Ladeluftsystem 330D undicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ladeluftsystem 330D undicht?

      Morgen zusammen,
      mein 330D (184PS) baut in letzter Zeit den Ladedruck nicht mehr richtig auf. Es hat sehr gemächlich begonnen. Der Druckverlust scheint immer gößer zu werden. Der Wagen zeiht meist bis ca. 1700 oder manchmal auch 2200. Es ist unterschiedlich. Danach scheint der Druck irgendwo zu entweichen. Es ist keine Leistung mehr vorhanden, der Motor rußt und bei der Luftmenge gibt es eine Ist/Soll Abweichung.

      Bisher kontrolliert: Alle Ladeluftschläuche mit Ladeluftkühler abgeschraubt und optisch kontrolliert. Soweit nichts zu erkennen. Schellen sind alle dicht (Gelenkbolzenschellen).
      Turbolader hat kein erhöhtes Spiel. Allerdings ist es um den Lade herum sehr ölig. Kann das davon kommen, dass er überdreht, da der Druck nicht erreicht wird?

      Wenn es nicht der Lader ist tippe ich auf die Ansaugbrücke. Diese könnte ich gegen eine andere Ansaugbrücke tauschen und schauen ob es dann besser wird.

      Habt ihr sonst noch Ideen oder andere Meinungen?

      Vielen Dank. Pi :love:

      ""
    • Wie schaut es denn mit dem soll/ist Ladedruck aus?
      Luftmenge zu niedrig oder hoch?
      Vielleicht AGR einfach zugesifft?

      Ich habe die Erfahrung gemacht, das bei einem richtigem Leck das Auto untenrum gar nichts zieht, obenrum aber auch nicht wirklich und über das gesamte Drehzahlband rußt sodass der Tag zur Nacht wird.

      Grüße
      Julian




      Fehlerspeicher auslesen /Codieren in/um Bremen und Düsseldorf.


      [IMG:https://images.spritmonitor.de/764362.png]
    • Unterdruckschläuche sind kein halbes Jahr. Agr ist aus.
      Genaue Logfahrt konnte ich noch nicht machen. Will ich aber diese Woche noch.
      Ich konnte den Ladedruck nur im Stand kurz testen. Da konnte ich schon eine Abweichung feststellen. Luftmenge habe ich mir garnicht angesehen.
      Ruß gibts erst ab ca. 2500 U/min.
      Auspuff kann auch nicht dicht sein. :whistling:
      Ein großes Loch wird es nicht sein. Wie sich das anfühlt kenne ich. Ich könnte mir abe einen kleinen Riss in der Ansaugbrücke vorstellen.

      Luftmassenmesser könnte ich heute auch tauschen und testen.
      Danke schonmal :thumbsup:

    • Das Unterdrucksystem würde ich mal mit ner Unterdruckpumpe prüfen und auch die Druckwndler.
      Kann sein das ein Nippel oder der Speicher was hat/undicht ist

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • Mal ein kleines Update: Unterdrucksystem ist dicht, VTG Verstellung bewegt sich leichtgängig, VTG Verstellung arbeitet auch (fährt ein und bei Drehzahl wieder aus), Ansaugbrücke getauscht (ohne Unterschied), Logfahrt noch ausstehend. Fehlerspeicher immer noch leer.
      Im Stand habe ich die IST/SOLL Werte verglichen. Luftmasse deutlich erhöht. Faktor 1,5 und Ladedruck wird nicht erreicht. Da fehlen irgendwann 200-300 mbar. Wie es sich ind er Faht verhält kann ich erst Freitag testen.
      Wenn die Luftmasse hoch ist und der Ladedruck niedrieg, funktioniert der Turbolader aber es kommt kein Druck in der Ansaugbrücke an oder?
      Ich könnte noch versuchen meinen Ansaugtrackt abzudrücken, ob nicht doch etwas undicht wird :huh:

    • So ein Leck erkennt man eigentlich am Öl das an der Leckstelle austritt und sich dann langsam mit Dreck vermischt, bei größeren Lecks ist´s dann auch zu hören.


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Dann ist alles dicht. Ich habe es mir ja schon sehr genau angesehen.
      Ich befürchte es ist der Turbolader. Bei dem ist alles voll mit Öl und mein Motoröl sinkt auch. Die Welle habe ich kontrolliert. Spiel ist eigentlich I.O. und kratzen tut es auch nicht. Vielleicht baue ich ihn nächste Woche Mal aus und sehe ihn mir genauer an.
      Vielen Dank. :)

    • Pi2 schrieb:

      1700 oder manchmal auch 2200.
      Und genau da wäre es mal interessant wie die soll/ist Werte vom Ladedruck aussehen. Wenn es in dem Bereicht ist, ist es oft ein Unterdruckprolem.
      Hast du das gesamte System überprüft und hat es den Unterdruck ein paar Minuten bei ca. 600-650 mbar gehalten.
      Das Frischluftrohr und vor allem die Dichtung Nr.7 sitzen richtig drauf?

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • Pi2 schrieb:

      Unterdrucksystem ist in Ordnung.
      Um auch alles auszuschließen, gehe ich mal davon aus das du am Verteilerrohr eine Leitung gelegt hast, um erstmal das gesamte System zu prüfen und der Unterdruck wurde ein paar Min gehalten.
      Nehm mal deine Pumpe und geh direkt an die Unterdruckdose von der VTG, die müsste sich dann bei 500-550 mbar bewegen und auch den Druck halten ( wenn nicht schon gemacht ).
      Ladedrucksensor hast du schon gereinigt.

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • Ich habe die beiden Leitungen vom Druckwandler des Laders abgemacht und geprüft. Halten beide.
      Ich habe allerdings nicht darauf geachtet, ob die VTG Steuerung dabei arbeitet. Die Idee ist super.

      Rücklaufleitung könnte ich ja mal prüfen. Klingt logisch. Der Lader ist aber noch nicht allzu lang drin. Auf Warm und Kaltfahren achte ich auch sehr. Kontrollieren werde ich es dennoch.

      Sollte alles nichts bringen werde ich den Lader mal ausbauen. Musste ich schon öfters und kann es relativ zügig mittlerweile. Einen Ersatzlader hätte ich zur Not auch da. :D

      Danke euch! :)

    • Pi2 schrieb:

      Ich habe die beiden Leitungen vom Druckwandler des Laders abgemacht und geprüft
      Hast du auch oben am Verteiler den Unterdruck geprüft.
      Mach dann mal ne Testfahrt und schau dir die Werte an, wenn der Ladedruck vor allem zwischen ca.1700- 2200 U/min abweicht, vermute ich weiterhin ( ich weiß, ist neu ) das Unterdrucksystem/Druckwandler.
      Natürlich nicht gleich von unten raus Vollgas geben und durchziehen :)

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • ANZEIGE