Ölverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      schon beim Kauf ist mir aufgefallen das bei dem N42 Motor am untersten KGE Rohr Öl aussen zu sehen war. Ich habe ja die KGE mittlerweile komplett ersetzt aber es tropft dort immer noch und am Boden ist schon ein Ölfleck, der Ölverbrauch ist noch nicht gravierend aber zu bemerken.

      Was meint ihr? Ob da vielleicht was am Ölmessstab verstopft ist oder tropft es vielleicht vom Ölfilter nach unten? Wo ich die Ansaugbrücke unten hatte war mir nichts aufgefallen aber ich habe auch nicht darauf geachtet.

      Allerdings ging beim Einbau schon 1 Rohr defekt weswegen ich das alte wieder einbauen musste und ich glaube das war das Rohr unten an der KGE.

      ""
    • Also oben am Motor sehe ich kein Öl aber unten.
      Von der KGE ist es tatsächlich genau das Stück was man im Bild sieht wo ich wieder das alte eingebaut habe.
      Könnte auch gut sein das die Ölwannendichtung saut nur frage ich mich warum das Rohr sogar über der Ölwanne mit Öl bedeckt ist.

      Edit: Habe gelesen man könne das Rohr tauschen wenn man das Ölfiltergehäuse abschraubt, dass werde ich dann mal tun. Hätte ich das mal früher gewusst, Ansaugbrücke damals umsonst abgeschraubt :pinch:

      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Wenn unten nichts abtropft, sind bei dem Motor die Schaftgummis auch sehr verdächtig.
      Schon mal versucht mit ein paar Minuten Leerlauf und dann einen kräftigen Gasstoß?
      Wenn dann hinten eine blaue Wolke raus kommt hast du starken Verdacht auf Schaftgummis.

      Peter

      M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelausstoss :P8)
    • Hab grad nochmal unten geschaut, alles trocken.
      VaPu hab ich schon letztes Jahr gemacht und ÖFG auch letztens.

      Wie erkennt man das ob VSD oder Ölabstreifer?

      Wenns eins von beiden ist wirds schwierig und hier in der Werkstatt brauche ich bei den Kosten gar nicht zu fragen. Der N42 soll ja anfällig für VSD sein, 180tsd km sinds jetzt.

    • xrated schrieb:

      Hab grad nochmal unten geschaut, alles trocken.
      VaPu hab ich schon letztes Jahr gemacht und ÖFG auch letztens.

      Wie erkennt man das ob VSD oder Ölabstreifer?

      Wenns eins von beiden ist wirds schwierig und hier in der Werkstatt brauche ich bei den Kosten gar nicht zu fragen. Der N42 soll ja anfällig für VSD sein, 180tsd km sinds jetzt.
      Post 13512 mal gelesen? :gruebel:

      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Hab nichts sehen können. Hab den Motor 5min im Stand laufen lassen und mal kräftig drauf gedrückt. Hat nur nach Abgas gerochen. Allerdings hab ich da alleine geschaut. Beim fahren sieht man im Rückspiegel auch nichts.

      Kann das vielleicht sein das die KGE umgekehrt arbeitet? Die hab ich mal getauscht aber weiß nicht ob die richtig arbeitet. Das untere Rohr zur Ölwanne hab ich dann auch nochmal ersetzt weil es undicht war.

      Das ganze kam glaube auch ziemlich plötzlich und ich behandle den Motor wie ein rohes Ei.

      Es wird auch oft geschrieben das es von der Steuerkette kommen könnte wenn die übergesprungen ist. Sieht man das in Ixpa anhand der Ein und Auslasswinkel der Nockenwelle?

    • Würde ich mich nicht drauf verlassen, da hier immer noch die Vanos dazwischen ist.
      Ob die übersprungen ist lässt sich am zuverlässigsten mit abgebautem Ventildeckel sagen.
      Aber wenn er sauber läuft und seine Leistung bringt ist das eher unwahrscheinlich.

      Wie sieht den dein Kurbelgehäusedruck aus? Leicht saugend am Einfüllstutzen?

      Peter

      M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelausstoss :P8)
    • Wenn ich den Einfülldeckel abnehme muss ich ganz vorsichtig sein sonst stirbt er ab. Wenn ich dann ein Stück Frischhaltefolie drauflege dann wird das ca. 1-2cm weit runtergesaugt und der Motor läuft normal. Wenn offen ist dann stottert und holpert alles.
      Auch wenn ich den Ölmessstab rausziehe dann fängt der Motor zum stottern an.

      Beim fahren an sich ist nichts auffällig und der Verbrauch für das alter ziemlich niedrig. Ich habe momentan einen Durchschnittsverbrauch von 6L Landstraße aber fahr auch wie ein Opa nur das ich in den Kurven bremsfaul bin.

    • xrated schrieb:

      Wenn ich den Einfülldeckel abnehme muss ich ganz vorsichtig sein sonst stirbt er ab. Wenn ich dann ein Stück Frischhaltefolie drauflege dann wird das ca. 1-2cm weit runtergesaugt und der Motor läuft normal. Wenn offen ist dann stottert und holpert alles.
      Auch wenn ich den Ölmessstab rausziehe dann fängt der Motor zum stottern an.
      Ist soweit alles normal. Sieht also eher nicht nach KGE aus.
      Ich tippe immer noch auf die VSDs.
      Möglicherweise lässt sich das aber über den üblichen Test noch nicht bestätigen, da der Verbrauch noch zu niedrig ist.
      Mit einem Liter auf 1000km fahren genug Autos schon serienmässig rum, womit ich aber nicht sagen will dass das beim N4x normal ist.
      Unserer ist bei 1l/7000km, was ich zwar nicht sehr gut finde aber sicher im Rahmen liegt.
      Bei unserem B25 war ich bei 1l/4000km. Seit dem letzten Ölwechsel der jetzt 4000km her ist hat meiner keinen Tropfen mehr verbraucht.
      Ich hab beim letzten Ölwechsel diese Mumpe reingekippt shop.liqui-moly.de/additive/oil-additiv.html
      Vielleicht hilft die deinem auch. Einen Versuch ist's wert, kostet ja nicht viel.
      Peter

      M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelausstoss :P8)
    • Hilft ne Zeit lang n bisschen, aber nicht viel.

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • ANZEIGE