Ruckeln bei konstant 2000 Umdrehungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ruckeln bei konstant 2000 Umdrehungen

      Guten Abend / Tag,

      Mein BMW, 320td Ez: 04/2003, hat ein kleines Problem.

      Es stört mich nicht unbedingt / wirklich, aber ich weiß halt dass es da ist und ich weiß ebenfalls nicht, ob es etwas schwerwiegenderes ist.

      Also wie die Überschrift schon sagt, ruckelt der Pkw bei einem konstanten Betrieb von ca. 2000 Umdrehungen.

      Also wenn ich z.B 30-35 im 2. Gang oder
      50 im 3. Gang fahren möchte.
      In allen anderen Gängen habe ich es jetzt noch nicht wahrnehmen können.

      Habe ich schon Thread gefunden wo manche das selbe Problem hatten, aber so richtig ein Grund bzw. Lösung gab es nicht? :/

      Ruckeln bei konstanter Fahrt bei ca. 2000 U/min 320d


      Z.B Kraftstofffilter wird regelmäßig (jährlich) getauscht, also eher nicht die Ursache.

      Kennt denn jemand das Problem oder hat schon mal davon gehört oder kennt sich einfach gut mit der Materie aus und weiß instinktiv was es sein kann bzw. Ob es schlimm ist?

      Danke im voraus. :rolleyes:

      ""
    • Hallo.

      Domik schrieb:

      instinktiv was es sein kann bzw. Ob es schlimm ist?
      Ne leider nicht.
      Zuerst mal solltest du den Fehlerspeicher auslesen.
      Dann die soll/ist Werte vom Ladedruck, Raildruck usw.

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • Okay vielen lieben Dank schon mal euch beiden :)

      Dann werde ich mal in die Werkstatt fahren, Speicher auslesen lassen und mich in Richtung Turbo orientieren :)

      Da muss ich allerdings dazu sagen, dass er ansonsten sehr gut anzieht und sich komplett normal verhält.

      Also in Bezug auf Turbo sind sonst keine Geräusche und Leistungseinbuße zu verspüren.

    • Geht ja an der Stelle nicht direkt um den Turbo, sondern um die Ansteuerung des Turbos. Also VTG Verstellung. :)


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Bei meinem alten 320tdA hatte ich das mal so ähnlich. Habe das AGR-Ventil gereinigt und die Frischluftmenge auf +40 (weniger AGR) gestellt.

      Danach kam das Ruckeln nie wieder.

      Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

      e46 330d Touring, 204 PS (+ ein klein wenig Mehrleistung), EURO 4 mit grüner Plakette ohne DPF, Prod. 04/2004, 256 tkm

    • Hast du ein Ruckeln oder Leistungsverlust?
      Beim Turbo oder die Ansteuerung davon hättest du das Turboloch. Leistungsverlust bis ca. 2200/2300 U/min, wie wenn einer das Auto von hinten festhält :)
      Kannst mal ne Steigung im 2 oder 3 Gang untertourig hochfahren, dann konstant das Gaspedal durchdrücken. Wenn er dann wie bremsen tut in dem Drehzahlbereich können es die Unterdruckschläuche usw. sein.
      AGR kannst du mal abklemmen und dann so fahren wie ich beschrieben habe und sehen was er dann macht.

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • Zunächst nochmal vielen Dank für die zahlreichen Beiträge :)

      Also es handelt sich schon um ein ruckeln und kein Leistungsverlust.
      Als würde er jedes mal nach vorne springen wollen. Eine ziemlich wackelige Angelegenheit in dem Moment. ( man fühlt sich wie ein wackel-dackel)

      Ein Turboloch habe ich bis dato auch nicht festgestellt. Der fängt hält immer erst ab 2000-2300 Umdrehungen an!?!

      Aber ich werde deine Vorschläge gerne mal ausprobieren :)

    • Domik schrieb:

      Aber ich werde deine Vorschläge gerne mal ausprobieren
      kannst du gerne mal machen kostet ja nix, aber ob es in dem Fall was bringt?.
      Wo kommst du her, vielleicht ist hier jemand aus dem Forum aus deiner Nähe und kann mal den Laptop dranhängen.
      Wenn du das AGR abklemmst musst du den Schlauch dann mit einer Schraube verschließen, also den vom Druckwandler kommend.

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • Domik schrieb:

      und auch bereit zu probieren
      Richtig und auf jeden Fall besser als auf Verdacht Teile zu tauschen :thumbup:
      Der Philipp ( Border ) kommt aus deiner Kante, vielleicht hat der Zeit und könnte mal den Laptop dranhängen.
      Ansonsten kannst du auch gerne zu mir kommen falls sich sonst keiner aus deiner Nähe meldet.
      Wie gesagt, teste das mal so und melde dich dann.

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • AGr Ventil gereinigt.
      Läuft nun wunderbar :)
      Allerdings habe ich das mit der +40 Frischluft nicht eingestellt, da ich nicht wusste wie? :/ Ist das denn notwendig und wenn ja, wie kann ich das selbst machen? :)

      Im Anhang Bilder von dem dreckigen AGr Ventil :)

      Dateien
    • Okay dann ist ja gut :) danke schön.

      Macht es denn mehr Sinn das komplette AGr Ventil abzubauen und in Benzin zu waschen?
      Habe dieses mal gemerkt, dass man nur von einer Seite gut dran kommt und die andere Seite sozusagen dreckig bleibt? :/

    • Ja am besten abbauen, dann von einer Seite mit einem Lappen zustopfen und auf den Boden stellen ( Pappe drunter).
      Dann von oben mit Bref Power( Fett u Eingebranntes) Reiniger fluten und einwirken lassen. Danach den Lappen raus und mit Bremsreiniger und Zahnbürste sauber machen.
      Oder du hast ein großes Ultraschallgerät wo das AGR reinpasst.
      Hol dir noch so eine Pumpe, damit kannst du das AGR während der Reinigung öffnen u schließen. Vor allem kannst du damit auch dein Unterdrucksystem Prüfen wenn mal wieder was ist.

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • ANZEIGE