Angepinnt Das E46 M54 Kühlsystem befüllen / entlüften

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das E46 M54 Kühlsystem befüllen / entlüften

      So Ihr Lieben...

      Da ich gerade dabei war, hab ich mal schnell weiter gefilmt und noch ein Video geschnitten...



      Ich hoffe es ist alles verständlich! Manche Sachen sage ich zwei bis 3 mal ;)
      Ich denke, dass Ganze ist indirekt auch auf andere Motoren übertragbar...

      Gruß Teckel
      ""
      12,3 L GAS Vialle LPI 7 Stako Flüssiggastank 67 L + 253.000 km

      - Codieren / Fehlerspeicher / VIN - Anpassung / Car- KeyMemory im Raum Gelsenkirchen / Kleve -
      - M - Punkt KILLER - Airbagfehler KILLER
      - Pixelfehler / LED Reparatur - rote Tachonadeln
      - Webasto - Standheizung: Fehler auslesen, ansteuern, testen, Verriegelung aufheben! TTC und TT EVO



      Biete:
      320 Ci Cabrio Frontschürze Topasblau / GROM iPod Interface / 4 x Alutec 17" Schnitzernachbau schwarz / 4 x M - Konturnachbau silber / Motorraum - Dämmatte / Motorhauben Verschlusshaken / Verschlussdorne / M3 Motorhauben - Dämpfer / Business CD + 6 Fach Wechsler / rote Tachonadeln Mitte grau / E46 Tacho schwarz ~ 45.000 gelaufen incl. Ringen und roten Zeigern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teckel ()

    • Bravo, gut und verständlich erklärt. :applaus:

      Da die Frage und Probleme ja öfter kommen hab ich es direkt mal oben angepinnt. :)


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Ich hab's bisher immer so gemacht dass ich mit der Bühne das Auto nur vorne angehoben habe und dann laufen lassen habe.
      So ging's denke ich auch ganz gut.
      Aber mittlerweile hab ich ein Vakuum Befüllgerät. Das funktioniert sehr sehr gut.

      Gruß
      Philipp


      ===========================================================================================



    • Ich machs halt einfach nach BMW Anleitung...
      Auffüllen, Gasstöße, ggf. nachkippen. Explizit Warmfahren und Abkühlen lassen mach ich dann meist nichtmal, mach ich dann wenn ich eh mal fahr und check den Stand danach nochmal. Fertig.

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Border schrieb:

      Aber mittlerweile hab ich ein Vakuum Befüllgerät. Das funktioniert sehr sehr gut.
      Ja Philipp, so ein Gerät könnt ich auch brauchen. Am Diesel hab ich vier Entlüfterschrauben und das Entlüften funktioniert nach BMW Anleitung einwandfrei,
      Am 316i muss ich ihn vorne hochbocken und das dauert ewig, wenn es überhaupt beim ersten Mal geht.

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • Border schrieb:

      Ich hab's bisher immer so gemacht dass ich mit der Bühne das Auto nur vorne angehoben habe und dann laufen lassen habe.
      So ging's denke ich auch ganz gut.
      Aber mittlerweile hab ich ein Vakuum Befüllgerät. Das funktioniert sehr sehr gut.
      Hallo Border,
      welches Gerät benutzt Du, Haz**t? Habe mir Videos auf You**be angesehen. Sieht erst mal leicht aus. Als Kritisch sah ich an, wie sich die Schläuche zusammenziehen. Ich kann nicht beurteilen, ob nicht da ggf mal einer die Grätsche macht, oder ein Vorratsbehälter. Kannst Du uns Deine Erfahrungen mal beschreiben. Im Falle des E46 klappt das auch gut mit der Entlüftung des höherliegenden Wäremtauschers im Fahrgastraum (unter Amaturenträger)?.
      Vorteile sehe ich in:
      1. kein Motor anschmeißen
      2. deutlich verkürzte Arbeitstzeit
      3. Kein Kühlerschlauchpumpen mit der Hand um Luftblasen rauszudrücken/holen
      4. sprudelt nichts über, wird nichts am Boden nass was man wieder reinigen, auffangen müsste
      5. Leichtes Befüllen über vorgefertigtes Kühlermittel im Behälter durch Einziehen
      6.Problematik "Entfernung/Rausbekommen" der Luftblasen des Wäremtauscher entfällt
      7. Auto muss nicht vorne hochgebockt werden oder am Hang parkend zur besseren Entlüftung des Wärmetauschers umgestellt werden
      8. Gerät kann man für verschieden Auto des eigenen Fuhrparks benutzen, man muss sich keine Gedanken mehr über die Entlüftung machen
      9. Wenn man Unterdruck vor der Befüllung auf das Kühlsystem gibt und es eine Weile so belässt, kann man am Druckabfall zusätzlich sehen, das grundsätzlich was undicht ist
      10. Probefahrt und Nachkontrolle entfällt

      Gruß Luftgekühlt
    • Bekomme das Kühlsystem nicht entlüftet

      Moin, wenn ich falsch bin, bitte nicht steinigen.
      Habe meinen Kühler getauscht und anschließend das System entlüften. Der Wagen verliert nun kein Wasser mehr, allerdings ist doch irgendwo der Wurm drin. Die Heizung wird nämlich nicht warm, Temperatur ist Mittig, habe jetzt gelesen kann die Wapu sein, ZKD oder halt doch noch irgendwo Luft. Wie kann ich die Wapu auf Funktion prüfen? ZKD ist klar Co2 test und falls nötig wie bekomme ich eventuelle Luft noch aus dem System?
      Danke und Gruß Sascha

    • Guten Morgen,

      Wie hast du das System entlüftet? Habe das bisher immer so bewerkstelligt und hatte bisher keine Probleme.
      -Verschlussdeckel am Kühlmittel-Ausgleichsbehälter
      öffnen
      -Entlüftungsschraube öffnen.
      -Zündung einschalten (Motor aus lassen)
      - Heizungsregler auf maximale Temperatur stellen
      -Gebläse auf niedrige Stufe einstellen (damit sich die
      Heizventile öffnen)
      -Befüllung mit Kühlmittel langsam durchführen
      - Entlüftungsschraube bei blasenfreiem Austritt des
      Kühlmittels schließen
      -Kühlmittel im Kühlmittel-Ausgleichsbehälter auf maximalen
      Kaltbefüllstand auffüllen. Die Markierung ist dann in
      einer Ebene mit dem oberen Rand des Kühlmittel-
      Ausgleichsbehälters.
      -Kühlmittel-Ausgleichsbehälter schließen
      -Motor warmlaufen lassen, bis der Thermostat öffnet

      Evtl den Wagen vorne etwas hochbocken bzw die ganze Prozedur an einer Steigung ausführen.

      Mir erschließt sich nicht ganz warum die Wapu defekt sein soll?

      Grüße

      Martin

    • Sotto schrieb:

      Moin, wenn ich falsch bin, bitte nicht steinigen.
      Habe meinen Kühler getauscht und anschließend das System entlüften. Der Wagen verliert nun kein Wasser mehr, allerdings ist doch irgendwo der Wurm drin. Die Heizung wird nämlich nicht warm, Temperatur ist Mittig, habe jetzt gelesen kann die Wapu sein, ZKD oder halt doch noch irgendwo Luft. Wie kann ich die Wapu auf Funktion prüfen? ZKD ist klar Co2 test und falls nötig wie bekomme ich eventuelle Luft noch aus dem System?
      Danke und Gruß Sascha
      Ein ganzer Thread, sogar mit Video Anleitung, Suche sei Dank und es gibt noch deutlich mehr zu finden (wenn man die Suche auch benutzt). :thumbup:

      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Danke für die Antworten, also die Wapu hatte ich halt mit in Verdacht da die Heizung nicht läuft, bzw keine Warme Luft aus der Lüftung kommt. Habe auch in der Mitte diesen Regler für warm od kalt auf Warm gestellt.
      Entlüftet habe ich wie beschrieben ist ja nicht mein erster BMW. Was mir gestern auffiel war das wenn ich stehe zb Ampel das die Temp. stieg sobald der Wagen sich paar Meter bewegt hat, ging sie zurück auf Normal Temp.
      Sehr kurios
      PS könnte das Thermostat auch einen Weg haben? Der untere Kühlerschlauch ( Rücklauf?) bleibt entspannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sotto ()

    • Das Thema entlüften wird meiner Meinung nach zu hoch gehängt.
      Ich hatte Anfang des Jahres auch massive Probleme mit einer "kalten" Heizung und als Ursache Luft im Kühlkreislauf vermutet:

      Probleme Heizung / Klimaautomatik

      Ursache war letztendlich ein verstopfter Wärmetauscher.
      Entlüften geht ganz einfach in dem man die beiden dicken Wasserschläuch - bei offenem Deckel- ordentlich durchknetet und entsprechend wieder Wasser auffüllt. Hab ich die Tage problemlos gemacht da ich den Wasserausgleichsbehälter ersetzt hatte.

      Mit der Bitte um sachliche Antwort(en) ! Danke.

    • ANZEIGE