Soundfile SMG 330i

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, heute hab ich nun mal 250 ml Öl nachgefüllt. Da ich den Füllstand einfach nicht sehen konnte (und weil meine Spritze nur semi-gut und kurz vorm Brechen war), hab ich es erstmal dabei belassen. Das Getriebe ist auf jeden Fall öliger als sonst. Vielleicht hat sich hier ne Dichtung endgültig verabschiedet.

      Geholfen hat das ganze nun aber leider nichts. Kurz nach dem Auffüllen mal Zündung an - beim Fördern gleiche Geräuschkulisse wie vorher. Motor kurz an, paarmal zwischen N, R und 1 geschaltet und weg war's. Super, dachte ich mir - Erstes Problem gelöst.

      Auf dem Heimweg das Auto auf - Pumpe pumpt wie gestern auch schon nur etwa 1.5 bis 2 Sekunden. Motor an: zack gleiche Weltuntergangs-Kulisse in N und 1 (siehe Video) wieder da. Pumpe fördert nachwievor alle 2 Sekunden. Im Wissen, dass diese auf den paar km zumindest nicht trockenläuft, hab ich mich dann auf den Heimweg gemacht. In den Gängen N / 1 / 2 ist das Geräusch meist vorhanden, zwischenzeitlich an ein zwei Ampeln dort auch mal absolut garnicht. Also wirklich nichts, Ruhe! Auch das Fahren und Schalten an sich war recht smooth, einzig beim Anfahren mal etwas Ruckeln. Letzteres kann aber auch am eiernden Schwingungsdämpfer liegen, (den ich ja eigentlich heute bei BMW tauschen lassen wollte). In den Gängen 3 bis 6 kam während der Fahrt ebenfalls absolut nichts. Auch kein Pumpen meinen Ohren nach. Oder ich hab es nicht gehört. Habe mich schon garnicht mehr getraut, zu schalten, da ich mir dachte, gleich war's das mit dem Schalt-Druck. Aber von daher die 15km sauber heim gekommen.

      Bis Freitag ist er hoffentlich ausgelesen, wenngleich ich mir bei der Menge an Fehlercodes, die das SMG wohl ausspuckt, maximal ne grobe Richtung erhoffe. Auf ner Bühne sieht und hört man vielleicht auch nochmal mehr, wenn man hin und her schaltet. Bis dahin: Hat einer von Euch noch eine Idee? Mir erschließt sich dieses bunte/inkonsequente Fehlerbild nicht ganz.

      ""
      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ironsilver ()

    • naja das nachpumpen is eigentlich einfach "geschalten" bzw verfolgt eine einfache logik.

      wenn druck < XY bar (müsste den genauen wert nachschauen, ist tatäshclich auch softwarestandsabhängig) dann wird nachgepumpt.
      Also heißt das zwangsweise, dass der Druck im system nicht stimmt, ODER der Drucksensor ne Macke hat.
      Drucksensor hätte ich sogar nen neuen, originalverpackten von BMW da^^

      Meine Vorgehensweise wäre: Software nehmen, Livewerte vom Druck anschauen.
      Mal das Relais ziehen, druck komplett abbauen, und schauen ob er dann seine 0 bar anzeigt. dann Relais wieder rein, pumpen lassen und druck beobachten. zeit grob abstoppen wie lange er braucht bis er seinen Abschaltdruck erreicht und das mit nem gesunden SMG vergleichen bei Unsicherheiten. würde ganz grob schätzen das sollte so 12 Sekunden bdauern von 0 bar bis Abschaltdruck.
      Wenn er wieder anfängt nachzupumpen und zu zucken ist halt interessant was der Drucksensor da macht. ob die werte ansatzweise plausibel sind, oder ob er spinnt.

      Kann ja quasi nur an defektem Sensor liegen, oder eben an defektem Druckspeicher.
      Druckspeicher kann man schön den Vorspanndruck ermitteln. einfach bis anschlag pumpen lassen, relais ziehen, und warten bis der Druck abfällt. iwann kommt der punkt an dem er fast schlagartig auf 0 bar sinkt. der wert davor ist der vorspanndruck der Stickstofffüllung vom Druckspeicher. der hat glaub beim AG 29bar oder so. kann ich auch notfalls nachschauen.
      der müsste bei dir ja iwie nahe null liegen damit das so harte symptome hervorruft wie bei dir, aber kann natürlich durchaus sein.

      so, viel geschrieben und wenig gesagt. eigentlich ne einfache sache wenn man die software hat und einfach mal dem ding beim arbeiten zusieht.
      weitere fehlerquelle könnte sonst nurnoch das relais selbst sein, aber das is unwahrscheinlich, und kannst nofalls dann immernoch rausmessen wann das bestromt wird und die pumpe laufen sollte und wann nicht.

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Danke für deine Antwort!

      Dani schrieb:

      würde ganz grob schätzen das sollte so 12 Sekunden bdauern von 0 bar bis Abschaltdruck.
      Wenn er wieder anfängt nachzupumpen und zu zucken ist halt interessant was der Drucksensor da macht. ob die werte ansatzweise plausibel sind, oder ob er spinnt.
      Den Fehlerspeicher & Druckverlauf mit ihrwisstschonwas auslesen wird auf jeden Fall der richtige Ansatz sein. Leider hab ich mir dieses Zaubermittelchen immer noch nicht angeschafft.
      Das Problem bei deinem Ansatz: Die Pumpe fördert derzeit zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd 12 Sekunden.
      Beim Öffnen etwa 1-2s, auch nach mehreren Stunden Standzeit. Wird der Wagen z.B. innerhalb von 30 min (gestern auch 3 Std) geschlossen und geöffnet, rührt sich die Pumpe erst garnicht.
      Beim Schalten auf N vor Motorstart etwa 3-4s. Das "Dauerpumpen" während der Fahrt liegt bei vielleicht 0,5s im Abstand von 2-3s.

      Aber vielleicht verändert sich das auch noch, wenn der Ölstand wieder korrekt ist und das System per Software entlüftet (?) wurde. Dennoch: Irgendwo muss ja zumindest das Öl hingedrückt werden. Kann es passieren, dass dieses bei zu hohem Systemdruck z.B. aufgrund defekten Sensors durch die Dichtungen gepresst wird? Eine Öllache hab ich nun nicht unterm Fahrzeug gefunden.

      Was ich halt sehr merkwürdig finde, ist, dass die Symptome bei schnellerer Fahrt/höheren Gängen quasi verschwinden (sowie eben ab und an auch im Stand). Befindet sich das SMG in den niedrigen Gängen in "verstärkter Bereitschaft", versucht also stets den Maximaldruck zu erhalten, wohingegen es sich in höheren Gängen aufgrund erwartet niedrigerer Belastung eher weniger an der Druckgrenze orientiert?

      Was mir in der Retrospektive noch eingefallen ist: In der letzten Zeit hat sich die Pumpfrequenz während der Fahrt subjektiv schon erhöht. Würde wieder eher für den Druckspeicher oder Leck am Aktuator sprechen? Allerdings lief bis gestern alles normal, sodass ich mir erstmal nichts wildes dabei gedacht habe. Dieser "Einbruch" kam tatsächlich sehr spontan.

      Immerhin bin ich jetzt gezwungen, mich mit der Funktionsweise dieses Schnickschnackgetriebes auseinanderzusetzen. :whistling:
      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • bei allen Ansätzen muss aber zuerst der Ausgleichsbehälter voll sein denn wenn das System dauernd Luft zieht
      wird das nix mit den korrekten werten... ;)

      eventuell auch erstmal das Getriebe etwas von unten reinigen um über die Leckage Klarheit zu bekommen.... :)


      das Leben genießen, denn jeder Tag könnte der letzte sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stefan330SMG ()

    • Wird natürlich demnächst auf der Bühne nachgeholt. Die Umstände ließen wie gesagt leider nicht mehr zu heute und ich wollte hier dennoch mal die gemachten Erfahrungen schildern. Das 6-Gang SMG hat einen goldfarbenen Behälter, der im Vergleich zu deinem ja nahezu transparenten wirklich nur sehr wenig bis garnichts erkennen lässt. Und mit ner kleinen Taschenlampe schon garnicht :(

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • das system hat ein internes, mechanisches überdruckventil. wenn zu viel druck anliegt dann pumpt die pumpe das zeug quasi einfach im kreis.

      du solltest dann in jedem fall mal das relais checken, bzw dessen eingang vom steuergerät messen wann das bestromt wird. wenn das dauerbestromt wird weil druck zu niedrig, es aber nicth schaltet (mitm ausgang vergeichen, das kannst auch mit 2 glühbirnchen machen zur not), dann weißte bescheid.
      wenn es schaltet und die pumpe nicht das tut was das relais sagt, dann ist die pumpe einfach tot.

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • okay, verstehe. Na mal schauen, was da rauskommt.

      Ich habe mich mal bzgl Bezugsquellen für Teile und Preise schlau gemacht. Gibt es Druckspeicher und Pumpe nicht einzeln neu von BMW oder hab ich's im ETK übersehen?

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • auf der Homepage steht leider auch, dass trocken gelagerte Druckspeicher eher weniger haltbar sind und man eher zu nem neuen greifen sollte. Habe diesbezüglich aber noch nicht Rücksprache gehalten. Pumpen für 6-Gang werden auch nicht angeboten. Genau deshalb frage ich ja ;)

      edit: Gilt wohl eher für Membranspeicher, nicht für Kolbenspeicher.

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ironsilver ()

    • So, heute dann mal "Neuigkeiten". Vorab: Ausgelesen und getestet ist er noch nicht, da noch keiner meiner Vertrauensleute Zeit dafür hatte. Hab mir nun mal entsprechendes Tooling bestellt.

      Habe nun heute nochmal Zeit gefunden und Öl nachgefüllt. Effektiv weitere 80 ml (also insgesamt 330ml) und der Tank is nun bis überlaufen voll abzgl. 100ml. Wenn er läuft, fährt er anscheinend wieder ohne Knattern - zumindest die 3km, die ich nun um den Block gefahren bin. Was geblieben ist, zeigt das Video.

      Zunächst auf Zündung Stufe 2 und zwischen R/N/D geschaltet. Dann Motor an. -> Pumpe? Ventile? Stromversorgung? Jedenfalls hört das Rattern dann bei 26 Sek auf und dann bleibt Ruhe.



      Die Geräuschentwicklung kommt mir temperaturabhängig vor - das Video wurde direkt nach dem Abstellen aufgenommen. Eine halbe Stunde später nochmals probiert. Zunächst garkeine Geräuschentwicklung. Gefühlte 100 Schaltungen im Stand später konnte man dem Getriebe dann ein paar leisere Mukse abringen. Morgen werde ich mir mal das Relais anschauen.

      Zeitlicher Abstand zwischen Nachpumpen:
      - im Stand auf N: > 2 min
      - während der Fahrt: alle 3-4 Schaltvorgänge
      -> diesbezüglich also mit neuem Ölstand alles normal. Druckspeicher scheint daher eig iO zu sein. Mehr wird dann die STG-Diagnose zeigen.

      Das abgesaugte Hydrauliköl ist tiefgrün. Am Getriebe finde ich jedoch absolut nix grünes, doch irgendwo muss das ganze Hydrauliköl ja hinlaufen. Das, was dort hängt, ist allerdings alles gelblich. Dabei ist der Motor eigentlich trocken. Verfärbt sich die Brühe beim Oxidieren nach gelb? Hat jemand ne Ahnung, wo die "blaue" Spur herkommen könnte? Getriebetechnisch is da oben doch garnichts?!

      Dateien
      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ironsilver ()

    • So, nun hing er heute mal an I**A.

      Ergebnisse:
      a) Fehlerspeicher Motor & Getriebe leer (seit dem Auftreten weder was gelöscht noch die Batterie abgehängt)
      b) Druckspeicher scheint i.O.
      -> Pumpabstand Motor aus: > 4 min.
      -> Pumpabstand Motor an, Leerlauf: > 2 min.
      -> Druck fällt in dieser Zeit annähernd linear von 50 auf 42 bar, dann neuer Pumpvorgang.
      -> Hydraulikpumpe geht bei 65 bar in Überdruckabschaltung, wenn man sie zum Druckaufbau zwingt. Ab 45 bar dauert das wenige Sekunden.
      -> Relais für Ermittlung des Vorspanndrucks nicht gezogen, da mir der Druckspeicher funktionstüchtig vorkam.
      c) SMG wurde entlüftet und neu angelernt. (Beim Druck abbauen/Entlüften (Motor aus) kamen ebenfalls solche Geräusche, rhythmisch)
      - Geräusche beim Schaltvorgang bleiben erhalten (siehe Video).
      - Zunächst Geräusche sowohl bei Schalten zwischen R/N/D bei Motor aus und an.
      - während Probefahrt zu Beginn weg, dann zeitweise da, am Ende ganz weg. Vor allem konnte ich es eine Zeit lang provozieren, als der Wagen im 2. Gang bei sinkender Drehzahl bei ~600rpm in den Schiebebetrieb gegangen ist. Das passt vielleicht auch zu Tag 1, an dem es bei niedrigen Geschwindigkeiten mal kam, mal nicht.
      - am Ende der Probefahrt nur noch Geräusche beim Schalten, wenn Motor aus. Bei laufendem Motor zumindest am Ende alles i.O. -> Video wurde am Ende aufgenommen.
      - Hydraulikpumpe und deren Motor klingen ja soweit eigentlich auch i.O., da er auch beim reinen Schalten der Gänge säuselt.



      - I**A zeigt bei Zündung Stufe 2 11,9V im SMG Menü an (Geheimmenü und Ladegerät sagen allerdings 12,4V - warum kommen nur 11,9 an der Hydraulikpumpe an? Wird für die Pumpe auf <12V gedrosselt?). Mir kommt der Verdacht auf, dass das Geräusch immer dann aufkommt, wenn das Getriebe an der Batterie zieht. Die kommt nun heute Nacht erstmal ans Ladegerät. Erstmal nur ne neue Batterie wäre natürlich ne angenehme Überraschung.
      - oder vielleicht irgendwo ein Ventil oder der Schaltaktuator oberhalb des Getriebes defekt? -> Wie kann man das überprüfen? Der Kupplungsaktuator greift in diesen Situationen ja garnicht ein. oder doch?! Allerdings bin ich anhand der Bilder aus Post #15 zu dem Schluss gekommen, dass beide Ölspuren am Getriebe vom Kupplungsaktuator herrühren dürften (wenngleich das Öl gelb ist, was sich mir immer noch nicht erschließt).

      Was sagt ihr dazu, @Dani und @Stefan330SMG? Andere Ideen? Hilfeeeee!!! ^^

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ironsilver ()

    • ich sag dazu mach dich nicht verrückt^^

      geräuschkulisse aufm letzten video klingt für ich jetzt nicht wirklich verdächtig.

      auf inem video davor waren geräusche zu hören die eher nicht nach getriebe, sondern nach niedrigem leerlauf (wegen last durch lima) mit iwelchen vibrationen klingen.

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Na ich weiß ja nicht - vorher hat er die Schnauze gehalten :D .
      Der KW-Schwingungsdämpfer eiert, das ist richtig :) Aber was du meinst, kommt nicht aus dem Motorraum. Beim Entlüften der Hydraulik hat es auch gerattert.

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ironsilver ()

    • hast du schon das Relais gewechselt auf den empfohlen Repsatz von BMW eventuell ist dann die Spannungsversorgung wieder besser...

      ich habe zwar noch keine Probleme, aber nach einem einmaligen Totalausfall und einen schlag auf die Relaisbox ging das ganze dann wieder
      und ich habe darauf hin gleich den Repsatz verbaut.....

      das Geräusch hört sich irgendwie nach einem brummenden Motor an der überlastet ist .... ?(


      das Leben genießen, denn jeder Tag könnte der letzte sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stefan330SMG ()

    • Gewechselt ist es noch nicht - habe es mir heute einmal angeschaut und das sieht genauso wie der Sockel eigentlich noch sehr gut aus. Der Reparatursatz beinhaltet dann auch den Sockel? Habe im ETK nur das einzelne Relais gefunden. Relais werde ich auf jeden Fall mal tauschen, um Zweifelsfall sind das 15 Euro, die im Lager liegen.
      Gibt es denn noch andere potentiell ausfallende Widerstände zwischen Batterie und dem SMG? Mich wundert eben die Volt-Diskrepanz von Geheimmenü/Ladegerät und Voltanzeige in I**a (-0,5V)

      Jetzt wird erstmal die Batterie rekonditioniert, dann schauen wir mal weiter. Sobald der Motor läuft und Spannung aufgebaut ist, ist es (derzeit) halt komplett weg.
      Aber immerhin: Ich lerne Stück für Stück die Funktionsweise dieses Getriebes kennen.

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • ANZEIGE