Aufomatikgetriebe verhält sich etwas komisch ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufomatikgetriebe verhält sich etwas komisch ...

      Moin Moin, ich bin nick und komme aus Neumünster , bin neu hier und habe echt null Erfahrung mit Foren. Falls ich 1,2 Fehler mache, tut mir das leid und bitte stellt mich dafür nicht an den Pranger :D. :P

      Ich fahre derzeit einen 325i Touring , mit dem M54 Motor und einem Autom. Getriebe, welches z.Zt ca 214.000 km gelaufen hat .

      Ich möchte gerne von meinem sagen wir mal „Problem“ erzählen .

      Den Wagen besitze ich seit ca 14.000km und etwa 1 Jahr. Ab und zu hab ich das Gefühl , das der Wagen bzw. das Getriebe meines Erachtens nach. Etwa träge ist und manchmal nicht so ganz weiß was es machen soll.

      Ich beschreib es mal so, das wenn ich normal fahre , ist alles in Ordnung, er schaltet super bei Vollgas oder mehr als halbgas , schaltet er sauber runter und alles funktioniert super... habe nichts zu beanstanden . Jedoch wenn ich mit dem Wagen bspw von 60 auf 90 beschleunigen möchte, und denn nur Leicht beschleunige, geht die Drehzahl etwas hoch, jedoch passiert nichts, das für etwa 2-3 sek... danach fällt sie etwas , und denn hab ich das Gefühl , das er erst denn „Druck“ im Getriebe
      Aufbauen kann.

      Wenn ich aber allerdings in ein kurve fahre , dabei nicht Gastgebe, sondern ihn rollen lasse , und denn wieder etwas Geschwindigkeit aufzunehmen , sagen wir mit halbgas, schnallt die Drehzahl auf ca 2.000-2.2000 Touren und denn fällt sie , und denn beschleunigt er erst, er legt so gesehen nach dem Drehzahl Abfall , 1,2 sek „Gedenkzeit“ einund denn gehts los . Vielleicht klingt das jetzt etwas komisch , aber ich denke das das Öl in der Kurve, weg schwappt , und wenn ich wieder gerade bin, das das Öl wieder zurückschwappt, und er erst denn Druck aufbauen kann. Hoffe ich habe alles gut beschreiben. Und jemand hat gleiche erfahrung gemacht oder hat vielleicht einen Tipp, vielleicht ist da auch zu wenig Öl drinnen, was das verursachen kann . Ich danke euch für die Antworten , und danke an die die bis hier noch gelesen haben :D:D

      ""
    • GrabbaPanda schrieb:

      Und jemand hat gleiche erfahrung gemacht oder hat vielleicht einen Tipp,
      Bei deinem "Problem" scheint dann dieser Thread der richtige zu sein - Stichwort wäre Software-Update - in dem Thread sind auch die Kollegen enthalten, die so etwas machen und die zufriedenen Userreaktionen ;)

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Am 26. Mai 2018 ab 14 Uhr Treffen - Stammtisch Ost/Berlin Frühjahr/-sommer 2018 - weitere Infos bitte hier entlang...

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen

    • M54B25 hat dir bereits einen Link zukommen lassen.

      Das phänomen , welches du beschreibst zeigt auf, das deine WüK nicht sauber schließt.
      Der moter bringt mehr Leistung, jedoch wird diese nicht auf die hinterachse übertragen, da die Wandlerkupplung nicht sauber geschlossen ist.

      Die Motorleistung wird also nicht auf die Strasse gebracht - da kommt auch der Begriff der Opamatik her. Ein Softwareupdate fürs Getriebe sorgt für schnelleren Schluss der Wük, was dem Wandler auch gut tut. Das Softwareupdate gab es nie für den E46, aber fürs Gleiche getriebe mit gleichen motoren für die Z4. Lies dich mal ein, ist nicht mal so viel Aufwand.

      320i Limo Avusblau - 330Ci Cabrio Stahlblau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.
    • ANZEIGE