allzu großer Schlagschrauber verbraucht um die 400l pro min!
      Für einen guten bist du mindestens das 3 fache los!

      Aber für ab und zu ist der vllt. ausreichend aber auch laut!

      Gruß Bernd

      Sei wie du bist! Außer du kannst Batman sein
      dann sei Batman
    • Hi Neco

      Ich hab ja nen "GROSSEN" bei mir in der Garage und nen "KLEINEN" im Keller bei Maus!
      Dein ebayLink zeigt einen "Oberklasse KLEINEN"!

      250 L/min Abgabeleistung reicht für kleinere Arbeiten...

      10 bar x 50 Liter Kessel = 500 Liter Luft wenn voll gefüllt!!!
      Schlagschrauber mit 400 L/min macht also 3 von 5 Radschrauben los und muss nachgefüllt werden...
      Da würde ich eher nen Elektroschlagschrauber nehmen (ca. 60 Euro).

      Wenn der Kompressor länger läuft, dann wir er richtig lecker warm. Das wiederum führt schnell zu einer wässrigen Luft im Schlauch, da die . (Luft wird komprimiert, Wasser nicht. Somit setzt es sich im Kessel ab. Warme Luft kann mehr Luftfeuchtigkeit binden, als kalte Luft. Wenn sich jetzt die Warme Luft "entspannt" dann wird sie kalt! (Reifenventil, wenn Du mit dem Finger Luft abläßt) Die kalte Luft kann weniger Luftfeuchtigkeit binden und somit setzen sich im Luftschlauch Tropfen ab... Die Für´s Lackieren ärgerlich. Für´s Auspusten okay. Tornador z.B. braucht auch mal richtig Luft... Meiner hat ja 15 bar und 270 Liter Kessel (sprich 4050 Liter) und ich kann ca. 10 - 15 Minuten mit dem Tornador arbeiten...

      Zur Lautstärke:

      Ab in die Ecke und ne Schallschutzwand davor... Aber an Belüftung denken.

      Sollte mal richtig Luft benötigt werden in der Halle, dann muss es schon echt n richtiger Werkstattkompressor sein. Mein damaliger Schrauber hatte seinen aus der Halle raus, dann einen Unterstand gebaut und da arbeitete er. War aber auch im Gewerbegebiet. Für meinen hab ich 500 Euro gebraucht bezahlt. Wiegt aber auch 150 kg und muss erst mal transportiert werden...

      Gruß Teckel

      12,3 L GAS Vialle LPI 7 Stako Flüssiggastank 67 L + 253.000 km

      - Codieren / Fehlerspeicher / VIN - Anpassung / Car- KeyMemory im Raum Gelsenkirchen / Kleve -
      - M - Punkt KILLER - Airbagfehler KILLER
      - Pixelfehler / LED Reparatur - rote Tachonadeln
      - Webasto - Standheizung: Fehler auslesen, ansteuern, testen, Verriegelung aufheben! TTC und TT EVO



      Biete:
      320 Ci Cabrio Frontschürze Topasblau / GROM iPod Interface / 4 x Alutec 17" Schnitzernachbau schwarz / 4 x M - Konturnachbau silber / Motorraum - Dämmatte / Motorhauben Verschlusshaken / Verschlussdorne / M3 Motorhauben - Dämpfer / Business CD + 6 Fach Wechsler / rote Tachonadeln Mitte grau / E46 Tacho schwarz ~ 45.000 gelaufen incl. Ringen und roten Zeigern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teckel ()

    • Also lackiert wird nicht und den Kompressor Zweck Lautstärke draußen stehen lassen ist leider auch nicht möglich. Muss also in der Halle stehen.

      Das Beispiel mit dem Radschrauben gefällt mir :)
      Bevor der Kompressor anläuft, sollte er mindestens 10 Schrauben gelöst haben.

      Wird dann wohl doch teurer als ich gedacht habe..:thumbdown:

    • schau doch mal nach Gebrauchtgeräten aus dem Profibereich (Kaeser, Schneider, Alup, etc.). Dort werden, im Gegensatz zu den Baumarktgeräten, Kunststoffbeschichtete Kessel verbaut und die bieten meist 10-15Jahre Garantie. Wenns nicht so laut sein soll, dann wäre vll ein Langsamläufer mit 3-4 Kolben die richtige Wahl :thumbsup:

    • Ich benutze den baugleichen Kompressor von Rowi seit einem Jahr. Benutzt wird er zur Zeit noch zum Reifen füllen, Saugbecherpistolen und für meinen Tornador.
      Schlagschrauber kommt erst noch.
      Also von der Lautstärke her geht er. Finde es jetzt nicht zu laut. Nachdrücken vom Kessel geht schon zügig. Was ich bestätigen kann das er schnell sehr warm wird.
      Also für den Hobbyschrauber finde ich reicht das dicke zu, da muss es kein Profigerät sein. Zu mal wenn man reifen wechselt man doch eh nicht alle Schrauben sofort los macht. Ich jedenfalls nur immer eine Seite komplett oder eine Achse komplett.


      MFG Steffen

    • Neu

      Wenn er leise sein soll und auch noch etwas mehr leistung für Schlagschrauber zu bringen hat dan wirds sau teuer. Dann wär evtl der 850er von Implotex was. Schau mal hier, da findest du ein paar Werkstattkomrpessoren.

      Ich hab nen 5ol Güde Kompressor in meiner Garage stehen, daer macht halt aber auch nen ordentlichen Krach. Aber wenn ist er ja nicht lange im Betrieb.

    • ANZEIGE