EH Verdeck Leitung Nr 23 undicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • niemand schrieb:

      Wenn du aber davon ausgehst das es gar nicht ewig halten soll ist das wieder normal
      Ja, genau deshalb ist es ja eine Unverschämtheit. Nicht vergessen, BMW will ~2500€ für den Austausch der Leitung haben!

      So, ich habe nun eine gute und eine schlechte Nachricht.
      Die Gute: Die Leitung ist draußen.
      Die Schlechte: Ich musste sie an einer Seite kappen da ich sonst nicht durch das oben genannte Hauptsäulenformteil gekommen wäre. Da passt das Fitting nicht durch.

      Ich habe nun also 3 Optionen.

      1. Leitung wieder durchfädeln und Repair Kit verwenden. Ich glaube das lasse ich bei der alten Leitung lieber.
      2. Neue fertige Leitung auf dem selben Weg verlegen aber statt durch das Hauptsäulenformteil zu gehen, lege ich es drumherum. Sollte problemlos gehen.
      3. Neue fertige Leitung auf einem anderen Weg verlegen. Diese Option will ich noch genauer ausloten. So wie ich das bisher sehe, könnte man die Leitung auch problemlos durch den Verdeckklappenkasten legen. Damit wäre die mechanische Belastung auf beiden Seiten komplett weg. Eventuell ersetze ich dann auch gleich die Leitung 24. Mal sehn.
      ""
    • Kurze Frage an einen Hydraulikprofi.
      Das System erkennt ja anhand des Positionsgebers in welcher Stellung sich das Dach befindet. Wäre es daher unproblematisch einen kürzeren Schlauch zu verbauen oder kommt das Hydrauliksystem damit nicht klar?

      Update:
      Der Plan wäre Option 3. Daher müsste ich nur wissen wie sich das Hydrauliksystem verhält wenn ich den aktuellen Schlauch mit Innendurchmesser 2mm und Länge 2500mm durch einen kürzeren Schlauch (so um die 1200mm) ersetze, welcher das gleich Volumen fassen kann. Also mit einem ungefähren Innendurchmesser von 3mm. Da die Fittings am Ende ja gleich viel Flüssigkeit wie vorher durchlassen und der anliegende Druck sich nicht ändert, sollte das doch klappen, oder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von delirium ()

    • Neu

      Aus meiner Sicht hat es mit der Verdeckposition nur bedingt zu tun.

      Es wird die Zeit zum Öffnen und Schließen im Steuergerät überwacht so weit ich weiß, um bei einem Fehler an der Hydraulik durch Druck-/Ölverlust diesen zu erkennen. Ein kürzerer Schlauch mit ansonsten gleichen Parametern sollte sich eigentlich nicht zeitlich darauf auswirken.

      Zumal die Überwachung auch Toleranzen haben wird, wenn z.B. mit leerer Batterie das Verdeck betätigt wird.

      Ein Hydraulikprofi bin ich an dieser Stelle aber gewiss nicht.

      Dein System wird dann, wenn auch nur minimal, weniger Hydrauliköl benötigen...andersherum wäre es eher ein Problem. So weit ich mich erinnere wird dies im eingeklappten Zustand gemessen. Nur so als Hinweis. Ob und wie ein Entlüften nötig ist weiß ich leider nicht.

    • Neu

      Den größeren Innendurchmesser würde ich nehmen, damit die Füllstandsanzeige der Pumpe weiterhin korrekt ist.
      Eventuell ersetze ich ja auch gleich Nr. 24. Dann würden, sofern ich mich nicht verrechnet habe, ~8ml weniger benötigt und die Füllstandsanzeige würde nicht mehr passen.


      ID (mm)Länge (mm)Volumen (ml)
      Original225007,85
      Neu 1211003,46
      Neu 2311007,78



      Den genauen ID für den neuen Schlauch kann ich natürlich erst bestimmen, wenn ich die genaue Länge ausgemessen habe.
      Kann auch sein, dass es eine Länge wird, mit welcher ich es nicht komplett ausgleichen kann, aber 1-2ml sind denke ich zu vernachlässigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von delirium ()

    • Neu

      Warum weist mich denn niemand auf meinen Denkfehler mit der Füllstandsanzeige hin :D
      Naja, egal. Der Schlauch ist bereits gefertigt und wird heute Abend verbaut. Durch meinen Denkfehler ist er jetzt etwas länger geworden als ich ihn ursprünglich wollte. Aber damit kann ich erstmal leben. Sobald Schlauch Nr. 24 auch das zeitliche segnet, werde ich Nr. 23 etwas kurzen.

    • Neu

      Welchen Denkfehler meinst Du?

      Der Füllstand wird ja nicht überwacht und solange Du weniger brauchst als vorher ist auch alles gut. Würdest Du aber ne Pipeline dort einbauen und bis Mitte auffüllen, mal angenommen es würde vom Druck her gehen, dann würde der Füllstand zu weit sinken und die Funktion der Pumpe beeinträchtigen.

      Achso....wäre super wenn Du an ein paar Bilder denken könntest, interessant vor allem wo Du den Schlauch bekommen/fertigen lassen hast.

      Wie ziehst du den Schlauch eigentlich ein bei eingebautem Verdeck? Gibt dort ja kein Leerrohr oder ähnliches...

    • ANZEIGE