Steuerkettenkasten undicht bzw abdichten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steuerkettenkasten undicht bzw abdichten

      Hallo zusammen .

      Motor 318i M43 BJ 06/2001 mit 198.400km

      Mein Steuerkettenkasten ist undicht und zwar im Bereich der Lichtmaschine .Da schwitzt er vor sich hin .Muss aber leider zum TÜV.
      Laut Werkstatt soll das wechseln der Dichtung 500-600 Euro kosten und der Wagen ist einen Tag weg .Dazu kommt natürlich noch die Ventildeckeldichtung und evtl die Zylinderkopfdichtung weil die Innere Dichtungslippe wohl angeblich etwas bzw ein Teil unter die Zylinderkopfdichtung geht .

      Wenn ich mir nun das Verhältnis zu den Matrialkosten ( Dichtungssatz S.kettenkasten,Ventildeckel und Z.dichtung ) im Wert von circa 100-120 Euro ansehe, frage ich mich was da für ein Arbeitsaufwand hintersteckt .

      Meine Fragen :- Muss tatsächlich die Zylinderkopfdichtung mit gewechselt werden ?
      - Wird dabei der Motor angehoben bzw ausgebaut ? ( IST ja nur ein 4 Zylinder mit viel Platz vorne :) )
      - Und wieviel Zeit nimmt es tatsächlich in Anspruch ?
      -Ist der Preis von 500-600 Euro noch im Rahmen und ist da die Zylinderkopfdichtung schon mit drin ( das hab ich nämlich vergessen zu fragen)

      Im weiteren Verlauf stellt sich mit die Frage ob es nicht einfacher ist einfach von außen an die betroffene Stelle Dichtungspaste aufzutragen und ob der TÜV das durchgehen lässt? ( Mir ist bewusst das es nicht die feine englische Art ist :) )

      Danke vorab:-)

      ""
    • Würde den Motor vor dem Tüv ordentlich reinigen und schauen ob du somit auch durch kommst.
      Wenn ja kannste danach immer noch in ruhe entscheiden was du tun willst!

      Gruß Bernd

      Sei wie du bist! Außer du kannst Batman sein
      dann sei Batman
    • Nach Reinigung des Motors und ein paar Km fahren, habe ich nun das Problem entdeckt. Die Dichtung zwischen oberen und unteren Steuerkettenkasten ist undicht und drückt das Öl raus .Es tropft jetzt nämlich auch auf den Kompressor der Klimaanlage .

      Wenn ich die Dichtungen eh machen muss bei der Laufleistung von 198.400km......wäre es doch sinnoll direkt die Wasserpumpe und das Thermostat zuwechseln?! .....oder sehe ich das falsch 🤗

    • Die Wasserpumpe mit zu machen kann bei der Laufleistung nicht verkehrt sein. Das Thermostat liegt wohl in deinem ermessen. Persöhnlich würde ich es mit wechseln. Ich würde dort allerdings keine Billigteile verwenden. Sonst ärgerst du dich nachher nur rum.

    • Wasserpumpe ja, das Thermostat eigentlich nur wenn defekt...aber wenn du das Kühlsystem eh offen hast beissen die 40€ auch keinen mehr. :)


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • ANZEIGE