Die schnelle Lederpflege, oder ... "Ich hab kein Bock auf 120 Mittelchen!"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die schnelle Lederpflege, oder ... "Ich hab kein Bock auf 120 Mittelchen!"

      Nachdem ich meine doch etwas intensive Art der Lederpflege hier vorgestellt habe, siehe Glattlederpflege, eine kleine Anleitung , hier mal ein etwas anderer Tip, der sicherlich hilfreich ist.

      Nicht zum ersten Mal ereilte mich folgende gekürzte Anfrage per PN äh ich hatte ne gepflegte Konversation :)

      Jakeman schrieb:

      Guten Morgen, sag mal um mein helles Leder 1. richtig zu reinigen und 2. nachhaltig zu Pflegen hast du doch bestimmt die richtigen Mittelchen am start.

      Ich hab irgendwo gelesen dass du momentan Sonax favorisierst. Ist das noch aktuell? Das ich die Reifenmuster nicht mehr raus bekomme ist mir dabei klar. Aber der Rest müsste auch mal...

      [...]
      Vielleicht kannste mir mal kurz mitteilen, was ich mir alles organisieren muss, damit das ordentlich wird innen.
      Danke dir schon mal und viele Grüße [...]

      Jörg

      Ich mache mir oft Gedanken, welche Produkte sinnvoller für Normaluser sind, die einfach nur das Auto sauber und wertig erhalten wollen - mit wenigen Produkten, ohne zu übertreiben.

      Also Jörg (und jetzt auch für alle Anderen :D ),

      grundsätzlich unterscheide ich zwischen einer einmaligen Grundreinigung und Pflege als Basis und der regelmäßige Pflege zwischendurch!

      Für Grundreinigungen kann man harte und stark wirkende Mittel einmalig nehmen, der Aufwand kann hoch sein, solange das Ergebnis stimmt, es soll ja ne gute Basis für weiteren guten Zustand sein. Für Zwischendurch darf es dann auch mal schnell und unkompliziert sein, weil mit viel Aufwand kommt der innere Schweinehund immer durch und verweigert die Arbeit.

      Man kann aber auch die Grundreinigung weglassen und Stück für Stück arbeiten, dass also mit jeder Reinigung zwischendurch der Zustand immer besser wird. Das nimmt man nicht so extrem wahr, funktioniert aber ganz
      gut, wenn man den Aufwand klein halten will.

      Hinzu kommen die Pflegemittel, die aber erst in großen Gebinden recht günstig werden.

      Ich bin eigentlich immer für strickte Trennung zwischen Reinigung und Pflege und immer die speziellen mittel für einen zweck,
      aber dann hast Du schnell 100€ weniger in der Tasche und hast 15 Flaschen für den Innenraum in der Garage. So weit muss man ja nicht gehen!

      Ich würde vorschlagen, das SCG Dash Away zu nutzen als Allzweckwaffe und Reiniger.


      Das Dash Away ist eine Allzweckreiniger mit UV Schutz ohne Pflegeanteile, der auf Kunststoffen, Teppichen, Polstern, allen Ledern und Kunstledern sowie Alcantara eingesetzt werden kann. Super Reiniger, einfach anzuwenden: Aufsprühen, ggf bissle pinseln oder einwirken lassen, abwischen, trockenwischen, fertig.
      Einziger Nachteil sind Hochglanzflächen , wo es gerne Schlieren hinterläßt.

      Dafür habe ich den Meguiars Quik Interior Cleaner z.Zt. - aber auch der Koch Chemie äh Interior Cleaner??? Cockpit Refresher @M54B25 ist perfekt, wie ich aufm Stammtisch Ost lernen durfte ( Bernd hat meine empfindlichen Chrom matt Interiorleisten streifenfrei bekommen). :m0011: Danach muss man nichts pflegen, es kann völlig ausreichend sein. Innenraum fertig mit einem Mittelchen!

      Bei Leder würde ich dennoch nachpflegen - einfach, weil Reiniger dem Leder immer Fettigkeit entziehen und das macht dem Leder mehr aus als dem Kunststoff.

      Nach dem SCG Dash Away kann man mit einer Pflege arbeiten. Man kann zum Sonax greifen (ich finde des toll dass es einzieht und ablüftet, ohne nachzuwischen), aber auch Produkte wie das SCG Voodoo Blend und das
      Zaino Z10 sind sehr beliebt und wirklich top. Der Geruch vom Leder kommt wieder hoch und die Pflege läßt das Leder geschmeidig bleiben. Das Sonax aus der Profiline habe ich mal hier vorgestellt.
      Sonax Profiline Lederpflege - Leather Cleaner Foam und Leather Care


      Vorteil vom SCG Voodoo Blend. Es kann zwischendurch als Reiniger+Pflege 2in1 genommen werden, also nach der Grundreinigung alle 1-2 Monate mal
      übers Leder gehen und fertig. Einfach, schnell und wirksam.

      Natürlich sind 2in1 Produkte nie so effizient wie 2 einzelne Produkte. Aber es geht ja um wenig Arbeit, damit man es auch regelmäßig macht und ein Großteil vom Dreck bekommt man auch mitm Voodoo Blend wieder raus. Es gibt
      2 Varianten davon mittlerweile. Bei der klassischen (Voodoo Blend) ist der Pflegeanteil höher, bei der neuen sprühbaren (Voodoo Cleaner und Conditioner) der Reinigungsanteil.
      Beides ist aber 2in1 und geht schnell und einfach von der Hand.

      Insgesamt zeichnen sich SCG Produkte nicht immer durch einen günstigen Preis aus (Produkte gibt es auch als Gallone wesentlich günstiger), aber die Produkte sind immer sehr leicht anzuwenden, zicken nicht, machen ihre
      Arbeit gut und sind vielfältig einzusetzen. Sehr anwenderfreundliche Geschichte in meinen Augen.

      Falls es Euch mal ins Fahrzeugpflegeforum verschlägt, hier die Produktthreads zum stundenlangen lesen.

      SCG Dash Away
      fahrzeugpflegeforum.de/index.p…sh-away-interior-cleaner/

      SCG Voodoo Blend
      fahrzeugpflegeforum.de/index.p…-so-sch%C3%B6n-nach-lede/

      Sonax Profiline Lederreiniger und Pflege (auch als Premium Class Lederpflegeset erhältlich)
      fahrzeugpflegeforum.de/index.p…er-foam-und-leather-care/

      Natürlich gibt es viele Produkte und nicht alles ist schlechter oder teurer. Ich denke aber, mit beiden Produkten ist man breit aufgestellt und kann auch im Haushalt vieles damit machen.
      Erhältlich sind die sachen in vielen Autopflegeshops und den üblichen Onlinequellen wie Ebay und amazon, auch wenn ich letzteres persönlich ungern wähle.

      kl_P1170996.jpg

      Ich hoffe, das hilft einigen Leuten, die wirklich nur mal schnell zwischendurch den Innenraum in ansehnlichen Zustand bringen wollen.
      Hoher Aufwand wird doch oft gescheut, verständlich bei Familie und Co.

      Viel Erfolg und Freude :)
      ""
      320i Limo Avusblau - 330Ci Cabrio Stahlblau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Strikeeagle ()

    • Wie immer fundiert und sehr praxisorientiert :m0007:

      Und das Gute daran - ich muss das Forum nicht mehr wechseln, sondern kann (darf) (werde!) dich jetzt hier löchern....

      Strikeeagle schrieb:

      Das Dash Away ist eine Allzweckreiniger mit UV Schutz ohne Pflegeanteile, der auf Kunststoffen, Teppichen, Polstern, allen Ledern und Kunstledern sowie Alcantara eingesetzt werden kann.

      Also würdest du für die Variante der Verbesserung durch kontinuierlichen Pflege bei Leder (hell-beige :whistling: ) das SCG Dash Away dem Sonax Profiline Lederreiniger vorziehen? Auf den Literpreis gerechnet, nehmen die sich nicht viel, das SCG ist aber universeller einsetzbar - daher die Bevorzugung?




      Strikeeagle schrieb:

      z.Zt. - aber auch der Koch Chemie äh Interior Cleaner??? Cockpit Refresher @M54B25 ist perfekt, wie ich aufm Stammtisch Ost lernen durfte
      Es gibt beides:
      1. Koch Chemie MultiInterior Cleaner - 750ml, sehr frischer Duft und gut verträglich für alle BMW Innenraumoberflächen (Cockpit, Einstieg, Mittelkonsole), löst Verschmutzungen gut und frischt auf
      2. Koch Chemie RefreshCockpitCare - 500ml, gaaanz leckerer zarter Kirschduft (?) und ich sage mal, das ist für mich das i-Tüpfelchen in einem sauberen Cockpit/Innenraum - es frischt gerade den oberen Teil des BMW Cockpit sehr schön auf lässt es aber matt erscheinen. Die Reinigungsleistung ist auch sehr gut aber eher für die Schönheits-Pflege zwischendurch :w0040: , da etwas teurer pro Liter.


      Bei Dir kam die Nummer 2) zur Anwendung, ich behaupte aber mal Nummer 1) hätte diese Leisten (!) auch so hinbekommen :m0037:


      Und wenn wir schon dabei sind - der Sonax Innenraumreiniger ist auch sehr gut - kommt beim Schwiegermobil und vorbeistreunenden Fahrzeugen zum Einsatz :D - der löst Verschmutzungen schon beim Aufsprühen, glänzt nicht und duftet angenehm zurückhaltend. Zudem ist das P/L-Verhältnis sehr gut, gibt es auch fast überall (Tanke, Baumarkt) zu kaufen.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen

    • M54B25 schrieb:

      Auf den Literpreis gerechnet, nehmen die sich nicht viel, das SCG ist aber universeller einsetzbar - daher die Bevorzugung?
      Ja, das Dash Away ist kein expliziter Lederreiniger, sondern eine Art Universalreiniger, aber schonend und kraftvoll zugleich inkl UV Schutz.
      Das Dash Away würde ich jedem ans Herz legen, der keine speziellen Mittel kaufen und hinstellen, sonder mit so wenig wie möglich, möglichst viel erreichen will. Ein Sonax Multistar, aber auch ein Sonax Interior cleaner fallen in eine ähnliche Kategorie. Ich weiß aber nur vom Multistar, das er kraftvoller ist und auf Leder aufgrund seiner Agressivität nur einmalig eingesetzt werden sollte, ggf sogar verdünnt. Wie universell einsetzbar die Koch Chemie Mittel sind, weiß ich nicht, weil ich es nie genutzt habe.

      Von der Schonug des Leders bei der Reinigung bis zur universellen Einsetzbarkeit auf Stoffen und Plastik ist das Dash Away schon sehr weit vorn.

      Allein schon deswegen nicht vergleichbar mit einem reinen Lederreiniger, der sicherlich im speziellen auch gerne mit Glycerin versetzt ist. Lexol Lederreiniger z.B. nutzt recht viel davon, was man an den Händen merkt. Recht positiv, weil das Entfetten stark gemindert wird !


      M54B25 schrieb:

      Und wenn wir schon dabei sind - der Sonax Innenraumreiniger ist auch sehr gut -
      Ich habe den Cockpitreiniger hier auch stehen, wollte ich auch mal gegentesten, denn Durch den Regen sind die Leisten wieder mit Spuren und Nasen übersät.
      Mein Kopf sagt mir, dass ich bei Sonax nur 3-5 große Kessel habe stehen sehen (ja, wirklich) und ich glaube aus wenigen sehr guten Basisstoffen, werden durch Mischverhältnisse und Gruchszusätze sehr viele verschieden beworbene Produkte hergestellt. Ein GFK und Caranvanreiniger macht nix anderes als ein APC wie der Sonax Multistar und ich denke, der reine Cockpitreiniger ist dem auch recht ähnlich, ggf verdünnt oder so.
      Das mag übertrieben gedacht sein, aber was sollte einen Auto Aussenreiniger vom Caravan und Bootreiniger unterscheiden? Beide müssen Verschmutzungen beseitigen und von der Sonne eingebrannte Sachen anlösen und nach dem Abwischen möglichst eine gleichmäßige optisch ansprechende Oberfläche ohne Schlieren hinterlassen. Egal ob Fahrzeuglack oder Bootslack.

      Den Multistar als Konzentrat liebe ich ja, aber der entfettet Hände in Sekunden und entfernt pur Edding von ner Tafel ... -> min Verdünnung ist 1:25 . Viel zu kraftvoll für Leder.
      320i Limo Avusblau - 330Ci Cabrio Stahlblau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.
    • @Strikeeagle wollte mich mal bedanken für die klasse Tipps zur Grundreinigung und Pflege.
      Habe heute begonnen mit der Grundreinigung, dazu habe ich mir den milden Reiniger von Colourlock geholt und habe mit der Sitzfläche begonnen, Wahnsinn was auf dieser Sitzfläche Dreck ist, leider musste ich feststellen das der milde Reiniger zu schwach ist.
      Habe gute 2 Stunden geschraubt, und habe immer noch hartnäckig Verschmutzungen Stellenweise, daher der Versuch mit dem starken Reiniger, hoffe das klappt.
      Werde bei Gelegenheit Bilder posten.


      Update:
      Ich kann sagen auf der Sitzfläche is eine Art Patina drauf, wahrscheinlich von den 100malen wo mein Vater irgendein Mittelchen zur Pflege darüber gepinselt hat, zusätzlich kommen Beschädigungen zum Vorschein nachdem die ganze Patina bzw Fett/Dreck runter ist.
      Habe mir zusätzlich noch eine Tönung und flüssig Leder + Pflege geordert, mal sehen ob ich die Sitze retten kann.

      Grüße

      Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xare74 ()

    • xare74 schrieb:

      @Strikeeagle wollte mich mal bedanken für die klasse Tipps zur Grundreinigung und Pflege.
      Danke fürs Feedback, das freut mich, wenn da jdm den Artikel als Ansporn nimmt.

      Dennoch der Hinweis, dass der Lederreiniger stark nur einmalig genommen werden sollte und keineswegs alles weg bekommt.
      Eine regelmäßige Wiederholung mit dem milden Reiniger halte ich da für sinnvoller. Wundermittel sind rar und von jetzt auf gleich geht auch in der Fahrzeugpflege nicht viel. ...außer beim Motorraum, aber das ist ein ganz anderes Kapitel.

      In meinem Post oben geht es aber hauptsächlich um Allzweckmittel, die nicht nur für die Lederpflege,aber auch dafür genommen werden können. Poste deine Ergebnisse ruhig im anderen Artikel Glattlederpflege, eine kleine Anleitung , der sich rein mit der Lederreinigung und -pflege beschäftigt hat. ;)

      M54B25 schrieb:

      Es gibt beides:

      Koch Chemie MultiInterior Cleaner - 750ml, sehr frischer Duft und gut verträglich für alle BMW Innenraumoberflächen (Cockpit, Einstieg, Mittelkonsole), löst Verschmutzungen gut und frischt auf

      Koch Chemie RefreshCockpitCare - 500ml, gaaanz leckerer zarter Kirschduft (?) und ich sage mal, das ist für mich das i-Tüpfelchen in einem sauberen Cockpit/Innenraum - es frischt gerade den oberen Teil des BMW Cockpit sehr schön auf lässt es aber matt erscheinen. Die Reinigungsleistung ist auch sehr gut aber eher für die Schönheits-Pflege zwischendurch , da etwas teurer pro Liter.


      Bei Dir kam die Nummer 2) zur Anwendung, ich behaupte aber mal Nummer 1) hätte diese Leisten (!) auch so hinbekommen
      Habe heute mal mit dem Sonax Cockpit Reiniger Matteffekt mal die leisten versucht. geht gerade so noch, aber muss satt aufgetragen und direkt ohne Antrocknen nachgewischt werden, sonst gibt es wieder Schlieren.
      Ich werde mir mal deine Nr.1 holen und schauen, was geht. Sonax gibt an, dass es nicht auf Displays verwendet werden sollte. Ein Indiz, dass es auf glänzenden Oberflächen zu Schlieren neigt ...

      PS: Nach nem Regenguss und etwas Tropfen bei ein und Aussteigen waren natürlich sofort wieder Spuren an den interieurleisten zu sehen. Bleibt wohl wirklich nur Precleaner und Flüssigwachs oder so. Hab kein Bock die alle 2 Wochen zu pflegen...
      320i Limo Avusblau - 330Ci Cabrio Stahlblau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.
    • Kann ein Admin meinen Beitrag bitte in den entsprechenden thread verschieben und diesen hier löschen, vielen Dank!

      Grüße

      Martin

    • ANZEIGE